Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schutzlose Landung imperialer Truppen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schutzlose Landung imperialer Truppen?

    Die ISD haben unter anderem die Aufgabe Truppen und AT-AT´s usw zu landen (s. Epi 5); nachdem es aber KEINE imperialen Jagdschiffe/Abfangjäger gibt die atmosphärentauglich sind (die TIE´s sind´s ja nicht) lässt das Imperium seine landenden Schiffe völlig ungeschützt?
    Während der Landung bzw während des Anflugs sind die Landungsschiffe, egal ob für Truppen oder Gerät am anfälligsten:

    - Schiffe müssen Kurs und Formation einhalten
    - kein ausweichen möglich, da sonst entweder die Landezone verfehlt wird oder das Nachbarschiff aus der Formation gerammt wird
    - Schiffe sind unbeweglich da voll beladen
    - geringe bis fehlende Bewaffnung der Landungsschiffe

    Im Klartext: Die Landungsschiffe sind völlig schutzlos nicht nur der Boden-Luft-Flugabwehr ausgesetzt, sondern sind auch die lohnende und fette Beute der Abfangjäger.

    Die ISD´s können die kleinen Jäger ja nicht mal im Nahkampf bezwingen (s. Executor), geschweige denn Unterstützung aus dem Orbit heraus bieten. Ausser natürlich die Hangars zu plätten. Nur ist da vielleicht die Sache schon gelaufen...

    Wie werden diese also geschützt? Was ist eure Meinung? Oder ist hier mal wieder das imperiale Standard-Film-Motto angesagt: Masse statt Klasse- wenn sie 50 abschießen haben wir noch 100 in Reserve...
    Wer andern eine Grube gräbt, der hat ein Grubengrabgerät.

  • #2
    Zitat von Gneisenau Beitrag anzeigen
    atmosphärentauglich sind (die TIE´s sind´s ja nicht)
    Seit wann bitte sind TIEs nicht atmosphärentauglich?

    Vor allem die Standard-TIEs sind durch die klobigen "Kühlpanels" in Atmosphären schwerer zu fliegen als im freien Raum, aber trotzdem können und werden sie AFAIK als Eskorte für landende Fähren verwendet.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Draco90831 Beitrag anzeigen
      Seit wann bitte sind TIEs nicht atmosphärentauglich?
      Man sieht meines Wissens nach in keinem Film einen TIE in irgendeiner Atmosphäre fliegen.

      Und selbst WENN:

      Zitat von Draco90831 Beitrag anzeigen
      Vor allem die Standard-TIEs sind durch die klobigen "Kühlpanels" in Atmosphären schwerer zu fliegen als im freien Raum, aber trotzdem können und werden sie AFAIK als Eskorte für landende Fähren verwendet.
      Als was eskortieren sie dann? Als zusätzliche Ziele?!?!?!?!?
      Die TIE´s sind ja selbst im Raumkampf den X- und A-Wings unterlegen wobei ihre "bautechnischen Mängel" noch nicht mal zum tragen kommen...
      Wer andern eine Grube gräbt, der hat ein Grubengrabgerät.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Gneisenau Beitrag anzeigen
        Wie werden diese also geschützt? Was ist eure Meinung? Oder ist hier mal wieder das imperiale Standard-Film-Motto angesagt: Masse statt Klasse- wenn sie 50 abschießen haben wir noch 100 in Reserve...
        Schon mal was vom Assault Gunboat gehört?

        Alpha-class Xg-1 Star Wing - Wookieepedia, the Star Wars Wiki

        Zitat von Gneisenau Beitrag anzeigen
        Man sieht meines Wissens nach in keinem Film einen TIE in irgendeiner Atmosphäre fliegen.
        Doch, in der Atmosphäre von Bespin!
        "You have failed me for the last time, Admiral."

