Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stargate Universe - Gate (fehlendes DHD)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stargate Universe - Gate (fehlendes DHD)

    HI

    Mein aktueller Wissensstand SGU Staffel 1 Folge 4.

    Wie wir ja alle wissen haben die Antiker Raumschiffe durchs Universum geschickt um Stargates auf bewohnbaren Planeten aufzustellen.

    Wie man in Folge 3 auf dem Wüstenplanten sehen kann befindet sich in der nähe des Stargates aber kein DHD.
    Also wie sollen Rassen das Torsystem benutzen? Denn die Destiny wurde ja einige Zeit später losgeschickt um diese Planeten zu erforschen.
    Oder wurden die Gates nur für Antiker aufgestellt?
    """""""""""""Alles wat nich geht"""""""""""
    !"§$hat keine beine !"§??=

  • #2
    Zitat von Chakuza Beitrag anzeigen
    HI

    Mein aktueller Wissensstand SGU Staffel 1 Folge 4.

    Wie wir ja alle wissen haben die Antiker Raumschiffe durchs Universum geschickt um Stargates auf bewohnbaren Planeten aufzustellen.

    Wie man in Folge 3 auf dem Wüstenplanten sehen kann befindet sich in der nähe des Stargates aber kein DHD.
    Also wie sollen Rassen das Torsystem benutzen? Denn die Destiny wurde ja einige Zeit später losgeschickt um diese Planeten zu erforschen.
    Oder wurden die Gates nur für Antiker aufgestellt?
    Ich find's sogar recht gut, dass nicht bei jedem Tor ein DHD dabei steht, sondern nur "befugte Personen", die eine Fernbedienung besitzen, das Gate benützen können. So verhindern die Antiker, das jeder dahergelaufene auf die Tasten drückt und versehentlich ein Tor zu einem anderen Planeten öffnet. Dass sie auf so etwas bei ihren Milchstraßen-Gates nicht geachtet haben, war der Vorteil der Goa'uld und später in der Pegasus-Galaxie der Vorteil der Wraith. In den Galaxien, in denen die Gates stehen, die von den Schiffen aufgestellt wurden, die der Destiny vorausflogen, besteht dieses Risiko nicht.

    Ich finde, die Antiker sind später bei ihren anderen Gates einfach zu sorglos mit der Sicherung vor unbefugter Benutzung umgegangen.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von MFB Beitrag anzeigen
      Ich find's sogar recht gut, dass nicht bei jedem Tor ein DHD dabei steht, sondern nur "befugte Personen", die eine Fernbedienung besitzen, das Gate benützen können. So verhindern die Antiker, das jeder dahergelaufene auf die Tasten drückt und versehentlich ein Tor zu einem anderen Planeten öffnet. Dass sie auf so etwas bei ihren Milchstraßen-Gates nicht geachtet haben, war der Vorteil der Goa'uld und später in der Pegasus-Galaxie der Vorteil der Wraith. In den Galaxien, in denen die Gates stehen, die von den Schiffen aufgestellt wurden, die der Destiny vorausflogen, besteht dieses Risiko nicht.

      Ich finde, die Antiker sind später bei ihren anderen Gates einfach zu sorglos mit der Sicherung vor unbefugter Benutzung umgegangen.
      Wie man in SG1 "Die fünfte Spezies" gesehen hat, kann ein Stargate mit defektem DHD zur Todesfalle werden.

      Es ist daher durchaus vernünftig, wenn der Reisende sein kleines "privat-DHD" dabei hat.

      Allerdings kann sich das Stargate ohne DHD nicht selbständig mit anderen Stargate austauschen und die Koordinaten abgleichen, was ein gewisser Nachteil ist.

