Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

MGM stellt Insolvenzantrag

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • MGM stellt Insolvenzantrag

    Filmstudio Metro-Goldwyn-Mayer stellt Insolvenzantrag | tagesschau.de


    Das dürfte sich wohl auch auf Stargate Universe auswirken.
    Ich könnte mir vorstellen, daß die Serie aus kostengründen eingestellt wird.
    Ein paar praktische Links:
    In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
    Aktuelles Satellitenbild
    Radioaktivitätsmessnetz des BfS

  • #2
    naja sowas großes auf schulden zu kaufen und diese dann dem unternehmen trotz eigenschulden auch noch aufzubürden, wirkt sich eben aus :/

    hoffen wir das beste, denn mgm stand früher immer für qualität - auch wenn mir die neuen james bond filme nicht mehr so zusagen wie die alten und auch sgu an zu vielen stellen zu wünschen übrig lässt.

    Kommentar


    • #3
      Solln'wa MGM kaufen?

      Wer gibt'n Euro dazu?

      EDIT:
      Mal im erst es war doch schon seit 2008 um MGM schlecht bestellt?! Hat man sich nicht bei einigen Projekten wie dem Stargate Words MMO verhoben?

      Aber die Anzeichen waren schon vorher zu sehen, also keine weiteren SG-Filme, auch keine SGA Fortsetzung im Kinoformat! Bondfilm wurde abgebrochen...
      Zuletzt geändert von Unferth; 04.11.2010, 13:54.
      Gegen Seifenoper in SciFi:
      SGU in 50 seconds
      Best SGU episode ever!
      ... und Sie habens leider doch getan!

      Kommentar


      • #4
        Was eine Schande, gehört doch der Löwe für mich zur Kindheit wie kein anderes Hollywood-Logo. Ich hoffe, dass das Studio das irgendwie durchsteht und es MGM weiter geben wird.
        When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

        Kommentar


        • #5
          Dem kann ich nur zustimmen. Wenn ich mir einfach mal einen unbekannten Film ansehe und mich der Löwe anfaucht, dann war es bisher fast immer eine Garantie gut unterhalten zu werden.

          Kommentar


          • #6
            Das nicht unbedingt immer (hast du etwa die Kommentare bei tagesschau.de gelesen? ), aber es hat(te) schon was. Am ehesten verbinde ich das mit den Historien-Schinken der 50er.
            When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

            Kommentar


            • #7
              ^^ erinnert ihr euch vielleicht noch an den ersten löwen ? der sah noch ziemlich verlottert aus weil die tiere damals nicht so gut gepflegt wurden.

              der erste wirkt überhaupt als würde er fragen: "soll ich schon? wird schon gedreht ?"
              hier die liste der löwen:
              YouTube - MGM Lions, 1921-2008 HD

              Kommentar


              • #8
                Hey roughman,

                das is ja mal n geiler Link!

                Tja, ich schließe mich den anderen an.
                MGM ist einfach eine Institution gewesen, auch ich erinnere mich gerne an die Sandalenfilme der 50er und viele mehr.
                Wäre jammerschade, wenn es jetzt aus wäre mit dem Studio...

                Kommentar


                • #9
                  Was wird'n jetzt aus der Verfilmung vom 'Hobbit'? Da hatte doch MGM auch'n Finger auf die Rechte, oder?

                  Und der 'rasende Löwe' hat mich, wie die drei ???, seit meiner Kindheit begleitet. Wäre schade, ihn zukünftigt nicht mehr zu sehen...
                  LOAD "SCIFI-FORUM.DE",8,1

                  Kommentar


                  • #10
                    Oh verdammt, stimmt ja, der Hobbit wäre ja dann auch davon betroffen.

                    So n Ärger!!

                    Kommentar


                    • #11
                      Wenigstens ist Dead like me schon zu ende gedreht *puh*.
                      Aber auf den kleinen Hobbit würde ich mich freuen :-]

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich weiß gar nicht warum hier alle so erstaunt sind.

