Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die kleinen Ungereimtheiten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die kleinen Ungereimtheiten

    Ich wollte mal ein kleinens Thema erstellen wo ich vielleicht endlich mal einpaar Antworten auf so manche merkwürdige Ungereimtheiten bekomme.

    Ich hab mir zum Bsp. Stargate Atlantis angeschaut und natürlich gestern 2.Staffel Stargate Universe und da sind mir so manche sachen aufgefallen.
    Aber auch bei Stargate SG-1 kommt das manchmal vor.

    Aber als aller erstes:
    (keine Ahnung ob sich da schon mal jemand Gedanken drüber gemacht hat)
    Warum zum Teufel muss sich ein Stargate drehen? (SGA ausgeschlossen, und warum bei Stargate der Ring) Was bringt das man hätte es die ganze Zeit so wie mit den Atlantis Gates machen sollen. Weil wenn man künstliche Wurmlöcher erzeugen kann, wird man doch auch das technische Wissen besitzen um an das Stargate ein paar Bilschirme dranzubauen die die Symbole anzeigen.

    Staragte Universe [202]: Gester liefen ja die ersten beiden Folgen der 2.Staffel (war mal wieder toll) und

    Spoiler
    als die dann auf dem Planeten abstürzen und das Tor dann gefunden haben, sieht man ja das es flach auf dem Boden liegt. Tja und wie haben die 4-5 Personen das geschaft aufzuheben. Des Teil wiegt warscheinlich wie die anderen Tor "Versionen" auch Tonnen. Und imemr wenn irgendwo in Stargate ein Tor aufgestellt wurde (Stargate Film oder die Folge wo sie den Hyperraumkern von der Prometheus abstoßen muss) brauchten die sehr viele Menschen und auch eine Tragwinde um das Aufzustellen.Und dann habe ich mir gedacht ist wie soll des sich bitte noch dehen (was ja dringent erforderlich zu seinen scheint) die Plattform in die die Tore eingelassen sind können kar nicht mehr ganz sein, weil ich mein das Tor kann da nur rausgebrochen sein.


    Stargate Atlantis [309]: Als das Team auf dem Planeten festsitz und McKay sagt das es nichts bringen würde sie anzuwählen, weil der Funk gestört sein, wie konnte dan Atlantis diese Fliegende Aufklärungseinheit (ich weiß grad nicht wie die heißt) durchschicken, Bilder empfangen und es steuern (läuft des etwa nicht mir Funk?)

    Und zu guter letzt der 3 die mir in letzter Zeit aufgefallen sind:

    Stargate SG-1 [513]: Wenn Hayley bescheid wusste warum hat sie dann mit einer schwarfen Waffe auf einen Soldaten geschossen?

    So falls irgend jemand weitere Ungereimtheiten hat kanner sie hier reinschreiben. (Nur so als Sammelthread)

  • #2
    Zitat von Linard Beitrag anzeigen
    Aber als aller erstes:
    (keine Ahnung ob sich da schon mal jemand Gedanken drüber gemacht hat)
    Warum zum Teufel muss sich ein Stargate drehen? (SGA ausgeschlossen, und warum bei Stargate der Ring) Was bringt das man hätte es die ganze Zeit so wie mit den Atlantis Gates machen sollen. Weil wenn man künstliche Wurmlöcher erzeugen kann, wird man doch auch das technische Wissen besitzen um an das Stargate ein paar Bilschirme dranzubauen die die Symbole anzeigen.
    Die Atlantis-Gates sind ein eine Weiterentwicklung, sprich sie sind auch moderner. Ich sehe jetzt kein Problem an dem sich drehenden Gate, es sieht ganz nett aus und stört auch nicht wirklich.
    Staragte Universe [202]: Gester liefen ja die ersten beiden Folgen der 2.Staffel (war mal wieder toll) und

