Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gatereisen nie mit fahrzeugen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gatereisen nie mit fahrzeugen

    hi,

    is euch nie aufgefallen das die städte oder dörfer nie weit von einem gate entfernt liegen? es kann doch sein das die zivilisation von dem planeten auf der anderen seite des planeten liegt oder einfach zu weit weg liegt um zu fuß dorthin zu laufen.

    da kommt doch die frage wieso sie nie mit fahrzeugen auf andere planeten reisen wie z.b. mit nem geländewagen oder sowas..ok jetzt kann man meinen das das stagate center nicht dazu geeignet is (wegen platz und so) aber das problem hätte man ja von anfang an lösen können.

  • #2
    Hallo,

    in der regel, haben die Kulturen ja alle irgendetwas mit dem Stargate zu tun. entweder sie wurde verschleppt oder sie benutzten die Gates um auf andere Planeten zu kommen.

    O'neill wünnscht sich doch auch in eine rfolge einen Jeep und einen Highway.

    Aber mal ehrlich, ein Auto würde , gerade den einfachen Kulturen wie hexerei vorkommen. Zudem liegt das Stargate auch oft im Wald oder die Dörfer dort.


    gruß
    Sheppard: Die Clowns? Oh ja die Clowns. Die bekämpfen wir auch. Ganze Armeen schwemmen aus ihren kleinen Autos. Wir bekämpfen sie so gut wir können, aber es kommen immer Neue.

    Kommentar


    • #3
      Und deren waffen nicht?
      Oder das MALP?

      Lögische Erklärungen wären höchstens:
      - Im Verteidigungsfall wäre ein Auto ziemlich auffällig und schwer zu verstecken
      - Unwegsames Gelände
      - HUMVEE passt net durchs Tor

      Aber zumindest mit Pferden könnten die sich Vorwärtsbewegen, die kommen auch mit unwegsamem Gelände zurecht. Das wirkt für die Produzenten aber wohl zu ulkig.


      Wenn man weiß, man gerät in einen Kampf mit Feinden, wenn man durchs Tor tritt, wäre aber zumindest sowas wie ein Panzer nicht verkehrt (Ist wohl zu teuer...)

      Kommentar


      • #4
        Des do mehr Technologie man mit durch's Tor nimmt, desto mehr könnte auch gestohlen werden. Gut es gibt viele Völker die Vortschrittlicher sind als wir, aber die die es nicht sind, für die wäre so ein Panzer sicher eine mächtige Waffe.
        Im Krieg gibt es keine Alternative zum Sieg!

        Kommentar


        • #5
          Da fällt mir doch noch der kleine Pseudopanzer aus der Folge ''Sha'ri's Tod'' ein **Haha**

          gruß
          Sheppard: Die Clowns? Oh ja die Clowns. Die bekämpfen wir auch. Ganze Armeen schwemmen aus ihren kleinen Autos. Wir bekämpfen sie so gut wir können, aber es kommen immer Neue.

          Kommentar


          • #6
            Zumal es auch ziemlich schwer sein dürfte, einen Jeep oder gar einen Panzer in das Stargate Center zu schaffen.

            Kommentar


            • #7
              Nö, die könnten einmal das Dach öffnen und ale Fahrtzeuge herrunterlassen.
              Durch die Feuertüre passen die Jeep's ja auch, nur wo parkt man sie ?
              Eventuel schafft man sie besser auf die Dedalus und fliegt sie auf einen ausserdischen Stützpunkt und läßt sie da...
              Sheppard: Die Clowns? Oh ja die Clowns. Die bekämpfen wir auch. Ganze Armeen schwemmen aus ihren kleinen Autos. Wir bekämpfen sie so gut wir können, aber es kommen immer Neue.

              Kommentar


              • #8
                Ich weiß nicht ob ein Jeep durch die Feuertüren passt aber die Gänge sind auf jeden fall zu schmal, da können ja an manchen stellen gerandeso zwei man neben einander laufen.
                Allerdings verstehe ich auch nicht wieso sie umbedingt Jeeps brauchen, klar manchmal sind sie nützlich, aber bis jetzt ist sind die SG-Teams auch ohne sie gut ausgekommen.

