Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SGU Spekulationsthread: Wie wird der Cliffhänger des Staffelfinales gelöst?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • SGU Spekulationsthread: Wie wird der Cliffhänger des Staffelfinales gelöst?

    In diesem Thread soll über die Frage spekuliert werden wie die Hauptdarsteller aus dem Cliffhänger der Finalfolge wieder herauskommen.

    Bis die 2.Staffel gesendet wird ist noch etwas Zeit und da echte Spoiler über den Fortgang der Story so gut wie gar nicht vorhanden sind, sollte das spekulieren umso mehr Spaß machen.
    (Wenn jemand was handfestes in Sachen Spoiler hat, teilt es mir bitte mit)

    So sieht es im Moment aus:
    Telford und TJ haben jeweils eine Kugel in den Bauch bekommen und liegen auf der Behelfskrankenstation,
    Greer und Scott versuchen eine Luke zu erreichen bevor die Strahlung sie umbringt,
    Young und einige seiner Leute sollen Hingerichtet werden,
    Cloe ist ohnmächtig aufgrund des Blutverlustes,
    Eli versucht gerade Greer und Scott zu retten,
    Rush und Brody starren auf ihre Anzeigen,
    Wray und einige Zivilisten sind in einem Frachtraum eingesperrt
    und die Strahlung des Pulsars wird alle an Bord in kürze umbringen.

    Kurz gesagt, die Chancen stehen schlecht und die Situation ist trostlos (wie Kirk es nennen würde)

    Meine Ideen, wie die da wieder heil rauskommen:
    Greer und Scott schaffen es gerade noch sich in Sicherheit zu bringen (logisch, oder?). Doch wie schaffen es die anderen?
    Ich denke, Lt Varro ist erst einmal etwas geschockt über TJs Verletzung und da es nun niemanden mehr gibt, der Kiva verarzten kann und in kürze alle sterben werden, glaube ich, dass er Kivas Kettenhund zurückpfeift und eine neue Strategie einschlägt. Varro erschien mir als jemand, der relativ vernünftig ist. Vielleicht gibt dass dann Ärger zwischen ihm und Kivas Mann fürs Grobe und sie bringen sich gegenseitig um.
    Ich könnte mir allerdings auch vorstellen, dass Varro Young dazu überredet einen Arzt auf die Destiny zu holen, der TJ (welche ihr Baby verliert) und (hoffentlich) Telford das Leben rettet. Cloe wird es (leider) auch überleben.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die LA das Schiff unter kontrolle halten können. Nicht nachdem sie gar nichts gegen die Strahlung machen können. Daher könnte ich mir durchaus vorstellen, dass sie, wenn die ersten Leute anfangen an der Strahlung zu sterben, aufgeben und den Tau'ri wieder das Kommando überlassen (wunschdenken, ich weis )
    Han:"Wie stehen unsere Aktien?"
    Luke:"Unverändert."
    Han:"So schlecht also?"
    Bei langeweile hier klicken: Viel Spaß

  • #2
    Mhhh, ja das Finale ist irgendwie so nach dem Motto "wie lasse ich es so aussehen, dass alle sterben werden" aufgebaut. Da bin ich auch mal gespannt was die Autoren da wieder austüffteln. ^^

    Also, ich denke Greer und Scott schaffen es dank Eli, der ja sehr viel und schnell gerannt ist in dieser Folge wieder an Bord und gemeinsam retten die alle anderen. Vielleicht gelingt es Young auch nicht exekutiert zu werden indem er den übermächtigen Feind a lá Doctor Who zu Tode quatscht Also, quasi überredet zusammenzuarbeiten, weil die Strahlung sonst alle dahinraffen wird und keiner was davon hätte. Da Rush und der andere (sorry, ich und Namen merken ^^) am wenigsten tun, werden die wohl auch noch was dazu beitragen außer auf die Anzeigen zu starren.

    Oder die einfachste und gleichzeitig lustigste Lösung: Licht aus! Man hört nur noch Gepolter und Schüsse. Dann Licht wieder an und Young und seine Leute zielen nun mit ihren Waffen auf die LA. LOL.... nee, nur Spaß

    Oder Rush pumpft die Luft aus dem Raum, alle fallen um und bevor Young und CO abkratzen holte er sie raus und Ende ^^

    Ich hab um ehrlich zu sein nicht 100% aufgepasst. Wo war Carter doch gleich unterwegs? Was ist wenn die Destiny in den Hyperraum springt.... Oder ist sie dazu nicht in der Lage gewesen?

