Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Benutzt Luke in Episode VI die dunkle Seite?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Benutzt Luke in Episode VI die dunkle Seite?

    Hallo zusammen,

    gerade läuft bei mir Episode VI und ich wundere mich ob Luke die dunkle Seite der Macht anwendet. Als er nämlich am Anfang in Jabbas Palast eindringt versperren ihm doch die zwei "Grunzer" den Weg. Darauf wendet er diese "Passieren-Geste" an. Beide Grunzer taumeln rückwärts (nicht fliegen rückwärts wie bei Obi Wan oder Qui Gon). Der eine Grunzer hält sich dabei den Hals, als ob er nicht atmen könnte. Diese Art Trick ist doch aber eher Darth Vaders "Ding" (s. Episode IV als er den einen Bürokraten zurecht weist)

    Kann man daraus schließen, dass Luke teilweise die dunkle Seite anwendet? Ich meine er ist ja immer noch nicht sooo gefestigt. Lässt sich auch durch seine Gefühle kontrollieren (Freunde retten und so).

    Was denkt ihr?
    Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
    Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
    Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

  • #2
    Ja er erwürgt sie, Luke war der dunklen Seite zu dieser Zeit sehr nahe (wandelte an der Grenze) und Lucas woltle dies mit dem Würgegriff und der dunklen Kleidung hervor heben.
    Zuletzt geändert von Mandoad; 31.03.2007, 21:02.

    Kommentar


    • #3
      Die Dunkle Seite der Macht bedeutet einfach, dass man die Macht für finstere Zwecke einsetzt. Leute würgen ist sicherlich nicht ein Sith-Trick, denn Anakin konnte so etwas auch schon in Episode III, wo e zwar schon zum Sith erklärt wurde, aber da hatte er noch keinerlei Sith-Hexentricks gelernt, er ist nur hin- und hergegangen, um Leute abzusäbeln.

      Telekinetisch jemanden die Luft abzuschnüren ist wohl eher eine weit verbreite Technik, und es kommt nur auf den Anwender drauf an, wie weit man damit geht.

      Luke wollte in erster Linie die Wachen mit seinen Kräften beeindrucken, so dass sie sich ihm nicht widersetzen würden. Er hätte sie sicherlich auch telekinetisch wegschleudern lassen können, aber so etwas sieht wesentlich aggressiver aus und würde wohl die restlichen Bewohner der Burg eher veranlassen, auf den Jedi zu schiessen.

      Es kommt halt auf den gewünschten Effekt drauf an.

      Kommentar


      • #4
        Die Dunkle Seite der Macht bedeutet einfach, dass man die Macht für finstere Zwecke einsetzt. Leute würgen ist sicherlich nicht ein Sith-Trick, denn Anakin konnte so etwas auch schon in Episode III, wo e zwar schon zum Sith erklärt wurde, aber da hatte er noch keinerlei Sith-Hexentricks gelernt, er ist nur hin- und hergegangen, um Leute abzusäbeln.
        Es geht ja auch nicht um Sith tricks sondern um techniken die man ehr mit Darksidern (und längst nicht jeder Darksider ist ein Sith) in verbindung bringt.

        btw entstammt der Spruch "die fähigkeiten an sich sin weder gut noch böse" dem EU nur um dich daran zu erinnern

        Kommentar


        • #5
          Danke für diesen Hinweis, aber meine Interpretation der Macht ist auch ohne diese enstanden, gestützt auf die Filme.

          Kommentar


          • #6
            ich denke die dunkle seite der macht ist eher,wenn man voller wut/hass und zorn die macht einsetzt,also die kraft aus negativen gefühlen bezieht!
            luke wirke beim würgen aber eher ruhig und gelassen.
            www.501st.de
            www.501st.com

            Kommentar


            • #7
              Trotzdem hätte es auch andere Möglichkeiten gegeben als sie zu würgen. Muss man ja nicht immer gewalt ausüben. Auch wenns ihm in dieser Situation verzeihbar ist.
              Textemitter, powered by C8H10N4O2

              It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

              Kommentar


              • #8
                Wir sprechen hier von Abschaum und Kriminellen. Eine gehörige Machtdemonstration, die aussagt, dass der Kerl da vorne durchaus bereit ist, lethale Mittel einzusetzen sagt mehr aus als der durchschnittliche Jedi-Überzeugungstrick.

