Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Wars Episode VII: Das Erwachen der Macht - Infos und Vorabdiskussion

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Wars Episode VII: Das Erwachen der Macht - Infos und Vorabdiskussion

    Ich denke es wird Zeit, dass der Film einen eigenen Thread bekommt.

    Achtung, dieser Thread enthält potentielle SPOILER zu Star Wars Episode 7. Wer nichts über die Handlung von Episode 7 erfahren will sollte diesen Thread meiden.

    Die Dreharbeiten von Star Wars Episode VII laufen jetzt schon seit ein paar Monaten und die Zeit der Wahrheit rückt näher. Ich denke in den nächsten Wochen und Monaten werden dann auch endlich handfestere Infos zum Film und vielleicht auch endlich ein vollständiger Titel veröffentlicht werden.

    Starten würde ich die ganze Gerüchteküche mal mit einer Meldung welche diese Woche die Runde machte und erste Infos zur Prämisse des Films beinhalten. Ich kann aber nicht beurteilen wie glaubwürdig diese Infos tatsächlich sind, daher sollten wir immer im Hinterkopf behalten, dass gar nichts hiervon stimmt.

    Ich zitiere aus einem Artikel auf Screenrant.com

    Abrams opens on the iconic opening scrawl that defines all Star Wars films, and as that little introductory text rolls off screen, a severed hand, blithely floating through space, slowly moves into frame. But there’s more to the macabre image: the hand happens to be clutching a lightsaber as it moseys along through the vacuum. The plot thickens.

    Eventually, that hand finds its way into the possession of Daisey Ridley and John Boyega, the film’s two young leads. Unsurprisingly, the pair identify the lightsaber as one of the instruments of the Jedi’s trade, and so they take it on themselves to bring the object back to its rightful owner; their mission to do the right thing puts them square in the path of Han Solo and Chewbacca, who immediately note that the weapon in question belongs to none other than Luke Skywalker. With all of these pieces in place, Star Wars Episode VII turns into a quest to find Luke, as it turns out that he went AWOL after the events of Return of the Jedi, and neither Han nor Chewie has seen the master Jedi since.
    Weitere Infos zum Plot des Films wurden ebenfalls auf Screenrant gesammelt.

    The premise starts with a dark future 30 years after Return of the Jedi. Things have not been easy, as The Empire has not simply rolled over and died with the defeat of the Emperor. It’s been a long haul fight for both sides, and the universe.

    The story starts with John Boyega as a stormtrooper (or stormtrooper type) who is shot down on over a desert planet (which may or may not be Tattooine). There he encounters Daisy Ridley’s character, who helps heal and protect him, thereby starting his transition to the good side.

    After encountering a severed hand holding a lightsaber, Ridley and Boyega try to return it to Jedi forces. That quest ultimately leads them to Han Solo and Chewbacca, who recognize the lightsaber as Luke Skywalker’s.

    With the kids in tow, Han and Chewy set off to find Luke, who has supposedly been missing since the events of Episode VI. Doing what we don’t know.

    Lupita Nyong’o and Adam Driver could be “Jedi Hunters” who catch scent of the hunt for Luke.

    Gwendoline Christie, therefore, is the commanding officer of Boyega’s character, who wants him tracked down for desertion.

    Ridley and Boyega’s characters are rumored to learn of their own force powers after encountering Luke in act two; if this new rumor is true, Christie’s character could reveal her own hidden nature as a Sith Lord somewhere in there, too.
    Ich denke nicht, dass alle Infos stimmen, aber ich denke die hier dargestellte Prämisse des Films würde schon irgendwie gut als Wiedereinstieg in die Welt von Star Wars funktionieren.

    Ich mag vor allem, dass Boyega ein ehemaliger Stormtrooper sein soll und von seinem ehemaligen Kommandeur gejagd werden wird.

    Ansonsten gibt es natürlich keinen Spielraum mehr für irgendeine Geshcichte aus dem EU wenn Luke insgesamt 30 Jahre lang verschwunden gewesen sein soll.

    Was meint ihr?
    "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
    Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

  • #2
    Dass das Imperium nach den Ereignissen in Ep. 6 weiterhin existiert, ist für mich zumindest ein attraktives und nicht zu weit hergeholtes Szenario. Die Rebellion hat mit dem Tod des Imperators zwar der Schlange den Kopf abgeschnitten und mit der Zerstörung des zweiten Todessterns mit Sicherheit für interne Unruhe und Chaos beim Imperium gesorgt, der ganze Apparat, der dahinter steht, verschwindet dadurch aber nicht von heute auf morgen.