    Kommentar


    • #3
      Also das Scott und Greer es dank Elis Hilfe schaffen dürfte denke ich offensichtlich sein.

      Desweiteren denke ich das der LA Typ den TJ geheilt hat und der sich mit hir anfreunden wollte nun dafür sorgt das die Hinrichtung nicht durchgeführt wird. Wie keine Ahnung, aber klingt irgentwie plausibel.

      Dann wird man wohl die Komsteine benutzen um medizinisches Personal ranzuschaffen welche mit der Rettung beginnt.

      Ich denke TJ und Telford werden es überleben, Kiva und die anderen LA's die beim Massaker angeschossen wurden werden sterben.

      Zur hyperraumsache fällt mir aktuell keine Lösung ein.


      Ich hoffe aber das es nicht so kommt wie bei nBSG. Eben noch haben die Soldaten auf Adama gezielt und in der nächten Einstellung knien alle als Gefangene am Boden.
      www.planet-scifi.eu
      Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
      Besucht meine Buchrezensionen:
      http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

      Kommentar


      • #4
        Kurzfassung: Die LA erkennen nachdem ihre Anführerin tot ist und aufgrund der immer nach akuten Bedrohung, dass man Zusammenarbeiten muss um zu überleben. Der Marquis 2.0 gliedert sich dann brav in die Mannschaft der Destiny mit ein und alles ist wie gehabt.
        Vielleicht hat man dann endlich mal die Zeit interessante Dinger der Destiny zu erkunden oder neue Planeten zu erforschen.

        Kommentar


        • #5
          Scott und Greer schaffen es dank Eli's Hilfe in letzter Sekunde, der wird jedoch dabei wegen Strahlung/Druckausgleich fast umgebracht.
          Chloe überlebt auch irgendwie und zwischen Eli und ihr gibt es unangenehmes Schweigen.
          T.J. verliert ihr Kind, überlebt aber selbst und fällt in ein emotionales Loch.
          Young überlebt durch ein Wechseln der L.A. Führung, nach Varros Eingreifen,
          allerdings wächst der Hass in ihm wegen T.J.s Verlust des Kindes und der Ermordung einiger Militärs.
          Die Mitglieder der Luzianer Allianz werden gefangen genommen und es gibt eine Verhandlung (damit Camille auch was zu tun hat) wie mit ihnen zu verfahren ist.
          Dabei gibt es dann noch einen Mord an einem der L.A Mitglieder durch ein Besatzungsmitglied als Vergeltung.
          Zwischendurch tauchen die Blueberry Aliens sicherlich nochmal auf und die ganze Situation wird noch komplexer
          mfg Zitronenallergie
          Eli: This is not good.
          Lt. James: Try not to panic.
          Eli: Experience tells me, that this is a very good time to panic.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Zitronenallergie Beitrag anzeigen
            T.J. verliert ihr Kind, überlebt aber selbst und fällt in ein emotionales Loch.
            Young überlebt durch ein Wechseln der L.A. Führung, nach Varros Eingreifen,
            allerdings wächst der Hass in ihm wegen T.J.s Verlust des Kindes und der Ermordung einiger Militärs.
            Ich hoffe wirklich, es geht Young nicht zu nahe. Ich weiß ja, wie er sich bei Rush Vorwürfe gemacht hat und wir können uns sicher sein, dass er sich auch in Bezug auf seine Entscheidungen mit der LA große Vorwürfe machen wird. Ich hoffe wirklich, dass er damit klar kommt und nicht zur Flasche greift oder zu einem Dreckskerl mutiert. Vom Charakter her gefällt er mir genau so wie er ist.

            Edit: Beim Ankucken ist mir aufgefallen, dass im Raum, wo die Militärs erschossen werden sollen, mir zu wenige mit grünem Shirt (nur zwei: eine Frau, die ich nicht für James halte und Becker) dabei sind. Young muss aber definitiv noch mehr davon unter seinem Kommando haben. Wäre es möglich, dass Young seine Soldaten angewiesen hat sich zu verstecken und dann am geeigneten Zeitpunkt das Schiff zurückzuerobern? Schließlich glaubt die LA ja auch, dass einer von den Leuten Kiva angeschossen hat.
            Zuletzt geändert von Luminara; 11.06.2010, 14:17.
            Han:"Wie stehen unsere Aktien?"
            Luke:"Unverändert."
            Han:"So schlecht also?"
            Bei langeweile hier klicken: Viel Spaß

