Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

1 Wraith Basisschiff vs Erde

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 1 Wraith Basisschiff vs Erde

    So, nun dürften alle die letzte Folge SG:A gesehen haben.
    Ausgangssituation: Die Erde hat keine Raumschiffe zur Verfügung, der Antikerstuhl ist kaputt und Atlantis ist in Pegasus geblieben.

    Eins dürfte klar sein: Das Wraith-Basisschiff bekommt man erstmal nicht kaputt, aber was soll dieses Schiff tun?
    Die Goa'Uld hätte die Erde einfach bombadiert, aber das ist nicht Ziel der Wraith: Sie haben Hunger!

    Wie viele Jäger dürfte wohl dieses Basisschiff haben? 1000, 2000?
    Eigentlich völlig egal, der Erde stehen doch vielfach höhere Kampfverbände zur Verfügung. Ich denke moderne Kampfjets dürften es locker mit den Jägern aufnehmen können, sobald diese in die Atmosphäre fliegen.
    Dann wären da noch unzählige weitere Kriegsgeräte: Panzer, Flaks und Raketenwerfen usw. usf.
    Selbst wenn das Basisschiff tagelang die Erde unter Feuer nimmt, Trägerverbände, Stützpunkte und ähnliches ausschaltet dürften doch immer noch unzählige Streitkräfter über bleiben.
    Die Erdenbewohner sind ja auch keine mittelalterlichen Wilden. Über die Medien könnten man vor dem Feind warnen und die Leute in ihre Häuser schicken. Was machen die Wraith dann? Weiter bombadieren und die Nahrung töten? Bodenangriffe? Lasst doch 20000 Wraith kommen, das sind so schelchte Kämpfer die macht ein GSG 9 Trupp platt^^

    Also ich kann mir schwer vorstellen, wie die Wraith mit so geringen Mitteln die Erde als Weidegrund nutzen wollen. Es sei denn man fliegt nur unterentwickelte Regionen der Erde an und hofft, dass sie dort niemand am Nähren stört.

  • #2
    Es gibt genug Erdbevölkerung die weitgehend ungeschützt ist und nicht einen US-Militärbasis in unmittelbarer Nachbarschaft hat. Die Wraith-Jäger können mit ein paar kurzen Überflügen in wenigen Stunden locker Millionen Menschen mit ihren Transportstrahlen aufsammeln, an Bord des Hives in Stasiskammern stecken und hätten innerhalb von Tagen einen so großen Vorrat angesammelt, dass sie Jahrhunderte damit auskommen.

    Dann bleibt nur die Frage offen, was die Wraith danach machen. Fliegen sie in der Milchstraße umher um nach weiteren Weidegründen abzusuchen oder kehren sie mit ihrem Vorrat gleich in die Pegasus-Galaxie zurück und beginnen einen Bürgerkrieg gegen die anderen Wraith zu beginnen, den sie dank nun einer viel größeren Zahl von Soldaten, die ernährt werden können, auch gewinnen können. (Mal abgesehen davon, dass sie das mächtigste Hive-Schiff weit und breit haben.) Das hätte den Vorteil, in recht kurzer Zeit mit in der Pegasus-Galaxie eroberter Hives zur Erde zurückkehren zu können und noch mehr "Nahrung" auf Vorrat zu sammeln.

