Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Star Wars: Episode II: Angriff der Klonkrieger"

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von human8 Beitrag anzeigen
    Wenn ich mal schätzen müsste, würde ich sagen, dass der Film 85% aus CGI besteht. Und genau das bricht dem Film auch das Genick.
    Um die Macher von Episode VII zu zitieren: "We are shooting in a dessert. In a REAL dessert."

    Aber es stimmt schon. Gerade das letzte Viertel überwiegt klar zu viel CGI (sogar die Sturm- äh Klontruppen ). Dazu kommt, dass vieles, wie die komischen Tiere auf Naboo, das Wasser auf Kamino oder Dexx einfach nur Schei**e aussieht.

    85 % CGI stimmt aber sicher nicht, da es auf Naboo und Tattooine eben doch recht viele reale Aufnahmen gibt. Selbst bei Geonosis wurde recht viel (etwa die Arena) mit Modellen gearbeitet. Hier sieht man einige der Practical Effects auch aus Episode II: http://boards.theforce.net/threads/p...-etc.50017310/.

    Kommentar


    • Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
      Aber es stimmt schon. Gerade das letzte Viertel überwiegt klar zu viel CGI (sogar die Sturm- äh Klontruppen ). Dazu kommt, dass vieles, wie die komischen Tiere auf Naboo, das Wasser auf Kamino oder Dexx einfach nur Schei**e aussieht.
      George Lucas ist bzw. war zu der Zeit sehr technikverliebt und hat daher in Episode I und noch mehr in Episode II CGI Effekte aufgefahren, wo es nur geht. Damals war das ja sogar in gewissem Maß beeindruckend, aber leider verkamen damit viele der Effekte zum reinem Selbstzweck. Zum Beispiel der erwähnte Dexx im beinahe kompletten CGI Diner. Da hätte man ohne Probleme einen echten Schauspieler mit guter Maske reinsetzen können und es wäre wesentlich natürlicher rübergekommen. Die Computereffekte haben sich doch deutlich weiterentwickelt seit 2002 und heute sieht das in dieser Szene nur noch extrem künstlich aus.

      Gleiches gilt für die Klontruppen. Warum die unbedingt CGI sein müssen weis ich bis heute nicht. Es wäre doch wesentlich natürlicher gewesen, da ein paar echte Schauspieler in die Rüstungen zu stecken.

      Das Problem ist halt, dass so der Großteil der Effekte nur für reine Show-Werte gezündet werden und den Plot nicht unterstützen. Weniger wäre definitiv mehr gewesen. Für mich war ja damals der Augenöffner die Szene in der Roboterfabrik gewesen, wo Christiansen und Portman wirklich nur im Studio über ein paar Greenscreen Blöcke gehüpft sind und dann diese überbordende Fabrik draus wurde. Damals sicher beeindruckend, aus heutiger Sicht aber einfach zu viel CGI und eigentlich sogar eine eher dröge Szene.

      Kommentar


      • Also der Große GCI Einsatz ist mancherorts unnötig wie anderen Orts nötig. Über die Qualität kann man streiten, aber wenn man bedenkt wie alt die 3 PT Teile schon wieder sind, kein WUnder das manch Computerspiel heute mehr Grafik bringt ^^
        You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
        Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

        Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
        >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

        Kommentar


        • Ich habe mir Ep2 nun erstmal im englischen Original angesehen und fand die Version weit besser als die synchronisierte, irgendwie "erwachsener". Wobei ich die Original Trilogie andererseits lieber synchronisiert schaue, naja, Geschmacksache eben.
          Über die Schwächen wurde hier schon genug geschrieben und die sind auch mMn nicht wegzudiskutieren, darum bleibe ich beim Positiven. Insbesondere die Szenen auf Camino und die anschliesende Verfolgungsjagd nach Geonosis finde ich äusserst gelungen, da kommt für mich richtiges Star Wars Feeling auf. Generell werden die Episoden 1-3 mit der Zeit immer mehr an Bedeutung gewinnen, einerseits da die Original Trilogie bei der Jugend einfach irgendwann als "zu alt" wirkt, anderseits weil sie besser ist als ihr Ruf.

          So jetzt doch noch was negatives, ich finde den Titel "Angriff der Klonkrieger" irreführend, da der Angriff ja erst in Ep3 startet.
          "Unveräußerliche... Menschenrechte … Schon allein das Wort ist rassistisch!"
          Azetbur

          Kommentar


          • Zitat von textor Beitrag anzeigen
            So jetzt doch noch was negatives, ich finde den Titel "Angriff der Klonkrieger" irreführend, da der Angriff ja erst in Ep3 startet.
            Und was machen die bei der Schlacht auf Geonosis? Dumm rumstehen?
            Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

            Für alle, die Mathe mögen

            Kommentar


            • Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen

              Und was machen die bei der Schlacht auf Geonosis? Dumm rumstehen?
              Den "Angriff der Klonkrieger" verbinde ich persönlich mit der "Order 66".
              "Unveräußerliche... Menschenrechte … Schon allein das Wort ist rassistisch!"
              Azetbur

              Kommentar


              • Zitat von textor Beitrag anzeigen
                Den "Angriff der Klonkrieger" verbinde ich persönlich mit der "Order 66".
                Hmm, okay, kann man so machen. Ist halt die eigene Entscheidung, ob man selbst eine Interpretation liefert, die der Film nicht hergibt, und dann dafür den Titel irreführend hält, oder ob man die eigene Interpretation nicht lieber an das tatsächliche Material anpassen möchte.
                Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                Für alle, die Mathe mögen

                Kommentar


                • Wobei ich mich erinnere, dass viele Medien beim Kinostart von Episode II berichteten, die Jedi würden GEGEN Klone kämpfen. Sprich der Titel ist schon etwas irreführend (wenn auch nicht explizit falsch).

