Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hoth Dummheit

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Also Vader´s Flotte - die Death Squadron bestand aus folgenden Schiffen: *räusper*
    - SSD Executor
    - ISD Accusor
    - ISD Adjudicator
    - ISD Avenger
    - ISD Conquest
    - ISD Chimaera (GA Thrawn´s späteres Flaggschiff)
    - ISD Stalker
    - ISD Tyrant
    - ISD Vengeance II
    - VSD Firewind

    Zudem waren noch 390 andere Schiffe Mitglied dieses Kampfverbandes, vermütlich Versorger, Tanker, Sensorschiffe, Med.-schiffe usw.
    End of Line

    Kommentar


    • #17
      Tach!

      Mir is grad aufgefallen das in Ep. V General Veers (der im ATAT) gesagt hat das lord Vader landen kann sobald der Schildgenerator zerstört wurde.

      Vader kann offensichtlich net durch den Schild hindurchfliegen.
      Warum kommen die ATATs dann so ohne weiteres durch?

      Wenns ein schild is der nur Raumschiffe abhält wie kommen dann die Transporter der Rebellen da durch?

      Und außerdem:ein Planetarer Schild müsste ja wenigstens Energiegeschosse abhalten.Wie kann dann die Ionekanone da durchschißen?

      Gruß Kork
      Die Regierung dient dem Volk und nicht umgekehrt!

      Kommentar


      • #18
        Zitat von Kaptain Kork Beitrag anzeigen
        Tach!

        Mir is grad aufgefallen das in Ep. V General Veers (der im ATAT) gesagt hat das lord Vader landen kann sobald der Schildgenerator zerstört wurde.
        Du glaubst doch nicht das Vader als erster da runter geht?

        Wenns ein schild is der nur Raumschiffe abhält wie kommen dann die Transporter der Rebellen da durch?
        Der Schild wir für kurze Zeit gesenkt, kurz genug ,damit Jäger und Transporter durch kommen.
        Und außerdem:ein Planetarer Schild müsste ja wenigstens Energiegeschosse abhalten.Wie kann dann die Ionekanone da durchschißen?
        Als die Ionenkanone feuert, ist das Planetenschild grade gesenkt.

        Das sollte dir weiterhelfen
        Chaos Universum
        Fahrer eines Grün-Weißen Partybusses. Gerne auch in Silber-Weiß.
        Ob das Kind Geburtstag hat oder nicht, Hauptsache es heult! - T`Pau

        Kommentar


        • #19
          Der Schild auf Hoth war auf die Rebellenbasis beschränkt. Deshalb mußten die Imperiallen Truppen außerhalb landen und sich zum Schilsgenerator vorkämpfen. Die Ionen Kanone kann wie jedes anderre Geschütz an Bord eines Sternenschiffes aus dem Schild nach außen feuern.

          Kommentar


          • #20
            Tach!

            ok ihr habt fast alles erklären können aber warum die ATATs durch den Schild gekommen sind kontet ihr nicht erklären

            die Rebellen haben wohl eher nicht den schild gesenkt damit ihre Feinde reinkommen und den Schildgenerator zerstören

            Gruß Kork
            Die Regierung dient dem Volk und nicht umgekehrt!

            Kommentar


            • #21
              Wurde oben schon von Souvreign und Schetti gesagt, dass der Schild möglicherweise so wie bei den Gungans in Episode I funktioniert hat.

              Gründe können vielerlei sein, weshalb vielleicht diese Art von Schild ausgewählt wurde. Möglicherweise ist er nicht allzu energie-intensiv, oder er lässt sich nicht so leicht aufspüren durch weitreichende Sensoren.

              Kommentar


              • #22
                Nunja, ich hab mir letzens wieder Epi 5 angesehen, und es ist wohl ein Schild der nicht mal die eigenen Jäger durchlässt, denn bei der Evakuierung wurde gesagt, das sie den Schild immer nur für kurze Zeit deaktivieren können und das die Ionenkanone dafür Deckung gibt.

                Was aber auch sein kann, ist das es sich bei diesem Schild nicht im eine Halbkugel handelt, sondern um eine Ebene über dem Stützpunkt, die nur nach oben hin bzw alles von oben komende abwehrt. Villt haben sie auch nur die Seitenschilde weg gelassen damit sie mehr Energie für den oberen Schild haben und somit sicher gehen konnten, das auch wirklich kein Bombardement durchkommt. Die Bodentruppen haben sie ja lang genug aufhalten können bis alles wichtige evakuiert war. Die Schützengräben und Geschütze standen sicher nicht erst seit der Ortung des Suchdroiden da.
                Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

                Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

                Kommentar


                • #23
                  Tach!

                  da könteste recht haben

                  macht aber wenig sinn wenn man da schoma nen schildgenerator hat kann man ja auch geich den bestmöglichen schutz haben oder?

