Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Deutsche Titel von Stargate Folgen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Deutsche Titel von Stargate Folgen

    Ich finde, dass man sich bei einigen deutschen Episodentiteln mehr Mühe hätte geben sollen. Teilweise verraten diese zuviel, haben kleine Fehler usw. Zumindest sind einige Titel eher ungünstig gewählt.
    Hier einige Beispiele:

    Der Sturz des Sonnengottes (Serpent's Song)
    Bei diesem Titel haben die Leute einfach nicht aufgepasst. Apophis wird selbst in der Serie als Schlangengott bezeichnet. Die einzige Erklärung die ich dafür habe ist, dass Sonnengott als Begriff im Sprachgebrauch bekannter ist und vielleicht schöner klingt. Dennoch ein grober Fehler, lieber "Der Sturz des Schlangengottes".

    Die Rückkehr der Osiris (The Curse)
    Ich finde dieser Titel verrät zu viel und ist ungünstig gewählt. Sowohl der Zuschauer als auch SG-1 rätseln bis kurz vor Ende der Episode in welchem Wirt der Symbiont Osiris steckt. In der ganzen Folge werden Hinweise gestreut und dem Zuschauer suggeriert, dass es sich bei Daniels ehemaligen Kollegen um Osiris handelt. Osiris selber ist in der Mythologie auch ein männlicher Gott. Aber gerade durch den weiblichen Artikel vor Osiris im Titel wird die Überaschung vorweggenommen, dass der Goa'uld Osiris in einem weiblichen Wirt steckt. Und da Sara der einzige weibliche neue Charakter der Episode ist, kann man als Zuschauer schnell darauf schließen, dass sie der Goa'uld ist. Ein günstiger Titel wäre "Osiris Rückkehr" gewesen.

    In den Händen der Goa'uld (Nightwalkers)
    Auch hier wird zu viel verraten. Im Verlauf der Episode bekommt der Zuschauer als auch Jonas Quinn mit, dass mit den Bewohnern des Städtchens irgendetwas nicht zu stimmen scheint. Kurz nach der Hälfte wird das Geheimnis dann gelüftet und man erfährt, dass sich Goa'uld Symbionten in den Einwohnern der Stadt befinden, die Nachts besonders aktiv sind. Durch diesen Episodentitel kann man aber schon sehr schnell darauf schließen, dass einige Menschen in der Stadt von Goa'uld besessen scheinen.

    Der Kopfgeldjäger (Bounty)
    Da hat wohl einer nicht aufgepasst. Nimmt man den Artikel weg, hat man einen Titel gleichen namens wie in Staffel 3: "Kopfgeldjäger". Doch während in der damaligen Episode nur ein Kopfgeldjäger auftauchte, sind es in dieser Episode einige. Theoretisch könnte man die beiden Episodentitel vertauschen, dass würde dann mehr Sinn machen. Man hat wahrscheinlich hier ein "der" verwendet, weil der Kopfgeldjäger auf Mitchells Klassentreffen eine größere Rolle hatte. Aber trotzdem, durch diesen Titel hat man zwei Episoden fast gleichen Namens. Man hätte dies anders lösen sollen.


    Wie seht ihr das, genauso oder anders?
    Seit ihr mit der Wahl der deutschen Episodentitel zufrieden,
    sind es für euch unwichtige Details die nicht weiter stören,
    hätte man bei einigen Folgen auf andere Titel zurückgreifen sollen oder
    hätte man sich mehr auf den Originaltitel beziehen sollen?

    Schreibt was zu den oben genannten Beispielen und zu anderen Episoden bei SG-1 und SGA.

  • #2
    Da stimme ich dir zu.
    Es ist teilweise echt zum Haareraufen, wieviel von der Story schon allein mit dem Episodennamen vorweg genommen wird.

    Die Folge, bei der es mich am meisten gestört hat und wo ich heute noch das Kotzen (entschuldigt die Ausdrucksweise...aber da könnte ich mir sowas von drüber aufregen ) kriege, ist die SGA-Folge 3.13 "Irresponsible"
    Die Folge, in der Atlantis' (imo bester) Gegenspieler das Zeitliche segnet. Zuerst mal war Kolya's Tod einfach nur furchtbar schlecht, aber das ist ja nicht Inhalt dieses Themas.
    Nein, was machen die tollen Leute von der deutschen Episodenbenennung?? Nennen die Folge "Kolya's Ende"!! Gnnnnnnnrgh! Wie doof ist das bitte? Da braucht man die Folge gleich gar nicht gucken...steht eh schon im Titel, dass Kolya drauf geht.
    Das ist für mich der imo GRÖßTE Patzer bei der deutschen Benennung der Folgen.