        Kommentar


        • #5
          Im Klartext: Die Landungsschiffe sind völlig schutzlos nicht nur der Boden-Luft-Flugabwehr ausgesetzt, sondern sind auch die lohnende und fette Beute der Abfangjäger.
          also erstens sind die landungsboote weit entfernt (ausserhalb des schildes) gelandet und haben die truppen abgeladen und zweitens haben die rebellen ihre jäger zurückgehalten weil sie nicht viele hatten und sie nicht einfach so opfern konnten

          Man sieht meines Wissens nach in keinem Film einen TIE in irgendeiner Atmosphäre fliegen
          wie schon gesagt können sowohl ties wie auch sternzerstörer wunderbar in der atmosphäre fliegen
          STARWARS-Kenner
          Spezialgebiete: Flotten, Schiffe, Waffen, Antriebe
          "The dark side of the Force is a pathway to many abilities some consider to be unnatural."

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Dragon667 Beitrag anzeigen
            Schon mal was vom Assault Gunboat gehört?
            Aus mehreren Quellen (SWU, StarDestroyer.net,... hier aus theforce.net:
            Zitat:
            Two distinctive apertures on the ventral surface of a star destroyer are docking bays: partially enclosed volumes where smaller ships can be conveniently moored in vacuo without gravity. The aft docking bay (primary bay) is approximately 185m long and 160m wide. The foreward (secondary) bay is a few times smaller, with dimensions of about thirty-seven by fifty-six metres. The smaller spacecraft launched and received from these sites include vessels as tiny as TIE fighters and unmanned probe droid hyperspace pods. Craft as large as dropships, ground assault landing barges and even some lesser combat starships can be accommodated.
            Zitat Ende.

            Unter "some lesser combat Starships" werden in der Regel die Corellainischen Corvetten gesehen. Nix von Assault Gunboats.


            Zitat von Geforce Beitrag anzeigen
            also erstens sind die landungsboote weit entfernt (ausserhalb des schildes) gelandet und haben die truppen abgeladen und zweitens haben die rebellen ihre jäger zurückgehalten weil sie nicht viele hatten und sie nicht einfach so opfern konnten
            Das ist ein spezifisches Problem von Hoth. Der Überraschungseffekt war dahin, der Schutzschild voll aktiviert. Um zu verhindern, dass die Landungsschiffe am aktivierten Schild zerschellen müssen sie logischerweise weit entfernt landen.
            Ansonsten wäre es Blödsinn und Widerspricht alen taktischen Grundregeln seine Infanterie so weit entfernt wie möglich vom Zentrum des Geschehens zu landen. Und dass sie nicht so doof sind, nicht mal unter GL , beweist auch Episode 2 , die Landung der Klone auf Geonosis.
            Auch der Einsatz der Rebellen-Jäger ist hier ein spezifisches Hoth-Problem.
            Für die Rebellen war klar, dass sie den Stützpunkt aufgeben. Somit hat man den Jägern den Begleitschutz als oberste Priorität auferlegt.
            Anders sähe die Sache aus wenn sie ihren Stützpunkt hätten verteidigen wollen.

            Zitat von Geforce Beitrag anzeigen
            wie schon gesagt können sowohl ties wie auch sternzerstörer wunderbar in der atmosphäre fliegen
            Zu den ISD´s:
            a) ist das Teil einer Diskussion in einem anderen Thread wo noch diskutiert wird , b) völlig irrelevant da ISD´s nicht für die Abwehr von kleinen Jägern geschaffen sind.
            Zu den TIE´s:
            Wie oben erwähnt sind sie schon im All den X- und A-Wings unterlegen. In der Atmosphäre erst recht. Also kein wirklich wirksamer Schutz.
            Wer andern eine Grube gräbt, der hat ein Grubengrabgerät.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Gneisenau Beitrag anzeigen
              Aus mehreren Quellen (SWU, StarDestroyer.net,... hier aus theforce.net:
              Zitat:
              Two distinctive apertures on the ventral surface of a star destroyer are docking bays: partially enclosed volumes where smaller ships can be conveniently moored in vacuo without gravity. The aft docking bay (primary bay) is approximately 185m long and 160m wide. The foreward (secondary) bay is a few times smaller, with dimensions of about thirty-seven by fifty-six metres. The smaller spacecraft launched and received from these sites include vessels as tiny as TIE fighters and unmanned probe droid hyperspace pods. Craft as large as dropships, ground assault landing barges and even some lesser combat starships can be accommodated.
              Zitat Ende.

