Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fragliche Wirkung des ZAT'NIK'TEL auch gennant Zet

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fragliche Wirkung des ZAT'NIK'TEL auch gennant Zet

    Hallo,
    als ich letztens eine SG serie sah, ín der leute meistens mit einer seth getroffen wurden, habe ich mich gefragt warum einer von SG- 1 noch nich tot ist?! Da ja ein schuss betäubt und ein zweiter tötet, müssten die mitglieder von SG- 1, oder überhaupt von den SG teams ziemlich oft tot sein! Oder is nur ein zweiter Schuss aus der gleichen Waffe tödlich? Währe aber auch blöd wenn durch zufall einmal jemand zum zweiten mal mit der gleichen waffe später getroffen würde?

    Vieleicht hab ich ja nich richtig aufgepasst?
    Die Invasion auf Tauri wurde abgesagt, wegen...ähm....Regen.

  • #2
    nein, der erste betäubt. Wird man direkt danach nochmal getroffen, hat man zu viel, und stirbt. Ein dritter schuß läßt die Leiche verschwinden. Wie genau letzteres funktioniert, wurde nie geklärt. Aber da die Leiche, die Kleidung, und die Waffen verschwinden, aber die Umgebung ganz bleibt, glaube ich, dass das ganze nur ein Psychotrick ist, und die Sachen gar nicht wirklich verschwinden.

    Kommentar


    • #3
      Natürlich verschwinden die Sache. Sie haben ja mit der Zat auch schon Kisten vernichtet.

      Die Zats werden einfach eine Wirkung haben, die sich addiert. Ein Schuss betäubt dich, zwei Schüsse töten und drei lösen auf - wird halt jedesmal stärker. Das ganze ist natürlich irgendwie ein Energiefeld und deswegen sind auch deine Klamotten betroffen oder Läuse auf dem Kopf.

      Der Effekt wird natürlich nicht ewig anhalten, sondern nimmt mit der Zeit ab. Deswegen kann man nach ner Stunde jemanden nochmal betäuben ohne ihn zu töten.
      Nicht so wirklich kompliziert finde ich...
      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
      Makes perfect sense.

      Kommentar


      • #4
        Ah!
        naja muss man vorsichtig sein wenn man zum 2ten mal auf jemanden schießt!
        es sei denn es ist Maybourne oder so
        Die Invasion auf Tauri wurde abgesagt, wegen...ähm....Regen.

        Kommentar


        • #5
          Jou, Zets funzen wie folgt: Der Energiestoß bringt deinen Körper zum Zucken, da sich die Muskeln verkrampfen. Außerdem steigt die Körpertemperatur extrem an, wodurch man das Bewusstsein verlieren kann.
          Der zweite Schuss läßt den Kreislauf kollabieren, das Herz steht still und das Gehirn wird geschmort.
          Der dritte Schuss läßt das Ziel dann innerlich verbrennen, was man nicht merkt da man ja tot is ^^
          Das geht wohl auch mit Materie verschiedener Art, vllt bringt die große Masse an Energie die Moleküle zum Zerfallen oder sowas.

          Und wie Harma gesagt hat: Man erholt sich von sowas wieder. Wie wenn man Schnaps trinkt: Wenn man weng was trinkt hat man vllt Kopfweh am anderen Tag, aber zu viel davon hat, bringt eines das um...
          Marcs: "We're ready to go, sir."
          Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
          Marcs: "Sir?"
          Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

          Kommentar


          • #6
            ja is so änlich als ob du in die steckdose fässt^^ kannste auch nicht die ganze zeit hintereinander machen... der Sinusrhythmus vom herz wird dadruch durcheinander gebracht und man bekommt nen herzanfall (herzmuskeln verkrampfen sich)

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Serge Beitrag anzeigen
              Jou, Zets funzen wie folgt: Der Energiestoß bringt deinen Körper zum Zucken, da sich die Muskeln verkrampfen. Außerdem steigt die Körpertemperatur extrem an, wodurch man das Bewusstsein verlieren kann.
              Der zweite Schuss läßt den Kreislauf kollabieren, das Herz steht still und das Gehirn wird geschmort.
              Der dritte Schuss läßt das Ziel dann innerlich verbrennen, was man nicht merkt da man ja tot is ^^
              Das geht wohl auch mit Materie verschiedener Art, vllt bringt die große Masse an Energie die Moleküle zum Zerfallen oder sowas.

