Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Drogen bei Star Wars

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Drogen bei Star Wars

    Hallo Leute,

    habt ihr euch nicht schonmal gefragt, was dies für eine saubere Welt ist?

    Ist es nicht verwunderlich, das bei so vielen Charakteren keiner süchtig ist?
    Ich meine jetzt nicht Heroin oder eine andere harte Droge.
    Keiner raucht ,keiner trinkt.

    Hier ein paar Personen, die die gesammte Saga b.z.w. die original Serie Episode 4-6 nicht eine Zigarette im
    Mund hatten.

    - Luke Skywalker
    - Han Solo
    - Lea Organa
    - Chewbacca
    - Obi Wan
    - Lando Calrisian
    - Jabba the Hutt
    - Lukes Onkel Owen und Tante Beru
    - der Imperator
    - Darth Vader
    - Jan Dodona am taktik Display bei der Schlach um Yavin
    - General Rieekan auf Hoth
    - Yoda

    Das Tabak nichts unbekanntes bei SW ist zeigt das EU ganz klar.
    Also nehmt mal 10 Leute aus eurem Bekanntenkreis. Einer von denen raucht bestimmt.
    Warum hier nicht?

    Wenn ich jetzt noch die Episoden 1-3 und das EU dazu nehme, komme ich auf noch viel mehr Hauptcharaktere.

  • #2
    Ehrlich gesagt habe ich mich noch nie gefragt, was das für eine "saubere Welt" ist, um deine Frage zu beantworten.

    Generell ist es seit vielen Jahrzehnten in Hollywood nicht mehr sonderlich "in", zu rauchen. Und da Star Wars genau genommen "Kinderfilme" sind, wundert es mich schonmal überhaupt nicht.

    Kommentar


    • #3
      Mh na ja Yoda mit ner Zigarette im Mund würde auch doof aussehen

      Ansonsten denke ich mal war für Tabak und Alkohol nicht viel Platz in den Filmen. Vielleicht sollten die Helden auch eine Art Vorbildfunktion haben und haben deshalb nicht dazu gegriffen.

      Aber gab es nicht die Szene in Epi II wo Anakin und Obi-Wan den Kopfgeldjäger verfolgen, in die Bar gehen und Anakin fragt: "Und was macht ihr, Meister?" und Obi-Wan antwortet "Ich gehe einen trinken".
      Vielleicht holt er sich da nen kurzen oder so.

      Warum die Jedi nicht trinken ist klar, die können sich mit der Macht in einen Rausch versetzen.
      Hypnose. Ich bin kein Fan von diesem "Bellen sie wie ein Huhn! Gackern sie wie ein Hund!"-Kram. [Colonel O´Neill]
      Mein Vorstellungspost

      Kommentar


      • #4
        von Zefram
        Und da Star Wars genau genommen "Kinderfilme" sind, wundert es mich schonmal überhaupt nicht.
        Wiekommst Du auf die Idee, das Star Wars Kinderfilme sind? Nur weil sie in Deutschland ab 6 Jahren freigegeben sind?
        Also diese These ist ja nun wirklich Quatsch.

        von Jpman
        Aber gab es nicht die Szene in Epi II wo Anakin und Obi-Wan den Kopfgeldjäger verfolgen, in die Bar gehen und Anakin fragt: "Und was macht ihr, Meister?" und Obi-Wan antwortet "Ich gehe einen trinken".
        Vielleicht holt er sich da nen kurzen oder so.
        Ich glaube, Obi-Wan hat dies nur gesagt, weil er den Typen an der Bar verhören wollte.

        Kommentar


        • #5
          In Star Wars gibts ne Menge Drogen. Han Solo schmuggelte Spice, eine Droge. In Ep2 gibts Killersticks. Jabba raucht. Daneben gibts im EU noch eine vielzahl an Drogen die in den Filmen oft nicht vorkamen oder nur angesprochen wurden. Glitterstim usw.

          Zitat von moongoes
          Wiekommst Du auf die Idee, das Star Wars Kinderfilme sind? Nur weil sie in Deutschland ab 6 Jahren freigegeben sind?
          Also diese These ist ja nun wirklich Quatsch.
          "Krieg der Sterne" ist erst seit 1997 ab 6 Jahren freigegeben. Davor war er immer ab 12 freigegeben. Daneben sind Star Wars Märchenfilme und Märchen sind, mal davon abgesehen das sie immer für Kinder sind, auch oft recht brutal. Rotkäppchen schlitzt den bösen Wolf auf, Hänsel und Gretel schieben die Hexe in den Ofen usw. Auch andere Kinderbücher sind zuweilen sehr brutal wie der Struwelpeter. Tom und Jerry sind nicht nur brutal sondern wurden in der deutschen Fassung aufgrund von veralteten Vorstellungen gekürzt. Da wurde die Maus, die sich wie eine Afroamerikanerin angezogen hatte in der deutschen Fassung schlichtweg zensiert weil man das als rasistisch auffassen könnte. Die brutalen Szenen wurden hingegen nicht gekürzt. Tom musste in seiner Zeit als Mäusejäger so einige heisse Eisen, Schläge, Tritte, Bügeleisen, Bowlingkugeln, Hämmer und andere Brutalitäten ertragen. Trotzdem käme keiner auf die Idee zu behaupten das Tom und Jerry nicht für Kinder wäre. Star Wars hingegen kommt sogut wie ohne Brutalität aus. Vorallem weil Star Wars mit der SE gekürzt wurde.

          cu, Spaceball

          Kommentar


          • #6
            Zitat von moongoes
            Wiekommst Du auf die Idee, das Star Wars Kinderfilme sind? Nur weil sie in Deutschland ab 6 Jahren freigegeben sind?
            Also diese These ist ja nun wirklich Quatsch.
            Nein das ist kein Quatsch, sondern war schon immer das erklärte Ziel von George Lucas.

