Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anubis Angriff auf die Erde - Verlust einer Trägergruppe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Anubis Angriff auf die Erde - Verlust einer Trägergruppe

    Ich gebe zu ich bin gerade etwas zu faul den Episodenthread zur entsprechenden Folge zu durchkämmen, daher hier dieses Thema:

    Als Anubis die Erde angreift erledigt doch seine Vorhut eine ganze Trägergruppe.
    Ohne Wikipedia oder sonstiges zu benutzen schätze ich diesen Verband doch mal auf mindestens einen Flugzeugträger und ein halbes Dutzend Begleitschiffe.
    Also unterm Strich dürften doch locker 10000-20000 US-Soldaten ums Leben gekommen sein, dazu eben der Verlust milliarden teurer Ausrüstung.
    Wurde mal irgendwie in der Serie erwähnt wie man diesen Vorfall "vertuscht" hat?
    Ich finde dagegen ist ein weggebeamtes Hochhaus aus einer belebten Innenstadt ja schon vernachlässigbar unbedeutend.

  • #2
    Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
    Wurde mal irgendwie in der Serie erwähnt wie man diesen Vorfall "vertuscht" hat?
    Die offizielle Erklärung war glaube ich ein Meteoritenschauer. Ist doch total glaubhaft!
    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

    Kommentar


    • #3
      Klar ist das glaubhaft Meteoritenschauer,frage is nur warum Anubis so was angegriffen hat.?

      Ich meine er wollte ab warten,ob SG1 denn außenposten gefunden hat oder nicht und greift ein Trägergruppe an.? Wieso nicht eine Stadt oder so,wie die Frau auch meinte in der Folge.^^`?

      Oder dachte Anubis das auf denn Schiff,ne geheime waffe ist.XD

      Kommentar


      • #4
        @Antiker92:

        Glaubhaft?
        Nur wer vergessen wird, ist tot.
        Du wirst leben.

        ---- RIP - mein Engel ----

        Kommentar


        • #5
          Zitat von black_hole Beitrag anzeigen
          @Antiker92:

          Glaubhaft?
          Ich weiß leider nicht mal, was er ausrücken will. Ausser das er die Meteoritennummer glaubhaft findet. is auch total glaubhaft. irgendwie dürften Meteroiten, die ständig den Kurs wechseln, beschleunigen und bremsen, sehr glaubhaft sein^^ von dem Mutterschiff mal ganz abgesehen^^

          Den Rest verstehe ich aufgrund der komischen Formulierung nicht(unbekannte Grammtik als Grundlage).
          >ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

          Kommentar


          • #6
            Es ist doch eine erwiesene Tatsache, dass die Menschen in Stargate nicht von Affen, sondern von Lemmingen abstammen. Guckt euch nur mal das Atlantisfinale an. Oder das Finale der ersten Staffel von SG-1.

            Kommentar


            • #7
              In Stargate hat es den Eindruck, sämliche Teleskope der Welt stehen unter der Kontrolle der USA. Bzw. in späterer Folge in den Händen der eingeweihten Nationen. Und Privatleute die den Himmel beobachten gibt es sowieso nicht. So gut mir die Erdinvasions-Episoden und alle anderen Folgen in denen Raumschiffe im Orbit bzw. in der Nähe sind auch gefallen, so lächerlich sind diese in der Hinsicht auch.
              "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
              "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

              Kommentar


              • #8
                Und nicht zu vergessen der als Meteorit getarnte Sprengsatz von Anubis, der so nahe an der Erde dran war, dass O´neill sein Haus sehen konnte

                Also mir ging es vielmehr um den Verlust von Mensch und Material. Sonst verliert das Stargate Kommando mal 2-3 Leute und auf einmal sterben Tausende Soldaten und es wird praktisch unter dem Teppich gekehrt.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von cybertrek Beitrag anzeigen
                  In Stargate hat es den Eindruck, sämliche Teleskope der Welt stehen unter der Kontrolle der USA. Bzw. in späterer Folge in den Händen der eingeweihten Nationen. Und Privatleute die den Himmel beobachten gibt es sowieso nicht. So gut mir die Erdinvasions-Episoden und alle anderen Folgen in denen Raumschiffe im Orbit bzw. in der Nähe sind auch gefallen, so lächerlich sind diese in der Hinsicht auch.
                  Das war das größte Wunder in Stargate. Das das SG Programm nie aufgeflogen ist und das die Außerirdischen nie entdeckt worden sind - oder die Erdraumschiffe.

