Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Episode V: Das Imperium schlägt zurück (Diskussion)

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Episode V: Das Imperium schlägt zurück (Diskussion)

    Mein absoluter Lieblingsteil von „Krieg der Sterne“. Einer der wenigen Filme die ich als PERFEKT bezeichnen würde.

    Eigentlich wusste ich nach der ANH-Enttäuschung gar nicht, ob ich mir den zweiten (fünften) Teil noch ansehen will. Aber zum Glück gab ich Star Wars noch eine zweite Chance:

    Der Film beginnt eigentlich schon ganz ansehlich. Tolle Landschaftbilder, viel Spannung (auch ohne Action – was hab ich mich damals vor dem Eismonster gegruselt), nette Luke/Han/Leia-Momente und auch Obi-Wan ist so rätselhaft wie eh und je („Begib dich zum Dagobah-System“). Eigentlich alles was ich an „Krieg der Sterne“ schon so geliebt habe dabei.
    Dann beginnt die große Schlacht – wow. Was George Lucas und sein Team damals für Effekte zusammengebastelt haben, einfach nur genial. Super Atmosphäre, Wahnsinns-Bilder, tolle Musik-Untermalung. Stimmt eigentlich alles.

    Mit der Flucht von Hoth beginnt schließlich sich die ganze Epik und Tragik der Geschichte zu entfalten. Endlich tut sich in der Han/Leia-Beziehung etwas (der „Schurken“-Dialog ist einfach nur herrlich), viele tolle 3PO-Momente und noch dazu die irre Asteroiden-Verfolgungsjagt. DAS ist Popcorn-Kino vom Feinsten und die richtige Kombination aus Action, Dialogen und Story.
    Trotzdem aber ist es wohl die Luke-Geschichte, welche einem nachhaltig im Gedächtnis bleibt. Auf Dagobah findet „Star Wars“ endlich wieder zu seiner märchenartigen Atmosphäre aus dem Beginn des ersten Teils zurück. Mit Yoda wird wohl DER Kult-Charakter schlechthin eingeführt (warum musste man ihn in der PT nur computeranimieren und noch dazu zum Action-Kasperl verkommen lassen?). Trotzdem aber steht einem das Beste noch bevor.

    Han und Leia landen in der Wolkenstadt (tolle Kulisse, herrlich schleimig – Billy Dee Williams). Luke sieht, dass das Ganze eine Falle ist, 3PO wird angeschossen und auch Leia traut Lando nicht – man denkt nur noch „schnell weg da“, doch unser lieber Weltraumschmuggler will ja nicht hören. Plötzlich steht Vader vor ihnen, lässt Han foltern und einfrieren („Ich liebe dich“ – „Ich weiß“; wohl einer der geilsten Star-Wars-Dialoge überhaupt). Luke bricht seine Ausbildung ab um ihnen zu helfen.
    An Spannung ist das Ganze wohl nicht mehr zu übertreffen.

    Und dann das große Finale. Lando, Leia, Chewi und Co versuchen Han zu retten. Luke stellt sich Darth Vader (tolle Atmosphäre: die Lichtschwerte, das Dunkle, Vaders Atmen – einfach nur geil). Doch die Rettung schlägt fehlt und Luke erfährt „ICH BIN DEIN VATER“. Der Film dauert nur noch 5 Minuten – wie sollen sich unsere Helden nur aus dem ganzen Schlamassel retten?

    Luke brach seine Ausbildung ab um den anderen zu helfen und muss am Ende selbst gerettet werden. Das Ende beim Sammelpunkt ist so richtig schön traurig geworden. Und fieser könnte ein Cliffhanger gar nicht sein.

    Um zu einem endgültigen Fazit zu kommen:
    „Episode V“ funktioniert als Einzelfilm. Man braucht kein großes Vorwissen von „Episode IV“ um der Handlung folgen zu können. Die spannende Story spricht für sich alleine.
    „Episode V“ funktioniert als fünfter Teil der Saga. Die Han/Leia- und Fallen-Story und auch sonst wird sich der Zuseher fragen, wann Luke denn nun endlich erfährt, dass Vader sein Vater ist. Einzig aus dem Yoda-Plot dürfte ziemlich die Luft raus sein.
    Und „Episode V“ funktioniert als Mittelteil der Star-Wars-Trillogie. „ICH BIN DEIN VATER“ – wohl der geilste Überraschungsmoment der Filmgeschichte.

