Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie findet ihr Vala?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich fand Vala eigentlich immer fehl am Platz und überhaupt hat sie immer nur genervt und auch oft genug das Team in Schwierigkeiten gebracht.
    Dann noch der Umgang mit anderen, die ständige Klauerei und Lügerei.
    Die Folgen ohne Vala fand ich eigentlich immer nicht so gut und als es dann hieß sie würde im 3. Film nicht Mitspielen hab ich mich gefreut, auch weil O´Neill wieder richtig Mitspielen sollte. Aber das ist ja jetzt eh vom Tisch.
    "Gestern war es noch Science-fiction, heute eine Tatsache, und morgen schon ist es veraltet."
    (Otto Oskar Binder)

    "The greatest lesson in life is to know that even fools are right sometimes." (Sir Winston Churchill)

    Kommentar


    • Naja, sie ist soll wohl der dastellen das nicht alle Auserirdische (z.B. T'alc) "Gutmschen" sind.
      Es ist teilweise erfrischend und lustig sie zu sehen, aber ehrlich gesagt hätte ich auf diesen Charakter auch verzichten können. Sie ein paar mal zu sehen war lustig aber in der 10. Staffel von SG1 hat sie nurnoch genervt.
      "noH QapmeH wo' Qaw'lu'chugh yay chavbe'lu' 'ej wo' choqmeH may' DoHlu'chugh lujbe'lu'!"

      Kommentar


      • Zitat von Lord Yu Beitrag anzeigen
        Ich fand Vala eigentlich immer fehl am Platz und überhaupt hat sie immer nur genervt und auch oft genug das Team in Schwierigkeiten gebracht.
        Dann noch der Umgang mit anderen, die ständige Klauerei und Lügerei.
        Die Folgen ohne Vala fand ich eigentlich immer nicht so gut und als es dann hieß sie würde im 3. Film nicht Mitspielen hab ich mich gefreut, auch weil O´Neill wieder richtig Mitspielen sollte. Aber das ist ja jetzt eh vom Tisch.
        dem stimme ich zu....fand vala echt nervig (als sie das erste mal auftaucht hat sie versucht die Prometheus zu klauen, später will sie nur ihren schatz (und dafür nutzt sie sogar diese gefährlichen armbänder), dann ist sie (bis auf, als sie das supergate kaputt macht) immer selbst-süchtig und egoistisch....lügt, betrügt, stiehlt etc.....und so witzig ist sie auch net...gut aussehen täte sie, aber:

        die show hatte schon SAMANTHA (die viel besser aussieht IMHO - vor allem ist SAM taffer als sie)

        mfg Tom
        ps: sinnloser charakter (hätte mir an ihrer stelle nen Tok'ra oder sowas gewünscht)

        Kommentar


        • Ich fand Vala von Anfang an sehr gut. Mir hat ihre Art sehr zugesagt, wie zum Beispiel ihre rebellische Seite.

          In Interaktion mit Daniel war sie stets ein Ohrenschmaus.
          Als sie dann öfter zu sehen war, wurde sie für mich dann aber leider etwas langweilig, da es dann doch immer wieder nur dasselbe war.

          Gegen Ende der Serie ist sie, das fand ich wieder sehr gut, allerdings gereift. Was man dadurch merkte das sie nicht mehr ganz so viele kesse Sprüche ablies, wodurch der Eindruck (jedenfalls bei mir) entstand das sie da doch eine ernst zu nehmende Entwicklung gemacht hat/das der Charakter namens Vala gereift ist.

          MfG

          Iker
          Jor-El:
          "
          What if a child dreamed of becoming something other than what society had intended for him or her?
          What if a child aspired to something greater
          ?"

          Kommentar


          • Der Charakter von Vala war ja schon lustig, aber zur Serie hat er nicht wirklich gepasst. In ernsten Situationen sollte es auch ernst rüberkommen und nicht durch die Sprüche von Vala ins Lächerliche gezogen werden. Fand ich immer ein bisschen fehl am Platz. Möglicherweise wäre es besser gewesen, wenn sie einfach nur im Stargatecenter als Nebencharakter geblieben wäre.

            Vala war größtenteils einfach nur nervig.
            Nur wer vergessen wird, ist tot.
            Du wirst leben.

            ---- RIP - mein Engel ----

            Kommentar


            • Vala war nach der unbesiegbaren Super-ich-kann-alles-obwohl-sich-meine-Reproduktionsorgane-innen-und-nicht-außen-befinden-Sam eine große Bereicherung für die Serie.

              Als Charakter kommt sie um so viel glaubwürdiger rüber als Carter. Ihre alberne Art und ihr offensiver Umgang mit Sexualität ist ein natürlicher Schutzpanzer um Dinge die sie verletzen könnten auf Abstand zu halten.

