Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kraftfelder der Ha'tak

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kraftfelder der Ha'tak

    In der Folge Invasion (1-4) wird erwähnt, dass die Ha'tak Schiffe keine Glasscheiben haben, weil bei den Geschwindigkeiten die Belastungen zu groß ist? Welche Belastungen? Bei Star Trek fonktionierts auch! Hat jemand eine Idee?
    Oneill: Tut mir leid, das Mittagessen war heute einfach zu lecker
    Baal: Unverschämtheit
    Oneill: Nein, Thunfisch

  • #2
    Naja, ich bin kein Physiker, aber ST ist jetzt nicht das Maß aller Dinge. Es ist schon so, dass da viele kleine Teile im All schweben, und dass die Kräfte von aussen (vor allem bei hoher Geschwindigkeit) schon enorm sind...

    Kommentar


    • #3
      Zitat von BrigGen. Jack O'Neill Beitrag anzeigen
      Bei Star Trek fonktionierts auch!

      Bei ST ist es afaik kein Glas, sondern irgendein Scifimaterial. (Transparentes Aluminium?) Außerdem haben die ST'ler Navigationsdeflektoren gegen das ganze Gerümpel, was so im All herumschwebt.


      mfg
      Dalek
      "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
      -Konstantin Tsiolkovsky

      Kommentar


      • #4
        hmm.. hataks haben doch auch son fenster inner bridge oder? hmm...
        auf jeden die dedalus.. die hat son tie-jägerstil fenster vorne.. nur größer halt
        ist vermutlich transparistahl.. haben die vllt ja von den starwarslern geklauft
        "Facing this unbearable fear like meeting an old friend"

        Kommentar


        • #5
          ist schon längst geklärt, dass es eine Art Schild ist, oder?

          Kommentar


          • #6
            Eigentlich ist es wirklich Schwachsinn. Da man nicht mit Lichtgeschwindigkeit fliegt gibt es keine großen Probleme.
            Ich glaub Jack sagt sowas wie "das ist kein Glas oder?" und einer sagt "das würde auch die hohe Geschwindigkeit nicht aushalten" und Carter sagt dann "und die Zeitverschiebung". Darauf Teal'c: "Das sind Energiefelder." Irgendwie in der Richtung läuft das Gespräch ab.
            Aber so schnell fliegen die Schiffe gar nicht. Wie in Startrek übrigens auch, fliegen die höchstens mit ein paar Prozent der Lichtgeschwindigkeit. Da gibts noch keine große Zeitverschiebung. Und warum sollte Glas, zb Panzerglas, einer Geschwindigkeit nicht stand halten, während das Stahl außenrum keinen Schaden nimmt?
            Im Hyperraum und im Warp fliegt man auch nicht schneller, nur so schnell wie im Normalraum. Nur weil der Raum gekrümmt wird, scheint es, als würde man schneller fliegen als das Licht.
            Und gegen rumfliegende Teilchen gibts ja noch Schilde, die die Hülle genauso beschädigen wie die Scheibe. Sicher ist es kein normales Glas, aber Energeschilde würden ja Unmengen an unnötiger Energie verbrauchen...
            Marcs: "We're ready to go, sir."
            Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
            Marcs: "Sir?"
            Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

            Kommentar


            • #7
              Schilde würden nicht so viel unnötige Energie verbrauchen. So viele Fenster gibt es ja nicht, und sie verbrauchen einen winzigen Teil der Energie-Schild-Energie.
              Das Problem von Glas oder so wäre, dass z.B. Trümmerteilchen oder direkte Treffer zu gefährlich wären.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Serge Beitrag anzeigen
                Aber so schnell fliegen die Schiffe gar nicht. Wie in Startrek übrigens auch, fliegen die höchstens mit ein paar Prozent der Lichtgeschwindigkeit. Da gibts noch keine große Zeitverschiebung.
                Zumindest für Beschädigungen durch Mikropartikel etc. genügen ein paar Prozent der Lichtgeschwindigkeit.
                Gut, das mit der Zeitverschiebung ist bei diesen Geschwindigkeiten in der Tat zu vernachlässigen.