      Daher haben die Antiker wohl in festen Netzwerken ein DHD dazu gestellt, welches die Update-Funktionen beinhaltet.
      Mein Profil bei Memory Alpha
      Treknology-Wiki

      Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

      Kommentar


      • #4
        Zitat von MFB Beitrag anzeigen
        war der Vorteil der Goa'uld und später in der Pegasus-Galaxie der Vorteil der Wraith. In den Galaxien, in denen die Gates stehen, die von den Schiffen aufgestellt wurden, die der Destiny vorausflogen, besteht dieses Risiko nicht.
        Also ich denke da selbst die Menschen in der Lage waren ohne DHD zu wählen, ware das den Goa'uld oder den Wraith sicher auch gelungen.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von kp^^ Beitrag anzeigen
          Also ich denke da selbst die Menschen in der Lage waren ohne DHD zu wählen, ware das den Goa'uld oder den Wraith sicher auch gelungen.
          Naja, wenn du ein schlangenartiges Wesen bist, das sich in Unas einnistet oder als Käfer zu einem Humanoiden mutierst, kommst du wahrscheinlich auch eher auf die Idee, ein paar Tasten zu drücken, anstatt einen Ring zu drehen und Chevrons einrasten zu lassen. Die Wraith hatten ja zumindest den Vorteil, dass die sich einfach von den Antikern abschauen konnten, wie die Gates bedient werden. Aber die Goa'uld hätten ohne das Verständnis, wozu dieser Ring da im Gelände rumstehend dient wahrscheinlich wenig Plan gehabt. Im Vergleich dazu hat eine industrialisierte Gesellschaft wie die Menschheit wie lange gebraucht, um das Rätsel des Gates zu lösen? 60 Jahre oder so?

          Kommentar


          • #6
            Ich denke das die Antiker erstmal nur Gates aufstellen und ein DHD erst dann dazukommt,wenn der Planet erforscht und als "brauchbar" eingestuft wurde,sie diese gates also auch benutzen. Die gates in der Milchstraße und Pegasus waren ja alle in Benutzung durch die Antiker. Für diese neuen Gates brauchten Sie ja kein automatisches Update...sie wissen wie sie zur Destiny kommen und können aus deren Speicher alle Daten/Positionen abrufen um die Planeten zu erforschen.
            .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

            Kommentar


            • #7
              hey ich melde mich jez au zu wort

              also ich finde des alles in stargate universe sehr verwirrend
              ein gate ohne dhd is meinermeinung nach schwachsin und ich glaube au nich das die dhd erst verteilt wurden wenn der planet erforscht wurde in der Milchstraße und in der pegasus galaxie waren die dhds die energiequelle für die gates
              in SGU werden sie über diese fernbedienung für das KINO gesteuert

              da frag ich mich nun woher bekommt es die energie
              auch is die technologie aus stargate universe jünger als die milchstraßen gates aber älter als die pegasusgates denn die chevren werden digital fixiert was ein manuelles anwählen wie in der milchstraße schwierig macht aber es dreht sich noch außerdem wurde gesagt das man um die technologie aus SGU zu nutzen braucht man kein antiker-gen daraus schliese ich das Atlantis erst später kam.

              und zu der sache mit den wraith die können das gate ja sowieso bedienen ihre gleiter haben doch au sowas wie ein dhd ähnlich wie die jumper

              ich halte die idee für am warscheinlichsten das die gates irgend einen bisher noch nicht entdeckten anwahlmechanismus haben und das handgerät nur priorität besitzt in SG-1 isses ja au schon vorgekommen das andere spezies ein handgerät genutzt haben obwohl es ein dhd gab was dann aber noch komisch is wäre immer wenn in sg-1 das gate mit solch einem handgerät angewählt wurde entstand das wurmloch ohne vorausgehenden vortex oder sehe ich des falsch?

              ich glaube das in sgu die gates selbst die energiequelle und die anwahlvorichtung besitzen.

              des wars alles von der sele geredet also ich bin gespannt was ihr dazu zu sagen habt!
              ,,Jener Tag, vor dem dir als dem letzten graut, ist der Geburtstag der Ewigkeit.’’Lucius Annaeus Seneca

