Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Antiker - unverantwortlich, selbstsüchtig, ignorant, arrogant ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Antiker - unverantwortlich, selbstsüchtig, ignorant, arrogant ?

    Hallo !
    Hier meine Frage:
    Findet ihr, dass sie im Titel genannten Attribute auf die Antiker zutreffen ? Ich finde schon, aus folgenden Gründen:
    1. unverantwortlich und selbstsüchtig , weil sie überall in mehreren Galaxien bei ihrem Aufstieg ihre Technik hinterließen, darunter teils sehr mächtige Waffen, siehe Tempel von Dakara. Eine Einladung an einige üble Gesellen (Goa´uld), schlimme Dinge damit anzurichten. Das wäre ja so, als ob eine Armee bei einem Abzug ihre Waffenkammer voller Atombomben (und einigen Antibiotikareserven) zurücklassen würde. Es scheint so, dass sich die Antiker nur um ihren Aufstieg kümmerten und sonst nichts mehr sahen.
    2. Andererseits denken sie, dass sie es besser wüssten. Keine Einmischung in die Angelegenheiten der "niederen Völker". Die "erste Direktive" fand ich bei STAR TREK schon immer sehr zweifelhaft. Wenn nun ihre eigene Technik verwendet wird, um Unschuldige anzugreifen, tun sie nichts und lassen das Unrecht geschehen.

  • #2
    man könnte es so sehen
    also ich bin deiner meinung!!

    Kommentar


    • #3
      Hallo,
      natürlich sind sie das, aber das ist wie bei uns Menschen und z.B. Affen. O'Neill und Lord Zipakna (??) haben in der Folge : DIE TOLLAN-TRIADE darüber debatiert, wie höher entwickelte Rassen niedere Rassen behandeln.
      Die Antiker interessieren sich nicht für unser einfaches Leben, so wie wir uns vielleicht nicht um die Bienen in einem Bienenstock interessieren.

      gruß
      Sheppard: Die Clowns? Oh ja die Clowns. Die bekämpfen wir auch. Ganze Armeen schwemmen aus ihren kleinen Autos. Wir bekämpfen sie so gut wir können, aber es kommen immer Neue.

      Kommentar


      • #4
        ja aber selbst wenn sich die antiker bis vor kurzem nur einen DRECK um unser Leben und unsere Probleme kümmern hätten diese Weicheier in 3 Fällen eingreifen müssen.

        Fall eins die ORI, da diese Aufgestiegene Wesen sind, wie die Antiker
        und Daniel wurde ja auch bestraft, als er sich einmischt

        Fall zwei, Anubis, da hätte man einfach mal mit vereinter Kraft was machen müssen und nicht eine arme OMA DESALLA alleine in den Kampf gegen ihn schicken dürfen

        Fall drei die Wraith. Erst leben in einer Galaxis säen und denken, so jetzt haben wir mal wieder schön Gott gespielt und können uns auf die Faule haut legen. Aber so bald es schief geht, verziehen die sich einfach in eine andere Galaxis und lassen alle diese Menschen, die sie geschaffen haben mit den Wraith alleine. Lassen diese Menschen also für ihre Fehlen büßen.
        ihr seid doch alle nur neidisch, weil die leisen stimmen nur zu mir sprechen

        Kommentar


        • #5
          @Bratac:
          Zwischen uns und den Bienen besteht aber keine Verwandschaft. Nichtmal der Vergleich Schimpanse-Mensch wäre hinreichend.
          Prinzipiell sind wir den Antikern ja sehr ähnlich. Einer von denen in der ersten Staffel von SG Atlantis nannte die heutige Menschheit doch "die zweite Evolutionsstufe" oder sowas. Es gibt, um bei deinem Bsp. zu bleiben, auch Tierschutzgesetze.
          Warum also haben die Antiker vor ihrem Aufstieg nicht mal "ordentlich saubergemacht", vielleicht den Asgaard noch ne Kopie ihres Wissens überlassen und sond dann erst aufgestiegen. So ähnlich haben es doch auch die Vorlonen bei B5 gehandhabt. Dafür,dass die Antiker so weit entwickelt sind, sind sie doch recht dumm.
          A propos Asgaard: Wie kommt es, dass eine derart fortschrittlichere Rasse wie die Antiker eine Koalition mit (wohl gleich 3) extrem weniger entwickelten Völkern eingehen, wobei die Asgaard heute noch kaum was vom Wissen aus Jacks Kopf verstehen. Und das ist viele Jahrtausende nach dem Ende der Allianz.
          Wäre schön, wenn die Schreiber wirklich die Furlinger in Staffel 10 miteinbringen und die Allianz dann auch mal etwas genauer besprochen wird.
          Ist Oma Desalla eigentlich beim Kampf mit Anubis draufgegangen?

