Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stargate Serie und Film,wo die beiden sich wiedersprechen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stargate Serie und Film,wo die beiden sich wiedersprechen

    Ich weiß nicht,vielleicht gabs das schon,ich hab auf anhieb aber nichts gefunden.
    In diesem Thread soll diskutiert werden,wo die Serie dem Film wiederspricht/nicht zusammenpasst.
    (z.B dass Rah´s krieger taktisch und hinterhältig vorgegangen sind,wo jedoch jede andere Krieger nur offen angreifen)
    Man steckt immer in der Scheiße,nur die Tiefe ändert sich...

  • #2
    gab es zwar schon mal irgendwo in einem Thread hier, aber ich weiß nicht in welchem, jedenfalls ging es urspürnglich nicht um die Fehler...
    Also reden wir doch mal darüber.

    Was mir jetzt so einfällt, so schienen die "übernommen" SG-Mitglieder keine Jaffa zu sein, sondern wurden eher einer Gehirnwäsche unterzogen. Und ohnehin gab es kaum Jaffa für so einen mächtigen Systemlord, der kein Goa´uld war sondern eher ein Alien Asgard!!! Das ist wohl der Größte Fehler zwischen der Serie und dem Film, das hätten sie einfach anpassen sollen und andere Kostüme... (Immerhin ein Unas hätte noch Sinn ergeben, aber Ra so beim Tot aus wie ein Asgard, naja ansatzweise)
    Damals dachte man noch es gäbe nur die Verbindung zu Abydoss, aber das ist ja kein wirklicher Fehler und wird in der Serie auch erklärt...
    Und das Stargate funktioniert in der Serie um einiges Besser... Keine Frostaura etc. mehr, da es einfach zu umständlich/nervig und teuer wäre. Ebenso wie die englische/deutsche Sprache auf allen Planeten, die es besonders damals, zu Zeiten Ägyptens wo das Tor vergraben wurde und die Verbindung zu den anderen Planeten getrennt wurde noch gar nicht gab!!!
    So das ist erst mal alles, das mir so einfällt.
    STARGATE: "Alles auf eine Karte"

    Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
    O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

    Kommentar


    • #3
      Ja,als das Mutterschiff zerstört wurde und man Rah sterben sah,sah er eher nach nem Asgard aus.Und ich glaube die Krieger,die man sah hatten nur einen Rock und ihren Helm auf und am Bauch war nicht der Schlitz zu sehen,in dem der Symbiond den Körper betritt.
      Und warum sollte so ein mächtiger Systemlord wie Rah sich so oft auf einem kleinen Minenplaneten aufhalten?
      Wäre es da nicht viel besser einen kleinen Jafa-Trupp dazulassen?
      Man steckt immer in der Scheiße,nur die Tiefe ändert sich...

      Kommentar


      • #4
        Naja, irgendwo wird Ra wohl auch leben wollen und da hat er sich halt Abydoss ausgesucht. Und was die Krieger angeht, die hatten halt keine Lust in der Hitze in einer Wüste mit voller Kampfmontur rumzulaufen, wenn sie eigentlich dort absolut sicher waren.
        Was die Bauchhöle etc. für die Symbionten angeht, so hast du recht, die fehlt, deswegen glaube ich ja, dass es keine echten Jaffa waren, sondern ur eine Gehirnwäsche...
        STARGATE: "Alles auf eine Karte"

        Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
        O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

        Kommentar


        • #5
          Sollte der Heimatplanet nicht ein bisschen besser geschützt sein und das eigene Volk dort leben,wie auf Chulag?
          Hatten die Krieger nicht auch leuchtende Augen+andere Stimme?
          Man steckt immer in der Scheiße,nur die Tiefe ändert sich...

          Kommentar


          • #6
            Jau, Ra's krieger hatten imho auch ne andre Stimme als normale Jaffa...also würd ich sagen war das so: Ra war so mächtig, das er andere Goa'uld als seine Leibwächter eingesetzt hat und nicht nur Jaffa.

            Kommentar


            • #7
              An sich ja doch nicht schlecht und auch einleuchtend. Jedoch wäre es auch extrem dumm andere Machtgierige Goa´uld als seine Leibwache zu halten, denn immerhin nach so einem "Unfall" kann ja dann dieser Goa´uld die gesammte Macht an sich reißen.
              Und leuchten die Augen im Film wirklich Hab den Film lange nicht gesehen, dass er redet kann ja noch sein, aber das Augenleuchten???
              STARGATE: "Alles auf eine Karte"

              Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
              O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

              Kommentar


              • #8
                Normalerweise vereren sie sie doch als Götter,wiedo wäre es dann gefährlich?
                Es wär doch eher nützlich!
                Denn was ist schon so ein schwacher Mensch?
                Man steckt immer in der Scheiße,nur die Tiefe ändert sich...

