Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stargate irgendwie Anti Russisch ...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stargate irgendwie Anti Russisch ...

    Moin Leute,

    irgendwie fällt mir immer wieder auf, das die Serie Anti Russisch rüberkommt.
    Wie z.b heute auf RTL 2, O. Neil hat Jonas genommen, weil er befürchtet hat, das er einen Russen mit ins Team aufnehmen muss...

    Oder das die immer so dumm mit akzent Reden und immer Hinterhältig sind...

    Was meint ihr dazu?

    mfg

  • #2
    Stargate stellt alle Nationen sehr stereotyp da. Nicht nur Russen, sondern z.B. auch Franzosen oder Briten. Russen haben lediglich die größte Rolle davon
    "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
    "
    Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

    Kommentar


    • #3
      Naja, das ist ja jetzt nicht soooooooooooo untypisch für von Amis produzierte Serien, oder?

      Irgendein Feindbild muss man ja aufrecht erhalten.

      Von daher fand ich Star Trek immer am gelungensten, auch wenn kein Deutscher Brückenmitglied war......(was ich fast schon wieder etwas merkwürdig fand, bei der kulturellen Bandbreite)
      ActionFigureToys.de

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Surthur Beitrag anzeigen
        Naja, das ist ja jetzt nicht soooooooooooo untypisch für von Amis produzierte Serien, oder?

        Irgendein Feindbild muss man ja aufrecht erhalten.

        Von daher fand ich Star Trek immer am gelungensten, auch wenn kein Deutscher Brückenmitglied war......(was ich fast schon wieder etwas merkwürdig fand, bei der kulturellen Bandbreite)
        Meinst Du jetzt bei Star Trek die Classic-Serie, wobei es sich bei dieser von ganz allein erklären würde, wenn man bedenkt, wie stark noch der Schrecken der Nazis war.
        Schließlich wurden die ersten Folgen der ersten Star-Trek-Serie gerade mal 17 oder 18 Jahre nach dem 2.Weltkrieg gesendet.

        Allerdings ist Stargate in gewisser Hinsicht auch eine militärische Serie, was natürlich an sich schon offeriert, dass es in einer amerikanischen Serie hauptsächlich um die (wenn auch etwas fantastische) amerikanisch-militärische Denk- und Handlungsweise geht.
        Fantastisch in dem Sinne, dass diese offenbar immer so korrekt sind, während andere Nationen oder Menschen dieser Nationen oftmals lediglich Probleme produzieren, ja sogar fehlgeleitete Personen der eigenen Nation, die dann in der Serie durch Amis wieder ausgebügelt werden.
        Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
        Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
        Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

        Kommentar


        • #5
          Das des so antirussisch tüberkommt liegt wahrscheinlich einfach daran, das die StarGate Produzenten einen "Feind gesucht haben der mal nich von nem andern Planeten kommt...
          PS: Ich find die Seien wo die Russen den Amerikanern das StarGate streitig machen alle nich so toll...
          Baal: "Warum habt ihr mich warten lassen?"
          Jack: "Das Mittagessn war einfach zu gut!
          Baal: "Frechheit!!!"
          Jack: "Nein, Thunfisch...

          Kommentar


          • #6
            Zitat von J_T_Kirk2000 Beitrag anzeigen
            Schließlich wurden die ersten Folgen der ersten Star-Trek-Serie gerade mal 17 oder 18 Jahre nach dem 2.Weltkrieg gesendet.
            Jupp, die meinte ich. Naja, gerade mal ist gut, das ist schon ne komplette Generation. Das zeigte für mich aber auch, das man nicht geneigt ist, das (wie soll man das getz politisch korrekt schreiben?) zu "vergessen", wenn du weisst was ich meine.
            ActionFigureToys.de

            Kommentar


            • #7
              Über diese Anti-Russische Haltung sehe ich meist hinweg. Das sind eben noch alte Relikte aus der Zeit des kalten Krieges und man ist daran gewöhnt Außerdem: Wie sähe dass denn aus, wenn SG1 plötzlich in Russland stationiert werden müßte, nur weil die Russen das einzige SG hätten? Also DAS geht (aus amerikanischer Sicht) nun wirklich nicht

              Zitat von Surthur Beitrag anzeigen
              Jupp, die meinte ich. Naja, gerade mal ist gut, das ist schon ne komplette Generation. Das zeigte für mich aber auch, das man nicht geneigt ist, das (wie soll man das getz politisch korrekt schreiben?) zu "vergessen", wenn du weisst was ich meine.
              Also knapp 20 Jahre reichen nun wirklich nicht, um die Ausmaße eines solchen Weltkrieges zu vergessen. Wir knaubeln ja im Grunde immer noch daran, dass Hitler den Krieg angezettelt hat.
              It is the heart that gives - the fingers just let go. (Nigerianisches Sprichwort)

              Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (A. Einstein)

              Kommentar


              • #8
                Was heisst "wir"?

                Ich persönlich "knaubel" (cooles Wort ) da nicht dran. Mittlerweile sind über 70 (!!!) Jahre vergangen, die meisten leute leben ja nicht mal mehr, dies es (leider) miterleben mussten. Ich frage mich ernsthaft, wann Deutschland diese Geschichte zumindest mal ruhen lassen wird.

                Man überlge mal wieviele Kriege die USA bis jetzt geführt haben, z.B. den Vietnamkrieg. Ob die da auch noch dran "knaubeln"? Ich glaube nicht.

                Vergessen soll den Krieg niemand, das hielte ich für falsch. Als Mahnmal ist er sogar überaus wichtig. Aber teilweise treibt das ganze ja Stilblüten allerfeinsten Ausmasses.

