Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wieso schaut ihr Stargate??

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wieso schaut ihr Stargate??

    hallöle,
    ich hab mich gefragt aus welchem grund schaut ihr Stargate an??
    Was fasziniert euch an der Serie so sehr das ihr sie anschaut??
    Was ist für euch das interessante an ihr???

    Freue mich schon auf eure Antworten!!!

    mfg
    JackONeill
    Ehre sei den Ori!!

  • #2
    Ich habe Stargate damals so um 1998 erstmals gesehen. Damals lief die Serie noch auf ORF im Spätabendprogramm. War natürlich die erste Staffel.

    Der Kinofilm hat mir damals schon sehr gut gefallen, weshalb ich auch mit der Serie begonnen haben. Aber so wirklich an den Kinofilm reichte die Serie nicht ran. Daher habe ich nach der ersten Staffel nicht mehr geschaut. Ich glaube, der ORF hatte auch nur die Senderechte für die erste Staffel.

    Ein paar Jahre später lief die Serie dann auf ATV, wurde von mir aber ignoriert, was in erster Linie wohl daran lag, dass ich mit Star Trek eigentlich ganz gut ausgelastet war, was mein Verlangen nach SciFi-Serienunterhaltung betraf. Das änderte sich, als 2004 die letzte Star Trek-Serie endete und ich mich nach Ersatz umgeschaut habe. Und da lief halt auf ATV täglich SG-1 zu einer brauchbaren Uhrzeit und da habe ich dann festgestellt, dass sich die Serie im Lauf der Zeit wirklich sehr gesteigert hat. Die Folgen hatten reichlich Humor, Action und eine sehr gute Rahmenhandlung. Und so bin ich halt dabei geblieben.

    Fazit: Der Grund, Stargate zu schauen, war der Mangel an besseren Alternativen und ein damals noch sehr passender Sendeplatz auf ATV. Aber überzeugt hat mich die Serie aufgrund ihrer zuvor genannten Qualitäten.

    Kommentar


    • #3
      ich find's besonders witzig, dass die gurus (Goa'uld, Ori, Replikatoren etc) immer wieder verlieren, weil die einfach nicht so viel glück haben. tcha, pech gehabt...
      Mögen die kommenden Jahre für euch alle von Nutzen sein.

      Kommentar


      • #4
        Ich bin seit dem Kinofilm eigentlich aufrichtiger SG-Fan (auch wenn ich damals noch ein kleiner Pups war)..
        Die Serie hab ich damals mit meinem Onkel immer geschaut, der ist auch son SciFi-Begeisterter.
        Und ich habe bis heute den Pilotfilm zur Serie noch nie gesehen. Echt übel, sowas nennt sich Fan
        Irgendwie verpass ich die Folge im Tv immer, den Rest hab ich bestimmt schon min 4 mal gesehen.

        Komisch ist auch, dass ich SGA zunächst überhaupt nicht mochte. Ging gar nicht. Ich sah schon das aus für die Serie, aufgrund dieses Ablegers.
        Das hat sich dann irgendwann mal schlagartig geändert (genauer Grund weiß ich nicht mehr)... Jetzt gibt es Situationen, wo ich mich mehr auf SGA freue, als auf SG1 (unabhängig davon, dass mit dem Film die Handlung von SG1 auch abgearbeitet wurde und man bei SGA ja noch mittendrin ist).
        Ich habe es sogar hinbekommen die neuen Folgen im amerikanischen Tv zu gucken, weil ich diese Warterei nicht aushalten kann/konnte.



        Gruß
        Sam: "Die Asgard haben ein neues Schiff entwickelt Sir. Die O'Neill. "
        O´Neill: "Cool!"
        Sam:"...Wir mussten es sprengen."
        O´Neill: "Oh."

        Kommentar


        • #5
          Ich schau Stargate , weil cih es eigentlcih schon solange sehen, so eit ich zurück denken kann udn warsheinlcih auch, weil es meine ganze Familie schaut, was mich jetzt direkt daran fasziniert weiß ich nicht
          Bei SGA ist es bei mir genau umgekerht wie bei Lenat, am Anfang fand ichs echt toll, aber inzwischen wird irgendwie doof, hoffentlich wirds wieder besser.
          Die 2 Seiten der Medaille
          Alles hat zwei Seiten, wer seine Augen öffnet wird beide sehen, wird die Realität erkennen.
          Doch wer seine Augen verschließt wird nur eine Seite sehen können, wird nur das Schlechte in allem sehen.
          ein netter kleiner Sinnspruch.....

