Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stargate Eventuell nach 10 staffel zu ende

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stargate Eventuell nach 10 staffel zu ende

    Ich habe heute gelesen das es vielleicht keine 11 Staffel geben wird da die Quoten vom Pilot film so schlecht waren. Ich hoffe nartürlich das sich die Quoten in den nächsten Monaten bessern und es doh noch eine 11 Staffel geben wird.

  • #2
    Das wäre ja schrecklich, eine so gut gelungene Serie nur auf Grund eines Pilotfilms abzusetzen. Daran sollte man nicht einmal denken.

    Kommentar


    • #3
      Erst mal abwarten...die quoten werden in richtung mitte der serie schon wieder in die höhe gehen...

      Kommentar


      • #4
        Ich denke auch, dass es gerade noch etwas verfrüht ist, um wirkliche eine Aussage über die Quoten machen zu können. Auch muss man bedenken, dass SG-1 IMO ein bissel dummes Startdatum für die Staffel sich rausgesucht hat, so mitten in einem Rekordsommer... das könnte wohl auch etwas zu den schwachen Quoten beigetragen haben.
        Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
        Makes perfect sense.

        Kommentar


        • #5
          Naja aber vielleicht wär das gar nicht sooo schlecht, weil die Story wiederholt sich doch immer wieder sehr. Ich mein Stargate ist sau cool, aber vielleicht sollten sies einstellen und sich auf Atlantis konzentrieren. Vielleicht hätte man schon nach dem Sturz der Goa'uld aufhören sollen...
          Marcs: "We're ready to go, sir."
          Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
          Marcs: "Sir?"
          Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Xzantor
            Erst mal abwarten...die quoten werden in richtung mitte der serie schon wieder in die höhe gehen...
            Normalerweise sind die Quoten der Staffelpremieren immer die höchsten und fallen dann etwas

            Aber trotzdem sollte man abwarten, bevor man wieder mal in Internet-Panik verfällt.
            Es gibt auch eine unbestätigte Meldung, dass zwischen der 1. und 2. Hälfte der Staffel diesmal eine 6-monatige Pause liegen könnten, statt 3 Monaten. Dann wäre es wirklich möglich, dass sich die Quoten noch verbessern (sollten sie in den nächsten Folgen auch niedrig ausfallen)
            "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
            "
            Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

            Kommentar


            • #7
              Ist das bei SG-1 nicht Tradition, das regelmäßig drüber spekuliert wird, das die Serie keine weitere Staffel mehr kriegt?
              Würde daher mal einfach sagen, abwarten schauen was draus wird. Konkret ist ja nichts.
              Wobei man aber auch eingestehen muss, das SG-1 wohl mehr Staffel hinter sich gebracht hat als es noch geben wird.
              Mal ehrlich, so top meistens die Umsetzung ist, es ist einfach nicht wegzuleugnen das sich viel wiederholt und eigentlich nichts Substanziell Neues mehr kommt. So nett die Idee mit den Ori auch ist, sie verkörpern nur den nächsten unbesiegbaren Supergegner den man wohl wieder mit irgendeiner Antiker Superwaffe besiegen wird. Irgendwie bekannt und kreativ nicht das Gelbe vom Ei. Dabei gäbe es Potential. Die Enthüllung des ganzen Programms z.B. Derartiges wird aber von den Machern nicht wirklich angegangen. Man flüchtet sich fast in den ewigen Plot von Kampf Gut gegen Böse. Ist klar, das da nach 10 Jahren auch mal dem besten Autoren der Stoff ausgeht und eigentlich nur die Umsetzung und die Effekte drum herum geändert werden. Das ist zwar topp, aber inhaltlich stagniert das Ganze.
              Von daher meine ich, das nach Beendigung des Ori-Handlungsbogens ein Schlussstrich mehr als gut tun würde. Dann kann man sich mal wirklich wieder orientieren und drüber nachdenken wohin das ganze überhaupt noch führen soll. Das schafft man kaum wenn man Season für Season was nachschieben muss. Da fällt man in ein Kreatives Loch siehe Enterprise.
              Bevor man die Serie tot laufen lässt a la Akte X, lasst es schön ausklingen und bringt ein tolles Finale. Damit geht nichts verloren, so wie ich das Überblicke stehen die Chancen für ein weitere Spin Off ja bestens. Auf jedem Fall sollte die sich ernsthaft Gedanken machen was noch kommen soll und nicht nur produzieren bis die Quoten einbrechen.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Cmdr. Ch`ReI
                so wie ich das Überblicke stehen die Chancen für ein weitere Spin Off ja bestens.
                Nur wieso sollte ein weiteres Spinoff anders werden? Es sind immer noch die selben Autoren und die sind eben nicht gerade sehr talentiert.
                Das hat sich ja bei Atlantis gezeigt. In der ersten Staffel hatte ich noch etwas naiv gedacht, dass es wirklich anders werden würde, aber von der Struktur her ist es genau das gleiche wie SG-1.
                Es gibt andere Charaktere, aber bei Stargate ging es noch nie wirklich um die Charaktere. Die Story steht immer im Vordergrund und die Figuren bleiben sehr blass