    Spoiler
    als die dann auf dem Planeten abstürzen und das Tor dann gefunden haben, sieht man ja das es flach auf dem Boden liegt. Tja und wie haben die 4-5 Personen das geschaft aufzuheben. Des Teil wiegt warscheinlich wie die anderen Tor "Versionen" auch Tonnen. Und imemr wenn irgendwo in Stargate ein Tor aufgestellt wurde (Stargate Film oder die Folge wo sie den Hyperraumkern von der Prometheus abstoßen muss) brauchten die sehr viele Menschen und auch eine Tragwinde um das Aufzustellen.Und dann habe ich mir gedacht ist wie soll des sich bitte noch dehen (was ja dringent erforderlich zu seinen scheint) die Plattform in die die Tore eingelassen sind können kar nicht mehr ganz sein, weil ich mein das Tor kann da nur rausgebrochen sein.
    Ich kann mich an keine SG:U Episode erinnern, in der das Gate umgekippt ist. Ich weiß nur, dass es mal verschüttet war und man hat es freigesprengt.
    In den ersten zwei Folgen SG:U Staffel 2 kommt sowas auch garnicht vor.
    Stargate Atlantis [309]: Als das Team auf dem Planeten festsitz und McKay sagt das es nichts bringen würde sie anzuwählen, weil der Funk gestört sein, wie konnte dan Atlantis diese Fliegende Aufklärungseinheit (ich weiß grad nicht wie die heißt) durchschicken, Bilder empfangen und es steuern (läuft des etwa nicht mir Funk?)
    Die Anwählvorrichtung für das Gate wurde zerstört, sprich man konnte Atlantis nicht anwählen, diese aber sehr wohl den Planeten. Probleme mit dem Funk gab es eventuell nur in direkter Nähe zu der Wraith-Maschine.
    Stargate SG-1 [513]: Wenn Hayley bescheid wusste warum hat sie dann mit einer schwarfen Waffe auf einen Soldaten geschossen?
    Hat sie das? Soweit ich mich erinnere, wurden nur die Betäubungsgeschosse verwendet.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
      Ich kann mich an keine SG:U Episode erinnern, in der das Gate umgekippt ist. Ich weiß nur, dass es mal verschüttet war und man hat es freigesprengt.
      In den ersten zwei Folgen SG:U Staffel 2 kommt sowas auch garnicht vor.
      Doch das kam es und es war nicht nur verschüttet. man konnte ein teil des ringes sehen und das sah danch aus als sei es umgekipt.

      Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
      Hat sie das? Soweit ich mich erinnere, wurden nur die Betäubungsgeschosse verwendet.
      Aber wie ich schon oben geschrieben habe hat in der folge McKay so ungefähr gesagt: "Selbst wenn wir das Tor manuell anwählen könnten würden die uns da drüben nicht höhren."

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Linard Beitrag anzeigen
        Doch das kam es und es war nicht nur verschüttet. man konnte ein teil des ringes sehen und das sah danch aus als sei es umgekipt.
        Wenn ich mich richtig erinnere, war es nicht umgekippt, sondern nur verschüttet, das Teil, dass man vom Stargate gesehen hat, war nur das obere Stück vom Ring.

        Beweiß:
        http://www.gateworld.net/gallery/alb...u_202_1014.jpg

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Linard Beitrag anzeigen
          Doch das kam es und es war nicht nur verschüttet. man konnte ein teil des ringes sehen und das sah danch aus als sei es umgekipt.
          Ich denke Normandy hat bewiesen, dass das Tor noch gestanden hat und nur verschüttet war.

          Aber wie ich schon oben geschrieben habe hat in der folge McKay so ungefähr gesagt: "Selbst wenn wir das Tor manuell anwählen könnten würden die uns da drüben nicht höhren."
          Ergibt für mich keinen Sinn und ich kenne keine solche Aussage. Warum sollte man überhaupt funken, man wollte doch von dem Planeten runter...ich würde dich da schon bitten zu erkunden wo genau diese Aussage gefallen sein soll, dann kann mans überprüfen und in den Gesamtzusammenhang einbinden.