    Kommentar


    • #3
      Öhm nuja..die Jägerzahl..öhm... tja..normales Hive hat paar Hundert Jäger an Bord.. also von mir aus 1000 beim Superhive(is eh schnuppe).
      Auf was würde ich als Wraithcommander schießen...Atomwaffen, Militärstützpunkte, Flughäfen(generell alle Landebahnen), Häfen, Industriezentren(Fabrikanlagen), Ölfelder, Waffenlager, Treibstofflager alles Schiffe auf dem Meer(auch U-Boote, die das Hive sicher orten kann..es entdeckt einen getarnten Jumper..also dürfte man vor dem nix verstecken können..theoretisch).
      So Infrastruktur am Arsch, kein Treibstoff mehr für Jäger und panzer(SPritfresser), keine Landebahnen, keine Munition... de facto wehrlos und nur noch eine Frage der Zeit.
      Und wozu landen? Die Jäger können ja alles einsammeln mit ihrem "Fangstrahl".
      Und bei heute 6 Milliarden Menschen..die Wraith könen da den Verlust von ner Milliarde oder 2 sicher verschmerzen... udn genug das als Freiwild zum sammeln rumläuft.
      Also wenn man die Wraith nicht von den Autoren(ebenso wie die Goa'uld) strohdoof schreiben würde...byebye schöne Erde..schön das es dich mal gegeben hat.

      Und was deine GSG 9 angeht..die sind doch nichtmal in der Lage, mit der genauen Adresse, Namen und Stockwerksangabe die richtige Tür zu finden und verwechseln einen 70jährigne Opa mit einem jungen Kriminellen...
      >ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

      Kommentar


      • #4
        Hm wie können mal einBSP:Nehmen und zwar wo Daniel in einen anderen Paralleluniversum war.Da wo die Goa Uld die Erde angegriffen haben.Und zwar sah mann ne karte von der Erde die roten marikierten farben wurden zerstört.Und der Angriff hat vor 4 Tagen angefangen da muss sich die Erde ja ganz schön gewehrt haben wenn die Goa Uld nach 4 Tagen immer noch nicht die erde unter ihre kontrolle hat.Oneil sagte ja nach 4 tagen schätzen mir die todesszahl 1,5Millarden Menschen.Wenn diese Zahl so anguckt ist das gar nicht viel.

        Und da hatte die erde ja kaum technologie kein antikeraußenposten,b304 f302 und so weiter nur ihre normalen jäger atomrakten und so weiter.

        Also ich schätze mal die erde hätte gute chancen gegen das superhive schiff.

        Kommentar


        • #5
          den antikeraußenposten hatte die erde in der letzten folge auch nicht -.-
          die wraith sind technisch vieel weiter entwickelt als die goa'uld -.-
          die wraith sind cleverer als die goa'uld -.-
          atomraketen bringen nix gegen die panzerung des hives... gegen ein ha'tak schon -.-
          "Is it something we can barbecue?" - Sgt. Greer; SGU

          Kommentar


          • #6
            @Phoibos
            die wraith sind cleverer als die goa'uld -.-
            Wer sagt das

            atomraketen bringen nix gegen die panzerung des hives... gegen ein ha'tak schon -.-
            Nein atomraketen können kein Goa Uld schiff zerstören

            Kommentar


            • #7
              Also zum einen: Die Wraith sind um einiges cleverer als die Goa'uld. Sie konnten ohne größere Probleme die Asuraner ausschalten. Die Goa'uld wurden innerhalb von Wochen von den Replikatoren eingenommen.
              Zudem haben die Wraith eine klar geordnete Hierarchie, die Goa'uld sind ziemlich zerstritten. Auch wenn dies eher die genetische Entwicklung der jeweiligen Rassen ist (und die negative Charakterentwicklung durch den Sarkophag), sind die Wraith den Goa'uld trotzdem technisch überlegen und auch um einiges gerissener.

              Der einzige Vorteil der Goa'uld sind die Schilde, auch wenn diese sehr schwach sind. Die Wraith hingegen haben eine doch recht schlagkräftige Panzerung, die einiges einstecken kann.

              Zu den Atomraketen: Ein paar Mk IX, die man gegen die Wraith schmeißen würde, hätten eine recht hohe Chance, ein Hive zu erledigen. Allerdings würden die Darts diese womöglich vorher vernichten, also müssten die Menschen dabei tricksen. So anpassungsfähig wie wir sind, könnten wir sogar einen Weg finden.
              Die Goa'uld hingegen würden die Raketen/Bomben einfach gegen den Schild knallen lassen. Wenn nun aber Mk IXer dagegen fliegen würden, wäre der Schild wahrscheinlich sehr schnell ausgeschaltet. Für einen Gegenschlag von Seiten der Goa'uld hätten diese dann auch keine Zeit, sie sind ja für ihre Eitelkeit bekannt.

