Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Story etwas verhotzelt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Story etwas verhotzelt

    obwohl ich ein großer stargate fan bin und die neuen staffeln mehr als gut find bin ich doch von den staffel ab staffel 2 enttäuscht weil die menschen auf immer unlogischere weise mächtiger werden und auch noch star trek mit ihrer prometeus nachmachen und dann quasi selbst zu übermächtigen kreaturen werden die sie ja eigendlich bekämpfen zudem finde ich dass mehr feuergefechte und folgen mit den Goa'uld kommen sollten also was ich damit sagen will ist findet ihr die vielen erneuerungen super oder auch ehr unlogisch
    oder was fändet ihr besser schüttet mir euer herz aus
    I'm sorry Dave, I'm afraid I can't do that.

  • #2
    Die Menschen sind ja auf der suche nach neuen Technologien, wie würde Stargate in der 8 Stafel aussehen wen sie die Prometheus nicht entwicklt heten? In wirklichkeit würden die Wissenschaftler 50 Jahre benötigen wen überhaubt Alientechnologie zu repruduzieren aber so einen langen Zeitraum kan unmöglich gezeigt werden. Es gibt eh genug Feuergefechte in Stargate es ist eben Sience Fiction.

    Kommentar


    • #3
      Na ja: Wenn die Menschen durch die Glaxy reisen und es ihr Ziel ist neue Technoligie zu bekommen und diese als Waffen gegen die Goa'uld einzusetzten, dann ist es vollkommen logisch, dass sie nach 8 Jahren (?) Stargate-Programm schon neue Technologie haben! Und mit Hilfe der Asgard ist es doch auch durchaus möglich ein eigenes Schiff zu bauen! So lange es keine Massenvertigung gibt, finde ich das okay! Ich finde es auch schön zu sehen, wie sich Stargate entwickelt hat. Wenn man sich mal Staffel 1 anguckt, da hatten nichts an Außerirdischen-Technologie, jetzt aber haben sie X302s ein Schiff names Prometheus und eins namen Deadalus...
      Es kam immer ein bisschen neues dazu und das finde ich gut! Es kamen Verbündete udn Feinde dazu und das ist sehr realistsch (wenn man in SciFi überhaupt von realistisch sprechen kann)!
      Was stört dich an neuen Sachen? Es wäre doch langweilig, wenn die Ausrüstung immer noch die selbe wäre! Wenn sie immer noch so unbeholfen wie in der 1. Staffel wären. Also ich habe nichts gegen Veränderungen, so langen diese noch realistisch bleiben passen sie auch zu Stargate!
      "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
      [Albert Schweitzer]

      Kommentar


      • #4
        Stargate hatte mehr als genug sinnlose Kämpfe mit den Jaffa. Am Anfang war es noch interessant, aber wurde sehr schnell monoton

        Die technische Entwicklung geht in der Tat zu schnell, aber die Menschen werden dabei nicht zu Göttern oder zu mächtig.
        Die Prometheus ist nicht sehr stark, und wurde am Anfang immer schnell beschädigt. Und vom Design her wirkt es auch wie glaubwürdig.
        Die Deadalus dagegen ist wirklich zu groß, zu ästhetisch und zu stark...
        "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
        "
        Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

        Kommentar


        • #5
          also ich finde schon das die prmeteus zu groß geraten ist außerdem erinnert die mich schon an star trek wenn man sich mal die komandobrücke anschaut
          I'm sorry Dave, I'm afraid I can't do that.

          Kommentar


          • #6
            IMO falsches Unterforum -> *moved*
            Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
            Makes perfect sense.

            Kommentar


            • #7
              nun ja ich habe ja auch nix gegen neuerungen aber ich mag es nicht wenn es so schnell geht außerdem wurden die menschen schon echnell immer mächtiger desshalb musste man sich ja noch stärkere und bösere feinde ausdenken die dann plötzlich auftauchten außerdem die idee mit der Stabwaffensicheren Weste find ich bescheuert jetzt werden die ja FAST unbesiegbar
              I'm sorry Dave, I'm afraid I can't do that.

              Kommentar


              • #8
                Das war vorher auch nichts anders. Von Anfang an hat man hunderte Jaffa mit den geringsten Verlusten getötet.
                Und Hauptcharaktere sterben sowieso nie

                Das man stärke Feinde erfindet, hängt damit zusammen, dass die neuen nicht einfacher als die vorherigen werden sollten, nicht mit der Stärke der Protagonisten

                Da Stargate keine wirklich ernsthafte Serie ist und auch nicht versucht eine zu sein, sollte man das auch nicht so ernst nehmen
                Zuletzt geändert von Serenity; 24.09.2005, 15:08.
                "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                "
                Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                Kommentar


                • #9
                  jep, wenn du so was willst musst du zB Band of Brothers anschauen. Da sind auch die "Helden" nicht sicher... IMHO sehr gut und realistisch gemacht!
                  STARGATE: "Alles auf eine Karte"

                  Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
                  O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

                  Kommentar


                  • #10
                    Mein Gott, wen es stört der guckt eben ne andere Serie. fertig. Das ist nun mal bei scifi so und es hält sich doch bei weitem noch im Rahmen.
                    my props

                    Kommentar


                    • #11
                      Also mich stört es nicht, solange es eine gewisse Grenze nicht übersteigt. Und Stargate war da bisher ganz gut, oder es hat generell Witze darüber gemacht! Einzig Apophis, und langsam auch Anubis läuft haarscharf an der Grenze!
                      STARGATE: "Alles auf eine Karte"

                      Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
                      O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

                      Kommentar


                      • #12
                        Also ich finde die entwicklung gut so wie sie ist und irgendwie freut mans ich doch jedesmal wenn was neues dazu kommt
                        Außerdem werden die feinde ja auch immer mächtiger (replikatoren, ori?) von daher ists ja nur "fair" ^^

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Michel
                          also ich finde schon das die prmeteus zu groß geraten ist außerdem erinnert die mich schon an star trek wenn man sich mal die komandobrücke anschaut
                          wahrscheinlich ist das einer der logischten aufbauten einer brücke !?!
                          MFG mr.x1

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von MOLE
                            jep, wenn du so was willst musst du zB Band of Brothers anschauen. Da sind auch die "Helden" nicht sicher... IMHO sehr gut und realistisch gemacht!
                            naja, ob die deutschen wirklich so dummw aren wie da im film ....


                            PS. Am betsen waren ja wohl die 7. und 8. Staffel mit dem guten Team, vernünftigen technologien und "vernünftigen" feinden. Jetzt bleibt einem ja fast nru noch die neuen Atlantis folgen
                            MFG mr.x1

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X