                Ein Spinoff macht nur Sinn wenn man neue Autoren und ein oder zwei neue Produzenten ins Team holt, den alten Trott durcheinander bringen und neue Impulse einfließen lassen

                Eine 11. und letzte Staffel wäre nicht schlecht, aber nur wenn man noch mal das Universum "verändert" indem man das Programm veröffentlicht und sich etwas mit den Konsequenzen beschäftigt. Gleichzeitig kann man dann die Ori Geschichte mit abschließen
                Zuletzt geändert von Serenity; 24.07.2006, 14:34.
                "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                "
                Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                Kommentar


                • #9
                  zu ende?
                  wie ich es hasse, wenn man eine ganze (noch nicht gezeigte Staffel) nach den Quoten des Pilotfilms beurteilt

                  Ich kann nur hoffen, dass sie das nicht ernst meinen, an sonsten haben sie wirklcih viel zu tun in dieser Staffel! So viele Frage noch offen, so viel noch nicht getan!

                  Und was ist mit den Fans? Sollen die sich nur auf SGA beschränken? ich meine, kein Problem für einige, die vll SGA sogar SG1 vorziehen, aber Sg1 hat kultstatus....und noch so viel Potential.

                  ich hoffe wirklich das sie die Serie nicht beenden!
                  "It's Zen, right?" - "Is it?" | ~Ich mag Gefühle nicht, sie passen nicht unters Mikroskop und in kein Reagenzglas~
                  ...trau dich nur zu spinnen, es liegt in deiner Hand! (PUR-Abenteuerland) | Bitte um Vergebung, nicht um Erlaubnis!(Brom)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von pretenderX
                    Ich kann nur hoffen, dass sie das nicht ernst meinen, an sonsten haben sie wirklcih viel zu tun in dieser Staffel!
                    Wer ist "sie"? Offiziell ist da noch gar nichts. Seit Stargate zum SciFi Channel gewechselt ist, stand noch nie fest ob es eine weitere Staffel geben wird. Das wird immer erst am Ende entschieden