    Dass Lukes Lichtschwert quasi durch Zufall vom Protagonisten gefunden wird, ist auch nicht weiter hergeholt als bspw. der Anfang von Ep. 4. Es kommt dabei aber vor allem auf die Umsetzung an.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Anvil Beitrag anzeigen
      Dass Lukes Lichtschwert quasi durch Zufall vom Protagonisten gefunden wird, ist auch nicht weiter hergeholt als bspw. der Anfang von Ep. 4. Es kommt dabei aber vor allem auf die Umsetzung an.
      Zumal mit der Macht das Schiksalskonzept in SW weitgehend als Handlungsmuster akzeptiert ist.
      Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

      Für alle, die Mathe mögen

      Kommentar


      • #4
        Aber müsste der Wüsenplanet dann nicht Bespin sein?
        www.planet-scifi.eu
        Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
        Besucht meine Buchrezensionen:
        http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
          Aber müsste der Wüsenplanet dann nicht Bespin sein?
          Ach was, das Lichtschwert hat einen eingebauten FTL-Antrieb und außerdem noch einen Schutzschild und Bremsraketen, die den Eintritt in die Atmosphäre ermöglichen.
          Realistisch wäre das vermutlich höchstens dann, wenn ein Raumschiff die Hand im "Ballastwasser" transportiert hätte, aber das wirkt natürlich immer noch arg konstruiert.
          if in doubt, throw the first punch

          Kommentar


          • #6
            Das ganze macht so auf dem ersten Blick überhaupt keinen Sinn.

            1. Die Hand muss irgentwie von Bespin in den Weltraum gelangen.

            2. Die Hand muss so stark beschleunigt werden das sie die Gravitation übersteht und zum Ziel gelenkt wird.

            3. Hand samt Lichtschwert müssen den Wiedereintritt überstehen.

            4. Han Solo muss sich nach all den Jahrzehnten noch erinnern wie Lukes Lichtschwert aussieht das dieser nur für ein paar Monate hatte.
            www.planet-scifi.eu
            Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
            Besucht meine Buchrezensionen:
            http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
              Das ganze macht so auf dem ersten Blick überhaupt keinen Sinn.

              1. Die Hand muss irgentwie von Bespin in den Weltraum gelangen.

              2. Die Hand muss so stark beschleunigt werden das sie die Gravitation übersteht und zum Ziel gelenkt wird.

              3. Hand samt Lichtschwert müssen den Wiedereintritt überstehen.

              4. Han Solo muss sich nach all den Jahrzehnten noch erinnern wie Lukes Lichtschwert aussieht das dieser nur für ein paar Monate hatte.
              Es ist ja nicht klar ob das stimmt oder welche Version stimmt.

              Ansonsten steht da nirgends, dass es sich um die abgeschlagene Hand von Luke aus Das Imperium schlägt zurück handeln soll. Er hat ja noch zwei andere Hände.
              "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
              Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
                Das ganze macht so auf dem ersten Blick überhaupt keinen Sinn.
                Wenn die Fans jetzt direkt an jede neue Nachricht mit dieser Haltung hineingehen (was ich irgendwie befürchte), dann wird das eine schlimme Zeit für diese Fans...

                Zumal es für mich auch nicht weniger Sinn macht als dass unerwartete Treffen von C3PO und R2D2 auf den Sohnemann und den Mentor des Schurken, der sie jagt.
                Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                Für alle, die Mathe mögen

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
                  Es ist ja nicht klar ob das stimmt oder welche Version stimmt.

                  Ansonsten steht da nirgends, dass es sich um die abgeschlagene Hand von Luke aus Das Imperium schlägt zurück handeln soll. Er hat ja noch zwei andere Hände.

                  Kann natürlich auch sein.

                  Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
                  Wenn die Fans jetzt direkt an jede neue Nachricht mit dieser Haltung hineingehen (was ich irgendwie befürchte), dann wird das eine schlimme Zeit für diese Fans...

                  Zumal es für mich auch nicht weniger Sinn macht als dass unerwartete Treffen von C3PO und R2D2 auf den Sohnemann und den Mentor des Schurken, der sie jagt.
                  Naja das eine kann man einfach durch die Macht und das Schicksal erklären. Das andere eher nicht.

                  Aber im Grunde weiß man auch noch nicht viel von dem was eigentlich passiert. Es ist halt Blödsinn wenn die Hand von selbst den Orbit von Bespin verlässt, durchs halbe Universum fliegt und woanders landet. Da braucht es schon ne hakbwegs schlüssige Erklärung. Aber wer weis, vielleicht will UJ.J uns auch zum Narren halten.
                  www.planet-scifi.eu
                  Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                  Besucht meine Buchrezensionen:
                  http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
                    Naja das eine kann man einfach durch die Macht und das Schicksal erklären. Das andere eher nicht.
                    Warum sollte die Macht nicht auch "beamen" können? Oder Luke mit Hilfe der Macht etwas "beamen" lassen?