              Unter "some lesser combat Starships" werden in der Regel die Corellainischen Corvetten gesehen. Nix von Assault Gunboats.
              Der eintrag ist aber sehr unvollständig, da fehlen ja sogar die Lambda-class Shuttle.

              Hier werden die Assault Gunboats explizit aufgeführt.

              Zitat von ESSENTIAL GUIDE TO VEHICLES AND VESSELS
              Aus dem Eintrag über den ISD: ...Support ships, all maintained aboard the Destroyer, include eight Lambda-class shuttles, fifteen stormtrooper transports, five Assault Gunboats, and a variable number of Skipray blastboats and Gamma-class assault shuttles...
              "You have failed me for the last time, Admiral."

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Gneisenau Beitrag anzeigen
                Man sieht meines Wissens nach in keinem Film einen TIE in irgendeiner Atmosphäre fliegen.

                es gibt da eine ganz neuen teil von star wars: EP V! da sollen angeblich einige TIES den falken durch die atmosphäre verfolgt haben!
                ihr blinden hühner!!
                www.501st.de
                www.501st.com

                Kommentar


                • #9
                  völlig irrelevant da ISD´s nicht für die Abwehr von kleinen Jägern geschaffen sind.
                  Das ist nicht ihre hauptaufgabe was aber nicht heisst das sie es nicht können. Ein ISD hat nicht umsonst PVKs.

                  Wie oben erwähnt sind sie schon im All den X- und A-Wings unterlegen
                  Ähm der Standart TIE ist dem X-Wing min ebenbürtig und verdammt gefährlich. Die Tie-Serie ist die erfolgreichste und effizienteste Jägerreihe der gesamten SW Geschichte.

                  Im Klartext: Die Landungsschiffe sind völlig schutzlos nicht nur der Boden-Luft-Flugabwehr ausgesetzt, sondern sind auch die lohnende und fette Beute der Abfangjäger.
                  Die Titan-Klasse ist alles andere als wehrlos und der Acclamator ist ein vollständiges GKS.
                  GOTTLOS GLÜCKLICH.... Ein erfülltes Leben braucht keinen Glauben.

                  Niveau ist keine Hautcreme - und Stil kein Teil vom Besen!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Dragon667 Beitrag anzeigen
                    Der eintrag ist aber sehr unvollständig, da fehlen ja sogar die Lambda-class Shuttle.

                    Hier werden die Assault Gunboats explizit aufgeführt.

                    Zitat von ESSENTIAL GUIDE TO VEHICLES AND VESSELS
                    Aus dem Eintrag über den ISD: ...Support ships, all maintained aboard the Destroyer, include eight Lambda-class shuttles, fifteen stormtrooper transports, five Assault Gunboats, and a variable number of Skipray blastboats and Gamma-class assault shuttles...
                    Fehlen da nicht noch die Sentinel-Landungsschiffe?

                    Sentinel-class landing craft - Wookieepedia, the Star Wars Wiki

                    Darüber hinaus sind die oben gelisteten Gamma-Klasse Assault Shuttles (welch eauch als Landungsschiffe genannt werden) alles andere als schwach o.O und ziemlich stark beschildet um schweren Feuer wohl auch länger stand zu halten:

                    Gamma-class assault shuttle - Wookieepedia, the Star Wars Wiki

                    To protect its valuable cargo of elite spacetroopers, assault shuttles were very well shielded. Unlike most combat ships, which devoted 25% of their power to shields, the shields of a Gamma-class assault shuttle took up a full 62% of its power, with over half of that directed to the ship's front arc. This allowed assault shuttles to withstand heavy damage as they pulled up near hostile ships.
                    Gamma-class assault shuttles were both atmosphere and space capable.
                    Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

                    Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

                    Kommentar


                    • #11
                      Unlike most combat ships, which devoted 25% of their power to shields, the shields of a Gamma-class assault shuttle took up a full 62% of its power, with over half of that directed to the ship's front arc.
                      ja geil das such ich schon ewig!
                      STARWARS-Kenner
                      Spezialgebiete: Flotten, Schiffe, Waffen, Antriebe
                      "The dark side of the Force is a pathway to many abilities some consider to be unnatural."

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X