    Was soll man da schon anderes als
    6 Sterne geben?!
    1
    ****** einer der besten (Star Wars-) Filme aller Zeiten!
    57.93%
    95
    ***** sehr guter Film - hat alles, was Star Wars ausmacht!
    31.10%
    51
    **** guter Film mit unterhaltsamer Story!
    6.71%
    11
    *** vollkommen durchschnittlicher Film!
    3.05%
    5
    ** relativ schwacher Film - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * einer der schlechtesten Filme aller Zeiten - absolut Star Wars - unwürdig!
    1.22%
    2

  • #2
    Die Eröffnungsschlacht auf Hoth mit den imperialen Kampfläufern ist sehr gut gelungen. Der Wampa beängstigend. Aber Hoth als Handlungsort ist mir zu steril und kühl( ). War froh als der Planet evakuiert wurde. Danach haben Stränge gebildet. Das Asteoridenfeld und die Verfolgung des Falken war ganz gut und witzig inszeniert.

    Lukes treffen mit Yoda auf Dagobah war amüsant. Yoda sofort symphatisch. Die Ausbildung toll gemacht. Auch Luke "Grenzerfahrung" mit seiner dunklen Seite sehr erschreckend. Der Planet hat mir auch besser gefallen - war irgendwie mysteriös-märchenhaft.

    Dann die wohl emotionalste Szene bis dahin und die größte Überraschung. Luke´s treffen mit Vader in der Wolkenstadt. Die Erkenntnis das Vader sein Vater ist. Der Kampf spannend, die Dramatik ganz gut. Auch die Kaltstellung von Solo in Carbonit sehr bewegend.

    Ingesamt schon abwechslunsgreicher als ANH und viel emotionaler. Aber noch lange nicht so dramatisch wie das ultimative Finale in ROTJ. Der Thronsal des Imperators und alles was sich darin abspielt wird durch keinen SW Film in Punkto Dramatik überboten.

    5.5/6 Punkte. Genauso wie ROTS.
    Zuletzt geändert von Skymarshal; 24.06.2005, 01:12. Grund: Wampa mit Rancor verwechselt )-:

    Kommentar


    • #3
      Ja Skymarshall, diese Szene gefällt mir auch sehr gut. Ich finde diesen Teil etwas besser als IV, obwohl ich hier gleich abgestimmt habe wie bei der Diskussion aus IV.

      Ein sehr guter StarWars Film, der alles hat, was sich ein Fan so von einem SW Film vortsellt.
      ***Wer bist du? (Vorlonen!) Was willst du? (Schatten!)***
      ***Leben heisst zu lernen wie man fliegt! (Wicked)***
      +++Wir fallen, um zu lernen wieder aufzustehen. (Alfred Pennyworth)+++

      Kommentar


      • #4
        Ich liebe diesen Teil. Besonders die Schlacht am Anfang und das Duell Vader-Luka am Schluss. Deshalb 6*
        Han:"Wie stehen unsere Aktien?"
        Luke:"Unverändert."
        Han:"So schlecht also?"
        Bei langeweile hier klicken: Viel Spaß

        Kommentar


        • #5
          Wie alle Originalfilme ein klasse Film Die Wendung, dass Vader auf einmal Lukes Vater ist war - zumindest beim ersten Mal - sehr unerwartet, aber absolut klassisch. C-3PO hat hier seine IMHO besten Sprüche
          Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
          endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
          Klickt für Bananen!
          Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

          Kommentar


          • #6
            Ich bin bei dem Teil schon immer zweigeteilt gewesen:
            Auf der einen Seite die Enthüllung und das Duell und die LoveStory zwischen Han und Leia aber auf der anderen Seite kann ich den irendwie net ab, weil er so viel Schmerz enthält!
            Aber da der Teil mit zu den Klassikern gehört, ist der auf jeden Fall besser, als der zweite der Neuen Trilogie!!!!

            lg, preX
            "It's Zen, right?" - "Is it?" | ~Ich mag Gefühle nicht, sie passen nicht unters Mikroskop und in kein Reagenzglas~
            ...trau dich nur zu spinnen, es liegt in deiner Hand! (PUR-Abenteuerland) | Bitte um Vergebung, nicht um Erlaubnis!(Brom)

            Kommentar


            • #7
              Ein einfach herrlicher Film - alles schön düster gehalten.
              Auch ist hier Yodas Charakter noch viel interessanter und "kultiger" als in den neueren Filmen. Mehr kann man irgendwie nicht zu dem Film sagen - einfach gucken und sein Allgemein-Wissen erweitern, falls noch nicht getan.

              Kommentar


              • #8
                E V ist definitiv ein sehr starker Film, wenngleich er IMO nicht ganz an E VI heran kommt.
                Die Szenen auf Dagobah und die Begegnung zwischen Vader und Luke sind zweifellos die absoluten Highlights des Films.