              Im Endeffekt würde klar die Erde gewinnen, wir haben Heimvorteil und jede Menge Ressourcen, während der jeweilige Feind irgendwann keine Ressourcen mehr hätte.
              "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

              Kommentar


              • #8
                @tbfm2
                Also zum einen: Die Wraith sind um einiges cleverer als die Goa'uld. Sie konnten ohne größere Probleme die Asuraner ausschalten.
                Nein die Wraith hätten niemals die Asuraner geschlagen nur dank Mckay wurden die replikatoren besiegt.sonst hätten die wraith denn krieg verloren

                . Die Goa'uld wurden innerhalb von Wochen von den Replikatoren eingenommen.
                Zudem haben die Wraith eine klar geordnete Hierarchie, die Goa'uld sind ziemlich zerstritten.
                Naja Baal armee wurde nicht geschlagen sie muusten sich zurück ziehen und außerdem waren das andere replikatoren.Ich denke mal die Milchstraßen replikatoren hätten die wraith viel schneller ausgelöscht

                Kommentar


                • #9
                  Die Wraith hatten schon einmal die Asuraner ausgeschaltet, dank McKay konnten sie sich allerdings dagegen immun machen. Aber sie haben es geschafft. Aber die Goa'uld wurden ja einfach von den Replikatoren überrannt, während die Wraith gegen vergleichbare Replikatoren gewonnen haben.
                  "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Antiker 92 Beitrag anzeigen
                    Hm wie können mal einBSP:Nehmen und zwar wo Daniel in einen anderen Paralleluniversum war.Da wo die Goa Uld die Erde angegriffen haben.Und zwar sah mann ne karte von der Erde die roten marikierten farben wurden zerstört.Und der Angriff hat vor 4 Tagen angefangen da muss sich die Erde ja ganz schön gewehrt haben wenn die Goa Uld nach 4 Tagen immer noch nicht die erde unter ihre kontrolle hat.Oneil sagte ja nach 4 tagen schätzen mir die todesszahl 1,5Millarden Menschen.Wenn diese Zahl so anguckt ist das gar nicht viel.

                    Und da hatte die erde ja kaum technologie kein antikeraußenposten,b304 f302 und so weiter nur ihre normalen jäger atomrakten und so weiter.

                    Also ich schätze mal die erde hätte gute chancen gegen das superhive schiff.
                    1,5 Miliarden is nit viel... is nur 1/4 der Bevölkerung...super... gut das du ZIVILIST bist und kein SOLDAT... dir würd ich keinerlei Verantwortung anvertrauen, nitmal die Bewachung eine Latrine.^^
                    Hätteste ma geguckt, wo di roten Flächen waren, wäre dir aufgefallen, das so ziemlich alle wichtigen Nationen rot waren..sprich besiegt.
                    Würdest du di folge vor öh 2 tagen genauer geguckt haben, wäre die aufgefallen, das erwähnt wurde, das die Erde KEINE Chance auf Gegenwehr hatte.
                    Wie gut die Erde sich gewehrt hat, sieh man ja daran, das die Ha'tak frei in der Atmospähre operiert haben. Das was da stattfand, war wohl nur noch ein aufräumen der letzten Wiederstandsreste.
                    Goa'uld-Schilde jucken sich nicht an Atomraketen, solnge kein Naquada drine ist.

                    Und ohne Antikeraussenposten und Asgardtech...war eine BC einem Ha'tak hoffnungslos unterlegen...

