Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stargate Erfolg durch Star Trek?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stargate Erfolg durch Star Trek?

    Stargate Erfolg durch Star Trek? - Genauer gesagt durch die Abwesenheit von Star Trek.

    Enterprise wird bald abgesetzt und seit Deep Space Nine (od. VOY) (bzw. zur gleichen Zeit) gab es nur eine SciFi Serie welche sich durchsetzen konnte - nämlich Babylon 5. Mittlerweile ist B5 zu Ende und weitere SciFi Serien waren Flops. Dark Angel wurde nach 2 Staffeln abgesetzt, Farscape wurde abgesetzt, Enterprise wurde ebenfalls abgesetzt und auch dem B5 SpinOff Crusade war dieses Schicksal nicht erspart. Bleibt nur noch Andromeda, welches im deutschsprachigen Raum eher mäßig erfolgreich ist. Mit Battlestar Galactica is nun eine 'neue' SciFi entstanden, welche durch das Vakuum and SciFi Serien profitieren könnte.

    Stargate hatte mittlerweile sehr viel Zeit sich zu entwickeln. Die Verantwortlichen scheinen auch erkannt zu haben, dass nun die große Chance gekommen ist das Stargate Franchise unter einer breiten Gruppe zu etablieren. Eine neunte Staffel mag vielleicht storytechnisch nicht glücklich erscheinen, aber ist - wenn man es genau betrachtet - garnicht mal so dumm, denn: Es laufen zwei Stargate Serien zeitgleich wodurch die neue Serie nicht im Regen steht und man jetzt das meiste aus der bestehenden SciFi Leere rausholen kann - warum das Franchise also nicht nahe an den 'Overkill' bringen? Hat bei ST:TNG, ST: DS9 und ST:VOY auch geklappt - zumindest eine Zeit lang. Hier muss man aber auch den Umstand betrachten, dass es inkl. dieser Serien bereits vier waren und der StarTrek-Stoff allmählich ausging.

    Was ich damit sagen will: Stargate hat nun die Chance (oder läuft Gefahr?) eine ähnliche Entwicklung wie Star Trek zu erleben. Die erste Serie lief erfolgreich, die zweite scheint dem gleichen Weg zu Folgen, weiters ist mindestens ein Film in Planung und mit den Furlingern hat man auch inhaltsmäßig noch Stoff für eine weitere Serie (vorrausgesetzt die Autoren sind kreativ genug). Die Frage die sich nun stellt: Haben die Verantwortlichen von SG aus den Fehlern derer von ST gelernt?

    Ich bin jedenfalls zuversichtlich, dass uns noch eine Stargatereiche Zeit ins Haus steht ...

  • #2
    Zitat von cmE
    und der StarTrek-Stoff allmählich ausging.
    Wenn ich solche Sätze schon höre: Star Trek ging und geht niemals der Stoff aus. Star Trek hat selbst bewiesen, das es unendlich viel Stoff möglich ist.

    Andere Serien profitieren ganz klar durch Star Trek: Wenn die Phantasie der Zuschauer einmal angeregt wurde, ist das durchaus profitabel für andere Serien.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Marvek
      Wenn ich solche Sätze schon höre: Star Trek ging und geht niemals der Stoff aus. Star Trek hat selbst bewiesen, das es unendlich viel Stoff möglich ist.

      Andere Serien profitieren ganz klar durch Star Trek: Wenn die Phantasie der Zuschauer einmal angeregt wurde, ist das durchaus profitabel für andere Serien.
      Okay, vielleicht falsch ausgedrückt. Stoff gibt es viel, aber die Wege diesen Stoff zu vermitteln wurden im ST-Universum schon zu sehr weiten Teilen bestritten. Wie man an Enterprise gut sehen kann werden neue Wege nicht immer gut angenommen und Wiederholungen sind auch ganz klar nicht im Sinne der Zuschauer. Deshalb ist Star Trek im Moment einfach nicht serienfähig.