                mfg
                Dalek
                "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
                -Konstantin Tsiolkovsky

                Kommentar


                • #9
                  Schon, aber das würde die Hülle ja auch beeinträchtigen. Also haben sie entweder beim Fliegen immer die Schilde auf 10% oder irgendeine andere Vorrichtung. Sonst brauchste alle paar Monate nen neue Hülle oder Reperaturen. Und man würde auch Einschläge auf dem Fenster sehn, oder?
                  Marcs: "We're ready to go, sir."
                  Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
                  Marcs: "Sir?"
                  Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

                  Kommentar


                  • #10
                    Also ich denke, dass die Hülle von einem Schwachen Schild direkt geschützt wird. Und wer sagt, dass nie Reparaturen anfallen? Ist bei Flugzeugen ja auch so, ohne Wartung geht gar nix!

                    Kommentar


                    • #11
                      Schon, aber es ist doch ein Unterschied, ob die Hülle unter großer Belastung steht oder nicht. So wie du sagst wird sie wohl geschützt, aber die Fenster sicher auch.
                      Marcs: "We're ready to go, sir."
                      Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
                      Marcs: "Sir?"
                      Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

                      Kommentar


                      • #12
                        Also: Es haben alle "Fenster" und die aussenwand einen Schild. Und ich bin mir sicher, dass man die "Fenster" auch mechanisch schliessen kann. Bei Schildausfall wären alle "Fenster" somit geschlossen.

                        Ist vermutlich so oder so ähnlich.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Serge Beitrag anzeigen
                          Aber so schnell fliegen die Schiffe gar nicht. Wie in Startrek übrigens auch, fliegen die höchstens mit ein paar Prozent der Lichtgeschwindigkeit.
                          Ähm... Um das mal etwas zu korrigieren.
                          Bei Star Trek haben die einen Warp-Antrieb. Der krümmt den Raum mithilfe einer Subraumblase und die fliegen mit VIELFACHER Lichtgeschwindigkeit. DIe Subraumblase zieht das Raumschiff durch den Raum, das Raumschiff selber aber bleibt auf Geschwindigkeit 0. Ausserdem haben die Star Trek Schiffe einen Navigationsdeflektor, der den Raumstaub/-müll etc. gar nicht erst zum Schiff vordringen lässt.

                          Bei Stargate gibt es ja den Hyperraumantrieb. Es wird ein Fenster zum Hyperraum geöffnet (so etwas wie der Subraum bei ST) und das Schiff fliegt durch eine Art Subraum, in dem die Strecke viel kürzer ist, als im Normalraum. Das Schiff fliegt mit der gleichen Geschwindigkeit wie im Normalraum, durch die Krümmung jedoch, wird die Strecke viel schneller zurückgelegt. Ich weiss nicht, warum die Ha'taks Schilde brauchen, wegen der Geschwindigkeit, aber wenn Panzerglas den Belastungen stand hält (wenn bei der Daedalus Panzerglas verbaut wurde), dann dürfte so ein Schild eigentlich unnütz und überflüssig sein.

                          Es wäre jedenfalls nicht der erste Fehler, den die Autoren machen würden.

                          Kommentar


                          • #14
                            Vielleicht haben die Energieschilde auch irgendwelche anderen Vorteile, wer weiß...?

                            Kommentar


                            • #15
                              hmm..
                              also als beobachter kann man erkennen das AUCH hatak's fenster haben.. (nicht nur schilde) denn unterwasser in der einen folge kommt auch kein wasser durch die fenster, aber es würde derbst energie verbrauchen, wenn es ein schild wäre.... kann man ja in der einen folge mit dem tauchjumper sehen.... ausserdem ist ja auch die daedalus mit scheiben ausgestattet, würde ja bei inneratmosphärischen flügen reinregnen... denn so viel energie hat die ja auch net... hmm.. und die gleiter haben ohnehin scheiben... also.. hmm.. schilde maximal zur verstärkung gegen partikel aber nicht als scheibenersatz würd ich sagen
                              "Facing this unbearable fear like meeting an old friend"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X