          Kommentar


          • #6
            Ich hielt StarGate erst für total blöd (der erste Film gefiel mir gut). Aber die Serie SG-1 habe ich nie geschaut. Ab und zu habe ich mal in eine Folge reingezappt und hab mir gedacht: Oh mein Gott... Mir war Star Trek definitiv lieber. Ich habe mir von einem Freund aber die erste Staffel auf DVD ausgeliehen und schaue seit Freitag schön StarGate und finde es doch gar nicht mal so doof. Das ist eben wie bei LOST... Man muss es vom beginn an sehen, sonst wird die Serie nichts. Dennoch favorisiere ich noch Star Trek. StarGate ist eben ganz Nett und unterhaltsam.

            "Kommen Sie!"
            - "Ich habe nichts wohin ich gehen kann..."
            "Kein Problem, du kannst bei mir wohnen!" *lach*

            gruß

            Gilad
            "History is on the move, Captain. Those who cannot keep up will be left behind,
            to watch from a distance. And those who stand in our way will not watch at all."
            - Großadmiral Thrawn zu Captain Pellaeon

            Kommentar


            • #7
              Ich sehe Stargate nun seit fast vier Jahren regelmäßig, davor habe ich mich nicht so richtig für SG1 begeistern können, da mir die Story´s in denn ersten beiden Staffeln einfach zu ähnlich waren, SG1 kommt auf einen Planet, trifft die Einheimischen, es gibt einen Konflikt ( meistens durch die Goa´uld ), SG1 löst das Problem und kehrt auf die Erde zurück. Jedoch habe ich die Staffeln dann irgenwie doch noch weiter verfolgt , Schließlich hat sich die Serie zu meiner absoluten Lieblingserie gemaußert, da sie ständig an Tiefe gewonnen hat.

              Kommentar


              • #8
                Bei mir fing es mit dem SciFi an, als der erste Star-Wars (Die dunkle Bedrohung) in die Kinos am. Dann bin ich langsam zu Star Trek und dann über RTL zu Stargate, Andromeda und Stargate und Atlantis gekommen.

                Mittlerweile, nach 14 staffeln (insgesamt)+ 3 Flimen von Stargate bin ich nicht mehr davon abzubringen und es ist soweit, dass ich Star Trek (ausser DS9) inzwischen für den größten scheiß unter der Sonne halte.

                Einziger Kritikpunkt ist die Leichtigkeit mit der sie all ihre Feinde besiegen, aber das geht in 10 + 4 Staffeln wohl nicht anders.

                Und ich habe bis heute den Pilotfilm zur Serie noch nie gesehen. Echt übel, sowas nennt sich Fan
                Ich komischerweise auch nicht. Den ersten Film fünfmal, alles bis zur neunten Staffel 5-mal, von SGA die ersten zwei zweimal und die 9te, 10te und 4te von Atlantis einmal. Aber die Pilotfolge noch nie.

                mfg
                Zuletzt geändert von Captain Geneva; 18.05.2008, 21:51.

                Kommentar


                • #9
                  Im Moment schau ich SG ehrlich gesagt nur noch aus Gewohnheit und weil ich wissen will, wie's im SG-Universum weitergeht. Qualitativ sind die meisten neuen Produktionen (AOT, SGA, Ende SG1) allerdings eher schwach.

                  Angefangen mit dem Stargate-Gucken habe ich ähnlich MFB im Spätabendprogramm von ORF1, bin jedoch bald darauf auf RTL2 umgesestiegen (weil 20:15 Uhr doch ein besserer Sendeplatz ist, trotz Werbungen). Meine erste Folge war "Die Seuche" und fand ich ganz nett. Später steigerte sich die Serie immer mehr und wurde wirklich gut (vor allem O'Neills Sprüche und das Grundszenario mit kaum Raumschiffen und Menschen aus der Gegenwart reizten mich). Auch den Kinofilm habe ich später nachgeholt.