          Kommentar


          • #6
            Ist Oma Desalla eigentlich beim Kampf mit Anubis draufgegangen?
            Wen sie es were würde Anubis ja wohl mit seinen Harthaks wieder auf der Spielfläche auftauchen, aber so wie es ausieht tut er das nicht.

            Solange man seine Ruhe hat kan einem ja egal sein ob sich Spezies A mit B klopt aber sobald ein Feind auftaucht der eine Gefahr ist heist es aufwachen.
            Das selbe war bei den Tolanern die haben sich auch um kein anderes Volk geschert aber als ihnen Anubis die Kanone an den Schädel hielt haben sie die Erde veraten.

            Kommentar


            • #7
              Ist klar, dass Anubis nicht mehr eine Gefahr darstellt, ansonsten hätte er wohl mal wieder von sich hören lassen. Könnte ja auch sein, dass beide beim Kampf draufgegangen sind, so wie Plus und Minus sich gegenseitig aufheben.

              Kommentar


              • #8
                Hallo,
                Anubis durfte ja kein Wissen und keine Macht benutzen,die von den Antikern stammen, als Oma Desalla in Angriff, musste er diese Regel brechen uj sich zu verteidigen. ich denke beide wurden vernichtet, entweder gegenseitig oder von den anderen.

                gruß
                Sheppard: Die Clowns? Oh ja die Clowns. Die bekämpfen wir auch. Ganze Armeen schwemmen aus ihren kleinen Autos. Wir bekämpfen sie so gut wir können, aber es kommen immer Neue.

                Kommentar


                • #9
                  Also so einfach zurückgelassen haben sie das Zeug ja nicht. Vieles wurde nicht nur versteckt, sondern auch so verändert, dass es z.B die Goau'ld nicht benutzten können. Wie sollen sie ihren Nachfahren die Waffen wegnehmen? Wär doch dumm. Der Vergleich mit den Atombomben hinkt, weil z.b der Tempel von Dakra gar keine Waffe ist und sie auch jeder verwenden könnte, der nur weng Ahnung hat.
                  Zum anderen muss man sagen: Woher weißt du denn, was gut und böse ist? Das ist total subjektiv. Die Tollaner ham ja auch miterlebt, was passiert, wenn man einer "niederen Rasse" hilft. Es muss Gesetzte geben, sonst macht doch jeder das, was ihm grad in den Sinn kommt. "Ach Apophis Plan ist eigentlich cool, den Typ mag ich, ich helf ihm mal." oder "Die Asgard geben den Menschen einfach keine gscheide Technologie, erstmal schenk ich den Menschen paar coole Waffen und dann veranlasse ich, dass die Krieg führen um den Asgrad mal ne Lektion zu erteilen."
                  Wenn die Menschen nicht soviel selber lernen würden, dann würde das doch nix bringen. Du macht nem Kind doch auch nicht seine Hausaufgaben, dann lernt es doch nix dabei. Wenn immer jemand da wäre um dich aus der Scheisse zu reiten, wer sagt denn dass man das nicht ausnutzten würde.
                  Die Antiker zerstören die Goau'ld und retten die Erde => Menschen denken fangen wir nen Krieg an mit , die Antiker werden uns schon helfen, wenn wir Probleme haben => Antiker greifen nicht ein => Menschen sind im Arsch

                  Klar, es ist kacke, dass sie sich raushalten, aber wenn du Gott wärst, wie würdest du etscheiden, wem du hilfst. Die machen das seit vielen tausend Jahren, ich denk sie wissen was sie tun. Anfangs haben sie sich vllt anders verhalten und dadurch kams zur Katastrophe.
                  Marcs: "We're ready to go, sir."
                  Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
                  Marcs: "Sir?"
                  Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

                  Kommentar


                  • #10
                    Aber etwas anderes ist es mit den Ori, die Menschen (Daniel Jackson) sind eben Neugierig, und haben leider etwas endeckt was sie umbringen kan. Das erklärte Ziel der Ori ist es ja schließlich alle Antiker auszulöschen es ist der Krieg der Antiker nicht der Menschen, also solten sich die Aufgestiegenen selbstdaran machen die Ori zu vernichten. Was man begint solte man auch selbst beenden. Es kan doch nicht sein das die Antiker sicher in ihrer Aufgestiegenen Dimension leben und sich ansehen wie ihr Erzfeind alles zertümert.