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Luminara Beitrag anzeigen
              Ich hoffe wirklich, es geht Young nicht zu nahe. Ich weiß ja, wie er sich bei Rush Vorwürfe gemacht hat und wir können uns sicher sein, dass er sich auch in Bezug auf seine Entscheidungen mit der LA große Vorwürfe machen wird. Ich hoffe wirklich, dass er damit klar kommt und nicht zur Flasche greift oder zu einem Dreckskerl mutiert. Vom Charakter her gefällt er mir genau so wie er ist.
              Naja ich denke eher, dass Young wenn eine solche Konstellation eintreten sollte aufgrund
              seiner Emotionalität und Selbstzwiefel komplett resigniert und sich weniger um die Führung der Crew kümmert, sondern um T.J.
              Sollte Telford überleben könnte er dann widerum die Leitung übernehmen und es wäre weiteres Konfliktpotenzial mit Camille vorhanden, die "mal wieder" ihre Chance sieht sich aufzuspielen um die Kontrolle zu erlangen
              (anders kann man ihren richtungslosen "Führungsstil", den sie während der Revolte an den Tag legte, ja nicht nennen).

              Ich hoffe aber nicht, dass die Überlebenden L.A.s in die Crew intigriert werden,
              wie die oft angesprochenen Marquis.
              Meiner Meinung nach wäre ein ständiger brodelnder Konflikt interessanter.
              Die Luzianer könnten zum Beispiel einen eigenen Teil des Schiffes,
              der natürlich nicht für die Kontrolle relevant ist, erhalten und so eine eigene kleine eigene "Geselschaft" mit eigenen Strukturen und Hierarchien als Kontrast zur Erdenbesatzung bilden.
              Eine angespannte Co-Existenz wäre bestimmt reizvoller und spannender als das friedliche Zusammenleben (aus Sicht des Zuschauers natürlich).
              mfg Zitronenallergie
              Eli: This is not good.
              Lt. James: Try not to panic.
              Eli: Experience tells me, that this is a very good time to panic.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Luminara Beitrag anzeigen
                In diesem Thread soll über die Frage spekuliert werden wie die Hauptdarsteller aus dem Cliffhänger der Finalfolge wieder herauskommen.

                So sieht es im Moment aus:
                Telford und TJ haben jeweils eine Kugel in den Bauch bekommen und liegen auf der Behelfskrankenstation,
                Greer und Scott versuchen eine Luke zu erreichen bevor die Strahlung sie umbringt,
                Young und einige seiner Leute sollen Hingerichtet werden,
                Cloe ist ohnmächtig aufgrund des Blutverlustes,
                Eli versucht gerade Greer und Scott zu retten,
                Rush und Brody starren auf ihre Anzeigen,
                Wray und einige Zivilisten sind in einem Frachtraum eingesperrt
                und die Strahlung des Pulsars wird alle an Bord in kürze umbringen.

                Kurz gesagt, die Chancen stehen schlecht und die Situation ist trostlos (wie Kirk es nennen würde)
                Wie sie da rauskommen? Gar nicht.
                Young und seine Leute werden sofort auf Befehl des Glatzkopfes hingerichtet.
                Telford & T.J. sterben beide, die einzige Angeschossene, die überlebt, ist Kiva.
                Greer & Scott erreichen die Luke nicht mehr rechtzeitig und werden binnen Sekunden vaporisiert. Am besten ist das auch noch irgendwie Elis Schuld, damit der dann ganz viele Schuldgefühle haben kann. Scott bringt noch ein Tennant'sches "I don't wanna go"
                Eli geht deswegen erschüttert zu Chloe zurück nur um sie verblutet und tot vorzufinden.
                ja, der muss an dieser Stelle rein.
                Rush und Brody werden gefunden, können irgendwie das Schiff retten und den Hyperraum reparieren, werden dann aber zu den anderen gefangenen Zivilisten gebracht.
                Dort wird aussortiert welche für die Luzies nützlich sein können und welche nicht, da Varro sich aber T.J. gegenüber schuldig fühlt kann er dafür sorgen, dass diese auf dem nächsten Planeten ausgesetzt werden.
                Und so müssen dann all die Nutzlosen Zivilisten (aus dem mc Wray & Volker ) von Bord, bleiben dürfen nur Rush, Eli (jetzt ein Emo), Brody & Park.
                Und was tut unsere gute Wissenschaftlertin Park um Stress abzubauen? Natürlich, sie vögelt sich durch die halbe Luzianer-crew.
                Währenddessen suchen Brody & Emo-Eli geheim nach Mitteln, die Luzies auf ganz fiese Weise wieder loszuwerden, während Rush sich anpassen und einfach nur am Leben bleiben will.
                Aber "er und Kiva geraten immer wieder aneinander." Varro "steht dazwischen und weiß nicht welche Seite die richtige ist."
                Neue regulars sind dann eben Kiva, Varro & der Glatzkopf (zwischen letzteren beiden gibt es öfters mal Autoritäts-Konflikte), sowie ein neuer Gate-work-techman der Luzies, das ist ein hagerer Typ, der irgendwie lustig sein soll. (Riley, Chuck, Walter)
                In Flashbacks sehen wir Kivas Daddy-issues mit ihrem Vater, was sie zu der 'Angry white bitch' gemacht hat, die sie heute ist. Und warum Varro früher Odai Ventrell hieß.

