Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

geheimhaltung-auf dauer noch möglich??

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • geheimhaltung-auf dauer noch möglich??

    was glaubt ihr wird die geheimhaltung sowohl bei sg-1 als auch bei sga auf dauer noch möglich is?

    ich denke dass nein. denn es wird in zukunft einen unheimlichen menschlichen " verbrauch" im kampf gegen die wraith und gegen die systemlords und unter umständen noch gegen neue rassen geben. außerdem werden wohl auch feindliche schiffe in erdnähe auftauchen und des wird wohl kaum unbemerkt bleiben. desweiteren werden die kosten auch noch steigen. also? was denkt ihr dazu?


    edit: sry habs leider ins falsche forum geschrieben könnte ein admin es bitte in ein geeigneteres(fals vorhanden) verschieben ?

  • #2
    ich denk schon das die geheimhaltung noch ne weile möglich is.
    und das der, wie du sagst, "verbrauch" an menschen steigt glaub ich auch nich.
    ach und übrigens die Systemlords gibt es schon eine weile nich mehr.

    Kommentar


    • #3
      Nein. Die andauerende Geheimhaltung ist inzwischen nur noch lächerlich

      Den Verlust einer gesamten Carrier Strike Group hat man als Meteoritenschauer vertuscht. Das würde normalerweise niemand glauben

      Dabei hätte eine Veröffentlichung genug Story Potential um damit mehrere Episoden zu füllen. Oder es könnte in B-Plots durch eine ganze Staffel laufen
      "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
      "
      Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Serenity
        Nein. Die andauerende Geheimhaltung ist inzwischen nur noch lächerlich
        .... anmaßend, entmündigend und verantwortungslos!
        Das ist so ziemlich der Knackpunkt schlechthin, der mich bei Stargate schon immer tierisch aufgeregt hat. Vermutlich deswegen, weil wir realistisch gesehen tatsächlich davon ausgehen dürfen, daß weltweit von den Wenigen mit der Lizenz zum "Wissen was gut oder schlecht ist für die Massen" relevante Informationen zurückgehalten, verzerrt oder manipuliert werden. Und ich bin wirklich kein Verschwörungstheoretiker , aber dieses unhaltbare Vernünftigreden von überkommenen Fürsorge- und damit auch Machtpraktiken regt mich ganz prinzipiell auf.

        Kommentar


        • #5
          IMHO könnte man die Geheimhaltung mal langsam fallen lassen... Wie Serenity schon gesagt hat, ists nur noch lächerlich.
          Man sollte sich imo mal 2 - 3 Episoden intensiv mit dem Thema beschäftigen und das Stargateprogramm langsam bekanntgeben... Am besten mit ner BC-304 überm white house ^^
          http://mawa.schenkt-dir-einen-ipod.de

          Kommentar


          • #6
            Dazu kommt, daß auf anderen Planeten dann irgendwelche prätechnischen Stämme gezeigt werden, für die Sachverhalte wie andere Planeten, Sternenreisen und ganz generell Gefährdungen durch Alienfeinde ect. durchweg alltäglich und geläufig sind. Dann sollten unsere "hochentwickelten" Erdbewohner solch ein Wissen doch eigentlich auch verkraften können ......

            Kommentar


            • #7
              die menschheit ist sich aber nicht so einig wie das dorf auf einem anderen planeten und die menschheit lebte die letzten jahre auch nicht mehr neben solch einem riesen ring. um ehrlich zu sein is die serie für mich nicht da um realistische scifi zu zeigen! denn sie handelt in der gegenwart und diese geheimhaltung die aufrechterhalten wird dient doch nur dazu um nich zu weit ausufern zu müssen - also ich könnte mir vorstellen das nordkorea zum beispiel mit atomwaffen druck machen würde bei veröffwentlichung dieses projecktes und um die davon abzuhalten müsste zum beispiel die deadalus über koreanischen himmel für eindruck sorgen .... aber das sind doch probleme von denen ich in der serie gar nichts sehen möchte!!!!!!!!!!!!!

              und bei friede freude eierkuchen würde hier wieder n thread auftauchen "hä? ... wie unrealistisch!" also schaut euch sg doch zur unterhaltung an

              meine meinung zum thema daher: die geheimhaltung bleibt bestehen um nicht vom eigentlichen thema zu sehr abweichen zu müssen!