      Vielleicht in 2-3 Jahren wieder - da würde es mich eventuell auch wieder interessieren. Im Moment (und der hält schon seit einiger Zeit an), habe ich jedenfalls genug davon - und das geht sicher vielen so. Ich meine das nicht mal negativ. Mir gefällt StarTrek noch immer, allerdings nicht mehr in dem Maß wie früher - das hat sich bei Voyager bei mir ganz besonders gezeigt. Während ich bei den drei anderen Serien keine Folge verpassen wollte, war es mir bei Voyager gegen Ende schon relativ egal.

      Und ja - Star Trek hat SciFi erst massentauglich gemacht.

      Kommentar


      • #4
        Also ich bin mir nicht so sicher ob SG-1 weiterhin erfolgreich ist.
        Wenn sie es nicht schaffen O'neil und Sam würdig zu ersetzen, dann weiß ich nicht, ob eine 9. Staffel gut ankommt.

        Aber ich glaube das werden wir sehen wenn es soweit ist.
        Mit Atlantis haben sie auf jeden fall eine Qualitativ sehr hochwetige serie am Start die sehr viel Potential besitzt.
        Vor dem Gesetz sind alle gleich, aber Gerechtigkeit geht an den Meistbietenden

        Kommentar


        • #5
          Sam bleibt uns ja erhalten und O'Neil? Wer weiß der kommt bestimmt auch wieder.

          So zum Thema. Ich denke nicht dass der Erfolg durch Star Trek begründet ist. Ich kenne einige die kein Star Trek schauen und dennoch Stargate-Fans sind.

          Ich kann Star Trek zum Beispiel überhaupt nicht ausstehen (Was jetzt kein negativer Kommentar zur Qualität der Serie sein soll.) und dennoch bin ich von Stargate fasziniert. Für mich ist der Erfolg der beiden Serien völlig unabhängig voneinander. Ebensogut könnte ich behaupten wer Battlestar Galactica mag oder Serenity ist Stargate-Fan und daher ist der Erfolg von Stargate von denen abhängig.

          Es liegt denke ich lediglich daran, dass Star Trek Fans eben SciFi-Fans sind und daher auch Stargate schauen, mehr nicht.
          What doesn't kill you makes you stranger. (Joker)

          Der Sinn des Lebens ist der Sinn des Todes, was nicht gleichbedeutend ist mit der Tod sei der Sinn des Lebens.(Hagakure)

          Kommentar


          • #6
            Zitat von der2of6
            Also ich bin mir nicht so sicher ob SG-1 weiterhin erfolgreich ist.
            Wenn sie es nicht schaffen O'neil und Sam würdig zu ersetzen, dann weiß ich nicht, ob eine 9. Staffel gut ankommt.
            Hallo?
            Die 9. Staffel ist schon ganz gelaufen! Die Quoten sind etwas gefallen, aber das trifft auf den gesamten SciFi Friday zu. Ingesamt kann man also sagen, dass es beim alten geblieben ist
            "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
            "
            Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

            Kommentar


            • #7
              Sam bleibt uns ja erhalten und O'Neil? Wer weiß der kommt bestimmt auch wieder.
              Jau, der wird auf jeden Fall in der Season 10 einen Gastauftritt haben. In der 200. Episode...
              http://mawa.schenkt-dir-einen-ipod.de

              Kommentar


              • #8
                Ich denk cmE hat schon recht. ST Serien haben für Stargate und Co die Bahnen geebnet. Ich denk nicht, dass es SG in dem Ausmaß geben würde, wenn ST nicht gelaufen wäre. Und nein, ich bin kein ST Fan...
                Marcs: "We're ready to go, sir."
                Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
                Marcs: "Sir?"
                Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

                Kommentar


                • #9
                  Zeitlich gesehen dagegen kann man eindeutig so argumentieren, dass andere profitieren, wenn bei Star Trek nichts mehr neues kommt, und Fans alle Star Trek Folgen nachgeschaut haben die sie noch nicht kannten, ist es nur normal, dass man nach gegebener Zeit sich was anderes sucht um zu überbrücken.

                  Kommentar


                  • #10
                    dem kann ich nicht zustimmen. Startrek und anderê Scifi serien haben mich nie interessiert. nach dem ich stargate gesehen habe war ich Fan von der ersten Sekunde an.
                    It was your stupid Idea - Thor
                    Wenn du erkennst das Kerzenlicht feuer ist, wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
                    Mein sys Profil

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X