                    Es wurde nur gemeldet, dass die Quoten für die Premiere sehr niedrig waren. Der Rest ist typische Fan Panik.
                    Von offizieller Seite heißt es, dass eine Verlängerung von den Quoten abhängt, was man sich auch so denken kann. Also abwarten
                    "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                    "
                    Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Serenity
                      Nur wieso sollte ein weiteres Spinoff anders werden? Es sind immer noch die selben Autoren und die sind eben nicht gerade sehr talentiert. Das hat sich ja bei Atlantis gezeigt. In der ersten Staffel hatte ich noch etwas naiv gedacht, dass es wirklich anders werden würde, aber von der Struktur her ist es genau das gleiche wie SG-1.
                      Nun, ich sag ja nicht, SG-1 Ende – zwei Wochen später Drehbeginn neue Serie. Ein Ende von SG-1 ist ja nicht die Lösung des Problems. Sondern nur eine Möglichkeit um überhaupt mal an eine Lösung ranzukommen. Eine neue Serie würde einen Neustart auf vielen Ebenen implizieren. Auch einen im Autorenstab. Eine strickte Denkpause von mindestens einen halben Jahr bevor man überhaupt an eine neue Serie denkt. Danach sich hinsetzen und erst mal überlegen was man mit SG eigentlich erzählen will. Den universalen Kampf gehen Gut und Böse, die Erforschung des Alls und unserer Geschichte, die Entwicklung auf der Erde im Zuge des Programms – das ist mehr oder weniger alles nur Stafette. Man dümpelt dahin ohne zu wissen was denn nach dem nächsten Supergegner, nach der nächsten Weltverschwörung und nach der nächsten Megaschlacht kommen soll. Meistens fängt das ganze wieder von vorne an. Wenn du dabei auf SGA verweißt kann ich dir nur Beipflichten. Die erste Staffel war interessant ja, aber schon in der 2. merkt man das man nicht weiß was man eigentlich machen soll. Die Wairthbedrohung lockt nach der Daedlus und nachfolgendem keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor. Diesen Gegner kann man wenn es sei muss in einer Doppelfolge abzuhaken. Er ist nur noch da um irgendwie eine Zusammenhängende Story zu haben. Aber sonst treibt man Ziellos umher und wärmt altes auf. Der Unterschied zu ENT ist halt, das die Umsetzung meistens ziemlich sehr gut ist.

                      Zitat von Serenity
                      Es gibt andere Charaktere, aber bei Stargate ging es noch nie wirklich um die Charaktere. Die Story steht immer im Vordergrund
                      Wobei man halt hier an einem Punkt angekommen ist wo die Story nichts mehr neues Verspricht. Man springt doch nur von Supergegner zu Supergegner und durchmischt das dann mit bekanntem. Deswegen sag ich ja man sollte hier mal anfangen grundsätzliche Überlegungen zu starten. Ob man sich im SG-Universum der Sache mal von anderer Seite her nähert. Sonst wird das ganze ähnlich wie bei ST laufen. Nur das es auch viel schneller gehen kann.

                      Zitat von Serenity
                      Ein Spinoff macht nur Sinn wenn man neue Autoren und ein oder zwei neue Produzenten ins Team holt, den alten Trott durcheinander bringen und neue Impulse einfließen lassen
                      Genau das was ich sage. Wir sind nicht mal so unterschiedlicher Meinung

                      Zitat von Serenity
                      Eine 11. und letzte Staffel wäre nicht schlecht, aber nur wenn man noch mal das Universum "verändert" indem man das Programm veröffentlicht und sich etwas mit den Konsequenzen beschäftigt. Gleichzeitig kann man dann die Ori Geschichte mit abschließen.
                      Kann ich ebenfalls nur beipflichten. Ich hab absolut nichts gegen eine 11. Staffel um den Ori-Handlungsbogen vernünftig zu beenden. Das hat die Serie verdient. Die Frage ist halt was nach den Ori, was nach Staffel 10, 11 oder gar 12 kommt. Hier müssen Veränderungen her und das würde leichter gehen wenn man SG-1 nicht bis zum absoluten Ultimo ausreizt.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ein Ende von Stargate kann und wird es wohl so schnell (hoffentlich) nicht geben. Das eine Serie nur wegen des Pilotfilmes abgesetzt werden soll, ist unvorstellbar. Denn was alleine in der Vergangenheit schon alles für Serien gedreht wurden kann jetzt einfach nicht wie ein unliebsamer Gegenstand auf den Boden fallen gelassen werden.

                        Schließlich hat die Story noch sehr viel Potenzial, wo eine endless-story auch bei Stargate denkbar wäre. Denn der Weltraum ist groß und es gibt Millionen von Stargates und Welten, die erforscht werden möchten.