          Kommentar


          • #6
            @DefiantXYX: Man ist mehr von dir gewohnt . Bei zwei Folgen auf ein Mal sieht das nicht schön aus. Nicht böse sein.

            Ich habe mir gerade die Folge angeschaut. Nachdem das DHD vollständig zerstört wurde, sagt McKay wörtlich folgendes: "So lange dieser Generator diesen Impusl sendet, haben wir sogut wie gar keine Chance Atlantis zu antworten." Das hört sich für mich so an, als ob sie Atlantis hören könnten, aber nicht antworten. Was demnach nur ausgehende Funkstrahlen, die durch das Stargate gehen, beeinträchtigen würde, was mir sehr unrealistisch erscheint. Fakt ist auf jeden Fall auch, dass nachher ein U.A.V. gestartet wird und zu diesem Planeten geschickt wird. Es könnte zwar auf Autopilot fliegen, aber Bilder senden kann es nicht. Radek sieht jedoch in Atlantis die Bilder. Vorher hat er versucht über Funk sie zu erreichen, und niemand konnte den Funkspruch hören. In der Tat ein Fehler, soweit ich das beurteilen kann.
            Manche Dinge sind einfach anders als andere.

            Kommentar


            • #7
              Ok, habe jetzt auch nochmal reingeschaut. In der Tat ist der Funk eindeutig gestört, aber der Aufklärer hatte auch starke Probleme Signale zu senden. Zelenka meint noch er musste das Signal verstärken um überhaupt was zu empfangen.
              Jemand Schlaues könnte jetzt vielleicht noch sagen, ob Funk und die Übertragungen des Fliegers identische Signale sind, oder obs da Unterschiede gibt.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Linard Beitrag anzeigen
                Stargate SG-1 [513]: Wenn Hayley bescheid wusste warum hat sie dann mit einer schwarfen Waffe auf einen Soldaten geschossen?

                Sie hat ihn nicht erschossen, denn wie Du schon sagtest, war sie eingeweiht. So weit ich mich erinnere wird das auch am Ende der Folge gesagt.
                „Selbst wenn das Böse regiert, es wird immer gute Menschen geben welche durch ihre Taten in die Geschichte eingehen“ Zitat by Maximilian Steyrleithner

                Kommentar


                • #9
                  Die IMO größte Ungereimtheit in Stargate war, dass Apophis in der Pilotfolge durch das Stargate zurück geht ohne neu angewählt zu haben, und später dann behauptet wird das Wurmlöcher nur in eine Richtung Funktionieren.
                  "Gestern war es noch Science-fiction, heute eine Tatsache, und morgen schon ist es veraltet."
                  (Otto Oskar Binder)

                  "The greatest lesson in life is to know that even fools are right sometimes." (Sir Winston Churchill)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Lord Yu Beitrag anzeigen
                    Die IMO größte Ungereimtheit in Stargate war, dass Apophis in der Pilotfolge durch das Stargate zurück geht ohne neu angewählt zu haben, und später dann behauptet wird das Wurmlöcher nur in eine Richtung Funktionieren.
                    Apophis hat aber neu angewählt. Man sah kurze Zeit das inaktive Stargate.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Lord Yu Beitrag anzeigen
                      Die IMO größte Ungereimtheit in Stargate war, dass Apophis in der Pilotfolge durch das Stargate zurück geht ohne neu angewählt zu haben, und später dann behauptet wird das Wurmlöcher nur in eine Richtung Funktionieren.
                      Nein. Die Goa'uld haben, wie in Continuum gezeigt, ein kleines Gerät, mit dem sie das Stargate aktivieren können.
                      Ansonsten hat Der Mann hinter dem Vorhang das schon weiter erläutert.

                      @Linard:
                      Bitte gewöhn dir an, die zu schreiben, wie die Folge heißt! Ich habe keine große Lust, danach zu googlen, wenn du es einfach reinschreiben kannst.
                      "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                      Kommentar


                      • #12
                        In einer der ersten SGA-Folgen hängt das Torschiff ja im Stargate fest, und es wird erklärt, dass das Gate auf alle zusammenhängenden Objekte wartet, bevor es etwas hindurchschickt etc. und dass deshalb das vordere Schiffsteil nicht ankommen würde, solange nicht das ganze schiff drin ist.