              Kommentar


              • #8
                Zitat von cyberloki Beitrag anzeigen
                also ich finde des alles in stargate universe sehr verwirrend
                ein gate ohne dhd is meinermeinung nach schwachsin und ich glaube au nich das die dhd erst verteilt wurden wenn der planet erforscht wurde in der Milchstraße und in der pegasus galaxie waren die dhds die energiequelle für die gates
                in SGU werden sie über diese fernbedienung für das KINO gesteuert

                da frag ich mich nun woher bekommt es die energie
                auch is die technologie aus stargate universe jünger als die milchstraßen gates aber älter als die pegasusgates denn die chevren werden digital fixiert was ein manuelles anwählen wie in der milchstraße schwierig macht aber es dreht sich noch außerdem wurde gesagt das man um die technologie aus SGU zu nutzen braucht man kein antiker-gen daraus schliese ich das Atlantis erst später kam.
                antika flüchten for den ori in die milchstrasse und bauen das schiff und schicken es los (um dieses eines tages anzuwählen und weit weit weg von den ordi "neu" zu starten)
                antika bauen die milchstrasse mit stargates zu.
                antika fliegen mit atlantis in die pegasus galaxy.
                antika haben krieg mit den wraith bzw steigen auf.

                restlichen antiker ziehen sich von atlantis auf die erde zurück (merlin z.b.).
                atlanis wird versenkt -> ende der antika geschichten.

                warum das anwahl gate von der ikarus basis ein SG1 gate und die SG-U tore anders aussehen versteht wohl bislang keiner. bislang gibt es allerdings die 2bekannten fakten:

                1) gateschiffe verteilen die gates ohne DHD
                2) die gates haben eine begrenzte reichweite

                das gate auf der destiny währe scheinbar in der lage die erde anzuwählen. allerdings fehlt es hierbei an energie! in diesem fall können wir davon ausgehen, das die destiny gates die ersten gates waren, da sie (anders als die SG1 gates) eine begrenze energie und damit begrentze reichweite haben.


                Zitat von cyberloki Beitrag anzeigen
                und zu der sache mit den wraith die können das gate ja sowieso bedienen ihre gleiter haben doch au sowas wie ein dhd ähnlich wie die jumper
                darum ging es doch!

                wenn du nicht weist, dass der fernsehr vor dir mit ner fernbedienung zu bedienen ist, dann baust du auch keine fernbedienung!

                oder auch:
                währe dort kein DHD, könnten die wraith dieses nicht so einfach nachbauen, da sie garnicht wissen würden, dass man ein DHD braucht um das gate zu benutzen!

                ich halte die idee für am warscheinlichsten das die gates irgend einen bisher noch nicht entdeckten anwahlmechanismus haben und das handgerät nur priorität besitzt
                genau, und weil die fernbedienung so schön unpraktisch ist, wird das gate in zukunft immer von einem kran auf die seite gekippt, damit in zukunft manuell angewählt werden kann...

                ich glaube das in sgu die gates selbst die energiequelle und die anwahlvorichtung besitzen.
                die "gateschiffe" verteilen nunmal lieber simple 1teiler (mit strom im sockel/fundament) als ein gate und ein DHD (die schiffe sind halt die ersten ihrer bauart)

                energie für kurze strecken haben die gates ja scheinbar, aber ihnen fehlt einfach die möglichkeit aus dem sonnensystem herraus zu wählen (eben auf grund der energie die im normalfall das DHD liefert)

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Chakuza Beitrag anzeigen
                  Oder wurden die Gates nur für Antiker aufgestellt?
                  Ganz offensichtlich Ja. Hätte man gewollt das jeder die Stargates benutzen kann, hätte man auch ein DHD aufgestellt. Nachdem das aber nicht der Fall ist, sind die nur für die Antiker (und hoch entwickelte Aliens, welche das System geknackt haben). Wenn man sich schon die Mühe macht, ein intergalaktisches Transportsystem zur Erforschung des Universums aufzubauen, dann will man auch der Erste sein der es benutzt.
                  Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
                  Dr. Sheldon Lee Cooper

