Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fragen zu Episode V

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fragen zu Episode V

    Also bei Episode V (Das Imperium schlägt zurück) gibt's so einige Sachen, die mir irgendwie ned so in den Sinn wollen:

    Am Anfang bei der Schlacht. Die binden dem Kampfläufer die Füße zusammen, er kracht um. Dann laufen ein paar Soldaten nach vorne, was bitte bringt das?
    Dann feuert einer der Flyer in den Hals des AT-AT und er geht hoch, was mich zu dem Schluss bringt, dass diese Einheit da ne Schwachstelle hat. Wieso fliegen die dann nicht gleich von oben an und schießen die über den Haufen? Da könnten sie sich das umwefen sparen.

    Und die Executor scheint ja Speed-Massig einiges drauf zu haben. Immerhin kann sie am Ende fast mit dem Millenium Falcon mithalten.

    A propos Ende: Da fliegen die vom Planeten weg, dann deutet Leia nach rechts, wo der SSD rumgurkt, worauf hin Lando genau in die Richtung abdreht, gerade wegs auf die Executor zu. Wieso eigentlich, ich wäre weiter nach links geflogen, am Heck des Schiffes vorbei...
    "The only thing we have to fear is fear itself!"

  • #2
    Zitat von SF-Junky
    Am Anfang bei der Schlacht. Die binden dem Kampfläufer die Füße zusammen, er kracht um. Dann laufen ein paar Soldaten nach vorne, was bitte bringt das?
    Dann feuert einer der Flyer in den Hals des AT-AT und er geht hoch, was mich zu dem Schluss bringt, dass diese Einheit da ne Schwachstelle hat. Wieso fliegen die dann nicht gleich von oben an und schießen die über den Haufen? Da könnten sie sich das umwefen sparen.
    Vielleicht wollten sie sich sichergehen das die At-At´s auch wirklich gestoppt werden. Das mit den Seilen ist zwar aufwändiger aber auch sehr effektiv.

    Und vielleicht kommen auch gar nicht alle Snowspeeder wegen dem Kreuzfeuer so hoch.

    Und die Executor scheint ja Speed-Massig einiges drauf zu haben. Immerhin kann sie am Ende fast mit dem Millenium Falcon mithalten.
    Meinst du das am Meteoritengürtel?

    Im Hyperraum ist die Executor auch nicht viel langsamer denke ich. Auf jeden Fall hat der Falke einen Vorsprung. Erst später als sie im Spaceslug sind wird der Meteorit von Tie Bombern angegriffen.

    A propos Ende: Da fliegen die vom Planeten weg, dann deutet Leia nach rechts, wo der SSD rumgurkt, worauf hin Lando genau in die Richtung abdreht, gerade wegs auf die Executor zu. Wieso eigentlich, ich wäre weiter nach links geflogen, am Heck des Schiffes vorbei...
    Da kann ich mich gar nichr dran erinnern. Wieso(und wo) fliegt Leia mit Lando weg?

    Kommentar


    • #3
      @Sky
      Naja der Falc fliegt direkt auf einen Punkt zu wo sich die Flugbahn der Executor und der des Falcen kreuzen anstatt in eine andere Richtung abzudrehen.

      @topic
      Was mich auch wundert. Warum geriet der Falke nicht in den Traktorstrahl der Executor. Ich meine die waren doch mehr als nahe genug. Ein imperialer Offizier sagt sogar noch, dass sie gleich in Reichweite sein werden. Aber geschen tut nichts. Man wartet und wartet, bis der Falke entlich in den Hyperraum springt. Diese Szene fand ich immer absolut besch.....
      "Inter Arma Enim Silent Leges"

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Skymarshall
        Vielleicht wollten sie sich sichergehen das die At-At´s auch wirklich gestoppt werden. Das mit den Seilen ist zwar aufwändiger aber auch sehr effektiv.

        Und vielleicht kommen auch gar nicht alle Snowspeeder wegen dem Kreuzfeuer so hoch.
        Die Erkläreung halte ich für etwas an den Haaren herbeigezogen. Ich meine, der AT-AT ist explodiert, als er nen Treffer in den Hals gekam, ich denke, dass das ein bischen effektiver ist, als die Teile nur um zu schmeißen.


        Meinst du das am Meteoritengürtel?

        Im Hyperraum ist die Executor auch nicht viel langsamer denke ich. Auf jeden Fall hat der Falke einen Vorsprung. Erst später als sie im Spaceslug sind wird der Meteorit von Tie Bombern angegriffen.



        Da kann ich mich gar nichr dran erinnern. Wieso(und wo) fliegt Leia mit Lando weg?
        Nö, ich meine am Ende, als sie von Bespin fliehen. Da kann die Exi im Normalraum fast mit dem Falcon mithalten.
        "The only thing we have to fear is fear itself!"