                  Leider ist von dem was einst SG ausgemacht hat nicht mehr viel geblieben. O'Neill wurde mit der Zeit immer "dümmer". Sheppard und Mitchell sind nur schwache Klone dieses. Die Stargates weichen immer mehr Raumschiffen. Und die Menschheit ist mittlerweile technologisch sogar weiter entwickelt als die in Star Trek (obwohl das Stargate-Programm immer noch nicht veröffentlicht wurde). Die Geschichten selbst drehen sich auch immer mehr im Kreis und sind nicht selten schwache Abklatsche anderer SF-Serien. Wright und Cooper scheinen wohl in einer ähnlichen Kreativitätskrise wie B&B am Ende von VOY und am Anfang von ENT zu stehen.

                  Sprich. Auch wenn ich SG früher sehr gerne geguckt habe. Momentan kann die Serie mit aktuellen Produktionen wie "Lost", "Rome", "Soprenos", "Prision Break", "Heroes", "Dr. House" oder BSG:TNS nur bedingt mithalten.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich fand schon den Kinofilm echt klasse. Kurt Russel war obercool.

                    Als dann die Serie kam, musste ich mich erstmal an Richard Dean Anderson gewöhnen. (Was hat McGiver im Weltraum zu suchen ? Und wo ist sein Taschenmesser)
                    Aber wie es halt so ist, nach kürzester Zeit waren alle Vorbehalte überwunden, und sie stieg schnell in meine TOP 3 auf : Star Trek, Babylon 5 und Star Gate. Das sind meine erklärten Lieblimgsserien im SiFi Bereich.

                    Star Gate, wegen dem völlig neuen Konzept, die Ägyptische Götterwelt mal völlig anders zu erklären und in ein SiFi Konzept einzubauen. Und daß über die Staffeln hinweg eine Entwicklung festzustellen war. (zum Beispiel, daß sich die Goa´uld auch untereinander bekriegen, dann der Kontakt mit den Asgard, das Auftauchen der Tokra, - der Replikatoren, usw). Also kam nie Langeweile auf.
                    Star Gate Atlantis gefällt mri nicht ganz so gut, aber wird trotzdem geschaut.

                    Und ich finde Anderson ist inzwischen nicht mehr McGiver, für mich ist er durch und durch O´Neill. So wie Harrison Ford Han Solo ist. ... Nein äh.. Indiana Jones ... oder doch Richard Kimble ???

                    Hessentreff 2010
                    T`Pau
                    Der Räucherschwabe
                    T`Pau richtet sich eine SM-Ecke ein, damit Piet was zum Spielen hat

                    Kommentar


                    • #11
                      Also ich sehe Stargate weil ich die Handlung der Serie und der Filme mag , die Schauspieler ebenfalls, und weil ich es auch immer lustig finde sind die kleinen Meinungsverschiedenheiten zwischen O´Neill und Daniel bzw. zwischen McKay und Sheppard.

                      Also früher hab ich auch lieber Star Trek gesehen , das fand ich echt toll, und Stargate naja das fand ich früher irgendwie blöd, doch als die Serien von ST dann zuende waren hab ich dann angefangen Stargate zu sehen, und hab mir gedacht: "Warum fand ich das immer so blöd , das ist doch echt cool".
                      Mitlerweile finde ich Star trek irgendwie doof und weiß gar nicht was ich daran so toll fand , naja egal .
                      SGA find ich auch gut, und ich hoffe das bald endlich mal Season 4 erscheint.

                      was SG-1 angeht ich habe den 1 Film gesehen (Stargate, das Tor zum Universum. , 1994) und die komplette Serie ebenfalls, die Staffel 1-5 habe ich bestimmt auch schon mindestens 5 mal gesehen.

                      "The Ark of Truth" hab ich mir als letztes geholt , und wenn "Continuum rauskommt werde ich ihn mir ebenfalls kaufen.

                      Ich mag Stargate weil ich halt auch SCiFi-Fan bin , und ich die Serie irgendwie echt spannend finde.
                      Infinite Diversity in Infinite Combinations

                      Kommentar


                      • #12
                        Tja .. warum schaue ich Stargate ..?