              Und wie Harma gesagt hat: Man erholt sich von sowas wieder. Wie wenn man Schnaps trinkt: Wenn man weng was trinkt hat man vllt Kopfweh am anderen Tag, aber zu viel davon hat, bringt eines das um...

              Von innerlich verbrennen hab ich da eigentlich noch nix gemerkt. Ist einfach nur unlogisch. Warum bleibt NICHTS übrig, aber die Umgebung ist unbeschädigt? Wie soll das gehen? KI im Zat?

              Und warum wird diese allmächtige Technik nicht im Schiffskampf verwendet?

              Ich denke eher, dass das ganze nur so aussehen soll, und in Wahrheit so eine Art Tarnfeld wie bei Schiffen ist. Wär um einiges logischer.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von (F.E.A.S.)Spec_Operator Beitrag anzeigen
                Ich denke eher, dass das ganze nur so aussehen soll, und in Wahrheit so eine Art Tarnfeld wie bei Schiffen ist. Wär um einiges logischer.
                Nein, das ist total unlogisch... Wie soll denn das Tarnfeld aufrechterhalten werden, wenn die Zats schon lange den Planeten verlassen haben?
                Außerdem würde man ja immernoch dagegenstoßen müssen, was man nicht tut.
                Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                Makes perfect sense.

                Kommentar


                • #9
                  Das mit dem innerlich verbrennen is auch neu für mich . ..
                  Aber an so Schlachtkreutzern wie der odysseus oder vieleicht sogar Jumper währs echt noch cool! aber wie jeder weiß geht energie auf langen wege verloren. Aber noch mehr wissen das es für alles eine lösung gibt. Vor allem bei StarGate.
                  Die Invasion auf Tauri wurde abgesagt, wegen...ähm....Regen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Harmakhis Beitrag anzeigen
                    Nein, das ist total unlogisch... Wie soll denn das Tarnfeld aufrechterhalten werden, wenn die Zats schon lange den Planeten verlassen haben?
                    Außerdem würde man ja immernoch dagegenstoßen müssen, was man nicht tut.
                    Eben das ist es. Das Tarnfeld wäre zeitlich begrenzt.

                    Ich hab noch nie jemanden gesehen, der genau da lang lief, wo die Leiche lag... Theoretisch möglich ist es.

                    Aber noch unrealistischer ist eine so übermächtige Infanteriewaffe. Mal ganz ehrlich, warum gibts keine Zats die beim ersten Schuss diese Macht haben? Und warum werden die Leichen+Kleidung+Waffen vernichtet, aber alles andere nicht?

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von (F.E.A.S.)Spec_Operator Beitrag anzeigen
                      Eben das ist es. Das Tarnfeld wäre zeitlich begrenzt.

                      Ich hab noch nie jemanden gesehen, der genau da lang lief, wo die Leiche lag... Theoretisch möglich ist es.

                      Aber noch unrealistischer ist eine so übermächtige Infanteriewaffe. Mal ganz ehrlich, warum gibts keine Zats die beim ersten Schuss diese Macht haben? Und warum werden die Leichen+Kleidung+Waffen vernichtet, aber alles andere nicht?
                      Deiner Meinung also wurden auch die beiden Kisten mit der Ausrüstung von SG1 aus der Folge 1969 in dem Transporter der Air Force nur getarnt, sind aber immernoch da? Klar, immer wenn der LKW dann nochmal benutzt wurde haben sich bestimmt immer Soldaten beschwert, dass sie sich in der Kiste an irgendwas gestoßen haben, aber nicht wissen was es war.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zum Thema "warum bleibt die Umgebung ganz": wir wissen, dass die Antikertechnologie eine gewisse mentale Komponente hat. Wer zu so etwas fähig ist, der kann auch ein Gerät programmieren, dass Kleidung, Waffen, Läuse, Kaugummi etc. erkennt. Die Goa'Uld haben die Antiker Technologie adaptiert (sprich: geklaut) und sind dazu mit Sicherheit auch in der Lage - wenn die Zeds nicht an sich Antikertechnologie im Goa'Uld Design sind. Aber das weiß man halt nicht. Ich sehe da kein großes Problem. Viel interessanter find ich eigentlich, wieso sie die äusserst praktische Funktion des dritten Schußes in den neueren Staffeln nicht mehr einsetzen. Explizit fällt mir da grad keine Situation ein, aber ich habe mich schon oft bei Folgen gefragt "Hey, wieso zedden sie das nicht einfach?"

