Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warum lebt das Goault und Jaffar Volk wie im Mittelalter?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warum lebt das Goault und Jaffar Volk wie im Mittelalter?

    Mir geht eines nicht durch den Kopf. Die Goault haben ja eigentlich jede Technologie von anderen Völkern gestohlen und dann auch selber perfektioniert das wissen wir. Aber warum lebt das gewöhnliche Volk der Goault wie im Mittelalter. Oder auch die Jaffarrebellen. Sie leben meistens in Zelten und haben dort nicht wirklich etwas elektronisches außer die Stabwaffen und die Zedwaffen. Manche Dinge sind zwar fortschrittlicher wie unsere wie z.B. die Kugel, die als eine Art Universumsfernseher ist aber sonst merkt man überhaupt keinen Fortschritt auch in den Häusern. Das einzige mal wo ich einen Fortschritt sah waren die zwei Folgen von Sokar wo sein Hauptplanet die Hatakschiffe geparkt hatte und Autobahnen + Fahrzeuge und hohe Gebäude zu sehen waren. Aber sonst leben die Goault und Jaffa im großen und ganzen rückständig oder?
    ████████████████ ████████████████
    ████████████████ ████████████████
    ████████████████ ████████████████

  • #2
    Das Geschäftsmodell der Goa'uld, die Anbetung als Götter, würde in einer hochentwickelten Gesellschaft mit entsprechendem Bildungsniveau nicht funktionieren. Daher hält man die Leute dumm und gefügig und lässt ihnen nur wenig materiellen Besitz, der zur Not schnell wieder entzogen werden kann.

    Für die eigenen Leute braucht es obendrein auch keine Bildungseinrichtungen, weil Wissen hier auf genetischem Wege übertragen werden kann.
    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

    Kommentar


    • #3
      Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
      Das Geschäftsmodell der Goa'uld, die Anbetung als Götter, würde in einer hochentwickelten Gesellschaft mit entsprechendem Bildungsniveau nicht funktionieren. Daher hält man die Leute dumm und gefügig und lässt ihnen nur wenig materiellen Besitz, der zur Not schnell wieder entzogen werden kann.

      Für die eigenen Leute braucht es obendrein auch keine Bildungseinrichtungen, weil Wissen hier auf genetischem Wege übertragen werden kann.
      Das klingt sehr plausibel, allerdings kennen wir auch nur einen winzigen Teil des Goa'Uld Reichs.
      Vor allem wäre das Chulak. Das scheint ganz einfach ein gemütlicher Planet zu sein, der nur ab und ab von den Göttern besucht wird um neue Soldaten zu rekrutieren. Den Jaffa reicht es wohl ein schönes Häuschen mit Familien zu haben und ihre Zeit mit trainieren und kämpfen für ihren Gott zu verbringen.
      Dass die Jaffa Rebellen kaum mehr als Zelte haben ist natürlich klar. Sie müssen flexibel bzw. mobil sein und sie haben natürlich nichts im Sinn als zu kämpfen.
      Du erwähnst selbst das Beispiel mit Sokar´s Stadt. Es scheint durchaus fortschrittliche Städte zu geben, die dann auch Industrieanlagen und dergleichen beherbergen. Irgendwo müssen die ganzen Hataks und noch größeren Flaggschiffe ja herkommen. Anubis oder auch Baal haben ebenfalls ihre speziellen hochmodernen Stützpunkte.

      Grundsätzlich muss man wohl aber sagen, dass die Goa'Uld trotz ihrer langen Lebensspanne eher so auf dem Niveau antiker Feldherren sind. Sie wollen kämpfen und Herrschen und trotz moderner Technologie haben sie kaum/keinerlei Interesse an dem Lebensstandard, den wir vielleicht heute als erstrebenswert ansehen.
      Ist ja bei Star Trek nicht anders. Man braucht kein Geld, es gibt unendliche geniale Technologien und Möglichkeiten und den Sternenflottenoffizieren reicht es 365 Tage im Jahr bei 12-16h Arbeitszeit, ihre Leben mit Standardarbeit zu verbringen. Picard muss zum Urlaub gezwungen werden und dann hat er nichts bessere zu tun als langweilige Bücher zu lesen