                    Zitat von Antiker 92 Beitrag anzeigen
                    Nein die Wraith hätten niemals die Asuraner geschlagen nur dank Mckay wurden die replikatoren besiegt.sonst hätten die wraith denn krieg verloren

                    Naja Baal armee wurde nicht geschlagen sie muusten sich zurück ziehen und außerdem waren das andere replikatoren.Ich denke mal die Milchstraßen replikatoren hätten die wraith viel schneller ausgelöscht
                    1.
                    die Wraith haben den "Quellcode" der Antiker-Repikatoren manipuliert, so das diese passiv blieben. Reife Leistung. Was Computertech angeht, macht den Wraith so schnell keiner was vor.

                    2. Baals Armee WURDE geschlagen(onscreen),.. und zwar ordentlich. Die Milchstrassen replis sidn im Vergleich zu den Asuranern primitiv(bis auf die evolutionären Weiternetwicklungen als Erster und Co.
                    Desweiteren "adaptieren die Milchstrassenreplis Technologien um sich zu verbessern...viel Spaß beim übernehmen der Wraithbiotech.. und beim Bau neuer replis aus den Wraithschiffen... is nit weil kein Neutronium.
                    Also träum den Traum der tollen Replis mal weiter.^^

                    Also... wenn die schwächlichen Goa'uld das packen..dann die Wraith, die ja eigentlich nur "Futter" wollen und deutlich fixer sind als die Goa'uld.. erst recht.
                    Zuletzt geändert von [OTG]Guy de Lusignan; 05.12.2009, 01:07.
                    >ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von tbfm2 Beitrag anzeigen
                      Zudem haben die Wraith eine klar geordnete Hierarchie, die Goa'uld sind ziemlich zerstritten.
                      Ja genau. Wieso wurde dann Todd von seinem Untergebenen hintergangen? Warum führen die Wraith Bürgerkrieg?
                      Als die Goa'Uld kommen da meiner Meinung nach besser miteinander aus, es geht ja auch nur um Macht und nicht um essentielle Nahrung.

                      Zur Diskussion:
                      Es geht ja nicht darum das Wraith Mutterschiff zu schlagen.
                      Es geht darum, ob die Wraith mit den begrenzten Ressourcen es schaffen könnten die Erde militärisch zu bezwingen.
                      Ich bezweifle dies nämlich! Sicherlich würden die Wraith aber in Afrika oder allgemein ländlichen Regionen gute Karten haben ihre Jäger mit Nahrung zu füllen. So schnell könnten die Streitkräfte der Erde nicht reagieren.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                        Ja genau. Wieso wurde dann Todd von seinem Untergebenen hintergangen? Warum führen die Wraith Bürgerkrieg?
                        Als die Goa'Uld kommen da meiner Meinung nach besser miteinander aus, es geht ja auch nur um Macht und nicht um essentielle Nahrung.

                        Zur Diskussion:
                        Es geht ja nicht darum das Wraith Mutterschiff zu schlagen.
                        Es geht darum, ob die Wraith mit den begrenzten Ressourcen es schaffen könnten die Erde militärisch zu bezwingen.
                        Ich bezweifle dies nämlich! Sicherlich würden die Wraith aber in Afrika oder allgemein ländlichen Regionen gute Karten haben ihre Jäger mit Nahrung zu füllen. So schnell könnten die Streitkräfte der Erde nicht reagieren.
                        Wi in einem anderen Thread bereits mal erklärt wurde, gilt bei den Wraith das recht des Stärkeren..zeigt man Schwäche, wird man entsorgt.
                        und dieWraith kämpfen um nahrung...wie jedes lebewesen s tun würde, ob intelligent oder nicht, wenn die Existenz durch den Hungertod bedroht werden würde.

