Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hammod kehrt Stargate den Rücken zu

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hammod kehrt Stargate den Rücken zu

    Don S. Davis alias General Hammond plant, in der 8. Staffel von Stargate SG1 nicht mehr dabei zu sein. Die Serie hat ihn, so sagt er, mittlerweile 154 Folgen lang Freude bereitet. Doch irgendwann ist es auch Zeit zu gehen. Selbstverstaendlich wird er die Fans, seine Schauspielerkollegen und das Ganze Umfeld vermissen; er weiss auch das es schwer sein wird noch einmal in einer Serie mitzuspielen die so gute Drehbuecher hat, doch irgendwann ist es an der zeit die Betonkloetze abzuwerfen und sein Leben zu leben. Don S. Davis schliesst dabei nicht aus, dass er nicht vielleicht doch noch ein sehr lukratives Angebot erhalten koennte, doch nach dem derzeitigen Stand der Dinge hat man ihm mit dem Ende der 7. Staffel eine schoene Chance geboten, sich aus dem Filmgeschaeft vorerst auszuklinken. Und wie er auf der Stargate Convention in Deutschland erst kuerzlich mitteilte: In seinem Leben gibt es vieles, was er noch machen moechte. So ist er sehr daran interessiert, weiter an seinen Gemaelden zu arbeiten, aber auch nach vielen Jahren des Berufslebens das Leben mit seiner Frau einfach zu geniessen. Immerhin moechte Don S. Davis auf einen Bauernhof in Italien ziehen und einfach nur noch ausspannen. Egal fuer was sich Don S davis entscheidet, man sollte froh sein, dass er 7 Jahre in der Serie mitgewirkt hat und ihm alles Gute fuer den weiteren Verlauf seines Lebens wuenschen und das er das machen kann, was er die vielen Jahren entbehren musste.
    "You don't burn out from going too fast, you burn out from going too slow and getting bored"
    Cliff Burton (1962-1986)
    DVD-Collection | Update 30.01.2007

  • #2



    Stargate scheint das selbe Schickal zu erleiden wie Akte X: Langsamer Tod durch abwandern der Hauptdarsteller......
    Schade, aber wenigstens hat man mit Atlantis noch was, worauf man sich freuen kann.

    Kommentar


    • #3
      Ist schon schade. Hammond war ein wichtiger und iteressanter Charakter. Hoffentlich wandern die anderen nicht auch noch ab, sonst bleibt von Stargate nicht viel übrig, und das wäre schade. Schon das Daniel nicht mehr zu SG1 gehört finde ich schade, obwohl Jonas auch recht gut ist, aber halt nicht das Original.

      Kommentar


      • #4
        Wirklich schade. Jedoch habe ich fast schon damit gerechnet. Immerhin soll ja O'Neill in der achten Staffel Kommandant des Stützpunktes werden. Folglich keim Platz mehr für Hammond. Trotzdem werde ich persönlich ihn zumindest ein klein wenig vermissen. Hammond gehörte bei SG einfach dazu.

        Kommentar


        • #5
          Schon schade, das Don S Davis nicht mehr weitermachen will, aber durchaus verständlich. Denke mal, dass man dies schon bei den Überlegungen Colonel O'Neill zu befördern, berücksichtigt hat.

          @Ikarus
          Daniel ist doch wieder dabei. ...nach einer Staffel Auszeit merkte Micheal Shanks dann doch, wie gut es ist eine kontinuierliche Einkommensquelle zu haben.
          “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
          Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

          Kommentar


          • #6
            Kilana
            Wohl eher weil er merkte, dass er kaum Angebote bekommt...

