Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gefahr für die Milchstraße

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gefahr für die Milchstraße

    Seit der 3. Folge der 10 Staffel ist jetzt ja eine ständige Verbindung von der Pegasus Galaxie in die Milchstraße. Weiß jemand zu welcher Zeit (Staffel) in Atlantis die Folge spielt? Denn es kann jetzt ja sein, dass die Wraith in die Milchstraße vordingen, wenn sie irgendwann das Tor finden...
    Sehr toll mal wieder nicht nachgedacht...
    Wissen ist Macht, weißt nichts macht nichts!

  • #2
    es müsste in der 3.staffel spielen abder ich glaube nicht das dsa eine gefahr ist weil das gate zu nah am schwarzen loch ist und nur ein kleines schiff könnte nur durch das gate passen und diese schiffe sind nicht gut genau das es wenn es so nah an einem schwarzen loch ist nicht hineingezogen wird
    """""""""""""Alles wat nich geht"""""""""""
    !"§$hat keine beine !"§??=

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Daniel_Jackson Beitrag anzeigen
      Seit der 3. Folge der 10 Staffel ist jetzt ja eine ständige Verbindung von der Pegasus Galaxie in die Milchstraße. Weiß jemand zu welcher Zeit (Staffel) in Atlantis die Folge spielt? Denn es kann jetzt ja sein, dass die Wraith in die Milchstraße vordingen, wenn sie irgendwann das Tor finden...
      Sehr toll mal wieder nicht nachgedacht...
      ^^
      Das Tor ist nur ein Ganz normales "Kleines Tor", und deshalb dürften dort höchstens ein paar jäger durchkommen, was wohl kaum passieren würde, schon deshalb weil wohl kaum Jäger so nah an das schwarze loch können
      Und was das "Sehr toll mal wieder nicht nachgedacht" angeht... die Ori sind eine viel größere Bedrohung als die Wraith... und die galt es erstmal etwas in ihrem Vormarsch zu bremsen, was sie mit der Aktivierung des Supergates auch geschafft haben.
      O'Neill: Wenn es nur mir so ginge wäre der Fall klar. Aber was ist mit Teal'c? Im ernst, ist das dass Gesicht eines verrückten?... Ok, schlechtes Beispiel...
      Aus der Folge Kein Ende in Sicht.

      Kommentar


      • #4
        Jou, das SL zieht das Gate ja in sich rein. Da rein zufliegen gleicht Selbstmord. Dazu kommt, dass das große und das kleine Gate verbunden sind. Es ist fraglich ob man da überhaupt ganz wieder raus kommt.

        Das ganze Scenario spielt am Anfang der 3. Staffel SGA, die normalerweise immer Zeit gleich spielen und auch gezeigt werden (in den USA)

        Es werden noch paar Sachen in SG1 kommen, die mit Atlantis in Verbindung stehen, wo man sich dann fragt, woher kommt das denn jetzt, weil RTL2 die 3. SGA erst in 100 Jahren zeigt.
        Dabei gehören die doch zusammen, ihr Schwachmaten!!! ^^
        Marcs: "We're ready to go, sir."
        Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
        Marcs: "Sir?"
        Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

        Kommentar


        • #5
          Genau,
          das Tor diente ja dazu das Supergate zu zerstören, eine wirkliche gefahr im hinblick auf die Wraith ist es nicht. Im gegenteil bringt es eher nutzen, weil so eine dauerhafte Verbindung zur Pegasus Galaxy geschaffen wurde.

          (Es sei das Tor in PG wird vom SL verschluckt)

          Kommentar


          • #6
            Hm. Mir wirft sich die Frage auf. Hat sich die Zeitverschiebung damals in der SG1 Folge nicht auf der anderen Seite immer weiter ausgedehnt und verstärtk. Trifft das nicht auch jetzt auf das andere Tor zu?
            "Die Phantasie trainiert man am besten durch juristische Studien. Kein Dichter hat jemals die Natur so frei ausgelegt wie Juristen die Gesetze."
            Jean Giraudoux

            Kommentar


            • #7
              Eigentlich sollte jetzt auch die Schwerkraft von dem SL von dem Kleinen Tor beim SL zum SuperGate weitergeleitet werden! Und Somit hätten wir in der Milchstrasse jetzt im umkreis vom "Super Tor" eine immer Schlimmer werdende Zeitverschiebung und eine immer steigende Gravitations Anziehung zum Super Gate!

              War es damals bei der Folge nicht so dass Die ganze Erde in das Tor reingezogen werden würde hätten SG1 das Problem nicht gelösst?

              Kommentar


              • #8
                Zitat von rofl1234 Beitrag anzeigen
                Eigentlich sollte jetzt auch die Schwerkraft von dem SL von dem Kleinen Tor beim SL zum SuperGate weitergeleitet werden! Und Somit hätten wir in der Milchstrasse jetzt im umkreis vom "Super Tor" eine immer Schlimmer werdende Zeitverschiebung und eine immer steigende Gravitations Anziehung zum Super Gate!