                Allerdings hat der Film in der Mitte einige kleinere Längen , die mich davon abhalten die Höchstwertung zu vergeben. Insofern 5 Sterne.
                “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                Kommentar


                • #9
                  'Das Imperium schlägt zurück' ist mein zweitliebster Star Wars-Film. Nachdem mich Episode IV als Kind schon ziemlich beeidruckt hatte, tauchen in diesem Film große gepanzerte Kampfgeher, eine Stadt in den Wolken und ein Supersternenzerstörer auf.

                  Die Atmosphäre in dem Film ist wirklich gelungen. Die meiste Zeit über merkt man wie bedrohlich die Situation für unsere Helden ist. Han Solo, C-3PO und Yoda lockern das Ganze ab und an auf aber er Film endet mehr oder weniger tragisch.

                  Der Beginn des Film der die Schlacht von Hoth und die Evakuierung von dem 'Eisklumpen' einläutet ist auch schon ziemlich spannend. Die AT-ATs und die Snowspeeder der Rouge-Squadron liefern sich da einen optisch tollen SChlagabtausch. Außerdem finde ich die Echo-Basis echt Klasse.

                  Die imperiale Flotte mit der Executor ist eines der Highlights des Film. Als der 'Imperial March' erklingt und man den SSZ zum ersten Mal sieht klappt einem schon die Luke nach unten

                  Die Flucht des Falken durch das Asteroidenfeld bis in die Stadt in den Wolken auf Bespin ist auch ziemlich unterhaltsam und spannend. Neue Charaktere wie Lando oder Boba Fett bringen neuen Wind in die Handlung.

                  Das Duell zwischen Luke und Vader in Cloud City ist wirklich genial. Überhaupt finde ich die Stadt in den Wolken ziemlich toll. Dann natürlich die Eröffnung Vaders bei der man einfach eine Gänsehaut bekommt.

                  Genau so böse die Szene in der Han in Carbonit eingefroren wird. Böse Sache

                  Fazit: Der Film kommt nicht ganz an ROTJ ran ist aber einer der besten SW-Filme aller Zeiten. Ich habe fast nichts an dem Film zu kritisieren außer das er halt nicht ganz an ROTJ rankommt Jedenfalls unterhält mich der Film immer wieder super und er bekommt von mir 6 von 6 Sternen
                  Ich hab' nur einen Wachtmeister getrunken, Herr Jägermeister!
                  Scheiss auf Achterbahn, ich mach den Looping im Benz

                  Kommentar


                  • #10
                    Einer der schönsten Episoden mit sehr guten Kampfszenen.
                    ! Planet Thüringia ein Besuch lohnt sich !
                    " Die Götter sind Außerirdische!"
                    Mache das Beste aus deiner Vergangenheit!
                    Thüringen das Grüne Herz Deutschlands.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich liebe es wenn Han und Lea sich auf dem Eisplaneten endlich näher kommen.
                      >>> Ich bin nicht auf der Welt, um zu sein, wie andere mich gerne hätten. <<<
                      http://www.burg-kurzweyl.de.vu

                      Kommentar


                      • #12
                        1++++++ Sehr Gut

                        Wohl der Beste Star Wars Film von Allen der Angriff des Imperiums auf die Echo Basis die Verfolgungsjagt im Asteroiedenfeld und die Executor, gegen die haben die Episoden 1-3 keine Chance. Der kampf Darth Vaders mit Luke war der Beste weil es nicht so ein Herumgehüpfe war mit saltos und solchen Spaßeteln.

                        Kommentar


                        • #13
                          5 Sterne also das zweite!
                          Definitiv einer der besten StarWars Filme aber für die 6 Sterne nicht gut genug die story is gut! die schlachten sind (für damals) sehr gut gemacht! und das der gute alte Yoda ins spiel kommt verpasst dem ganzen noch ...ja was eigentlich ...das gewisse extra also der film hat sich seine 56 sterne reglich verdient
                          Offizieller Matrix-nicht-Versteher
                          USS Firehawk <-> Dirkusman-SciFi-Board <->Chaos-Universum
                          MfG, Achill

                          Kommentar


                          • #14
                            da bin ich ganz deiner meinung
                            http://www.myvideo.de/watch/39807

                            Kommentar


                            • #15
                              Was soll ich sagen. Ich fand die alten Filme schon immer toll jedoch gefiel mir Episode VI etwas besser. Darum gibts "nur" 5 Sterne. Die beste Szene ist für mich übrigens wo Calrissian auf den Todesstern zufliegt und er bemerkt, dass die Rebellen in eine Falle gelockt wurden und dann dieser riesige Haufen an Tie-Jägern auftaucht.....einfach genial...
                              "Inter Arma Enim Silent Leges"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X