                        Auch auf ein Zitat hin aus dem Forum betreffend, dass nach den Ori nichts Stärkeres mehr kommen kann, halte ich für undenkbar. Es kommt in einem Film nicht immer auf die Stärke der Gegner darauf an, sondern wie vielseitig und unberechenbar eine Story ist.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Altair
                          Das eine Serie nur wegen des Pilotfilmes abgesetzt werden soll, ist unvorstellbar
                          Natürlich. Aber wie gesagt sind die Quoten der Staffel Premieren meistens am höchsten, auch wenn es hin und wieder Ausnahmen gibt.
                          Das muss man die nächsten Wochen abwarten.

                          Es kommt in einem Film nicht immer auf die Stärke der Gegner darauf an, sondern wie vielseitig und unberechenbar eine Story ist.
                          Theoretisch ja. Aber wir reden über Stargate, was noch nie sehr komplex war. Die Gegner wurden immer hauptsächlich über ihre Stärke und Macht definiert und immer größer. Systemslords -> Anubis -> Ori.
                          Mit den Ori ist man jetzt am Ende dieses Schemas angekomment. Ja, man könnte andere Wege finden, aber dazu muss das Erzählschema der Serie geändert werden. Und dafür sind die jetztigen Produzenten zu sehr festgefahren.
                          Schon von den Ori hat sich die Story schon jahrelang nur im Kreis gedreht und sich wirklich zu entwickeln.
                          Und oft wird das Potential eben nicht genutzt. z.B. wurde das Machtvakuum der Goa'uld zwar mit der Lucian Alliance angesprochen aber nichts wirklich interessantes damit gemacht. Das gleiche gilt für die Jaffa Nation, deren Politik sehr primitiv dargestellt wurde

                          Eine Endlos Story ist nicht erwünschenswert, da sich die Geschichten jetzt schon wiederholen. Sei es die Planet of the Week Episoden oder die größeren Arcs. Dabei würde die Story weniger wichtig werden, wenn man mehr mit den Charakteren machen würde.
                          Innerhalb von SG-1 wäre das ein Stilbruch, aber in einem Spinoff theoretisch denkbar (aber wie gesagt nur mit neuen Produzenten)
                          "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                          "
                          Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                          Kommentar


                          • #14
                            Wir wollen nicht vergessen, dass man in dem Zusammenhang auch die parallele Serie: Atlantis beachten muss, wie die sich entwickelt, wie dort die Einschaltquoten sind, das beeinflusst sich gegenseitig.

                            Aber mal ehrlich: Ich bin sicher, dass es eine 11. und mehr Staffeln geben wird, auch wenn die Besetzung sich dramatisch ändern vermag.

                            Zumindest wäre ein baldiges Ende der Serie ein Widerspruch zu den Gerüchten um einen zweiten Film bzw. einer dritten Serie.

                            Kommentar


                            • #15
                              Da mir der momentane Kurs von Atlantis überhaupt nicht zusagt, fände ich es schon schade wenn SG1 abgesägt wird - zumal die Serie in seinen letzten 1,5 Staffeln (so ab dem Abrechnungs-Zweiteiler) endlich wieder richtig gut wurde (die siebende Staffel und die ersten zwei Drittel von Staffel 8 waren ja nicht gerade das Gelbe vom Ei).

                              Dieses ständige Wiederholen das Status Quo fällt mir auch auf. Allerdings hat man durch den Ori-Kreuzzug ja nun endlich Gelegenheit dies zu ändern. Die letzten drei Folgen (sprich ab "Crusade") waren ja allesamt genialst - auch wenn die Auflösung des Cliffhangers von "Camelot" eher enttäuschend war.

                              Bisher hieß es ja vor jeder neuen Staffel bangen ob es ne neue gibt. Warum also auch nicht bei Staffel 11. Trotzdem finde ich, dass man sich bei SG1 langsam aber sicher Gedanken über ein anständiges Ende der Serie machen sollte. Am besten mit Bekanntmachung des Stargateporgamms, Besiegung der Ori, etwas Jaffa/Guauld, Menschen offiziell die fünfte Spezies und etwas fürs Carter/O'Neill-Shipperherz.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X