                        Der Serie mangelt es definitiv an der archetypischen "Reinheit" von Star Trek, es fehlt das komplexe Charakterdrama von BSG, der innovative Irrwitz und die Dramatik von Farscape, die erwachsenentaugliche Düsternis von Babylon 5 .......
                        Stattdessen lächle ich regelmäßig über die Simplifizierung auf ein Puppenstubenweltall, in dem die Helden zu Fuß die Lichtjahre überbrücken und einen Steinschlag vom Ankunftsort entfernt den in historischtümelnde Kostüme gewandeten Führer des XY-Volkes treffen, das seine Felder mit Ochsengespannen bestellt, aber gleichzeitig keinerlei intellektuelles Verabeitungsproblem mit dem Konzept außeridischen Lebens und überlegener Technik hat. Offenbar ganz im Gegensatz zu uns nicht belastbaren Erdenbürgern, vor denen man diese schockierenden Wahrheiten nach wie vor geheimhalten muß.
                        Also, warum kuck ich denn nun Stargate? Ganz einfach: weil ich's mag! Ich liebe die Figuren und die unglaublich gut funktionierende Chemie zwischen ihnen. Klar, Stargate ist Popcorn-Kino, und wenn ich SG kucke, dann entscheide ich mich bewußt für eben diese Qualität der angenehm leichten Unterhaltung, in der noch klare Unterscheidungen zwischen gut und böse erlaubt sind und die Arbeitskollegen ganz praktisch auch die besten Freunde sind. Und siehe da ... trotz der sich auffällig ähnelnden Fauna und Flora auf all diesen Planeten hebe ich plötzlich ab und fliege zu fernen, fernen Welten ...... und nach 40 Minuten will ich unbedingt wissen wie es weiter geht ..... darum schaue ich Stargate!

                        Kommentar


                        • #13
                          Serien allgemein, ist wie eine art gutes But!

                          Wenn ich Serien gucke, dann bin ich halt 45Minuten in einer art anderen Welt. Man fühlt mit den Charaktern usw.

                          Stargate ist halt was fantastisches, man kann einfach abschalten und mitfiebern!

                          Außerdem sind die Schauspieler klasse und Stargate hat alles was mir an einer Serien wichtig ist:

                          - taffe Helden
                          - Action, Humor und Sci Fiction gleichzeitig
                          - es ist nicht zuübertrieben (Im sinne davon das sie auch Fehler machen)

                          Kurz um Stargate ist eine verdammt geile Sci Fiction Serie und meiner meinung nach hätten sie solange weiterdrehen können, bis alles Schauspieler in Rente sind!

                          Also noch eine weile, wenn man bedenkt das auch Kinder, in der Serie mitgespielt haben!
                          Gestern hab ich aufgehört zu trinken!

                          heute Feier ich mein Comeback!

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich schaue Stargate bereits seit Anfang an also seit 1997 oder 98, mir gefallen Sci Fi und auch Abenteuer also ist Stargate da wohl Ideal. Ich sehe mir aber nicht nur Stargate an auch andere Sci Fi gefällt mir, eigentlich fast Jede Sci Fi Serie die es so im Österreichischen Fernsehn gibt. (Was ja nicht viele sind )

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich hab echt keine Ahnung!
                              Am Anfang hab ich es immer nur so sporadisch geschaut wenn ich halt über ne Folge "gestolpert" bin. Früher war ich total der Si-Fi-Typ. Ich hab solche Serien einfach gern.
                              Dann hab ich es wegen O'Neill's witzen geschaut. Der Humor ist einfach einzigartig. und ich hatte eigentlich vor, auszusteigen wenn O'Neill weggeht. Aber so weit bin ich noch nicht und mittlerweile hab ich andere Gründe gefunden, die Serie zu schauen.
                              Natürlich find ich auch diese Dreiecksbeziehung Jack-Sam-Daniel ziemlich interessant. Aber leider haben Recherchen ergeben, dass sich da nie wirklich was entwickelt
                              Zuletzt ist Daniel auch zu einem Grund geworden, die Serie zu schauen.Ich war absolut am Bode zerstört, als Daniel gestorben ist! Zum Gkück ist er wieder gekomme. Einer der glücklichsten Tage in meinem Leben :P und: Ich liebe Michael Shanks.
                              "Mulder, have you ever entertained the idea of trying to find life on THIS planet?"
                              "I have seen the life on this planet, Scully, and that is exactely why I'm lookin elsewhere."
                              The truth is out there!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X