                    Kommentar


                    • #11
                      Aber etwas anderes ist es mit den Ori, die Menschen (Daniel Jackson) sind eben Neugierig, und haben leider etwas endeckt was sie umbringen kan. Das erklärte Ziel der Ori ist es ja schließlich alle Antiker auszulöschen es ist der Krieg der Antiker nicht der Menschen, also solten sich die Aufgestiegenen selbstdaran machen die Ori zu vernichten. Was man begint solte man auch selbst beenden. Es kan doch nicht sein das die Antiker sicher in ihrer Aufgestiegenen Dimension leben und sich ansehen wie ihr Erzfeind alles zertümert.


                      Edit: kan mal ein Mod das löschen!

                      Kommentar


                      • #12
                        Naja, aber Oma konnte Anubis ja auch nicht töten, weil man einen Aufgestiegenen nicht töten kann. Sie beschäftigt ihn halt jetzt, sagt sie ja selbst. Ich weiß nicht, ob die Antiker so viel gegen die Ori ausrichtne könnten. Gut sie könnten den Menschen weng helfen, das stimmt...
                        Marcs: "We're ready to go, sir."
                        Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
                        Marcs: "Sir?"
                        Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

                        Kommentar


                        • #13
                          Wen die Aufgestiegenen Antiker gegen die Aufgestigenen Ori auf der Astralen Ebene kämpfen würden dan hetten sie keine Chance da ja die Ori immer neue Energie durch ihre Gläubigen bekommen. Aber die Antiker haben irgendwie die Pflicht den Menschen zumindestens auf der Materielen Ebene beizustehen, schlieslich geht es ja den Aufgestiegenen slbst an die Nieren wen die Milchstraße Oriland wird.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Serge
                            Also so einfach zurückgelassen haben sie das Zeug ja nicht. Vieles wurde nicht nur versteckt, sondern auch so verändert, dass es z.B die Goau'ld nicht benutzten können. Wie sollen sie ihren Nachfahren die Waffen wegnehmen? Wär doch dumm. Der Vergleich mit den Atombomben hinkt, weil z.b der Tempel von Dakra gar keine Waffe ist und sie auch jeder verwenden könnte, der nur weng Ahnung hat.
                            Was willst du da sagen? Dass jeder,der etwas Ahnung hat, Dakara verwenden kann? Häää? Ja klar, und nur vielleicht geringe Änderungen der Parameter und aus der lebensschaffenden Maschinerie wird ein tödliches Instrument, wie auch ein Atomkraftwerk ein sehr defiziler Mechanismus ist. Nur da und dort mal was verstellt und................BBUUUUUUUUMMMMMMMMMMMMMM
                            Zitat von Serge
                            Zum anderen muss man sagen: Woher weißt du denn, was gut und böse ist? Das ist total subjektiv.
                            NEIN, Massenmord und Unterwerfung sind BÖSE ! Oder würdest du "subjektiv" auch auf die Nazis anwenden?
                            Zitat von Serge
                            Die Tollaner ham ja auch miterlebt, was passiert, wenn man einer "niederen Rasse" hilft. Es muss Gesetzte geben, sonst macht doch jeder das, was ihm grad in den Sinn kommt. "Ach Apophis Plan ist eigentlich cool, den Typ mag ich, ich helf ihm mal." oder "Die Asgard geben den Menschen einfach keine gscheide Technologie, erstmal schenk ich den Menschen paar coole Waffen und dann veranlasse ich, dass die Krieg führen um den Asgrad mal ne Lektion zu erteilen."
                            Wenn die Menschen nicht soviel selber lernen würden, dann würde das doch nix bringen. Du macht nem Kind doch auch nicht seine Hausaufgaben, dann lernt es doch nix dabei. Wenn immer jemand da wäre um dich aus der Scheisse zu reiten, wer sagt denn dass man das nicht ausnutzten würde.