    Die von dir genannten SG1-Folgen sind dann auch Beispiele, wie mans nicht machen sollte.

    Ich würde noch ergänzen:
    [0210] "Insekten des Todes" / "Bane"
    Das klingt so nach total billigem 08/15- B-Horror-Movie. Ok, die Folge war nicht wirklich gut...aber so einen schlechten Titel hat sie nicht verdient.

    [0310] "Sha'res Tod" / "Forever in a Day"
    Siehe mein Beitrag zu "Kolya's Ende". Ist genau das Gleiche. Hier hat's mich nur nicht so gestört, da ich Sha're eh nicht mochte.

    "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

    Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

    Kommentar


    • #3
      Zitat von ArwenEvenstar Beitrag anzeigen
      [0310] "Sha'res Tod" / "Forever in a Day"
      Siehe mein Beitrag zu "Kolya's Ende". Ist genau das Gleiche. Hier hat's mich nur nicht so gestört, da ich Sha're eh nicht mochte.
      Bei dieser Folge wiederum finde ich den Titel überhaupt nicht schlimm. Sha're stirbt ja schon im Teaser, ihr Tod in der Episode ist keine wirkliche Überraschung, selbst in Programmbeschreibungen wird damit geworben. Der größte Teil der Episode dreht sich ja um Daniel, der den Tod seiner Frau erstmal verkraften muss und Teal'c dafür die Schuld gibt.

      Kommentar


      • #4
        Wichtige Handlungsinhalte werden vorweggenommen:

        (3.13 "Apophis Rückkehr" / "The devil you know"

        Das ist zumindest auf der DVD problematisch, weil man die Titel der Folgen 3.12 und 3.13 nebeneinander sieht und somit für Folge 3.12 die Spannung rausgenommen wird. Der Originaltitel ist außerdem vielschichtiger.

        4.14 "Die verhinderte Allianz" / "Serpent's Venom"

        6.04 "Virus aus dem Eis" / "Frozen"

        7.03 "Der falsche Klon" / "Fragile Balance"

        Ein Extremfall!!

        7.14 "Kiannas Symbiont" / "Fall out"

        wieder extrem


        Ich hab mich mal auf diese Fälle beschränkt, weil sie das Sehvergnügen stark reduzieren können. Es ist natürlich auch ärgerlich, wenn man einige Folgen nicht mit ihrem Titel in Verbindung bringen kann, weil dieser nichtssagend ist oder keinen konkreten Bezug zur Folge aufweist. Aber zumindest kann einem das beim Sehen der Folge egal sein.

        hätte man sich mehr auf den Originaltitel beziehen sollen?
        Faustregel: Jemand hat sich etwas beim Erstellen der Folgentitel gedacht. Wenn möglich den Titel einfach ins dt. übersetzen. Wenn das nicht möglich ist, sinngemäß übersetzen. Auf keinen Fall die eigenen Kompetenzen überschreiten und selbst versuchen kreativ etwas Neues zu schaffen.

        Das ist wie mit der Syncho. Da ist es auch nicht in Ordnung, die Handlung unter dem Vorwand der Übersetzung umzuschreiben. Ich erinnere an einige TOS-Folgen, wo die Handlung teilweise nicht mehr verstanden werden konnte, weil die "Übersetzer" Amok gelaufen sind.
        I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

        Kommentar


        • #5
          Naja, das alles ist ja nicht nur bei Stargate so, sondern auch bei vielen anderen Serien und auch Kinofilmen. Irgendein Marketing-Heini verspricht sich durch den Titel mehr Zuseher/Besucher und dann passieren eben diese bescheuerten übersetzungen oder gar gänzlich abgeänderte Filmtitel, oft vom Englischen Original in einen anderen englischen Titel "verdeutscht". Aber das ist ja nicht erst seit gestern so, sondern schon seit Jahrzehnten (Wen auch mal mehr oder weniger ausgeprägt: Ennio Moriccone's "Spiel mir das Lied vom Tod" hieße korrekt übersetzt "Es war einmal im wilden Westen)

          Der Logik zufolge dürfte am Beispiel von "Kolyas Ende" die Zuschaueranzahl höher sein, da zwar der Titel verrät um was es geht, aber man gerade DAS wahrscheinlich nicht verpassen will. Hätte die Folge "Unverantwortlich" oder "Verantwortungslos" geheissen, hätte der Gelegenheitsseher vielleicht nicht unbedingt eingeschalten. So oder so ähnlich muss wohl der Gedankengang der verantwortlichen sein - ob'S nun letztlich hirnrissig ist oder nicht...