                Kommentar


                • #9
                  Das wäre nur interresant wenn sie einen Planeten öfter besuchen wo die Orte weit vom Gate weg liegen.
                  Aber in vielen Folgen sind die Dörfer und Orte oft sehr nahe am Gate, da sie auch oft viel mit dem dortigen Glaube und der Geschichte der Bewohner zu tun haben.
                  Im Krieg gibt es keine Alternative zum Sieg!

                  Kommentar


                  • #10
                    Vielleicht sind die Menschen,die auf der anderen seite eines Planeten ohne Stargate leben ja ganz anders einegstellt,als die mit dem Gate (ist bei uns auf der Erde ja auch nciht anders).Deswegen wäre es theoretsich eigentlich schon wichtig den ganzen Planeten zu erkunden.Aber das würde wohl in der Serie viel zu viel zweit in anspruch nehmen.darum gibt es auf fremden Planeten auch immer nur eine Kultur.
                    mfg Xzantor

                    Kommentar


                    • #11
                      Um einen ganzen Planeten zu Erkunden reicht aber ein Jeep oder anderes Bodenfahrzeug lange nicht aus, dafür ist ein UAV uder Sattelit besser geeignet.
                      Das mit dem Erkunden ist sowieso immer so eine Sache, SG-1 sieht einen kleinen Teil eines Planeten und schließt dann immer daraus das der ganze Planet so aussieht. Das beste Beispiel dafür ist die Folge "Im ewigen Eis" da hat Cater nur einen Blick auf die Oberfläche geworfen und daraus geschlossen das dies ein unbewohnter Eisplanet ist.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Tachschen Beitrag anzeigen
                        Um einen ganzen Planeten zu Erkunden reicht aber ein Jeep oder anderes Bodenfahrzeug lange nicht aus, dafür ist ein UAV uder Sattelit besser geeignet.
                        Das mit dem Erkunden ist sowieso immer so eine Sache, SG-1 sieht einen kleinen Teil eines Planeten und schließt dann immer daraus das der ganze Planet so aussieht. Das beste Beispiel dafür ist die Folge "Im ewigen Eis" da hat Cater nur einen Blick auf die Oberfläche geworfen und daraus geschlossen das dies ein unbewohnter Eisplanet ist.
                        Das ist halt Autorensache. Wenn sie jeden Planeten gründlich durchsuchen würden, dann wäre der Zeitramen einer Folge bei weitem gesprengt.
                        Und ich glaube keiner will sich ansehen wie ein SG-Team die hälfte der Folge über einen Planeten läuft, wo nichts passiert.
                        Das ist ja das gleiche, wenn sie auf einen Planeten kommen, finden sie auf Anhib eine Stadt, Ruinen oder andere Sachen ohne lang zu suchen, wo mann sich dann fragt, wieso haben die Goa'uld das nie entdeckt wenn das so leicht zu finden ist.
                        Von daher gibt es relativ viele Ungereimtheiten.
                        Aber so tragisch finde ich das garnicht. Hauptsache die Folgen sind Storymässig gut und spannend.
                        Im Krieg gibt es keine Alternative zum Sieg!

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich bin auch dagegen das SG-1 den ganzen Planeten untersucht, ist ja wie du schon sagtest langweilig, aber trotzdem müssen sie nicht aufgrund der Verhälltnisse um das Stargate, auf den Ganzen Planeten schließen, dass finde ich so idiotisch.
                          Die Autoren hätten ja den Satz nicht rein nehmen brauchen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ja klar. Das wäre ja das gleiche, einer kommt bei uns in der Wüste raus und sagt: So wie es aussieht ist das ein Wüstenplanet.
                            Im Krieg gibt es keine Alternative zum Sieg!

                            Kommentar


                            • #15
                              Genau so ist es bei manchen SG-Folgen aber auch und deshalb regt mich das so auf, das ist eifach unlogisch.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X