                        In einer früheren SG1-Folge schießt Teal'c einen Armbrustbolzen mit Seil dran durch das Gate, wobei das Zielgate waagrecht in einer "Höhle" liegt und der Bolzen an der Decke steckenbleibt (Teal'c klettert dann das Seil "hinauf"). Der SGA-Logik zufolge könnte das jedoch nicht sein, da nie das ganze Seil das Gate passiert hat...
                        Lesbisch

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von MareTranquil Beitrag anzeigen
                          In einer der ersten SGA-Folgen hängt das Torschiff ja im Stargate fest, und es wird erklärt, dass das Gate auf alle zusammenhängenden Objekte wartet, bevor es etwas hindurchschickt etc. und dass deshalb das vordere Schiffsteil nicht ankommen würde, solange nicht das ganze schiff drin ist.

                          In einer früheren SG1-Folge schießt Teal'c einen Armbrustbolzen mit Seil dran durch das Gate, wobei das Zielgate waagrecht in einer "Höhle" liegt und der Bolzen an der Decke steckenbleibt (Teal'c klettert dann das Seil "hinauf"). Der SGA-Logik zufolge könnte das jedoch nicht sein, da nie das ganze Seil das Gate passiert hat...
                          Ein typisches SGA Plothole.
                          www.planet-scifi.eu
                          Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                          Besucht meine Buchrezensionen:
                          http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
                            Ein typisches SGA Plothole.
                            Eher eines von SG1.

                            Dass man auf der einen Seite halb rein und gleichzeitig auf der andern Seite halb raus kommt, dürfte nämlich nicht funktionieren. Schon in der 2. SG1-Folge beim Kampf O'Neill gegen Kawalski wo Kawalskis Kopf teilweise im Stargate steckte, hätte es dann gar nicht nötig sein müssen, das Gate abzuschalten. Ein Milimeter wieder retour raus aus dem Gate und die Schädeldecke wäre ab gewesen, denn was auf der anderen Seite aus dem Gate rauskommt, kann ja bekanntlich nicht mehr zurück.

                            Außerdem wurde ja mal sogar von Carter gesagt, dass eine Reise durchs Gate zwei oder drei Sekunden dauert. Wäre auch blöd, wenn man durch das Gate geht und das Bein, das zuerst durchgestreckt wird macht sich schon mal auf dem Weg

                            Also hier kann man ziemlich sicher den Fehler bei der SG1-Folge suchen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                              Eher eines von SG1.

                              Dass man auf der einen Seite halb rein und gleichzeitig auf der andern Seite halb raus kommt, dürfte nämlich nicht funktionieren. Schon in der 2. SG1-Folge beim Kampf O'Neill gegen Kawalski wo Kawalskis Kopf teilweise im Stargate steckte, hätte es dann gar nicht nötig sein müssen, das Gate abzuschalten. Ein Milimeter wieder retour raus aus dem Gate und die Schädeldecke wäre ab gewesen, denn was auf der anderen Seite aus dem Gate rauskommt, kann ja bekanntlich nicht mehr zurück.

                              Außerdem wurde ja mal sogar von Carter gesagt, dass eine Reise durchs Gate zwei oder drei Sekunden dauert. Wäre auch blöd, wenn man durch das Gate geht und das Bein, das zuerst durchgestreckt wird macht sich schon mal auf dem Weg

                              Also hier kann man ziemlich sicher den Fehler bei der SG1-Folge suchen.
                              Da sag ich mal nein. SG-1 war zuerst da und bei Sg-1 ist es Kanon, das so etwas möglich ist. Selbst bei SGU wird es in Air3 verwendet. Der Fehler liegt also ganz klar bei SGA.
                              www.planet-scifi.eu
                              Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                              Besucht meine Buchrezensionen:
                              http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X