                  Kommentar


                  • #10
                    Ist doch eigentlich recht "simpel". Die Antiker schicken Schiffe los,die auf potentiel Lebenfreundlichen Welten Stargates aufstellen. danach kommen Schiffe wie die Destiny ,die diese Welten schonmal "näher" eingrenzen und katalogisieren,wahrscheinlich in Gruppen wie : "Bewohnbar,besiedelbar oder nur zum Rohstoffabbau geeignet" unhd am Ende kommen die Antiker dann selber dorthin,überprüfen das ganze und setzen je nach Bedarf ein DHD auf der Welt ab. Das ganze hat auch den Vorteil,das man damit schonmal potentielle "Verbündete" findet,denn ein fortschritliches Volk,wird früher oder später herausfinden wie das Gate funktioniert,auch ohne DHD (wie die Menschen). Wenn die anderen gates in der nähe aber auch kein DHD haben,somit deren Position dem "Netzwerk" nicht mitteilen können,bleibt den "Aliens" ja nur sich mit einem "bekannten" Gate zu verbinden,was sie zwangsläufig zu den Antikern führt
                    .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                    Kommentar


                    • #11
                      also meine Meinung

                      warum das anwahl gate von der ikarus basis ein SG1 gate und die SG-U tore anders aussehen versteht wohl bislang keiner. bislang gibt es allerdings die 2bekannten fakten:

                      warum ein SG-1 gate? na weil die Ikarusbase warscheinlich in der milchstraße liegt
                      wieso sehen sie anders aus auch die pegasus gates sehen anders aus.

                      1) gateschiffe verteilen die gates ohne DHD
                      2) die gates haben eine begrenzte reichweite

                      da bin ich au nich so sicher meines wissens haben die gates nur einen puffer in den sie energie aufnehmen können sie brauchen trotzdem noch ne energie quelle.

                      das gate auf der destiny währe scheinbar in der lage die erde anzuwählen. allerdings fehlt es hierbei an energie! in diesem fall können wir davon ausgehen, das die destiny gates die ersten gates waren, da sie (anders als die SG1 gates) eine begrenze energie und damit begrentze reichweite haben.

                      das die destiny gates die ersten wahren glaub ich erlich gesagt au noch nich so ganz denn die chevren werden digital fixiert wie die in atlantis wohingegen die milchstraßen gates ihre chevren noch mechanisch fixieren und damit ein manuelles anwählen überhaupt erst ermöglichen



                      darum ging es doch!

                      wenn du nicht weist, dass der fernsehr vor dir mit ner fernbedienung zu bedienen ist, dann baust du auch keine fernbedienung!

                      ja^^ aber jeder ferneher lässt sich au direkt am gerät bedienen genau wie meinermeinung nach die gates

                      oder auch:
                      währe dort kein DHD, könnten die wraith dieses nicht so einfach nachbauen, da sie garnicht wissen würden, dass man ein DHD braucht um das gate zu benutzen!

                      die wraith sind sowieso aus den antikern entstanden sie haben deren technologie also teilweise übernommen



                      genau, und weil die fernbedienung so schön unpraktisch ist, wird das gate in zukunft immer von einem kran auf die seite gekippt, damit in zukunft manuell angewählt werden kann...

                      ironie kann so schmerzhaft sein XD

                      die "gateschiffe" verteilen nunmal lieber simple 1teiler (mit strom im sockel/fundament) als ein gate und ein DHD (die schiffe sind halt die ersten ihrer bauart)

                      energie für kurze strecken haben die gates ja scheinbar, aber ihnen fehlt einfach die möglichkeit aus dem sonnensystem herraus zu wählen (eben auf grund der energie die im normalfall das DHD liefert)[/QUOTE]

                      zugegeben klingt schlüssig aber was nutzt es ein gate aufzustellen das nich aus dem sonnensystem herauswählen kann da is dann ja ein sublicht getriebenes schiff efektiver dann hätten sie au gleich das gate erst hinstellen können wenn der planet erforscht is
                      ich glaub das die antiker sogar wollten das andere völker ihr gatesystem nutzen können
                      ,,Jener Tag, vor dem dir als dem letzten graut, ist der Geburtstag der Ewigkeit.’’Lucius Annaeus Seneca