                Ich habe mal von nem Fall (meine sogar der war aus Bochum) gehört, da musste ich nur noch Kopf schütteln.

                Eine Firma hatte an alle Autos Nummernschilder anbringen lassen mit den Nummern 8888. Auf einmal kamen 2 oder 3 jüdische Beschäftigte an und fühlten sich diskriminiert, da 8888 ja zweimal 88 ist, und das umgesetzt aufs Alphabet HH ergibt, also gleich He** Hi****.
                Das Beste: Das Gericht erkannte die Schlussfolgerung als logisch an, die Firme musste an allen Nummernschildern andere Nummern anbringen lassen.

                Bischen albern oder?

                Langsam sollte Deutschland mal dazu übergehen Abstand von der Sache zu gewinnen, ging doch bei der WM auch.
                ActionFigureToys.de

                Kommentar


                • #9
                  Wo ist denn bei dir der 2. Welzkrieg seit über 70 Jahren vorbei. Er endete im Mai 1945, vor nicht ganz 62 Jahren!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Surthur Beitrag anzeigen
                    Was heisst "wir"?

                    Ich persönlich "knaubel" (cooles Wort ) da nicht dran. Mittlerweile sind über 70 (!!!) Jahre vergangen, die meisten leute leben ja nicht mal mehr, dies es (leider) miterleben mussten. Ich frage mich ernsthaft, wann Deutschland diese Geschichte zumindest mal ruhen lassen wird.

                    Man überlge mal wieviele Kriege die USA bis jetzt geführt haben, z.B. den Vietnamkrieg. Ob die da auch noch dran "knaubeln"? Ich glaube nicht.

                    Vergessen soll den Krieg niemand, das hielte ich für falsch. Als Mahnmal ist er sogar überaus wichtig. Aber teilweise treibt das ganze ja Stilblüten allerfeinsten Ausmasses.

                    Ich habe mal von nem Fall (meine sogar der war aus Bochum) gehört, da musste ich nur noch Kopf schütteln.

                    Eine Firma hatte an alle Autos Nummernschilder anbringen lassen mit den Nummern 8888. Auf einmal kamen 2 oder 3 jüdische Beschäftigte an und fühlten sich diskriminiert, da 8888 ja zweimal 88 ist, und das umgesetzt aufs Alphabet HH ergibt, also gleich He** Hi****.
                    Das Beste: Das Gericht erkannte die Schlussfolgerung als logisch an, die Firme musste an allen Nummernschildern andere Nummern anbringen lassen.
                    Das ging vor Gericht? Aber 88 ist doch gar nicht verboten, deshalb erfreut es sich doch so großer Beliebtheit.
                    Ansonsten stimm ich dir zu, ich denke, nachdem die 68er Generation ausgestorben ist, wird es sich wieder normalisieren. Aber heutzutage müssen wir ja unsere Schuld damit bezahlen, dass wir den Israelis Rüstungsgüter zukommen lassen, mit welchen indirekt schon wieder Tote auf unser Konto gehen. Unter der Merkel wird sich das wohl auch nicht ändern, ich seh uns schon unter einer wehenden US-Fahne im Iran einmarschieren...

                    Zitat von himura_kenshin Beitrag anzeigen
                    Wo ist denn bei dir der 2. Welzkrieg seit über 70 Jahren vorbei. Er endete im Mai 1945, vor nicht ganz 62 Jahren!
                    Hat er gesagt, dass er vom Ende des 2. Weltkriegs sprach? Vielleicht hat er die Machtergreifung gemeint :P

                    Kommentar


                    • #11
                      Das ist eben eine Amerikanische Serie, und die Russen werden nie ganz geliebt werden von Amerika auch wens keine Genossen mehr sind. Auserdem die Politik Vladimir Putins ist ja auch nicht so astrein, nächstes mal kommt vieleicht ein Tread ---> Ist Stargate China Feindlich?

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Inquisitor Beitrag anzeigen
                        Hat er gesagt, dass er vom Ende des 2. Weltkriegs sprach? Vielleicht hat er die Machtergreifung gemeint :P

                        Er bezog sich darauf, dass die Deutschen immer noch daran "knaudeln" das Hitler den 2. Weltkrieg angezettelt hat. Entweder nehmen wir das Ende des Krieges vor nicht ganz 62 Jahren, oder den Beginn des Krieges vor knapp 68 Jahre.

                        Kommentar


                        • #13
                          Das mit Stargate und den Russen ist sogar ganz Lustig. Ich glaub nicht, dass das so ernst gemeint ist. Irgendeinen Feind brauchten sie... Ich glaube das mit den Russen war eigentlich nur auf O'Neill zugeschnitten, der Mann ist auch nicht perfekt. Vllt hat er im Kalten Krieg irgeneinen Verwandten durch Russen verloren o.ä. Im Grunde ists schon so ne art running gag, genau wie Maybourne. Fast zumindest. Ich seh das nicht so streng. Die Russen sind so überzeichnet, dass es eigentlich nur lustig ist.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von himura_kenshin Beitrag anzeigen
                            Er bezog sich darauf, dass die Deutschen immer noch daran "knaudeln" das Hitler den 2. Weltkrieg angezettelt hat. Entweder nehmen wir das Ende des Krieges vor nicht ganz 62 Jahren, oder den Beginn des Krieges vor knapp 68 Jahre.
                            Kann es sein, dass du der gleiche Kenshin aus dem CPF bist?

                            Kommentar


                            • #15
                              Wusste nicht das ein einfacher "dicker Finger", der aus ner 6 ne 7 macht gleich sone Welle der Entrüstung auslöst
                              ActionFigureToys.de

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X