                  Kommentar


                  • Da ich gerade wegen der Netflix-verfügbarkeit Ep.I und II gesehen habe: Meister Yoda sagt am Ende von Ep.II im deutschen "Begonnen, der Angriff der Klonkrieger hat" - Was zwar eine verbogene Übersetzung aus dem O-Ton ist, aber mit dem Titel übereinstimmt.
                    The cake is a lie. Always.

                    Kommentar


                    • Was soll ich dazu sagen ?

                      Eine Menge Kritikpunkte sind schon genannt worden.

                      Nicht so schlimm wie Episode 1, aber trotzdem grauenhaft.
                      Eine reine Techdemo, schön zu anschauen, aber fast nichts dahinter.

                      George Lucas braucht Leute um sich, die ihn im Zaun halten.
                      Die Original Trilogie ist deutlich besser, wenngleich Episode 6 schon abfällt.

                      The Clone Wars sind nur kurz in the New Hope erwähnt worden.
                      Es haben halt die meisten vermutet, die Jedi hätten gegen die Klone gekämpft.

                      Separatist War wäre als Name passender gewesen.
                      Oder Galactic Republic - Confederacy Conflict.

                      Kommentar


                      • Zitat von textor Beitrag anzeigen
                        Ich habe mir Ep2 nun erstmal im englischen Original angesehen und fand die Version weit besser als die synchronisierte, irgendwie "erwachsener". Wobei ich die Original Trilogie andererseits lieber synchronisiert schaue, naja, Geschmacksache eben.
                        Das hab ich auch noch vor, hab bisher nur Ep7 und R1 im O-Ton gesehen. Da ging's mir ähnlich. Ep7 war im O-Ton bedeutend besser (Reys britischer Akzent klingt sehr angenehm, Adam Driver klingt nicht so pupertär und im Deutschen ist General Hux' Syncro dummerweise die von 4 Sitcom Darstellern, dass kann ich grade bei der Hassrede auf Starkiller Base nicht ausblenden.) R1 in English war ne Anstrengung wegen dem Dreckigem English der Nicht-Muttersprachler

                        Über die Schwächen wurde hier schon genug geschrieben und die sind auch mMn nicht wegzudiskutieren, darum bleibe ich beim Positiven. Insbesondere die Szenen auf Camino und die anschliesende Verfolgungsjagd nach Geonosis finde ich äusserst gelungen, da kommt für mich richtiges Star Wars Feeling auf. Generell werden die Episoden 1-3 mit der Zeit immer mehr an Bedeutung gewinnen, einerseits da die Original Trilogie bei der Jugend einfach irgendwann als "zu alt" wirkt, anderseits weil sie besser ist als ihr Ruf.
                        Das ist jetzt schon der Fall, wir sind 28 und meine Frau kann sich kaum mit der OT anfreunden.

                        [/QUOTE]So jetzt doch noch was negatives, ich finde den Titel "Angriff der Klonkrieger" irreführend, da der Angriff ja erst in Ep3 startet.[/QUOTE]

                        Ab dem ersten mal gucken hab ich das nie hinterfragt, im Prinzip hat ja der "Angriff der Klonkrieger" eine Bedeutung für die ganze PT, den ohne das Eingreifen der Klonarmee wäre die Republik am Arsch gewesen. Außer Yoda war ja fast der ganze Jedirat in der Arena und damit auch große Führer der kommenden Schlachten.

                        Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                        Wobei ich mich erinnere, dass viele Medien beim Kinostart von Episode II berichteten, die Jedi würden GEGEN Klone kämpfen. Sprich der Titel ist schon etwas irreführend (wenn auch nicht explizit falsch).
                        Das ist schon enorm irreführend. Aber im Prinzip war mit der Handlung von Ep1 u doch absehbar, dass und dem weiteren auftauchen von Handelsgilde und Co das der Massen-Feind die Droiden bleiben. Zugegeben, "Klonkriege" hätte vllt drauf schließen lassen können, dass auf beiden Seiten Klone kämpften. Aber schon reale Kriege sind ja teilweise Verwirrend "30 jähriger Krieg". Zudem war die Republik und das daraus resultierende Imperium die Sieger Partei und Kampfdroiden wurden verboten. Damit war für die meisten Bürger des Imperiums ja die Klone das vertraute Element.

                        Zitat von Alius Beitrag anzeigen
                        The Clone Wars sind nur kurz in the New Hope erwähnt worden.
                        Es haben halt die meisten vermutet, die Jedi hätten gegen die Klone gekämpft.

                        Separatist War wäre als Name passender gewesen.
                        Oder Galactic Republic - Confederacy Conflict.
                        Es stellt sich die Frage, in wie fern sich Seperatisten und Rebellenallianz überhaupt unterscheiden. Hätte ja auch ein "Republikanischer Bürgerkrieg" sein können. Oder weil der Sieg ja dann mit der Gründung des Imperiums endete "Imperialer Einigungskrieg"
                        You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                        Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                        Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                        >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                        Kommentar


                        • Posting in Episode 1 transferiert.
                          Zuletzt geändert von textor; 03.12.2017, 04:35.
                          "Unveräußerliche... Menschenrechte … Schon allein das Wort ist rassistisch!"
                          Azetbur

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X