                        Also, wenn die Wraith halbwegs fix sind..und das sind sie... wird die militärische und zivile Infrastruktur aus dem Orbit vernichtet.. ganz gemütlich... und dann ist Essenzeit.
                        Heutzutage gilt der als überlegen, der den luftraum beherrscht..auf SG übertragen ist der überlegen, der das All beherrscht.. und das wären in dem Fall die Wraith(ohne schnucklige kleine Bombe von Mr. Superheld, hätte Atlantis den kürzeren gezogen.. und die paar BC der Erde auch.
                        Nach einer "Breitseite" war die Daedalus ja schon kampfunfähig..fast vernichtet.
                        Kurz gesagt, wer ohen Risiko jede Basis/Truppenkonzentration vernichten kann(wegen "Luftüberlegenheit", der is am Ende der Sieger.
                        >ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                        Kommentar


                        • #13
                          @Guy de Lusignan
                          1,5 Miliarden is nit viel... is nur 1/4 der Bevölkerung...super... gut das du ZIVILIST bist und kein SOLDAT... dir würd ich keinerlei Verantwortung anvertrauen, nitmal die Bewachung eine Latrine.^^
                          Hätteste ma geguckt, wo di roten Flächen waren, wäre dir aufgefallen, das so ziemlich alle wichtigen Nationen rot waren..sprich besiegt.
                          Würdest du di folge vor öh 2 tagen genauer geguckt haben, wäre die aufgefallen, das erwähnt wurde, das die Erde KEINE Chance auf Gegenwehr hatte.
                          Wie gut die Erde sich gewehrt hat, sieh man ja daran, das die Ha'tak frei in der Atmospähre operiert haben. Das was da stattfand, war wohl nur noch ein aufräumen der letzten Wiederstandsreste.
                          Goa'uld-Schilde jucken sich nicht an Atomraketen, solnge kein Naquada drine ist.

                          Und ohne Antikeraussenposten und Asgardtech...war eine BC einem Ha'tak hoffnungslos unterlegen...
                          Naja vieleicht habe ich ein bichen übtertrieben aber zu letzt haben sie ja denn berg gesprengt und vermutlich ist das hatak auch in denn berg reingestürzt also kleine gegenwehr wahr schon

                          Zu denn 1,5Millarden da mit meinte ich das die erde noch ne chance hat sich wieder zu erholen natürlich ist das ne größe Zahl aber ich hätte von denn Goa Uld mehr erwartete in 4 Tagen

                          1.
                          die Wraith haben den "Quellcode" der Antiker-Repikatoren manipuliert, so das diese passiv blieben. Reife Leistung. Was Computertech angeht, macht den Wraith so schnell keiner was vor.
                          In denn Punkt muss ich dir recht geben

                          2. Baals Armee WURDE geschlagen(onscreen),.. und zwar ordentlich. Die Milchstrassen replis sidn im Vergleich zu den Asuranern primitiv(bis auf die evolutionären Weiternetwicklungen als Erster und Co.
                          Desweiteren "adaptieren die Milchstrassenreplis Technologien um sich zu verbessern...viel Spaß beim übernehmen der Wraithbiotech.. und beim Bau neuer replis aus den Wraithschiffen... is nit weil kein Neutronium.
                          Nein die Milchstraßenreplikatoren sind viel besser ich poste mal aus einen anderen thema was ich da geschrieben habe.


                          Ich persönlich glaube, dass die Milchstraßenreplikatoren im Vorteil wären. Die Begründung dafür ist relativ einfach: Ihre Verhaltensschemata sind einfacher.

                          Die Replikatoren aus der Pegasus-Galaxie wurden ursprünglich als Nanowaffe konzipiert und haben sich relativ selbstständig zur humanoiden Form entwickeln. So weit so gut. Aber ab diesem Punkt stagnieren sie in ihrer Entwicklung. Sie kämpfen immer noch auf die selbe Art, wie die Streitkräfte der Antiker zum Ende des Wraithkrieges hin. Aufgrund ihrer Natur sind sie deutlich zäher, als ein Antikersoldat es gewesen wäre, aber das ändert nichts daran, dass ihre Strategien und Taktiken immer noch sie selben sind, wie man ja beispielsweise in der Schlacht um ihren Planeten sehr schön merkt. Letztlich imitieren sie bloß ihre Schöpfer.