                  Gruß Kork
                  Die Regierung dient dem Volk und nicht umgekehrt!

                  Kommentar


                  • #24
                    Aufspürung und Energie-Erhaltung sind aber auch sehr wichtige Faktoren, die die Rebellen beachten müssen, denn im Gegensatz zum Imperium haben sie einfach nicht die Kapazitäten, um längere Schlachten mit es auszufechten, und auch nicht die notwendigen Ressourcen, um so etwas zu bewerkstelligen. Noch dazu ist Hoth eine extrem lebensfeindliche Welt.

                    Kommentar


                    • #25
                      Außerdem wäre die Gefahr doch ziemlich groß gewesen das Luke dabei draufgegangen wäre, hätte die Executor mir den schweren Waffen losgelegt.
                      End of Line

                      Kommentar


                      • #26
                        Zitat von MS-Hirsch Beitrag anzeigen
                        Außerdem wäre die Gefahr doch ziemlich groß gewesen das Luke dabei draufgegangen wäre, hätte die Executor mir den schweren Waffen losgelegt.
                        Gutes Argument, das könnte das Handeln von Vader prinzipiell erklären. Immerhin wollte er ja Luke (ob er zu dem Zeitpunkt wusste, daß es sich um seinen Sohn Luke Skywalker handelt? Oder wollte er bloß diesen Typen finden bei dem die Macht wirksam ist um ihn auf die dunkle Seite zu ziehen und fand das mit der Verwandschaft erst raus als er ihm auf Bespin begegnet ist?) sicher nicht einfach auslöschen. Und den Schild mit schweren Waffen zu bombardieren hätte sicher auch einen nicht unerheblichen Einfluß auf die umliegende EIS!-Welt gehabt. Also alles hätte wegschmelzen/zusammenbrechen und in einem großen Fegefeuer vernichtet werden können.

                        Allerdings konnte Vader doch eigentlich nicht mit Sicherheit wissen, daß sich Luke bei der Hauptgruppe der Rebellen befand. Er hätte ja auch sonstwo auf Mission seien können. Und wenn es Vader wirklich so wichtig gewesen wäre Luke lebend in die Hände zu bekommen, dann hätte das Imperium in dieser Zeit kein einziges Rebellenschiff abschießen können, denn Luke könnte ja auf jedem drauf sein.
                        Auch konnten die Rebellen ja auch nicht davon ausgehen, daß das Imperium sie verschont. Sie wussten ja nicht, dass Vader Luke sucht. Aus dem Standpunkt der Rebellen hätten sie davon ausgehen müssen, daß Vaders Flotte einfach mal mit einem globalen Bombardement beginnt und ihre Leben eh verwirkt sind. Aber nö, sie haben sich auf einen Bodenkampf eingerichtet. Das kann nur bedeuten, daß die Rebellen wussten, daß die Waffen der Flotte einfach nicht stark genug sind, den Schild zu durchdringen. (So wie es auch Veers gesagt hat.)
                        Wo das Chaos auf die Ordnung trifft gewinnt meist das Chaos, denn es ist besser organisiert.

                        Kommentar


                        • #27
                          Das kann nur bedeuten, daß die Rebellen wussten, daß die Waffen der Flotte einfach nicht stark genug sind, den Schild zu durchdringen.
                          Vielleicht gab es einen Informant innerhalb der imp. Flotte. Außerdem ist es ziemlich lächerlich das eine einzige Ionenkanone die ganze Death-Squadron auf Abstand halten kann.
                          End of Line

                          Kommentar


                          • #28
                            Hmm aber wie du gesehen hast, war das keine Kinder-Ionen Kanone eines Raumkreuzers sondern ein planetares Abwehrgeschütz, welches mit nur zwei Treffern einen ISD lahmlegen konnte Bedenkt man noch die gezeigte Feuergeschwindigkeit dieser Monsterkanone würde ich schon sagen, das sie zumindest die normalen ISD recht schnell lahmlegen könnte. Und ich denke auch der SSD hätte ihr nicht ewig standhalten können, zumal die Ionenkanone erstmal durch den Hoth-Schild vor sämtlichen Orbitalfeuer geschützt war.
                            Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

                            Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

                            Kommentar


                            • #29
                              Ich sag ja nix gegen zwei oder drei ISD´s aber die ganze Death Squadron, über 380 Schiffe!! Und eine Kanone?? Niemals
                              End of Line

                              Kommentar


                              • #30
                                Und woher sollen die Zahlen von 380 Schiffe herkommen? Wurde das so im Film gesagt, oder ist das mal wieder ein Produkt des Extended Universe, wo alle Zahlen nochmals potenziert werden, um besser dazustehen gegen den ewigen Rivalen Star Trek?

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X