                Kommentar


                • #9
                  Ein Machtstoß kan ja auch ein Werkzeug der Dunklen Seite sein, wen ein Jedi einen Metalpfeiler gegen seinen Gegner schleudert. Ob er jemanden Würgt oder einfach fortschleudert spielt ja keine Rolle es ist Gewalt.

                  Kommentar


                  • #10
                    Luke bewegt sich in EP VI ganz klar gefährlich nah an der Grenze zur dunklen Seite (Bsp. Würgegriff) und überschreitet diese sogar (Kampf gegen Vader als dieser Leia erwähnt)
                    End of Line

                    Kommentar


                    • #11
                      Von der filmischen Symbolik her ist die Szene eigentlich sehr eindeutig und somit auch die hinter der Szene stehende Intention.
                      In ANH und TESB werden Obi Wan und Darth Vader jeweils als Vertreter der guten und bösen Seite vorgestellt. Man sieht wie Obi Wan mit Wachtposten umgeht und sie überwindet und wie er sich auf feindlichen Gebiet bewegt und man kann sich vorstellen wie ein Vader, der sich durch die Handlung würgt, in einer ähnlichen Situation verhalten würde.
                      Und in ROTJ sieht man dann Luke, der angesichts von Jabbas Wächtern so handelt, wie ein Vader es tun würde und nicht so wie es Obi Wan getan hätte.
                      Es ist also klar: Die Aktion ist nicht in Ordnung.

                      Und genauso geht es ja weiter: Lukes ganzer Auftreten gegenüber Jabba ist im wesentlichen darauf ausgelegt die Situation zur Eskalation zu bringen. Jabba soll Gewalt anwenden um Luke einen Vorwand (für sein Gewissen) zu geben seinerseits alles niederzumetzeln.
                      Keine schöne Sache.

                      Lukes Wanderung am Rand der dunklen Seite ist imo der wichtigste Handlungsstrang des Films und gerade das was ihn so interessant macht und gegenüber ANH und TESB deutlich abhebt.

                      Kommentar


                      • #12
                        Danke @ all
                        Ihr habt mir nun einen ganz guten Eindruck gegeben. Und auch wenn ich Return of Jedi schon ewig glaubte zu kennen, so sehe ich den Film nun bewusst in einem anderen Licht. Der schwarze Anzug von Luke ist mir immer schon aufgefallen, ich habe ihn aber noch nie unter dem Aspekt gesehen wie ihr ihn darstellt.

                        Von den Episoden her macht es sinn.
                        --> Anakin EP I trägt ein sehr helles Leinengewand.
                        --> Anakin EP II trägt ein dunkelbraunes Gewand.
                        --> Anakin EP III trägt ein fast ganz schwarzes Gewand bis hin zum Vader-Schwarz

                        Luke ist in EP VI ganz klar an der dunklen Seite entlang geschrammt. Hat sich dann aber dagegen entschieden.
                        Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                        Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                        Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                        Kommentar


                        • #13
                          Luke würde NIE NIE NIE die dunkle Seite der Macfht anwenden. Bei dir piept's wohl! Der Imperathor ist wohl böse, aber nicht Luke.
                          Viele Grüse von DJ Landru

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von DJ Landru Beitrag anzeigen
                            Luke würde NIE NIE NIE die dunkle Seite der Macfht anwenden. Bei dir piept's wohl! Der Imperathor ist wohl böse, aber nicht Luke.
                            da muß ich dich aber enttäuschen!als luke in EP IV auf vader losgeht ist das eindeutig hass,was er empfindet!der kerl dreht ja förmlich durch!!nur die tatsache das er vaders künstlichen arm sieht und dann an seinen eigenen denkt und dann erkennt das er im begriff ist genau wie vader zu werden bringt ihn wieder zur hellen seite!
                            so steht´s im roman und auch im drehbuch!!
                            www.501st.de
                            www.501st.com

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von tk175 Beitrag anzeigen
                              da muß ich dich aber enttäuschen!als luke in EP IV auf vader losgeht ist das eindeutig hass,was er empfindet!der kerl dreht ja förmlich durch!!nur die tatsache das er vaders künstlichen arm sieht und dann an seinen eigenen denkt und dann erkennt das er im begriff ist genau wie vader zu werden bringt ihn wieder zur hellen seite!
                              so steht´s im roman und auch im drehbuch!!

                              Genau, Luke wäre nicht wieder wachgerüttelt worden, hätte er nicht gesehen, dass seine Mechanische Hand genau als Ergänzung zu seinem Arm passt, dann hätte Luke Vader wahrscheinlich getötet!
                              ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X