                        Kommentar


                        • #13
                          Eben weil es zu einfach, zu stark, zu übertrieben ist.
                          @Snetre Welche Folge? Hab ich nicht gesehen, oder weiß es nicht mehr. Aber wenn die Sachen nach einer bestimmten Zeit wieder sichtbar werden, wäre das doch kein wirkliches Problem...

                          Man sieht das Problem dieser Übermächtigen Waffe in der Serie, und es ist auch ein Thema in Stargate Worlds. Die müssen sich da jetzt auch was ausdenken, um die Waffe nicht zu stark werden zu lassen.

                          Und warum bauen die Goa'Uld das Ding nicht mal im größeren Format, oder eine präzisere Variante? Produzieren könnten sies, und da sie die Antiker-Technologie kopieren können, könnten sie diese ja auch weiterentwickeln. Sie haben (hatten) Leute, Material, Geld, Zeit. Wo ist das Problem?

                          Kommentar


                          • #14
                            Es funktioniert aber tatsächlich so, ist jedenfalls die offizielle Version der Serie. Tarnfeld is kompletter Schwachsinn, sry.
                            Und warum der Umgebung nix funktioniert kann man wenigstens bei Menschen erklären: Der Mensch besteht zu vielen Prozent aus Wasser, das, wenn es extrem erhitzt wird, sofort verdampft und alle Zellen, in denen das Wasser ist, zerplatzen.
                            Die Umgebung hingegen ist quasi eine unendlich große Fläche, durch die die Energie einfach durchgeht und sich verteilt. Wie bei einem Blitz, blos dass der Energieausstoß viel geringer ist, als bei einem Blitz.
                            Vielleicht, nur vielleicht, wird bei drei Schüssen auch so viel Energie frei, dass sich die Atombindungen lösen und Körper, Truhen, Waffen, Kleidung etc sich deshalb auflösen. Dann würde zwar die Umgebung weng drunter leiden, aber das muss man ja nicht unbedingt sehn. Wahrscheinlich geht die Hauptenergie in das Ziel, die Umgebung selbst wird nur an der Oberfläche angekratzt.
                            Intelligent sind die Waffen sicher auch nicht, kommen ja nichtmal Projektile raus, sonder Blitze. Wie solln die Zielsuchend sein?

                            BTW: Es gab eine Waffe, die groß war und auf diesem Prinzip funkioniert hat: Anubis Schiffswaffe. Aber: Das Teil braucht Unmengen an Energie und die Goa'uld hatten nicht unbegrenztes Antikerwissen, sondern nur paar Sachen.
                            Präziser kann man eine solche Waffe nicht baun. Die Genauigkeit die sie jetzt hat ist schon ehr unrealistisch. Blitzstöße, wie die der Zet, gehn immer den Weg des geringsten Widerstandes. Wer sagt, dass das die Gerade zum Ziel ist oder sowas...
                            Marcs: "We're ready to go, sir."
                            Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
                            Marcs: "Sir?"
                            Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

                            Kommentar


                            • #15
                              Mir gehts nicht unbedingt um das Tarnfeld, das war mir vorhin einfach als erstes eingefallen. Kann auch irgendwas anderes sein. Das Problem liegt darin, dass solch eine Waffe zu mächtig ist. Einfach unproportional, SG-1 wäre längst tot, wenn die Jaffa nur ein bisschen Grips, die Deckungen im Kampf aufgelöst und SG-1 mittels Zats eliminiert hätten. Das Problem ist jetzt im MMORPG ein ganz akutes Problem, eben weil diese Waffe von Spielern realistischer weise genau so eingesetzt werden könnte, und andere keine Chance mehr hätten.

                              Bleibt noch die Idee mit dem Psychotrick: Das Objekt wird makiert, und wer es ansieht, "ignoriert" es, oder so... bleibt das logische Problem mit Kameras, oder wie man Sachen dahinter sehen kann. Also ist diese Idee auch nichts.

                              ich überleg weiter, ob mir was besseres einfällt, aber die offizielle Variante ist unlogisch.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X