              Kommentar


              • #8
                In meinen Augen ist die Geheimhaltung nur noch ein schlechter Witz.
                Bis zu dem Punkt an dem das Stargate Geschwader Anubis Streitkräfte in der Antarktis angegriffen hat, noch ok mit sehr viel guten Willen.
                Das der Bau von interstellaren Raumschiffen nicht oder kaum nach außen dringt ist zwar unwahrscheinlich aber noch zu verkraften.
                Dann aber wird es wirklich lächerlich.
                - Anubis vernichtet eine komplette CVBG; Meteoritenschauer, mittlerweile der 3. oder 4. in der SG-Zeit.
                - Hologramm von Anubis im Oval Office; damit verbundene Feuergefechte
                - Mittlerweile ein halbes Dutzend Episoden um Figuren auf der Erde welche über das SG-Programm irgendwas wissen und zur Vernunft gebracht werden müssen, Auftritt von Aliens im Fernsehen
                - Angriff der Freien Jaffa auf die USA um Baal rauszuholen
                - Ausbruch einer globalen Seuche
                - (IMO wirklich der Hammer): Beamen einen Hochhauses von Chicago (?) aus in die Umlaufbahn

                Ein paar Punkte die mir spontan einfallen, es gibt noch einiges mehr.
                Interessant ist ja das in "Stronghold" der Eindruck vermittelt wird, praktisch jeder höhere Air Force Offizier mit Verbindungen (und wer hat die als Offizier nicht) wisse das eine oder andere über Stargate bzw. über die Schlacht in der Antarktis.
                So wie das aussieht wissen mittlerweile immer mehr Menschen irgendwas über das Programm.
                Die Verschwörungstheoretiker müssen Hochkonjunktur haben. Und das schlimme: Dieses mal haben sie sogar recht.
                IMO sollten die Autoren die Aktivitäten auf der Erde ein wenig zurückfahren (nicht das in Staffel 10 ein Ori anfängt auf der Erde zu predigen oder sowas)
                und ab Mitte bzw Ende von Season 10 diesem Thema mindestens 4 oder 5 Folgen widmen.
                Alternativ könnte man die Enthüllung zum Thema eines Kinofilms nach Staffel 10 machen (kommt halt drauf an ob man noch Lust hat SG-1 u drehen).
                Das hätte dann der Vorteil das man im Film die Enthüllung von außen zeigen könnte und nicht allzu viele Informationen über die Geschehnisse in den vergangenen 10 Jahren braucht um den Film zu kapieren.
                Ich hoffe echt das Stargate sich zu diesem Schritt wirklich aufraffen kann. Es würde der Serie gut tun und gleichzeitig einen netten Abschluss für SG-1 darstellen. Aber irgendwie hab ich keine große Hoffnung.

                Kommentar


                • #9
                  Wenn die jetzt mit dem stargateprogramm an die öffentlichkeit gehn dann bricht eine massenpanik aus und jedes land würde auch an diesem programm teilhaben wollen und ihr eigenen leute durchs gate schicken... wenn sie es jemals preisgeben wollen dann hätten sie es am besten von anfang an getan aber jetzt ist es zu spät da jetzt der "Feind" die position der erde kennt usw..

                  Kommentar


                  • #10
                    Viel interessanter ist ja die Frage: Wie würden wir jetzt grob gesponnen damit umgehen? Ok wir sind jetzt alle Fans und würden wahrscheinlich aufspringen und sagen: Hey Leute, ich habe nen Plan gegen die Ori

                    Aber mal im Ernst ... heute 20 Uhr große Liveübertragung: "Da gibts nen Ring und Aliens und Erde wird vielleicht in paar Tagen zerstört ..."

                    Was wäre dann los? ( mit euch )?

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich denke nicht das wir es noch erleben werden das die Existenz des Stargate der Öfentlichkeit preisgegeben wird, aber was ich gut finden würde were eine 3. Stargate Serie mit dem Namen Stargate the next Generation die im Jahr 2030 spielt.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von MadGuitar
                        Wenn die jetzt mit dem stargateprogramm an die öffentlichkeit gehn dann bricht eine massenpanik aus
                        Dafür muss immer noch ein Beweis angetreten werden Ich war von dieser Paniktheorie noch nie sehr angetan.
                        Wenn da die mächtigsten Nationen der Erde gemeinsam in einer Pressekonferenz das Stargateprogramm bekannt geben und gleichzeitig den totalen Sieg verkünden dürften die Reaktionen ziemlich harmlos ausfallen.