              Wer die Folge aufmerksam verfolgt findet hinter dieser Fassade nämlich eine große Portion an angestauten Gefühlen. Und es war für mich immer wieder schön mit zu erleben, wenn sie ihnen nachgab.

              Und nicht zuletzt sind ihre anfänglichen Outfits einfach der Hammer. ^^

              Kommentar


              • Zitat von Lokterus Beitrag anzeigen
                Vala war nach der unbesiegbaren Super-ich-kann-alles-obwohl-sich-meine-Reproduktionsorgane-innen-und-nicht-außen-befinden-Sam eine große Bereicherung für die Serie.
                Was hat können bitteschön mit dem Geschlecht zu tun?

                Als Charakter kommt sie um so viel glaubwürdiger rüber als Carter. Ihre alberne Art und ihr offensiver Umgang mit Sexualität ist ein natürlicher Schutzpanzer um Dinge die sie verletzen könnten auf Abstand zu halten.
                Ich fand sie eher unglaubwürdig.
                "Gestern war es noch Science-fiction, heute eine Tatsache, und morgen schon ist es veraltet."
                (Otto Oskar Binder)

                "The greatest lesson in life is to know that even fools are right sometimes." (Sir Winston Churchill)

                Kommentar


                • Zitat von Lord Yu Beitrag anzeigen
                  Was hat können bitteschön mit dem Geschlecht zu tun?
                  Überhauptnichts. Aber das ist der Satz (Und nur weil sich meine Reproduktionsorgane innen und nicht außen befinden, heißt das nicht, dass ich damit nicht umgehen kann), den Carter in der aller ersten Folge verwendet, um vor O'Neil ihre Qualifikation für den Einsatz zu untermauern.

                  Der Satz wird noch einmal in der Parodiefolge "200" aufgegriffen. Eine Art running Gag also. ^^


                  Zitat von Lord Yu Beitrag anzeigen
                  Ich fand sie eher unglaubwürdig.
                  Das ist schon mal gut. Immerhin ist das deine Meinung. Aber es wäre viel cooler, wenn du sie begründen würdest.

                  Kommentar


                  • Vala war insgesamt mein eindeutiger Lieblingscharakter bei SG1.
                    Sie hatte Feuer und die Dialoge waren wirklich durchdacht und unterhaltsam. Ich könnte mir nichts schöneres vorstellen, als eine Serie mit ihr und McCay.
                    Never take a look into old Coyotes eyes without being prepared to loose yourself inside.

                    Ich habs geschafft meinen Traum zu verwirklichen: Gothic-Castle
                    Schaut mal vorbei und seht euch um!

                    Kommentar


                    • Ich mag Vala, denn sie mischt das Team auf. Leider kann sie aber nur mit Daniel harmonieren. Sie ist sympathisch, trotz ihrer Verschlagenheit.

                      Manchmal wirkt sie auch peinlich und kindisch mit ihren Witzen, später bekommt sie auch Tiefe. Ihre verschiedenen Seiten machen sie interessant.

                      In der letzten Staffel legt sie ihre Allüren allmählich ab. Sie wird gewissermaßen erwachsen.

                      Ihre Aufgabe im Team? Sie hat aufgrund ihrer Vergangenheit, auch als Goa'uld, Beziehungen zu zweifelhaften Elementen. Auf diese kann das SG1-Team dann zugreifen. In Staffel 10 ist sie dann "Ori-Expertin".

                      Kommentar


                      • Ich fand Vala einen erfrischend anderen Charakter in der Serie. Zunehmend konnte ich ihr jedoch ihre kindlich,junge Art nicht immer abkaufen. Mag auch am Alter der Schauspielerin gelegen haben Zum Ende wurde sie als "Mutter" natürlich sehr wichtig für die Story, was in meinen Augen nicht wirklich hätte sein müssen. Jedoch alles in allem hat sie mich immer gut Unterhalten und war eine Bereicherung der Serie
                        Manche führen ! Manche folgen !

                        Kommentar


                        • Ich muss sagen, das Verhältnis von Vala zu ihrer Tochter fand ich recht spannend. Wir haben einerseits Vala mit mütterlicher Autorität (?), andererseits Adria, die eigene Wege geht und umgekehrt Ihre Mutter zu überzeugen versucht.

                          Manchmal fragte ich mich, ob Vala Adria vielleicht von ihrem verderblichen Weg abbringen könnte. Vala genoss im Beisammensein mit Adria so etwas wie Narrenfreiheit, da sie als "Mutter der Orice" nie in Gefahr geraten würde.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X