      Kommentar


      • #4
        das wird im Film Stargate 1994 der mit Kurt Russel ganz gut erklärt

        nach dem Aufstand und der Rebellion gegen die "Götter" woraufhin Ra ja die Erde verlassen musste wollten die nicht noch einmal eine Basis dafür schaffen
        und das geht am besten wenn man sie so "dumm" wie möglich hält bzw so wenig Fortschritt wie möglich zulässt

        auf Abydos war ihnen ja sogar verboten lesen und schreiben zu lernen
        später in der Serie hat man das natürlich etwas erweitert, gelockert damit es passender wird
        und es kommt auf die Position an welches das Volk einnimmt
        die Bevölkerung auf einen Naquadah Minen-Planeten, wie es auch Abydos war, leben ganz anders als die der Hohenpriester die sich um die Goa'uld-Nachkommen kümmern oder die Städte selbst wo die Systemlords leben dort sind die Bedingungen sicher ganz anders als für normale Bauern ^^
        die Jaffa-Krieger werden auch ganz anders ausgestattet als die übrige Bevölkerung, denen man bestimmt keine Waffen oder Rüstungen usw zur Verfügung stellt auch wenn sie nützlich sein könnte (doofe Beispiele .. meinte so Ausrüstung die das Leben der Bauern erleichtern würde aber da es auch ohne geht bekommen sie es nicht)

        wie schon von KdE geschrieben hat
        Das Geschäftsmodell der Goa'uld, die Anbetung als Götter, würde in einer hochentwickelten Gesellschaft mit entsprechendem Bildungsniveau nicht funktionieren. Daher hält man die Leute dumm und gefügig und lässt ihnen nur wenig materiellen Besitz, der zur Not schnell wieder entzogen werden kann.
        so wenig wie möglich um sie weiterhin abhängig und abergläubig zu belassen ohne selbst an Komfort einzubüssen
        und das die Jaffa-Krieger gut und fortschrittlich ausgerüstet sind lässt sich nicht umgehen bei den ständigen Kriegen die die Systemlords untereinander führen

        auch die Wraith lassen nicht zu das sich die Völker in der Pegasus weiterentwickeln, versuchen jeden Fortschritt einzudämmen
        je dümmer, wenig fortgeschritten ein Volk desto besser lässt es sich kontrollieren .. naja im Fall der Wraith .. essen
        Zuletzt geändert von Luna; 09.02.2014, 12:17.
        Wir leben in einem Land wo Frauenversteher, Gutmensch und Pazifist Schimpfwörter sind - Na, das haben wir ja echt gut hingekriegt. (Hagen Rether)

        >> Nichts ist so gewöhnlich wie der Wunsch, außergewöhnlich zu sein! <<

        Kommentar


        • #5
          naja, hier muss man Chulak als gegenbeispiel erwähnen.... Chulak war ja Aphofis "hauptplanet", trotzdem keine Spur von etwas hochentwickeltem und auch T'ealk, seinem Primus, lebte in einem Steinhaus. Auch Juns heimatplanet sah nicht gerade nach Industriestadt aus... Möglicherweise haben sie ihre Industrie Städte auf anderen Planeten.

          Scheinbar mögen die Goa'uld eher eine spatanische Umgebung, selbst im inneren eines Hataks sieht es ja nicht aus wie ein Klassisches Scifi Raumschiff und auch Chronos sahs auf einem Steinstuhl mit fell... Hier scheinen eher Sokar, Ba'al und Anubis aus der Reihe zu tanzen.

          Kommentar


          • #6
            ich vermute es ist wesentlich billiger ein paar strohhütten und ein mittelalter dorf in kanadischen Wäldern als kullise zu benutzen als eine hochmoderne Umgebung per CGI entstehen zu lassen.

            Somit dürfte das geheimnis geklärt sein....es ist das Geld^^

            Kommentar


            • #7
              trozdem braucht man ja wohl auch eine Serieninterne Erklärung... hier ist wohhl die Vorlieben der einzelnen Bewohner die Logischste...