          Mir persönlich sind die Originaltitel bzw. eine adäquate Übersetzung auch lieber. Bei BSG hatten die sich in letzter Zeit hier etwas mehr Mühe gegeben (wenn auch nicht immer)...
          Grüße,
          Peter H

          Kommentar


          • #6
            Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
            ...
            7.03 "Der falsche Klon" / "Fragile Balance"

            Ein Extremfall!!

            ...
            Der hat meiner Meinung nach einen Preis für die dümmste Titeladaption aller Zeiten verdient.
            Das ist so hohl, dass es weh tut. Was soll ein "falscher" Klon sein? Gibt es auch einen richtigen? Aber noch schlimmer ist, dass hier schlicht der Clou der Episode verraten wird.
            Wer denkt sich sowas aus? Das müsste mit fünf Jahren Einzelhaft bei Wasser und Brot und Zwangskonsum von Big Brother oder so bestraft werden.
            "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Mondkalb Beitrag anzeigen
              Der hat meiner Meinung nach einen Preis für die dümmste Titeladaption aller Zeiten verdient.
              Das ist so hohl, dass es weh tut. Was soll ein "falscher" Klon sein? Gibt es auch einen richtigen? Aber noch schlimmer ist, dass hier schlicht der Clou der Episode verraten wird.
              Wer denkt sich sowas aus? Das müsste mit fünf Jahren Einzelhaft bei Wasser und Brot und Zwangskonsum von Big Brother oder so bestraft werden.
              lol. Da kann ich dir nur zustimmen.
              Da überlegen sich die Autoren mühevoll, wie man den Zuschauer erstmal überzeugen kann, dass O'Neill über Nacht 40 Jahre jünger geworden ist und man weiß durch den blöden Episodentitel schon seit Beginn der Folge, dass es sich nur um einen Klon handelt. Echt ätzend sowas...

              Kommentar


              • #8
                Die Episodentitel finde ich in denn SG-Serien auch oft ungünstig gewählt, am schlimsten finde ich da noch Titel wie "der Sturz des Sonnengottes" , so wurde Aphopis schon seit der Pilotfolge nicht mehr bezeichnet, also verwirrt der Titel sogar noch mehr als er wohl über das Geschehen verrät. Ansonsten bieten da andere Serien auch schöne Exemplare z.B die TNG-Folge "Zeitsprung mit Q" verwirrt, da es sich ja nicht um eine Zeitreise in dieser Folge handelt. Es handelt sich also nicht ausschließlich um ein Phänomen in aus denn SG-Serien.

                Kommentar


                • #9
                  Wenn ich diese Titel so lese dann gibt es da schon ziemlich starke Abweichungen vom Orignaltitel. Ich stimme euch da natürlich auch zu, die Titel sind sehr oft schlecht gewählt und sagen einfach viel zu viel über die Story aus. Und hier sind die 20 neuen deutschen Episodentitel:Stargate-Project.de | News - "Atlantis Staffel 5 dt. Episodentitel!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von _Atlanter_ Beitrag anzeigen
                    Und hier sind die 20 neuen deutschen Episodentitel:Stargate-Project.de | News - "Atlantis Staffel 5 dt. Episodentitel!"
                    Wobei man hier lobend erwähnen muss, dass sie das meiste wirklich 1:1 übernommen haben. Und immerhin haben sie aus "Prodigal" nicht


                    Spoiler
                    "Michaels Ende" oder "Michaels Tod"


                    gemacht.

                    Nun gut, das einfachste und "sicherste" ist im Normalfall ja schon, den Titel direkt zu übersetzen. Wie hier schon erwähnt, dache sich da schon jemand was dabei, als er oder sie den Titel gewählt haben. Bleibt jedoch die Frage, ob man manchmal halt nicht vielleicht doch ein paar Adaptierungen auf Grund des deutschen Sprachgebrauchs machen sollte.

                    Bei der fünften Atlantis-Staffel klingt "Such- und Rettungsaktion" jetzt nicht so wirklich prickelnd. Und "Feind in Sicht" ist einer Finalfolge auch nicht würdig. Das Wortspiel geht komplett verloren, da in der Übersetzung des Sprichworts "Enemy at the gates" nun der Bezug zu "Stargate" komplett verloren geht. "Der Feind vor den Toren" wäre sicher besser gewesen, gefällt mir aber auch noch nicht so ganz. Vor allem hätte ich hier wieder die Mehrzahl genommen. "Der Feind vor dem Tor" klingt noch blöder.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X