                            So, und jetzt führst du dich selber ad absurdum: Die Antiker haben überall in der Galaxie "Spickzettel" und "Komplettlösungen" hinterlassen, fortgeschrittene Technologien. Und eben eine solche Technik ist doch auch die Verteidigungs -station in der Antarktis. Durch die wird die Erde doch quasi unangreifbar, wenn sie genügend Saft hat. Deshalb sage ich ja: Die Antiker hääten sämtliche Technik von sich aus der Galaxie entfernen, oder den Asgaard, die ja doch friedliche Naturen sind, geben sollen. Dann hätten sie für alle Chancengleichheit geschaffen und eben niemandem die "Hausaufgaben gemacht"
                            Zitat von Serge
                            Die Antiker zerstören die Goau'ld und retten die Erde => Menschen denken fangen wir nen Krieg an mit , die Antiker werden uns schon helfen, wenn wir Probleme haben => Antiker greifen nicht ein => Menschen sind im Arsch
                            .
                            Sowas wird wohl nur in einem Universum geschehe, wo wir alle Bärte tragen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zum ersten Zitat: Ich glaub du versteht mich nicht. "Der Vergleich mit den Atombomben hinkt" Hallo!? Eben weil die Tempelmaschine NICHT jeder verwenden kann sondern selbst Leute mit viel Ahnung (zb Baal) nicht 100%ig wissen, wie man sie bedient. Lies erstma was ich schreib, bevor dus kritisierst...
                              Zum zweiten Zitat: Die Nazis dachten dass das, was sie tun das Richtige ist. Deine Vorstellung von Gut und Böse ist nur so wie sie ist, weil du so erzogen wurdest. Wenn Hitler damals seinen Plan vollendet hätte (zum Glück nicht), dann würdest du jetzt vielleicht Juden hassen.
                              Israelis töten auch Amerikaner. Klar, das ist verwerflich, aber was denkst du, warum die das tun? "Hm, mal schaun was mach ich heute. Meine Schwester ärgern ist langweilig, dann töt ich halt paar Amis, hauptsache was böses tun." Klar. Für die ist das das einzig Richtige.
                              Und wer sagt denn dass das nicht passieren muss? Es musste erst zum Krieg kommen, bevor die Alliierten Hitler damals gestopt haben, um mal bei dem Beispiel zu bleiben. Es war spätestens nachdem der den Posten des Reichspresidenten eingenommen hatte klar, dass er rüsten will um Krieg zu führen.
                              Und was haben die Amis gemacht: Die haben paar Schiffe zur Verfügung gestellt, damit die Deutschen die angreifen und Amerika im Krieg mitmischen kann. Natürlich das einzig RICHTIGE, immerhin geht es gegen Hitler. Dass sie nebenbei einen Haufen Geld scheffeln ist doch nicht schlimm, immerhin heiligt der Zweck die Mittel oder wie? Gut und Böse beurteilen IST subjektiv.
                              Zum 3. Zitat: Würdest du deinem Kind Geld hinterlassen, damit es, wenn du stirbst sich mal was leisten kann? Wohl nicht, immerhin haben die Kinder in der 3ten Welt auch kein Geld. Man muss ja Chancengleichheit schaffen.
                              Was denkst du, warum sie das Zeug versteckt haben? Damit man nicht gleich rankommt, sonder erst, wenn man 1. reif genug dafür ist um gewissenlos und leichtsinnig damit umzugehn und 2. damit man erst dran kommt, wenn man es wirklich braucht.
                              Zum 4. Zitat: Hast du schonmal was gefährliches gemacht und bist heil rausgekommen? Angenommen ich würde dir sagen, das war nicht weil du sowas wie Glück hattest, sondern weils sowas wie Schutzengel gibt, die nicht zulassen, dass dir was passiert. Und dass du eig alles machen kannst ohne das dir was passiert? Dann würdest du sowas natürlich nie mehr machen.
                              Was ich gesagt hab war ein BEISPIEL und wird natürlich nicht passieren. Und warum? Weil die Antiker sich raushalten...
                              Marcs: "We're ready to go, sir."
                              Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
                              Marcs: "Sir?"
                              Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X