            Hammond scheidet aus, weil RDA mehr Zeit für seine Familie haben möchte und daher befördert wird. Hammond hatte schon zu beginn der Verhandlungen für die 8. Staffel angeboten für RDA platz zu machen.
            Besser Hammond als RDA, aber trotzdem schade!
            Support: Bitte besucht den Werbebanner des Forums!!
            "The very young do not always do as they are told." aus Stargate The Nox

            Kommentar


            • #7
              Kilana
              Wohl eher weil er merkte, dass er kaum Angebote bekommt...
              Ist doch das gleiche in grün. ...bei der Serie hat er eine "Feste Anstellung" während Schauspieler ohne Serienbeteiligung nur sporadisch Arbeit/Einkommen haben (mal mehr mal weniger, je nach Güte/Beliebtheit des Schauspielers)
              “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
              Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

              Kommentar


              • #8
                Wenn ich das richtig sehe, wird O'Neill der Obermacker des Ganzen, Daniel gehört wieder zu SG1 und Carter wird Jacks Nachfolgerin, was das Kommando bei SG1 angeht...wäre zumindest logisch so. Find ich nicht so toll.

                Kommentar


                • #9
                  Jepp, wir alle werden Gen Hammond wohl vermissen und niemand wird ihm ein ruhiges Rentnerdasein auf einem italienischen Landgut verwehren, aber trotzdem werde ich es vermissen, wie Gen Hammond immer zum heimkehrenden SG-1-Team sagte: "Willkommen zurück, Leute... Besprechung um 0800!" Ich bin zwar fest überzeugt, dass RDA die Rolle eines Stationskommandanten gut spielen könnte, aber die Figur des witzigen und kindischen Jack o'Neill wird dabei wohl auf der Strecke bleiben!
                  Teal'c, mach ein böses Gesicht und sieh dich um!

                  Kommentar


                  • #10
                    Eben das fürchte ich auch
                    O´Neill ist ein Spitzencharackter und sicher auch ein guter General, aber dann fällt er aus der Handlung doch größtenteils weg. Und Wenn er als Gen. dann immernoch auf Missionen geht und so gute Sprüche reißt, dann wird die Rolle vom General etwas unglaubwürdig....
                    Und um Hammond ist es dann auch schade, aber was soll man machen? Don S. Davis macht halt etwas Platz für RDA.

                    Aber Sam wird doch nicht die Nachfolgerin von O´Neill oder Wäre ein bisschen schnell eine derartige Beförderung, und das Kommando wird wohl ein anderer Connel übernehmen. Also gibt es dann in der 8. Staffel auch einige neue Schauspieler/Characktere.
                    Wie wollen die das eigentlich mit einer schwangeren Sam in die Story einbauen Und wie soll dann Schwangerschaft und Mutterschaftsurlaub aussehen? Auf Missionen wird eine Hochschwangere Frau wohl nicht gehen
                    STARGATE: "Alles auf eine Karte"

                    Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
                    O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

                    Kommentar


                    • #11
                      Keine Ahnung, Sam wird wohl im SGC bleiben! Und ähnlich wie in der Parallelwelt in der ersten Folge von "Die Invasion" wird sie wohl Jack O'Neill heiraten, oder ähnliches...

                      Übrigens schreibt sich der Rang "Colonel".
                      Teal'c, mach ein böses Gesicht und sieh dich um!

                      Kommentar


                      • #12
                        Wenn sie's gut machen (und bei den Autoren von Stargate denk ich mal das sie's hinbekommen) find ich's eigentlich gut wenn die "alten" Charaktere in der Finalen 8. Staffel nach und nach entweder versetzt (und tschüß ) oder befördert werden und neue Posten bekommen. Wär ne logische entwicklung denn das Team ist jetzt schon so lange dabei und geht einfach mal in den Ruhestand oder hat sich ne saftige beförderung verdient. So muss man sich dann bei Atlantis auch nicht fragen warum SG1 nie auftaucht wenn die ihre Problemchen haben
                        The very young do not always do as they are told.
                        (Die sehr jungen tun nicht immer das, was man ihnen sagt.)
                        [Stargate: Die Macht der Weisen / The Nox]

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X