            Sieht man z.B. an diesen (und unzähligen anderen) Zitat von ihm:

            "Als ich Graffiti machte," so gab der Regisseur zu Protokoll, "wurde mir klar, wie erfrischend es sein kann, einen positiven Film zu machen. (...) Ich dachte mir: 'Vielleicht sollte ich einen ähnlich gearteten Film für noch jüngere Kids machen.' Graffiti war ein Film für Sechzehnjährige. Dieser (Star Wars) ist für die Zehn- bis Zwölfjährigen, die etwas noch Wichtigeres verloren haben als die älteren Teenager. Ich erkannte, dass den Kids von heute ein Phantasieleben fehlt, wie wir es hatten - sie haben keine Western, sie haben keine Piratenfilme ... keine Abenteuer, wie Errol Flynn und John Wayne sie den Leuten aus meiner Generation vorgeführt haben. Disney hatte den Kindermarkt aufgegeben, und nichts war an Disneys Stelle getreten."
            Quelle: N24.de

            George Lucas hat Star Wars vor allem für Kinder gemacht und das hat er auch oft genug zum Ausdruck gebracht.

            Kommentar


            • #7
              Rauchen scheint ausgedient zu haben, aber Alk und solche lustigen Getränke ganz sicher nicht ^.^ wenn man sich mal die Bar in Epi 4 anschaut, als Obi Wan und Luke Han Solo anheuern. Ich glaub nicht, das der "Abschaum der Galaxie" in so ner Bar Milch trinken wird
              Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

              Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von moongoes
                Wiekommst Du auf die Idee, das Star Wars Kinderfilme sind? Nur weil sie in Deutschland ab 6 Jahren freigegeben sind?
                Also diese These ist ja nun wirklich Quatsch.
                John Sheridan hat meine These ja bereits zum Teil begründet; zum anderen bist du wohl falsch informiert, denn längst nicht alle SW - Filme sind ab 6. Einige sind auch ab 12.
                In meinen Augen wird die Faszination für Star Wars im Kindesalter geweckt. Wer sich die Filme nicht schon als Kind ansieht, sondern erst als Erwachsener, wird nur in Ausnahmefällen ihrem Charme erliegen.
                Und dass die Themen nun nicht grade "Erwachsenenstoff" sind, sondern eher einem Weltraummärchen ähnelt, kann man IMO auch nicht ernsthaft abstreiten. Und die Optik (quitschbunt - zumindest in den neuen Teilen) tut ihr übriges dazu.
                Ich wollte damit niemanden beleidigen - ich kenne die Filme ja auch auswendig (zumindest die 3 Originalen ). Nur um deine Ursprungsfrage möglichst einfach zu beantworten, musste ich eben dieses Argument einwerfen.

                Kommentar


                • #9
                  Das mit dem rauchen ist doch total unwichtig in den filmen und aussserdem sind sie so keine schlechten Vorbilder für kleinere kinder

                  Kommentar


                  • #10
                    vielleicht ist ja im bacta koffein drin, das konnte man als einstiegsdroge werten.
                    sqrt(x^2) = Frieden

                    Kommentar


                    • #11
                      Naja, in den Filmen wurde trinken und Drogen nehmen nicht praktiziert was natürlich auch auf vorbildliche Weise zurückzuführen ist.

                      In diversen Büchern wird aber auch oft getrunken und von Drogen wie Glitterstim ist auch oft die Rede.

                      Wobei keiner von den typischen SW Helden (oder von den guten) Glitterstim nehmen, trinken ist aber eine andere Sache.
                      "A Hero need not to speak, the world will speak for him when he´s gone"
                      Believe... A new Halo is coming!

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich vermisse Drogen bei Star Wars überhaupt nicht. Lucas aht oft genug gesagt, dass Star Wars eingetlich ein Märchen ist, und im Märchen nehmen die Helden eben keine Drogen.
                        Außerdem gibt es genug "kaputte Typen" in den Bars, in die es unsere Helden in schöner Reglmäßigkeit verschlägt.
                        Ich versuche meinen Status und meine Beitragszahl in diesem Forum durch sinnvolle Beiträge zu erhöhen.
                        Neues Ziel: Weniger Tippfehler...Das geht so nicht weiter!

                        Kommentar


                        • #13
                          Genau im den Filmen, sind Drogen und der ganze Überflüssige Mist, vollkommen fell am Platz.

                          nur nicht im den Büchern. Wo diese sachen meist verwendet werden um bestimmte Dramatis Personas wichtige hintergrundgeschichten und Schicksale zu geben.
                          "Wenn es im Universum noch irgendwo intelligente Lebewesen gibt, dann sind die bestimmt nicht so doof und werden mit uns Kontakt aufnehmen!"

                          Kommentar


                          • #14
                            Es gibt Drogen im Star Wars Universum in Episode 2 redet Obi Wan einem Drogendealer sogar ein er solle sein Leben überdenken, das war alls Obi und Anakin die Kopfgeldjägerin in diesen Club verfolgt haben.

                            Kommentar


                            • #15
                              Es gibt Drogen im Star Wars Universum in Episode 2 redet Obi Wan einem Drogendealer sogar ein er solle sein Leben überdenken, das war alls Obi und Anakin die Kopfgeldjägerin in diesen Club verfolgt haben.
                              Das sollte bestimmt mal wieder sowas sein wie: "Keine Macht den Drogen!", gell?
                              "Wenn es im Universum noch irgendwo intelligente Lebewesen gibt, dann sind die bestimmt nicht so doof und werden mit uns Kontakt aufnehmen!"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X