                Im Staffelfinale haben dann die Tau'ri oder eine ganz neue, 3. Fraktion einen dritten Ikarus-Planeten gefunden und unsere mittlerweile so lieb gewonnenen Luzies sind in großer Gefahr.


                Wups, Ironie-smileys vergessen. Das würde natürlich NIE so eintreffen. 90% der eh schon wenigen SGU-fans würden sofort aufschreien und protestieren (zurecht natürlich ), ich bestimmt auch, aber trotzdem fänd ichs zumindest mutig und SGU würde sich wirklich mal von anderen Serien abheben . Schade wärs von den ganzen Toten nur um Young & Greer und immerhin habe ich mein "Worst case scenario" so geschrieben, dass uns Rush als "leading char" (obwohl mMn Young eigentlich diesen Titel verdient hätte) erhalten bleibt.

                Jetzt aber ernsthaft. Von den ganzen Charakteren, die grade natürlich in ganz akuter Lebensgefahr stecken bin ich eigentlich nur um meinen Favoriten Telford wirklich besorgt, bei den anderen bin ich zuversichtlich, dass die überleben. Bzw. bei Chloe habe ich die hohe Befürchtung, dass sie überlebt. Aber bei Telford rechne ich echt mit dem schlimmsten, was echt schade ist, gerade ihn hätte ich mir gut als Mittelsman zwischen Luzianern und Menschen vorstellen können, denn wenn Kiva (hoffentlich) stirbt wissen die anderen Luzis nicht, dass er sie verraten hat. Oder sogar als neuen Anführer-Colonel. Und um T.J.'s Ungeborenes ist es natürlich sehr, sehr schade.

                WIE die restlichen Charaktere aus ihren Situationen wieder rauskommen? Schwer zu sagen aber ich halte eine Entspannung der Situation durch Varro auch nicht für ausgeschlossen. Etwas unwahrscheinlicher wär eine Lösung durch Brody & Rush oder Eli. Das wär dann zu SGA/1.
                Vielleicht erscheint ja auch Franklin um den Tag zu retten ;D. Als schwarzes Rauchmonster oder so, das wär cool.

                Viele Luzianer werden wohl einige Folgen an Bord bleiben, vielleicht über Staffel(n), und es wird vielleicht hin und wieder zwischen einem kalten Krieg und einem Arrangment schwanken. Sollten sie aber länger auf dem Schiff bleiben werden die beiden Seiten aber vermutlich immer mehr zu Verbündeten. Vielleicht muss ja dann irgendwann in jedes Team ein russi..äähh luzianisches Mitglied. Die ganz schlimmen Finger unter den Luzianern (also die Tau'ri-mörder) Kiva & der Glatzkopf müssen natürlich sterben, über Varro als "Alienkrieger" im Maincast würde ich mich jedoch freuen. Wobei der jetzt auch schon einen Tau'ri auf dem Gewissen hat aber das war ja eher Selbstverteidigung.

                Zitat von Zitronenallergie Beitrag anzeigen
                Die Mitglieder der Luzianer Allianz werden gefangen genommen und es gibt eine Verhandlung (damit Camille auch was zu tun hat) wie mit ihnen zu verfahren ist.
                Dabei gibt es dann noch einen Mord an einem der L.A Mitglieder durch ein Besatzungsmitglied als Vergeltung.
                Zwischendurch tauchen die Blueberry Aliens sicherlich nochmal auf und die ganze Situation wird noch komplexer
                mfg Zitronenallergie
                Sehr SGU. So stell ich mir das vor
                Zuletzt geändert von Rotpest (Rev Bem); 12.06.2010, 23:39.

