Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Area 51

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Area 51

    Also in der Folge wo das zweite Stargate aktiviert wurde um diesen Wetterapparat von einem Planeten zu stehlen. Fährt SG-1 doch nach Area-51. Es wundert mich allerdings dass, das zweite Stargate "nur" in einem Hangar auf der Oberfläche gelagert wird. So weit ich weiß liegt Area 51 zu großen Teilen unter der Erde. Wieso wird das Stargate nicht in einem Lagerraum unter der Erde aufbewahrt? Das währe doch viel sicherer oder?
    "Inter Arma Enim Silent Leges"

  • #2
    Das ist deshalb oben, damit es der NID leichter klauen kann
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

    Kommentar


    • #3
      Nicht nur das Area 51 größtenteils unter der Erde liegt ... mich würde vielmehr interessieren, warum auf einem geheimen Stützpunkt in der Wüste Nevadas Bäume und Gras wachsen
      Diese Mitteilung ist entkoffeiniert und reizstoffarm.

      Kommentar


      • #4
        Ähm...falls ihr es noch nicht wisst: in Area 51 gibt es auch einen Golfpülatz mit saftig, grünem Gras. Kein Spaß! Das haben Russische Spionagesatelliten fotografiert.

        Die Erklärung dieses Wunder der Natur in Mitten von Wüste: auch nach Area 51 ist die Kunde einer Erfindung names Bewässerungsanlage vorgedrungen!
        Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
        Makes perfect sense.

        Kommentar


        • #5
          Natürlich sollte man in der Wüste ne Bewässerungsanlage haben, um dort einigermassen gut leben zu können, aber warum gleich einen Wald anpflanzen?
          Diese Mitteilung ist entkoffeiniert und reizstoffarm.

          Kommentar


          • #6
            Damit du dich unter den Bäumen verstecken kannst, wenn du in der Mittagspasue Picknick machst und nicht willst, dass dir ein feindlicher Spionagesatellite auf dein Sandwich schaut!

            Mal ernsthaft: Man muss seine Mitarbeiter einfach bei Laune halten, eine gute Arbeitsatmosphäre schaffen, etc... Und dazu gehört auch eine schöne Umwelt vor dem Fenster und nen Golfplatz für's Wochenende. Manche Menschen wohnen da ja auch, und die wollen net laufend nur Wüste sehen...
            Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
            Makes perfect sense.

            Kommentar


            • #7
              man hätte area-51 so machen sollen, wie es in independence day war.
              da hat man gleichzeitig noch eine erinnerung daran, was da alles für freaks rumlaufen
              Liebe deine Feinde
              und Du machst sie rasend.
              M. Brachthäuser Welschen Ennest

              Kommentar


              • #8
                Ich weiß es nicht genau , aber ich
                glaube das Stargate wäre zu groß
                um es unter die Erde zu verfrachten .
                Aber was wäre den mit dem Stargate im
                SGC ?

                Kommentar


                • #9
                  war das nicht nur da oben im Hanger weil die es wegbringen wollten, war doch schliesslich in einer Kiste verpackt

                  Kommentar


                  • #10
                    Nein, das wurde nicht weggebracht, bzw. sollte auch nicht weggebracht werden. Zu dem Zeitpunkt lag da ja bereits die Attrappe drin. Und die Größe des Gates dürfte auch kein Hindernis sein. Bedenkt nur die Hebebühnen auf Flugzeugträgern, es werden ja nicht alle Flieger auf dem Flugdeck geparkt.
                    Da es sich bei Area 51 ja auch um einen Experimentalflugplatz handelt, dürfte es dort ähnliche Apparaturen geben.