                        Zitat von MadGuitar
                        und jedes land würde auch an diesem programm teilhaben wollen und ihr eigenen leute durchs gate schicken...
                        Nicht so das Problem da eh schon alle wichtigen Staate irgendwie involviert sind. Den Rest hält man mit Technologiegeschenken klein.

                        Zitat von MadGuitar
                        wenn sie es jemals preisgeben wollen dann hätten sie es am besten von anfang an getan aber jetzt ist es zu spät da jetzt der "Feind" die position der erde kennt usw...
                        Wieso, wo ist das Problem? Sobald die Ori besiegt sind gibt es den fürchterlichen Feind im eigentlichen Sinne nicht mehr.

                        Zitat von plaTTi
                        Ok wir sind jetzt alle Fans und würden wahrscheinlich aufspringen und sagen: Hey Leute, ich habe nen Plan gegen die Ori
                        Echt? Dann lass mal hören. Ich hab nämlich keinen

                        Zitat von plaTTi
                        Aber mal im Ernst ... heute 20 Uhr große Liveübertragung: "Da gibts nen Ring und Aliens und Erde wird vielleicht in paar Tagen zerstört ..."

                        Was wäre dann los? ( mit euch )?
                        Ich würde nach einem Weg suchen um an SG-Akten über die Geschehnisse der letzten 10 Jahre ranzukommen und meinen Horizont ein wenig erweitern

                        Zitat von GGG
                        Ich denke nicht das wir es noch erleben werden das die Existenz des Stargate der Öfentlichkeit preisgegeben wird, aber was ich gut finden würde were eine 3. Stargate Serie mit dem Namen Stargate the next Generation die im Jahr 2030 spielt.
                        Grundsätzlich wäre ich dem nicht abgeneigt, aber: Soll das SG-Programm dann weiterhin geheim bleiben? Das wäre wohl ein schlechter Witz.
                        Mit einem derartigen Sprung würde man sich im jedem Falle um das ganze Thema herumdrücken können. Was ich unendlich schade finde, hier gibt es ein Potential das SG ausschöpfen kann wie es noch keine Scifi-Serie vorher gemacht hat.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von MadGuitar
                          Wenn die jetzt mit dem stargateprogramm an die öffentlichkeit gehn dann bricht eine massenpanik aus und jedes land würde auch an diesem programm teilhaben wollen und ihr eigenen leute durchs gate schicken... wenn sie es jemals preisgeben wollen dann hätten sie es am besten von anfang an getan aber jetzt ist es zu spät da jetzt der "Feind" die position der erde kennt usw..
                          Natürlich würde es da Unvermeidlich zu Panik und verwirrung bei manchen kommen!
                          Man Würde sich auch Ständig denken " was halten die noch alles geheim?"


                          Allerdings das mit den Massenpaniken und Aufständen u.s.w. Halte ich für Etwas Übertreiben. Ich schließe das Gar nicht aus!

                          Aber man kann auch noch soviel Zutraun in die Leute haben das sie das Halöbwegs vernunftig auffassen. Es sind schon viele Gehimniss enthült worden(z.b. der Sthel-Bomber(oder wie geschrieben) ) und es ist noch zu nix schliemmeren gekommen. OK das SG Programm wäre ne Nummer Größer!
                          "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von DragoMuseveni
                            Man Würde sich auch Ständig denken " was halten die noch alles geheim?"
                            Würde ich nicht denken, WAS soll es denn nach der Enthüllung NOCH geben?

                            Zitat von DragoMuseveni
                            OK das SG Programm wäre ne Nummer Größer!
                            Lass es mich so formulieren, NE GANZE NUMMER GRÖßER

                            €: Was mich ja sehr froh macht ist, dass Kassandra uns in der Folge 1969 ja schon gesagt hat, dass alles gut wird, also keine Panik betreffend der Ori Mich würde es wahnsinnig reizen, wenn die irgendwann im Laufe des ganzen SG daseins nochmal an DEN Punkt kommen würden, dass wäre SO genial.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von GGG
                              Wäre eine 3. Stargate Serie mit dem Namen Stargate the next Generation die im Jahr 2030 spielt.
                              Wie Stargate: Infinity?
                              http://www.tv.com/stargate-infinity/...6/summary.html

                              (Hatte übrigens einen grausigen und doch ohrwurmigen Titelsong)

                              mfg
                              Dalek
                              Zuletzt geändert von Dalek; 13.07.2006, 14:22.
                              "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
                              -Konstantin Tsiolkovsky

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X