                  Da kommt Apophis mit 2 Mutterschiffen - die Explodieren dann auch noch ganz schön. Das Kommentar " ich kann nicht glauben dass die Russen und Chinesen sie nicht entdeckt haben" ( oder so ähnlich)

                  Dann stürzt da noch ein Asgard Schiff voll mit Replikatoren ab welche ein russisches U Boot entführen.....

                  Dann stürzt da noch ein Hatak mit Thors Bewustsein ab.....

                  Dann wird ein 10 km Asteroid ( welcher auf ca 25 000 km an die Erde rannkommt) durch den Hyperraum durch die Erde geschickt und kommt auf der anderen Seite raus.....

                  Dann haben die Russen ja noch ein eigenes Stargate......

                  Dann kommt da die Anubis Flotte welche eine ganze Trägergruppe zerstört....

                  So eine Prometheus kostet ca 1 Billion Dollar ( Eine B-2 kostet ca 1 Milliarde also ist das nicht mal so weit hergeholt)........

                  Dann ist da noch Wurmloch X Treme.......

                  Dann ist da noch der eine Friseur welcher Oneils Gedanken sehen kann.....

                  Dann ist da ein aus einer großstadt rausgebeamtes Gebäude.....

                  Dann ist da noch ein Asgard der Menschen entführt und an ihnen Experimente durchführt.......

                  Vielleicht hat das SG ja so ein MIB ding mit welchem man Erinnerungen wegknipsen kann

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Politiker01 Beitrag anzeigen
                    Vielleicht hat das SG ja so ein MIB ding mit welchem man Erinnerungen wegknipsen kann
                    das heist "blitzdingsen", du ungebildeter Prolet^^
                    War doch alles völlig unauffällig. Stell dich nicht so an, das passiert doch heute jedne Tag.

                    Die SG-Menscheit muss echt mit Lemmingen verwandt sein, um das alles zu übersehen.
                    >ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Antiker 92 Beitrag anzeigen
                      Klar ist das glaubhaft Meteoritenschauer,frage is nur warum Anubis so was angegriffen hat.?
                      Er wollte die Tauri provozieren und testen ob sie überlegene Waffen haben.

                      Auch ihm war nicht daran gelegen, dass die Zivilbevölkerung davon erfährt, damit der Überraschungseffekt seines Angriffs groß bleibt. Also hat er einen Flottenverband irgendwo mitten im Pazifik versenkt.

                      Die USA können sich darum wohl auch recht gut heraus reden... ich meine die Russen verlieren auch ab und zu mal ein U-Boot oder ähnliches, wo gleich 100te von Soldaten sterben und man erfährt nie die ganze Wahrheit.

                      Es war halt ein tragischer Unfall, vielleicht die Explosion eines Waffendepots an Bord und gut ist.
                      Mein Profil bei Memory Alpha
                      Treknology-Wiki

                      Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                        Es war halt ein tragischer Unfall, vielleicht die Explosion eines Waffendepots an Bord und gut ist.
                        Eine Explosion in einem Munbunker versenkt vielleicht ein einzelnes Schiff, wenns ganz schlecht läuft. Realistischerweise nicht mal das so wie die abgeschirmt sind. Aber keine komplette Trägerkampfgruppe mit zehn Schiffen, darunter idR zwei U-Boote.

                        Das wäre der größte Verlust der Navy seit dem 2. Weltkrieg mit um die 10.000 Gefallenen. Das kann unmöglich einfach so unter den Teppich gekehrt werden. Zumal zu dem Zeitpunkt doch eh schon das halbe Militär Wind davon bekommen hatte, wenn dann noch so ein Verlust daherkommt werden mit Sicherheit nicht mehr alle dichthalten.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Baal´sebub Beitrag anzeigen
                          Eine Explosion in einem Munbunker versenkt vielleicht ein einzelnes Schiff, wenns ganz schlecht läuft. Realistischerweise nicht mal das so wie die abgeschirmt sind. Aber keine komplette Trägerkampfgruppe mit zehn Schiffen, darunter idR zwei U-Boote.