                    Den Fotos von Area 51 zufolge gibt's dort übrigens nicht gleich nen ganzen Wald drum herum. Ich nehme stark an, das ist irgendwo in der Region um Vancouver gedreht worden, wahrscheinlich in irgendwelchen Labors.
                    Have you seen my force lance? Star Wars: The New Era | Scifi-Space.net
                    "Screams of a billion murdered stars give lie to the night's peace, while we cling in desperation to the few fragile spinning stones we call worlds"
                    Wayfinder First Order Hasturi aka "The Mad Perseid" 217 AFC

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von O,niel Beitrag anzeigen
                      Ich weiß es nicht genau , aber ich
                      glaube das Stargate wäre zu groß
                      um es unter die Erde zu verfrachten .
                      Aber was wäre den mit dem Stargate im
                      SGC ?
                      Zum Gateraum im SGC gibt es einen recht großen Schacht, der von gaaaanz oben nach gaaaanz unten führt. Wurde auch in der einen Folge gezeigt in der Anubis versuchte das Gate auf der Erde mit dieser Antiker-Gate-Überladungswaffe zu sprengen, da sah man wie das Gate an diversen Seilen nach oben weg gezogen wurde...


                      MfG...
                      Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden einig sind ist ein verlorener Abend (Albert Einstein)

                      Kommentar


                      • #12
                        Das ist ja auch kein wunder,schliesslich war der Cheyenne Mountain mal
                        (1969)eine Raketenabschussbasis.Und dafür braucht man so ein Loch in der Decke.
                        Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
                        Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Das Replikat war in einem Lager auf Area 51. Und auch wenn Maybourne so getan hat als wüsste er nicht das es ein Replikat ist, war er dennoch für die weiteren Überfälle verantwortlich. Ein Teil von Area 51 ist über der Erde und das Stargate konnte wohl wie auch schon gesagt nicht unter die erde gebracht werden. Beim Cheyenne Mountain ist das einfacher, da es einmal ein Raketenabschussbasis war und das Dach geöffnet werden konnte. (Quelle: S02 - 1969). Aber um nochmal darauf zurück zukommen was mit dem 2. Tor ist. Es wäre für Maybourne und sein Team doch im allgemeinen einfacher wenn das Tor oberhalb von Area 51 liegt. Man sollte es sich ja nicht noch schwerer machen :-)

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Darthbot Beitrag anzeigen
                            Das ist ja auch kein wunder,schliesslich war der Cheyenne Mountain mal
                            (1969)eine Raketenabschussbasis.Und dafür braucht man so ein Loch in der Decke.
                            Meinst du in der Serienversion des Cheyenne Mountain, oder in unserer Realität. Hier waren nie Atomraketen dort Stationiert. NORAD, North American Aerospace Defense Command, ist, beziuehungsweise war dort untergebracht, bis es Juli 2006 beinahe dicht gemacht wurde. Nur eine Notbesatzung ist dort noch stationiert, um alles am laufen zu halten, für einen eventuellen Notfall. Auch auf der Seite von Google Earth ist nichts zufinden, was einer Öffnung in der Bergkuppe ähnelt. Der Bunker führt ja auch nicht 30 Etagen hinunter, sondern hat nur eine Ebene, wie man mal in einer Dokumentation zeigte, und auch die entsprechenden Seiten der Air Force erklären.
                            So´n Loch in der Decke währe ziemlich dumm, im Falle eines direkten Atomangriffs, wofür Cheyenne Mountain ja schließlich gebaut worden ist.

                            Area 51 ist aber mittlerweile so populär geworden, daß es selbst in der Amerika-Welt im Miniatur Wunderland in der hamburger Speicherstadt dargestellt wurde. Da gibts übrigens auch ein Stargate. Seht mal auf der entsprechenden Seite nach. Sehr interessant!!
                            "...wir kamen aus der Dämmerung der Zeit, und wanderten unerkannt durch die Jahrhunderte..."
                            Juan Villalobos Ramirez

                            Kommentar


                            • #15
                              gib mal bitte link.

                              Zu der Idee mit dem Flugzeugträger: Von der größe her würde so eine Hebebühne sicherlich langen, aber man muss bedenken, dass so ein Stargate ziemlich schwer ist (21Tonnen?!).
                              Wir aber, die wir stark sind, müssen die Schwäche derer tragen, die schwach sind, und dürfen nicht für uns selbst leben. (Röm 15,1)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X