                          Die Milchstraßenreplikatoren sind völlig anders. Zuerst einmal meine ich, man müsste sie eigentlich Ida-Replikatoren nennen. Immerhin haben sie sich erst von dort aus in die Milchstraße ausgebreitet, auch wenn die Androidin, die sie schuf, seltsamerweise in der Milchstraße gefunden wurde. Ein logischer Fehler, dessen Lösung sich mir bisher noch nicht erschlossen hat. Nun ist ihr Verhalten aber grundverschieden von dem der Pegasus-Replikatoren. Die einfachen Käfer aus den Makro-Bausteinen werden nur von zwei Reflexen gesteuert: Replikation und Selbsterhaltung. Daraus erwachsen extrem simple Verhaltensmuster, die sie zwar in einem gewissen Rahmen vorhersehbar handeln lassen, sie aber gleichzeitig sehr anpassungsfähig machen. Sie planen nicht, sondern reagieren situationsbezogen und entwickeln in jedem einzelfall schnell eine Strategie zur Bekämpfung einer Bedrohung.

                          Diese einfachen Verhaltensmuster machen sie robust und gleichzeitig relativ unanfällig für komplizierte Schlachtpläne des Gegners. Gleichzeitig sind sie in der Lage praktisch jede technologische Ressource zu verwerten, auf die sie treffen. Das macht sie zu Opportunisten, ähnlich einfacher Insekten, wie Schaben oder Ameisen. Hinzu kommt ihre physische Unverwüstlichkeit. Die Käfer überleben so gut wie alles: Man kann auf sie schießen, sie verstrahlen, sie mit Energiewaffen abknallen, sie dem Vakuum oder hohem Druck aussetzen... Sie werden immer noch weiter krabbeln.

                          Die Pegasus-Replikatoren können nur mit sehr wenigen dieser Stärken aufwarten. Und ihr technologischer Vorsprung wäre bestenfalls ein kurzfristiger Vorteil. Einfach eines ihrer Schiffe übernommen, einen Riesenkäfer an den Antrieb geklebt und vielleicht auch noch die Drohnen dazu modifiziert, dass sie Replikatorenbausteine auf andere Schiffe schießen können und schon hat sich die Sache erledigt. Das einzige, was zu klären bliebe, wäre die Frage, ob die Käfer den P.-Replikatoren überhaupt Schaden zufügen können. Aber sie können ja ein ziemlich stark ätzendes Spray verschießen. Eine entsprechend kräftige Säure dürfte es ihnen ermöglichen ihre Verwandten aus der Pegasus-Galaxie wegzuätzen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                            Ja genau. Wieso wurde dann Todd von seinem Untergebenen hintergangen? Warum führen die Wraith Bürgerkrieg?
                            Als die Goa'Uld kommen da meiner Meinung nach besser miteinander aus, es geht ja auch nur um Macht und nicht um essentielle Nahrung.

                            Zur Diskussion:
                            Es geht ja nicht darum das Wraith Mutterschiff zu schlagen.
                            Es geht darum, ob die Wraith mit den begrenzten Ressourcen es schaffen könnten die Erde militärisch zu bezwingen.
                            Ich bezweifle dies nämlich! Sicherlich würden die Wraith aber in Afrika oder allgemein ländlichen Regionen gute Karten haben ihre Jäger mit Nahrung zu füllen. So schnell könnten die Streitkräfte der Erde nicht reagieren.
                            Die Whraith müssen die Erde ja erstmal gar nicht militärisch komplett besiegen.
                            Die Menschen besitzen nur ein ganz kleine Handvoll an Waffen,die den Whraith wirklich gefährlich werden können,wenn die ausgeschaltet sind ,können sie vom Erdorbit aus tun und lassen was Sie wollen. Ihr Schiff beherscht den Luftraum,sie können landen,wann und wo sie wollen,sich nehmen was sie wollen und keiner kann sie dann daran hindern. Wozu sollten sie sich mit den "konventionellen" Erdstreitkräften herumprügeln,die sie eh nicht hindern können.
                            .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Antiker 92 Beitrag anzeigen
                              @Guy de Lusignan
                              Ich persönlich glaube, dass die Milchstraßenreplikatoren im Vorteil wären. Die Begründung dafür ist relativ einfach: Ihre Verhaltensschemata sind einfacher.