                Kommentar


                • #9
                  Es können auch normale Menschen sein - es gibt mehrfach Folgen in Sg-1, wo Menschen in Jaffa-Rüstung vorkommen und für ihren Gott kämpfen. Wird von Teal'c als gänige Praxis erklärt, da es nur wenige junge Symbionten für neue Jaffa gibt. (Weil, wie wir später erfahren, die zwei Queens nicht zugegegen sind. Die eine ist Tok'ra, die andere ist Hathor und liegt auf der Erde im Sarg)
                  Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                  Makes perfect sense.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich kan kich aber auch an eine Folge mit einem ganzem See voller Symbionten erinnern!
                    Und warum sollten die beiden die einzigen Queens sein?
                    Die Queens müssen ja wohl auch irgendwoher kommen.
                    Man steckt immer in der Scheiße,nur die Tiefe ändert sich...

                    Kommentar


                    • #11
                      Die einzigen bisher bekannten, aber es ist doch recht unwahrscheinlich, dass dies wirklich die einzigen sind. Und wenn doch, so gibt es auf dem Heimatplaneten der Symbionten Garantiert noch eine Queen (und wenn auch in dem See).

                      Und die Goa´uld wissen, dass sie nur Goa´uld sind und keine wirklichen Götter, sondern sie sich nur so geben. Aber sie sind ja das gleiche und wollen auch beide nur die Macht!!! Also wäre das IMHO schon fragwürdig mit einem Konkurenten als Leibwächter...
                      STARGATE: "Alles auf eine Karte"

                      Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
                      O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

                      Kommentar


                      • #12
                        Teal´c war auch Apohis Primos und er trägt einen Symbionden in sich,der Sybiont hat aber keine Kontrolle über ihn.
                        Man steckt immer in der Scheiße,nur die Tiefe ändert sich...

                        Kommentar


                        • #13
                          Wegen den Queens: es wird glaube ich ab und zu mal erwähnt, dass die Goa'uld nur langsam an Bevölkerung zulegen, da es nur eine (begrenzte Anzahl) Queens gibt.

                          Und es kam schon häufig vor, dass Systemlords sich andere Goa'Uld als Handlanger gehalten haben. Prominentestes Beispiel ist Osiris, die nach der Pfeife von Anubis tanzt. Oder auch Sokar und Apophis...
                          Da ist es IMHO nicht weit hergeholt, dass der mächtigste aller Systemlords sich andere Goa'uld sogar als schnöde Wachen hält.
                          Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                          Makes perfect sense.

                          Kommentar


                          • #14
                            Naja, als Handlanger schon, aber nicht als Leibwache. Das ist schon ein großer Unterschied, ob du nur einen Konkurenten (unter Ausicht) für dich arbeiten lässt, oder er auf Schritt und Tritt bei dir ist und dich auch beschützen soll!! ( oder eben auch nicht... Unfälle passieren ja... )
                            Was die Kontrolle angeht, so genau das der Unterschied zwischen Jaffa und Goa´uld. Die Jaffa tragen die Symbionten sozusagen nur aus und profitieren von einigen der Vorteile (Stärke, Gesundheit, hohes Alter, Heilung...) sind aber sie selbst und auch kein Augenleuchten... nach ca 4( ) Jahren ist der Symbiont dann ausgewachsen und wird transplantiert, fertiger Goa´uld und Jaffa braucht neuen Symbionten.
                            Die Goa´uld werden von den Symbionten beherrscht. Haben keinen eigenen Willen und können dann auch mit den Augen glühen und tiefe Stimme!!!
                            STARGATE: "Alles auf eine Karte"

                            Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
                            O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

                            Kommentar


                            • #15
                              Vielleicht waren es aber auch extrem alte Goa'uld, und in der alten Zeit waren da die Streitigkeiten noch nicht soo ausgewachsen?
                              Könnte doch sein, oder?
                              Aber auch das mit dem von Symbionten beherrschten Jaffa ist doch auch schon recht häufig vorgekommen... oder? Ich meine Teal'c hat diese Angst schon des öfteren geäussert... obwohl, er hatte doch auch gesagt, dass sich die Kinder der Götter dann einen neuen Wirt suchen müssten, weil der Jaffa sie dann nicht mehr erhalten kann?

                              Xenophon
                              Teal'c, mach ein böses Gesicht und sieh dich um!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X