                    - - - Aktualisiert - - -

                    Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
                    Aber im Grunde weiß man auch noch nicht viel von dem was eigentlich passiert.
                    Genau. Deswegen ist Meckerei noch viel zu früh.
                    Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                    Für alle, die Mathe mögen

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
                      Das ganze macht so auf dem ersten Blick überhaupt keinen Sinn.

                      1. Die Hand muss irgentwie von Bespin in den Weltraum gelangen.

                      2. Die Hand muss so stark beschleunigt werden das sie die Gravitation übersteht und zum Ziel gelenkt wird.

                      3. Hand samt Lichtschwert müssen den Wiedereintritt überstehen.

                      4. Han Solo muss sich nach all den Jahrzehnten noch erinnern wie Lukes Lichtschwert aussieht das dieser nur für ein paar Monate hatte.
                      Wenn es sich - wie du annimmst - um die in Bespin verlorene Hand handelt, ist schon in ESB unter Luke etwas kleines aus der Luftschleuse fallend zu sehen. Obendrein wäre es dann das Lichtschwert, das Solo selbst benutzt hat, um Luke mit den Innereien des Tauntauns vor dem Erfrieren zu retten. Wiedererkennungsfaktor wäre so damit für Solo sehr wohl gegeben.

                      Da Skywalker aber so um die 30 Jahre verschollen ist, kann es genauso gut seine Prothese sein, die er irgendwann später verloren hat. Dem Teil mit der Hand würde ich also im Moment noch keine so große Bedeutung zumessen.

                      Das irgendein dahergelaufener Kommandand des Imperiums aber ein verdeckter Sith-Lord sein soll - das hat dann schon eher die "Qualität" der üblichen EU-Stories
                      Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

                      "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

                      Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
                        Das irgendein dahergelaufener Kommandand des Imperiums aber ein verdeckter Sith-Lord sein soll - das hat dann schon eher die "Qualität" der üblichen EU-Stories
                        Ich würde mich darauf auch nicht verlassen. Aber es liegt natürlich naheliegend, dass man Christie castet weil sie mit einem Schwert umgehen kann. Für mich ist alles in Ordnung solange die Jedi/Sith wohldosiert eingesetzt werden.

                        Letztendlich kommt es auch darauf an wie das Ausgangsszenario von Episode VII aussieht wenn das ganze EU über Bord geworfen werden wurde. Wer weiß wie es wirkt, wenn das Imperium in 30 Jahren nicht besiegt werden konnte. Vielleicht wollte Luke auch den Jedi/Sith-Sache sterben lassen und hat sich deshalb zurückgezogen. Ich könnte mir vorstellen, dass sich gleichzeitig eine Art Kult um den verstorbenen Vader und den Imperator gebildet haben könnte und aus diesem Grund normale Leute oder wenig mit der Macht vertraute Imperiale mit einem Lichtschwert rumlaufen.
                        "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                        Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
                          Ich würde mich darauf auch nicht verlassen. Aber es liegt natürlich naheliegend, dass man Christie castet weil sie mit einem Schwert umgehen kann.

                          Konnte man nicht wenigstens eine hübschere Schauspielerin casten? Ist zwar nur meine unbedeutende persönliche Meinung, aber ich finde Gwendoline Christie leider hässlich wie die Nacht...
                          Für mich ist Gleichberechtigung dann erreicht, wenn es genauso viele weibliche wie männliche Idioten gibt.

                          Mission accomplished.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Nurara McCabe Beitrag anzeigen
                            Konnte man nicht wenigstens eine hübschere Schauspielerin casten? Ist zwar nur meine unbedeutende persönliche Meinung, aber ich finde Gwendoline Christie leider hässlich wie die Nacht...
                            Bei solchen Beiträgen fehlen einem echt irgendwie die Worte.
                            "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                            Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
                              Bei solchen Beiträgen fehlen einem echt irgendwie die Worte.
                              War auch mein erster Gedanke!

                              Aber er schreibt doch extra dazu, dass das seine
                              unbedeutende persönliche Meinung
                              ist und die gestehe ich ihm zu.

                              Ob er sie nun hätte kund tun müssen ist eine andere Frage!

                              In etwas blumiger Form hätte ich ähnliches über Carrie Fisher sagen können, damals wie heute. Aber das ist nun wirklich absolut irrelevant. Die Dame trifft halt das andere Ende von seinem Geschmack und gut ist, finde ich.

                              Ich würde da jetzt keinen X-Wing zum Sternenkreuzer machen.

                              Und ich freue mich auf Episode VII. Hauptsächlich wegen Han Solo & den alten Haudegen. ♥
                              LOAD "SCIFI-FORUM.DE",8,1

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X