                              Die Replikatoren aus der Pegasus-Galaxie wurden ursprünglich als Nanowaffe konzipiert und haben sich relativ selbstständig zur humanoiden Form entwickeln. So weit so gut. Aber ab diesem Punkt stagnieren sie in ihrer Entwicklung. Sie kämpfen immer noch auf die selbe Art, wie die Streitkräfte der Antiker zum Ende des Wraithkrieges hin. Aufgrund ihrer Natur sind sie deutlich zäher, als ein Antikersoldat es gewesen wäre, aber das ändert nichts daran, dass ihre Strategien und Taktiken immer noch sie selben sind, wie man ja beispielsweise in der Schlacht um ihren Planeten sehr schön merkt. Letztlich imitieren sie bloß ihre Schöpfer.

                              Die Milchstraßenreplikatoren sind völlig anders. Zuerst einmal meine ich, man müsste sie eigentlich Ida-Replikatoren nennen. Immerhin haben sie sich erst von dort aus in die Milchstraße ausgebreitet, auch wenn die Androidin, die sie schuf, seltsamerweise in der Milchstraße gefunden wurde. Ein logischer Fehler, dessen Lösung sich mir bisher noch nicht erschlossen hat. Nun ist ihr Verhalten aber grundverschieden von dem der Pegasus-Replikatoren. Die einfachen Käfer aus den Makro-Bausteinen werden nur von zwei Reflexen gesteuert: Replikation und Selbsterhaltung. Daraus erwachsen extrem simple Verhaltensmuster, die sie zwar in einem gewissen Rahmen vorhersehbar handeln lassen, sie aber gleichzeitig sehr anpassungsfähig machen. Sie planen nicht, sondern reagieren situationsbezogen und entwickeln in jedem einzelfall schnell eine Strategie zur Bekämpfung einer Bedrohung.

                              Diese einfachen Verhaltensmuster machen sie robust und gleichzeitig relativ unanfällig für komplizierte Schlachtpläne des Gegners. Gleichzeitig sind sie in der Lage praktisch jede technologische Ressource zu verwerten, auf die sie treffen. Das macht sie zu Opportunisten, ähnlich einfacher Insekten, wie Schaben oder Ameisen. Hinzu kommt ihre physische Unverwüstlichkeit. Die Käfer überleben so gut wie alles: Man kann auf sie schießen, sie verstrahlen, sie mit Energiewaffen abknallen, sie dem Vakuum oder hohem Druck aussetzen... Sie werden immer noch weiter krabbeln.

                              Die Pegasus-Replikatoren können nur mit sehr wenigen dieser Stärken aufwarten. Und ihr technologischer Vorsprung wäre bestenfalls ein kurzfristiger Vorteil. Einfach eines ihrer Schiffe übernommen, einen Riesenkäfer an den Antrieb geklebt und vielleicht auch noch die Drohnen dazu modifiziert, dass sie Replikatorenbausteine auf andere Schiffe schießen können und schon hat sich die Sache erledigt. Das einzige, was zu klären bliebe, wäre die Frage, ob die Käfer den P.-Replikatoren überhaupt Schaden zufügen können. Aber sie können ja ein ziemlich stark ätzendes Spray verschießen. Eine entsprechend kräftige Säure dürfte es ihnen ermöglichen ihre Verwandten aus der Pegasus-Galaxie wegzuätzen.
                              Und was hilft das bei Wraith?^^
                              >ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X