              Kommentar


              • #8
                sie haben ja auch nie erklärt warum dann auf 1x die Jaffa in der lage sind die Hatak´s und die kleinschiffe zu steuern.

                Kommentar


                • #9
                  naja um etwas zu steuern muss man nicht wissen, wie etwas funktioniert...

                  Kommentar


                  • #10
                    hmm...würdest du gerne in einem Flugzeug fliegen in dem der Pilot direkt aus dem mittelalter geholt worden wäre, der ansicht ist du wärst ein Gott und absolut keine ahnung hätte wie was funktioniert oder warum er dann und wann einen bestimmten Schalter betätigen muss?

                    Und wenn es zb in Triebwerksraum einen defekt gibt, zb ein Kristall ausbrennt (was Carter laufend flicken muss ) rennt dann der Gott dahin um es zu reparieren?
                    Villeicht auch noch in Gefecht wo er kommandieren muss und es aber zugleich unzählige Gefechtsschäden gibt die man beheben muss?

                    Summa Summarum müssten die Jaffar auch zu Technikern,Wissenschaftlern, Arbeitern etc. ausgebildet werden doch sobald das passiert ist hat es sich mit dem Glauben an Gott und der Goauld wird zu ganz normalen Alien...das einen unterdrückt.....

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Schatten7 Beitrag anzeigen
                      hmm...würdest du gerne in einem Flugzeug fliegen in dem der Pilot direkt aus dem mittelalter geholt worden wäre, der ansicht ist du wärst ein Gott und absolut keine ahnung hätte wie was funktioniert oder warum er dann und wann einen bestimmten Schalter betätigen muss?

                      Und wenn es zb in Triebwerksraum einen defekt gibt, zb ein Kristall ausbrennt (was Carter laufend flicken muss ) rennt dann der Gott dahin um es zu reparieren?
                      Villeicht auch noch in Gefecht wo er kommandieren muss und es aber zugleich unzählige Gefechtsschäden gibt die man beheben muss?

                      Summa Summarum müssten die Jaffar auch zu Technikern,Wissenschaftlern, Arbeitern etc. ausgebildet werden doch sobald das passiert ist hat es sich mit dem Glauben an Gott und der Goauld wird zu ganz normalen Alien...das einen unterdrückt.....
                      Nunja, nur weil sie im Mittelalter leben sollten sie durchaus in der Lage zu sein, dazu ausgebildet zu werden, so ein ding zu fliegen ... Die meisten hier fahren auch Auto usw. ohne einen hauch ahnung daon zu haben, wie ein Motor funktioniert und auch für die meisten an einem PC reicht es zu wissen wie ein PC angeht. Und auch für ein Geschütz muss man legendlich wissen, wie man es bdient und nicht wie es funktioniert...

                      Techniker könnten auch unterklasse Goa'uld machen

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Schatten7 Beitrag anzeigen
                        Und wenn es zb in Triebwerksraum einen defekt gibt, zb ein Kristall ausbrennt (was Carter laufend flicken muss ) rennt dann der Gott dahin um es zu reparieren?
                        Nicht jeder Goa'uld kann sich als Gott verehren lassen. Tatsächlich muss sich sogar der Großteil der Würmer mit profanen Tätigkeiten begnügen, darunter auch die Ingenieurskunst. Sollte es zu einem technisches Defekt kommen, würde entsprechend ein Goa'uld-Techniker und keine Jaffa zu Hilfe gerufen werden.
                        I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                        Kommentar


                        • #13
                          das wäre in der tat möglich.
                          allerdings wären dann auch überhaupt keine Jaffa notwendig da 08/15 Goauld auch wesentlich bessere Soldaten ausmachen würden.

                          Kommentar


                          • #14
                            Naja, also mir wären Jaffa, die mich für einen Gott halten als soldaten lieber, als Artgenoßen, die darauf warten, an meine Stelle zu treten ... :P

                            Kommentar


                            • #15
                              aber das gilt dann ebenso für die Techniker,Wissenschaftler etc.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X