        Kommentar


        • #5
          Zitat von SF-Junky
          Also bei Episode V (Das Imperium schlägt zurück) gibt's so einige Sachen, die mir irgendwie ned so in den Sinn wollen:

          Am Anfang bei der Schlacht. Die binden dem Kampfläufer die Füße zusammen, er kracht um. Dann laufen ein paar Soldaten nach vorne, was bitte bringt das?
          Keine Ahnung. Den Soldaten sicher nur den Tod... ob sie sich wirklich was davon versprochen haben, da hinzurennen weiss ich absolut nicht. Da haben sie aber die paar großen Freunde des ersten AT AT übersehen

          Dann feuert einer der Flyer in den Hals des AT-AT und er geht hoch, was mich zu dem Schluss bringt, dass diese Einheit da ne Schwachstelle hat. Wieso fliegen die dann nicht gleich von oben an und schießen die über den Haufen? Da könnten sie sich das umwefen sparen.
          Sie HABEN vorher versucht, die Stelle zu treffen und sind gescheitert. Erst durch die "Schnauzenlage" wurde der Schwachpunkt besser zu treffen. Oder durch den Aufprall auf dem Boden. Aber geballert haben sie am Anfang definitiv.

          Und die Executor scheint ja Speed-Massig einiges drauf zu haben. Immerhin kann sie am Ende fast mit dem Millenium Falcon mithalten.
          Das täuscht. Alles ne Sache der richtigen Kurse/Vektoren.

          A propos Ende: Da fliegen die vom Planeten weg, dann deutet Leia nach rechts, wo der SSD rumgurkt, worauf hin Lando genau in die Richtung abdreht, gerade wegs auf die Executor zu. Wieso eigentlich, ich wäre weiter nach links geflogen, am Heck des Schiffes vorbei...
          Ich kann mich da jetzt auch nicht genau dran erinnern, aber eventuell vergisst du die 5-6 Begleitschiffe, die der Exekutor überall hin folgen Dicht am dicksten (und manövrierschwächsten) der Pötter vorbei könnte der sicherste Weg sein, weil überall sonst die wendigeren einfachen Sternzerstörer rumkurvten?
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


          • #6
            Zitat von SF-Junky
            Die Erkläreung halte ich für etwas an den Haaren herbeigezogen. Ich meine, der AT-AT ist explodiert, als er nen Treffer in den Hals gekam, ich denke, dass das ein bischen effektiver ist, als die Teile nur um zu schmeißen.
            Ich habe mir das vorhin nochmal angeguckt. Der At-At ist erst explodiert nachdem er zufällig einen Treffer in den Hals bekommen hat und schon am Boden lag. Vielleicht wußten die das vorher nicht weil sie direkt auf den Kopf geschossen haben und nichts passierte. Da hat Luke noch gesagt "Der Kopf ist zu stark gepanzert, benutzt die Harpunen und Seile".

            Außerdem war das Kreuzfeuer auch nicht ohne. Die At-At´s haben einige Snowspeeder vom Himmel geholt.


            Nö, ich meine am Ende, als sie von Bespin fliehen. Da kann die Exi im Normalraum fast mit dem Falcon mithalten.
            Ich würde sagen das die von den Tie-Fightern dahingetrieben wurden. Außerdem das was Sternengucker gesagt hat. Es waren noch andere Sternenzerstörer da.

            Im Normalraum ist der Falke außerdem nicht schneller als andere Schiffe.

            Kommentar


            • #7
              Die AT-AT haben ihre Schwachstelle am Hals. Als der AT-AT zu Boden geht liegt der Hals relativ frei. Vorallem aufgrund der Persepektive. Durch den breiten Kopf ist der Hals von vorne gesehen realtiv gut geschützt. Mit einem Snowspeeder der sich realtiv schnell bewegt auf ein derart kleines Objekt zu schiessen ist ein Kunst. Nicht ohne Grund sagt Wedge im Breefingroom auf Yavin 4 das ein 2m grosses Ziel nicht zu treffen wäre.

              Die Rebellen Soldaten laufen auf den AT-AT zu weil der Snowtrooper an Bord hat. Nicht alle sterben weil der AT-AT aufs Maul fliegt. Ausserdem hat der AT-AT benötigte Ausrüstung geladen. Die Bodentruppen der Allianz die sich nicht retten können müssen auf dem Eiswürfel noch ne zeitlang ausharren. So bietet der AT-AT einiges an Waffen, Lebensmitteln usw. die von den überlebenden Rebellen natürlich geborgen werden.

