Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Informationsbeschaffung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Informationsbeschaffung

    Hi,

    ich hab in letzter Zeit mal wieder mehr als die eine "Muss"-Folge Star Gate pro Woche gesehen.

    Und dabei ist mir eins aufgefallen:

    Der Informationsbeschaffung wird nicht gerade sooo eine riesige Priorität eingeräumt...
    Naja, ich seh ja ein, daß man schlecht forschen kann, wenn ZED-Strahlen einem die Haare auf den Beinen verkokeln...

    Aber wenn ICH auf einen Planeten gehen würde, von dem ich nur weiß, daß die Luft atembar ist...
    Ich wär, glaub ich voll bepackt mit Sensoren, Kameras, Probenbehältern und anderem Zeugs... Jedes Kraut, was irgendwie komisch aussieht, wird eingepackt.

    SG 1 latscht immer quer durch die Fauna und Flora, kein Blick rechts und keiner links. Da kamen zwar die Folgen, mit den archäologischen Ausgrabungen, aber naja, ich weiß nicht.

    Schon allein, als die bei diesen super hoch entwickelten Menschen (Verbündete) zu Gast waren (bzw. bei Gericht9, also ICH wär da glaub ich vor neugier geplatzt. ALLES hätt ich mir angesehen und gefilmt. Mitnehmen, OK, das geht halt nicht , dafür sind Verbündete, aber alles ansehen und später wenigstens daheim dokumentieren, um diese Neuerungen wenigstens als Ideenanstoß zu nutzen...

    Mhhhm, SG 1 ist vielleicht ein Explorerteam und kein Forscherteam. Vielleicht ist das getrennt. Würde auch die vielen SG Teams erklären...

    Was denkt Ihr denn??

    Draconian
    ------------------------------------------
    "Mr Worf, fire at will!"
    "Aye, sir!"
    (Riker) Aaaarg

  • #2
    ich denke schon das zumindest daniel sich gerne mal richtig umsehen würde wenn o'neill nicht immer einfach durch die gegend preschen würde. bei carter könnte auch mal ab und zu der forscherdrang überhand nehmen, aber das das bei jack und teal'c nicht so ist, ist vollkommen klar.

    was würde ich tun wenn ich auf so einem planeten auftauchen würde? zuerst einmal mich umsehen, da draußen herrscht schließlich krieg. das forschen würde ich wohl andern überlassen.
    aber du hast schon recht, wenn man schon mal bei den tollanern ist, könnte man auch unauffällig sich die stadt ansehen...
    Liebe deine Feinde
    und Du machst sie rasend.
    M. Brachthäuser Welschen Ennest

    Kommentar


    • #3
      Ich denke, dass liegt wirklich am Aufgabenbereich von SG-1. Dieses Team, kann man wohl als "First Contact"-Unit bezeichnen.

      Sie sind dafür auf bisher unbekannte Planeten den ersten Fuß zu setzten, einmal alles ganz kurz beschnuppern, vielleicht etwas plaudern und Werbung für die Erde machen und dann schwupps sofort wieder nach Hause.

      Die richtige "Arbeit" machen, dann die Teams die nach ihnen kommen - aber die sehen wir ja nie!
      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
      Makes perfect sense.

      Kommentar


      • #4
        wäre aber natürlich auch sehr interessant sich stundenlange wissenschaftliche ausgrabungen etc anzuschaun....
        Regel des Erwerbs Nr.48: Je breiter jemand lacht, desto schärfer ist sein Messer!

        Hand auf´s Erz!

        Kommentar


        • #5
          na ja die meisten planeten sind eh nur Flora und faune.

          OK egal wo SG1 hingeht, die erde wird entweder bedroht, sie verändern die dortigen einstellungen oder schlagen den Goa´ulds ein paar auf die K*.

          Und wenn sie mal was entdecken, verlieren sie es wieder am Ende.

          na ja das hat auch was mit der Politischen einstellung zu tun. Wie wäre es wenn ihr in die Vergangeheit reisen würdet und dort den "menschen" ein Lasergewehr geben würdet?

          die Evolution wäre etwas zerstört.
          nun daher denke ich mal Keine Hochentwickelte Rasse, will den menschen von uns ihre hochtechnologie geben. 1 man wäre nicht in der Lage damit umzugehen, wie man in einer der letzten Folgen sehen konnte.

          nun, Diebstahl wäre auch falsch, da man einige nette verbündete verlieren würde.

          und die Tok´Ra halte eh nichts von forschungsaustauch, was man mit dem Todesgleier_projekt sehen konnte.

          Kommentar


          • #6
            ach ja jack ist eh der NPC der für Waffengewalt steht und Teálc ist einer der eher Vorsichtig ist und auf nummer sich geht, weil er als Jaffa erfahrung hat.

            Kommentar


            • #7
              genau das meinte ich. die beiden jack und teal'c (bei teal'c kann man das auch so sagen) sind wer-weiß-wie-lange beim militär. und das erste was sie machen ist nachzusehen, das auch keiner da ist der sie z'en will. sam ist zwar nicht so extrem aber versteht das (ist ja auch in der airforce und obwohl daniel nicht so ist, bricht er doch bewaffnet auf.

              wie der geile duke schon sagte, es ist ja soooooo interessant sich anzusehen wie ein team stundenlang im boden rumbuddelt
              Liebe deine Feinde
              und Du machst sie rasend.
              M. Brachthäuser Welschen Ennest

              Kommentar


              • #8
                ähm daniel hat nur eine ZAT oder eine Pistole, aber eine P90 trägt er nicht.

                Kommentar


                • #9
                  ich sagte nicht das er eine p90 hat, ich sagte nur, er ist bewaffnet.
                  zat oder pistole ist auch eine bewaffnung
                  Liebe deine Feinde
                  und Du machst sie rasend.
                  M. Brachthäuser Welschen Ennest

                  Kommentar


                  • #10
                    nö für mich ist das was zwischen bewaffnet und unbewaffnet.so halb bewaffnet. So aus Sicherheit.

                    eine P90 oder M16 ist für mich bewaffnet

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X