                Kommentar


                • #9
                  Hhhm, vielleicht genau wie das letzte Mal, als sie auf diesem Planeten festsaßen? Schwupp, wieder alles klar. Oder der lange Flug durch die Leere. Hoppla, sind schon da. Ich glaube nicht, dass hier was wirklich glaubwürdiges kommt. SGU hat bei diesen Dingen bisher nur enttäuscht, viel aufgebaut und das dann in einem Nebensatz aufgelöst. Von blauen Aliens mal ganz abgesehen, das war ja auch eher eine Luftnummer. Irgendwie ein bisschen jumptheshark-mäßig, mit dem Ende haben sie den Bogen wohl überspannt.
                  Republicans hate ducklings!

                  Kommentar


                  • #10
                    Na, die zünden eine Redekerze an, setzen Tee auf und diskutieren das in Ruhe aus. In den Gesprächspausen wird dann gemeinsam gesungen, und Schnick-Schnack-Schnuck gespielt. Am Ende pendelt Wray dann Kiva noch die Zukunft aus, und Kiva wird Patentante von TJs gerade noch geretteten Babys.

                    Der Kopfgeldjäger muss dann noch in die Wuthöhle, weil er so böse war und den Soldaten getötet hat.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von geishapunk Beitrag anzeigen
                      Na, die zünden eine Redekerze an, setzen Tee auf und diskutieren das in Ruhe aus. In den Gesprächspausen wird dann gemeinsam gesungen, und Schnick-Schnack-Schnuck gespielt. Am Ende pendelt Wray dann Kiva noch die Zukunft aus, und Kiva wird Patentante von TJs gerade noch geretteten Babys.

                      Der Kopfgeldjäger muss dann noch in die Wuthöhle, weil er so böse war und den Soldaten getötet hat.
                      luschtig

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von geishapunk Beitrag anzeigen
                        Na, die zünden eine Redekerze an, setzen Tee auf und diskutieren das in Ruhe aus. In den Gesprächspausen wird dann gemeinsam gesungen, und Schnick-Schnack-Schnuck gespielt. Am Ende pendelt Wray dann Kiva noch die Zukunft aus, und Kiva wird Patentante von TJs gerade noch geretteten Babys.

                        Der Kopfgeldjäger muss dann noch in die Wuthöhle, weil er so böse war und den Soldaten getötet hat.
                        Du hast da was verwechselt, hier reden wir von Universe und nicht von Atlantis.
                        www.planet-scifi.eu
                        Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                        Besucht meine Buchrezensionen:
                        http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von endar Beitrag anzeigen
                          Von blauen Aliens mal ganz abgesehen, das war ja auch eher eine Luftnummer.
                          Ich bin mal gespannt ob die blauen Aliens der Destiny folgen können, also einen Antrieb haben, der einen Flug zur Nachbargalaxie erlaubt.
                          Ein paar praktische Links:
                          In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
                          Aktuelles Satellitenbild
                          Radioaktivitätsmessnetz des BfS

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Cordess Beitrag anzeigen
                            Ich bin mal gespannt ob die blauen Aliens der Destiny folgen können, also einen Antrieb haben, der einen Flug zur Nachbargalaxie erlaubt.
                            Ich hoffe stark. Möchte schon noch mehr über diese erfahren.

                            Ansonsten wäre ich für folgende Auflösung: Das Baby kann irgendwie gerettet werden. Die LA bleibt an Bord der Destiny (Konfliktpotential). Telford schafft es aber irgendwie zurück zur Erde (brauch ich nicht unbedingt an Bord und ist dort für Subplots besser aufgehoben).

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen

                              Ansonsten wäre ich für folgende Auflösung: Das Baby kann irgendwie gerettet werden. Die LA bleibt an Bord der Destiny (Konfliktpotential). Telford schafft es aber irgendwie zurück zur Erde (brauch ich nicht unbedingt an Bord und ist dort für Subplots besser aufgehoben).
                              Dann hätten die ihn gar nicht an Bord bringen brauchen. Selbst wenn die irgendeinen Weg finden ihn durchzuschicken würden alle gehen und die Geschichte wäre zu Ende. Abgesehen davon wollte er ja unbedingt auf das Schiff (ob nun Gehirnwäsche oder nicht) warum sollte er jetzt als erster wieder gehen?

                              Was das Baby angeht, ich glaube kaum dass alle heil ohne Verluste aus dem Cliffhänger wieder herauskommen. TJs Baby würde sich da doch total anbieten, denn abgesehen von Telford (und der solls ja mMn überleben) wird jeder (mal abgesehen von Chloe und die werden die leider sicher nicht rausschreiben) irgendwie auf der Destiny gebraucht.
                              Han:"Wie stehen unsere Aktien?"
                              Luke:"Unverändert."
                              Han:"So schlecht also?"
                              Bei langeweile hier klicken: Viel Spaß

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X