                          Das wäre der größte Verlust der Navy seit dem 2. Weltkrieg mit um die 10.000 Gefallenen. Das kann unmöglich einfach so unter den Teppich gekehrt werden. Zumal zu dem Zeitpunkt doch eh schon das halbe Militär Wind davon bekommen hatte, wenn dann noch so ein Verlust daherkommt werden mit Sicherheit nicht mehr alle dichthalten.
                          Ich glaube nicht, dass Anubis wirklich alles versenkt hat... vermutlich nur den Flugzeugträger und die benachbarten Kreuzer, aber wohl nichts was unter dem Wasser lag.

                          Man sollte diese Formulierung nicht so allumfassend betrachten.

                          Und wenn das Militär eine Ausrede braucht, wird es auch eine finden. Angeblich haben die Russen während des kalten Krieges auch ein Atom-Uboot der USA mit einem Torpedo versenkt, die US-Navy hält diesen Zwischenfall aber bis heute geheim, warum auch immer.. vermutlich aus diplomatischen Gründen.

                          Kanonischer Fakt ist, dass es danach mindestens 7 Jahre lang nicht herausgekommen ist, bis zum Ende der letzten SGU-Staffel.
                          Mein Profil bei Memory Alpha
                          Treknology-Wiki

                          Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Baal´sebub Beitrag anzeigen
                            Das wäre der größte Verlust der Navy seit dem 2. Weltkrieg mit um die 10.000 Gefallenen. Das kann unmöglich einfach so unter den Teppich gekehrt werden. Zumal zu dem Zeitpunkt doch eh schon das halbe Militär Wind davon bekommen hatte, wenn dann noch so ein Verlust daherkommt werden mit Sicherheit nicht mehr alle dichthalten.
                            Der Meteoritenschauer hatte halt das Drehbuch auf seiner Seite. Genauso wie später die Ausrede, dass der eine Asgardklon halt nur mit militärischer Hologrammtechnologie (anno 200X) gemacht worden wäre.

                            Politiker01 hat da schon einen interessanten Punkt angedacht: vielleicht gibt es die MIB auch bei Stargate. Das würde einiges erklären, auch und gerade das ganze Rumgefummel der NID. Was die treiben, ist schon weit jenseits der Grenze zum Hochverrat und gekümmert hat das auch keinen. Da würde es schon passen, wenn die ein Blitzdingens in die Hände gekriegt hätten.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Guy de Lusignan Beitrag anzeigen
                              Ich weiß leider nicht mal, was er ausrücken will. Ausser das er die Meteoritennummer glaubhaft findet. is auch total glaubhaft. irgendwie dürften Meteroiten, die ständig den Kurs wechseln, beschleunigen und bremsen, sehr glaubhaft sein^^ von dem Mutterschiff mal ganz abgesehen^^

                              Den Rest verstehe ich aufgrund der komischen Formulierung nicht(unbekannte Grammtik als Grundlage).
                              Ja, das ging mir auch so. Ich musste nur nochmal nachfragen, ob er das ironisch gemeint hat oder sich wirklich sicher ist, dass das glaubhaft ist.
                              Zitat von Kabraloth Beitrag anzeigen
                              Es ist doch eine erwiesene Tatsache, dass die Menschen in Stargate nicht von Affen, sondern von Lemmingen abstammen. Guckt euch nur mal das Atlantisfinale an. Oder das Finale der ersten Staffel von SG-1.
                              Hmm...das ist eine Überlegung wert, aber wollen Lemminge sich nicht immer absichtlich umbringen? Die Stargate-Teams haben wohl kaum die Absicht, sich umzubringen. Sie sind bloß immer zur falschen Zeit am falschen Ort...Pech kann man hierzu wohl sagen.
                              Nur wer vergessen wird, ist tot.
                              Du wirst leben.

                              ---- RIP - mein Engel ----

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X