                      Kommentar


                      • #12
                        Gates haben keine begrenzte Reichweite. Mit ihnen gelangt man ja sogar in andere Realitäten oder Zeitlinien. Welche Reichweite ein Gate hat hängt allein von der Energie und den Kontrollkristallen ab, die Destiny, Atlantis, die Ikarusbasis, die Erde und die Asgardsteine verfügen über weitere Kristalle, die eine höhere Reichweite ermöglichen.
                        "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von [OTG]Marauder Beitrag anzeigen
                          Ist doch eigentlich recht "simpel". Die Antiker schicken Schiffe los,die auf potentiel Lebenfreundlichen Welten Stargates aufstellen.
                          Nach welchen Kategorien die Welten ausgewählt wurden, auf denen überall Stargates platziert wurden, wissen wir nicht. Nur lebensfreundlich erscheint mir da zu simpel, andere Faktoren die Standorte interessant machen, dürften wohl auch eine Rolle spielen. Interessant ist, das jene Antiker welche die Gateschiffe und die Destiny auf den Weg geschickt haben, eine ganz andere Mentalität an den Tag legten. Ein gigantisches intergalaktisches Transportsystem aufzubauen um damit das Universum zu erforschen, ist ein ungeheuer ehrgeiziges Projekt. Das hat mit den Antikern welche vor einer Seuche geflohen, oder schmählich den Wraith unterlegen sind, kaum etwas gemein.

                          Zitat von [OTG]Marauder Beitrag anzeigen
                          Das ganze hat auch den Vorteil,das man damit schonmal potentielle "Verbündete" findet,denn ein fortschritliches Volk,wird früher oder später herausfinden wie das Gate funktioniert,auch ohne DHD (wie die Menschen). Wenn die anderen gates in der nähe aber auch kein DHD haben,somit deren Position dem "Netzwerk" nicht mitteilen können,bleibt den "Aliens" ja nur sich mit einem "bekannten" Gate zu verbinden,was sie zwangsläufig zu den Antikern führt
                          Wenn man den ungeheuren Zeitraum bedenkt, über denn die Gates schon existieren. Sollte man eigentlich annehmen, das hochentwickelte Völker diese mittlerweile gefunden und entschlüsselt haben. Was bedeutet das man damit rechen muss, auf Gate-Netzwerke zu stoßen welche von Aliens benutzt werden.
                          Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
                          Dr. Sheldon Lee Cooper

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von tbfm2 Beitrag anzeigen
                            Gates haben keine begrenzte Reichweite. Mit ihnen gelangt man ja sogar in andere Realitäten oder Zeitlinien. Welche Reichweite ein Gate hat hängt allein von der Energie und den Kontrollkristallen ab, die Destiny, Atlantis, die Ikarusbasis, die Erde und die Asgardsteine verfügen über weitere Kristalle, die eine höhere Reichweite ermöglichen.
                            Ohne DHD hat ein Stargate eine Reichweite von etwa 200 Lichtjahren, was in Episode "2001" erwähnt wurde.

                            Das liegt daran, dass sich die Planeten samt ihrer Stargate bewegen und daher immer ein Koordinatenabgleich mit der Zieladresse notwendig ist.

                            Da die Stargates in Universe kein eigenes DHD besitzen, dürften sich nur jeweils benachbarte Stargates nach so langer Zeit noch finden und eben die Destiny, sofern sie gerade in Reichweite ist.
                            Mein Profil bei Memory Alpha
                            Treknology-Wiki

                            Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von cyberloki Beitrag anzeigen
                              ein gate ohne dhd is meinermeinung nach schwachsin und ich glaube au nich das die dhd erst verteilt wurden wenn der planet erforscht wurde
                              Warum denn nicht?

                              Es ist immerhin eine Aufwand/Kostenfrage.

                              Solange man die StarGates nicht regelmäßig benutzt, ist es eine Resourcenverschwendung dort DHDs aufzubauen.



                              da frag ich mich nun woher bekommt es die energie
                              Ich würde sagen von den tragbaren Anwahlgeräten.
                              Ein paar praktische Links:
                              In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
                              Aktuelles Satellitenbild
                              Radioaktivitätsmessnetz des BfS

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X