                        Der Insolvenzantrag heißt doch letztendlich nur, dass endlich Bewegung in die Sache kommt und eine Umstrukturierung bevorsteht.

                        Auf den "Hobbit" hat diese Meldung keinen Einfluss. Es ist seit Woche klar, dass der Film produziert wird, da dessen Finanzierung steht.

                        Also malt nicht gleich den schwarzen Löwen an die Wand.
                        "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                        Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                        Kommentar


                        • #13
                          Leute, ihr verstehe das falsch. Ihr hört "Insolvenz" und malt gleich den Teufel an die Wand.

                          Es handelt sich in dem Fall aber um eine geplante Insolvenz. Die gehört zum Rettungsplan. Die Spyglass-Gründer haben die Geschäftsführung von MGM übernommen. Spyglass erhält 5% der MGM-Anteile, 95% gehen an die Gläubiger. Diese erlassen im Gegenzug dafür die Schulden. Damit soll MGM gerettet werden, immerhin lasten Verbindlichkeiten von rund 4 Milliarden Dollar auf dem Unternehmen. Durch den Erlass eines Großteils der Schulden wird die Liquidität wieder hergestellt und das Unternehmen kann fortbestehen. Die Gläubiger erhalten zwar ihre Kredite nicht zurück, sind durch die 95% MGM-Anteile aber massiv an zukünftigen Erfolgen beteiligt.

                          Dass MGM jetzt also die Insolvenz beantragt hat ist weder schlimm noch überraschend, sondern ist geplant und ist der erste Schritt zur Rettung von MGM.

                          "Der Hobbit" (allerdings in Koprodukion mit Warner und New Line Cinema) hat ja bereits grünes Licht bekommen, Drehstark vermutlich bereits Frühjahr 2011. Ich denke auch der nächste Bond, der ja aufgrund der MGM-Situation auch zunächst auf Eis lag, wird in naher Zukunft zumindest wieder in die Planungsphase kommen (Daniel Craig ist ja nun erstmal mit der US-Verfilmung der Millennium-Trilogie beschäftigt)

                          EDIT: Skeletor war schneller
                          Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwährtsgehen, nur vor dem Stehenbleiben!

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von quest Beitrag anzeigen
                            Leute, ihr verstehe das falsch. Ihr hört "Insolvenz" und malt gleich den Teufel an die Wand.
                            Natürlich ist das keine große Überraschung. Aber zum Jubeln ist das jawohl dennoch kein Anlass, oder? Und auch wenn es "geplante" Insolvenz genannt werden mag, so wirklich plant man das nicht. Und das macht man auch nicht aus Jux und Dollerei und es ist keineswegs gesagt, dass das auch so klappt, wie man sich das so erhofft.
                            When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von endar Beitrag anzeigen
                              Natürlich ist das keine große Überraschung. Aber zum Jubeln ist das jawohl dennoch kein Anlass, oder? Und auch wenn es "geplante" Insolvenz genannt werden mag, so wirklich plant man das nicht. Und das macht man auch nicht aus Jux und Dollerei und es ist keineswegs gesagt, dass das auch so klappt, wie man sich das so erhofft.
                              Natürlich gründet man kein Unternehmen mit dem Plan, irgendwann in Insolvenz zu gehen. Das ist mit "geplante Insolvenz" auch nicht gemeint. Das sog. Planinsolvenzverfahren ist aber eine gute Maßnahme zur Sanierung eines Unternehmens und erfolgt - wie auch bei MGM - im Regelfall in Absprache mit den Gläubigern. Deswegen ist das in meinen Augen schon ein kleiner Grund zum "Jubeln", um mal dabei zu bleiben, da nach der langen Zeit der Ungewissheit nun endlich Bewegung in die Sache kommt und die Zerschlagung von MGM zunächst erstmal abgewendet ist.
                              Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwährtsgehen, nur vor dem Stehenbleiben!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X