              cu, Spaceball

              Kommentar


              • #8
                Außerdem erfolgen die Schüsse ja von vorne oben, also aus dem Bereich, der vorher durch die Geschütze gedeckt wird. Erst, als diese außer Gefecht sind, kann man ohne Gefahr drauf schießen.
                Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                Klickt für Bananen!
                Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Spaceball
                  Die Rebellen Soldaten laufen auf den AT-AT zu weil der Snowtrooper an Bord hat. Nicht alle sterben weil der AT-AT aufs Maul fliegt. Ausserdem hat der AT-AT benötigte Ausrüstung geladen. Die Bodentruppen der Allianz die sich nicht retten können müssen auf dem Eiswürfel noch ne zeitlang ausharren. So bietet der AT-AT einiges an Waffen, Lebensmitteln usw. die von den überlebenden Rebellen natürlich geborgen werden.
                  Stimmt, so gesehen macht das eine Menge SInn.
                  Ist aber nicht die Gefahr durch die parallel anrückenden Imperialen zu dem Zeitpunkt noch wesentlich zu groß? Was nützen einem Rebellen Vorräte wenn er dafür in nem komfortablen ISD Knastzimmerchen landet? oder auf Eis gelegt wird für die nächsten 1000 Jahre .... oder den nächsten Wampa der vorbeikommt...
                  »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich denke die Imperialen sind nach der Zerstörung der Anlage sofort wieder abgezischt und haben die Rebellen einfach auf dem Eisklumpen zurückgelassen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Naja da sag ich mal ne, ich beruf mich auf eine Mission von XWing Alliance, wo alle Rebellenüberlebenden der Echobasis von den Imperialen gefangen gesetzt wurden und später von den Rebellen wieder befreit wurden. Nya und ich würde eher wad zu Fressen suchen und mich nen paar Wochen im Eis verkrauchen als nur einen Tach in Imperialer Gefangenschaft. Das Imperium ist wahrlich berüchtigt dafür das es seine Gefangenen *gut* behandelt... uahh ne danke

                      Kommentar


                      • #12
                        Jo die Imps haben alles was läuft gefangen genommen und sind danach abgehaun
                        Nur weil die Klugen immer nachgeben regieren die Dummen die Welt

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Florian Latzke
                          Ich denke die Imperialen sind nach der Zerstörung der Anlage sofort wieder abgezischt und haben die Rebellen einfach auf dem Eisklumpen zurückgelassen.
                          Schon allein deshalb nicht glaubhaft, weil man aus zerstörten, bzw halbzerstörten gegnerischen Einrichtungen immer noch wertvolle Geheiminformationen gewinnen kann, Informationen über das Material das dem Feind zur Verfügung steht usw. Und man hat nach der Offensive ja alle Zeit der Welt, wenn man nur ein einziges Schiff der Schwadron da lässt sind das schon tausende Sturmtruppen plus Jägerschirm und reichlich "Läufer"-Unterstützung... die kann man zur Not ganz Hoth nach Resten der Garnison und Überlebenden Rebellen untersuchen lassen, weil auch Gefangene wertvolle Informationsqeullen sind. Und u.U. Druckmittel gegen ihre Kameraden, Lockmittel für Fallen (siehe die Computerspielmission die wäre "in echt" eher zum Scheitern verurteilt gewesen bei einem derart überlegenen Imperium.... usw.
                          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Nu ja es kommt drauf an auf welcher stufe man spielt aber es is trotzdem etwas unrealistisch auch wenn man nen geheimen informanten hat der einen ne günstige stelle mitteilt
                            ...Und den Planeten und der Sonne gebot Er sodann, Ihre eigenen bahnen zu ziehen durchs All fortan. Erhöre uns, wenn wir erbitten deine Gnade Für all jene, die beschreiten des Weltraums Pfade.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von SF-Junky
                              Also bei Episode V (Das Imperium schlägt zurück) gibt's so einige Sachen, die mir irgendwie ned so in den Sinn wollen:

                              Am Anfang bei der Schlacht. Die binden dem Kampfläufer die Füße zusammen, er kracht um. Dann feuert einer der Flyer in den Hals des AT-AT und er geht hoch, was mich zu dem Schluss bringt, dass diese Einheit da ne Schwachstelle hat. Wieso fliegen die dann nicht gleich von oben an und schießen die über den Haufen? Da könnten sie sich das umwefen sparen.
                              Ich hatte mir immer vorgestellt, dass "die Panzerung" des ATATs durch den Sturz beschädigt worden wäre. Ich bezweifle eh, dass die ganzen Flug-, Fahr- und Laufzeuge in StarWars allein durch das "Baumaterial" den enormen Belastungen standhalten. Daher stelle ich mir vor, dass sie zusätzlich durch Energiefelder geschützt sind. So ähnlich, wie die StarTrek'schen "Schutzschilde" (bei denen ich als Kind auch immer dachte, das wäre etwas aus Metall). Also ist bei dem gestürzten ATAT die Energiepanzerung ausgefallen. Wäre dann ja sehr logisch, dass die Schüsse nun endlich wirken!

                              Zitat von SF-Junky
                              Die binden dem Kampfläufer die Füße zusammen, er kracht um. Dann laufen ein paar Soldaten nach vorne, was bitte bringt das?
                              Ich denke auch, dass die Soldaten sich um die Besatzung und das Equipment des ATATs kümmern wollen. Oder sie versuchen eine besseren Angriffspostion für die restlichen Angreifer einzunehmen. Vielleicht war auch ihr Fluchtweg abgeschnitten, weil dieser ATAT sie bis in den letzten Schützengraben zurück gedrängt hat. Auf jeden Fall finde ich es logisch, dass sie sich nun aus der Deckung herausbewegen.
                              Zuletzt geändert von Bondurkan; 25.09.2005, 17:26.
                              Sie werrden einige Jahrre nichts mehrr von uns hörren - danach aber können wirr vielleicht Frreunde werrden ...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X