                War es damals bei der Folge nicht so dass Die ganze Erde in das Tor reingezogen werden würde hätten SG1 das Problem nicht gelösst?
                Genau das meinte ich auch. Weil die letzte lösung damals die sebstzerstörung gewesen wäre. Autorenfehler?
                "Die Phantasie trainiert man am besten durch juristische Studien. Kein Dichter hat jemals die Natur so frei ausgelegt wie Juristen die Gesetze."
                Jean Giraudoux

                Kommentar


                • #9
                  Ob es ein Autorenfehler ist sehen wir ja in den kommenden Folgen! Frag ist nur jetzt op sie in den folgenden Folgen auf das Gravitations und Zeit.. eingehen wenn dass Supergate durch das SL geöffnet gleibt! Und wer davon betroffen ist!

                  Jetzt müsste man nur noch wissen was in der unmittelbaren Nähe dieses Ori Super Gate ist! (meine damit Planeten). Denn die währen Damit gewährdet. Sollten sich die Gravitationskräfte steigern und damit auch die Zeitverschiebung sollte das ein schweres Problem in der Milchstrasse werden!

                  Ich frage mich ob die Tau uri (Erdlinge) sich mit den Asgard über diese Vorgänge absprechen! Denn diese Dinge gehen schon über das Menschliche Verständniss hinaus!

                  Wenn nicht, warum sind die Asgard den nicht schon vorher auf diese Idee gekommen das SuperGate mit dieser Methode für die Orie zu sperren!

                  Kommentar


                  • #10
                    Selbst wenn sich das feld ausdehnt die ganze milchstraße dürfte dadurch nicht gefährdet werden!! aber nichts ist unmöglich vielleicht größeres tor größere wirkung!! ^^
                    Lust, mal ein dunkler Sith zu sein? Wir schreiben die Geschichte von StarWars neu: Akademie der Finsteren Sith, der Diskussionsthread zu dem Neuen, eher freiem RPG!!Link:http://www.scifi-forum.de/intern/com...eren-sith.html

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich meine, dass sich dort nichts in der Nähe befand. Hab zumindest keine Planeten gesehen. In jedem Fall muss es kein Autorenfehler sein. Die Gravitation kann ihnen ja eigentlich egal sein, solange das Supergate blockiert bleibt.
                      Have you seen my force lance? Star Wars: The New Era | Scifi-Space.net
                      "Screams of a billion murdered stars give lie to the night's peace, while we cling in desperation to the few fragile spinning stones we call worlds"
                      Wayfinder First Order Hasturi aka "The Mad Perseid" 217 AFC

                      Kommentar


                      • #12
                        Naja man weiß es nicht, vll war es ja die Idee der Asgard, darauf wird ja nicht näher Eingeganen, von daher wieder reine Spekulation, außerdem denke ich einfach das die Helden dieser Sereie ja nicht die Asgard sind, von daher werden die Glanzleistungen immer von SG1 vollbracht.. die können ja auch allen Kugeln ausweichen, also warum nicht eine geniale Idee^^

                        Kommentar


                        • #13
                          Den Asgard wär die Idee doch viel zu primitiv gewesen. Unkonventionelles Denken ist nicht so deren Ding...
                          Das wissen wir ja schon länger ^^
                          Marcs: "We're ready to go, sir."
                          Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
                          Marcs: "Sir?"
                          Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

                          Kommentar


                          • #14
                            Drollig die Folge 3 der 10 Staffel fängt doch schon mit einem Mega Bug an.
                            Wozu brauch man ein Gate zwischen 2 Galaxien wenn man mal eben mit der Odysee von einer Galaxie in die nächste fliegen kann^^

                            Also für die von den Menschen gebaute Odysee scheint es kein Problem zu sein mal eben einen Kurzentripp von der Milchstraße in die Pegasusgalaxie zu machen.
                            Wenn juckt da ein aktives Stargate das die 2 Galaxien verbindet ?

                            Vor allem warum fliegen die nicht gleich in die Ori Galaxie und führen dort einen Gegenschlag gegen die Werftanlagen aus wo die Orischiffe gebaut werden ?

                            Eins habe ich gelernt: bei SG1 sollte man nicht nachdenken sohnst braucht man sich die Serie nicht anschauen. SG1 dient der Unterhaltung der breiten Masse ( anders hätte es auch niee 10 Staffel gegeben ) und hat daher wenig Tiefgang.

                            Die Ori machen dat schon und bringen ihr Tor wieder in gang und die Wrait wissen ja nichma das da ein Tor ist. Es sah zumindest nicht so aus das da einer überlebt hat der was berichten könnte.

                            In der nächsten Folge sind Carter und Co sicher wieder mit der Odysee Heim geflogen also brauch doch eigentlich keiner ein Hypergate^^

                            Kommentar


                            • #15
                              Oh mann.... das Tor ist keine Verbindung, das dient als Sperre GEGEN die Ori. Die Ori können jetzt keine Schiffe mehr schicken. Und ein Gegenschlag wäre Selbstmord.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X