Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warum hat oder mußte Paul McGillion die Serie verlassen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warum hat oder mußte Paul McGillion die Serie verlassen

    Ich habe schon mal gesucht aber nichts gefunden. Das wegen haben ich mal einen neuen Thread aufgemacht und möchte mal rund fragen ob hier jemand weiß warum Paul McGillion (Dr. Carson Bekett) die Serie verlassen hat oder mußte!
    Live long and in prosper

  • #2
    Naja vieleicht wollten sie einfach mal wieder ein wenig Spannung reinbringen,die dritte Staffel war ja bisher ziemlcih langweilig und es ist einfach spannender/trahgischer,wenn jemand stirbt der ziemlich beliebt ist, dass steigert die Quoten ,da alle wissen wollen ob er nicht vielciht doch noch zurück kommt, oder wie die anderen darauf reagieren.
    Die 2 Seiten der Medaille
    Alles hat zwei Seiten, wer seine Augen öffnet wird beide sehen, wird die Realität erkennen.
    Doch wer seine Augen verschließt wird nur eine Seite sehen können, wird nur das Schlechte in allem sehen.
    ein netter kleiner Sinnspruch.....

    Kommentar


    • #3
      Ja, genau so dürfte es gelaufen sein. Die Kunst ist halt einen Charakter zu finden, der beliebt genug ist, um Interesse zu wecken, aber die Serie nicht "trägt" und dessen Ausscheiden somit keine negativen Auswirkungen auf die Quote hat. Im Falle von Beckett/McGillion hieß es nach den ganzen Protesten dann ja, dass man die Entscheidung bereuhe.
      Genauso lief es ja auch bei Weir/Higginson, dazu kopiere ich mal kurz die Statements aus dem Staffel 5 Thread rein, Malozzi erklärt ja wie sowas normalerweiße funktioniert und Higginson scheint nicht besonders begeistert zu sein.

      Higginson's reasons for turning down the job are, of course, unknown. But the relationship between the actress and the studio has been understandably strained since the actress -- who signed a 6-year deal and relocated to Vancouver when she was cast in 2004 -- was removed from the cast list.

      Higginson: The very last day of filming Season Three, as I finished filming the last scene on the last day, I was called up to the office and was told that my character was going to become recurring if I chose to be. So, I thought that was not a very dignified way to deal with it, and I was a bit surprised. So my reaction was -- I was a little bit surprised. I was a little bit upset by how it was dealt with.

      Malozzi: Finally, as a point of interest, do you know how many actors find out their role on a show has been diminished or done away with? The season wraps, the actor leaves for hiatus, and then his or her contract isn’t picked up. Their agent does the math for them. To many producers, this a much easier and less confrontational way of handling the situation which, obviously, lacks the professional courtesy and respect of a face to face meeting.
      When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

      Kommentar


      • #4
        Naja für mich klingt das alles sehr dämlich, wenn ich das mal so sagen darf!
        Man hat doch bei SG1 gesehen das große Änderungen im Cast einer Serie schaden können. Und soweit ich weiß hat der Scifi channel auch schon mal gedroht die Serie aufgrund der vielen personellen Veränderungen abzusetzten.

        Und ich denke das Dr. Bekkett sicherlich die Serie mitgetragen hat! Immer hin gehörte er seit der zweiten Staffel zu den Hauptdarstellern
        Live long and in prosper

        Kommentar


        • #5
          Und ich denke das Dr. Bekkett sicherlich die Serie mitgetragen hat!
          Ich weiß nicht...er war schon wichtig,aber die Serie stirbt nicht nur weil er nicht das ist,also kann er ja gar nicht so tragend gewesen sein.
          AUßerdem sterben ja sowieso immer die Ärztze siehe Fraiser
          Die 2 Seiten der Medaille
          Alles hat zwei Seiten, wer seine Augen öffnet wird beide sehen, wird die Realität erkennen.
          Doch wer seine Augen verschließt wird nur eine Seite sehen können, wird nur das Schlechte in allem sehen.
          ein netter kleiner Sinnspruch.....

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Sam Fan
            AUßerdem sterben ja sowieso immer die Ärztze siehe Fraiser
            Das stimmt. Bekett war sehr wichtig für die Serie aber es gibt viele Gründe warum Paul McGillion die Serie verlassen hat. Es kann doch auch sein das Paul McGillion keine Lust mehr hatte bei Stargate Atlantis zu spielen oder er wollte mal was anderes machen. Bei anderen Schauspielern ist es genauso es gibt immer welche Gründe warum der Schauspieler nicht mehr bei einer Serie mitmachen will.
            http://www.boards-4you.de/wbb22/4/index.php?sid=

            Das ist ein neues Forum

            Kommentar


            • #7
              man schreibt Beckett
              Das ist ein Beitrag von mir.
              Ich rate ihn zu lesen.
              Das sind eigentlich immer die Besten.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Meggilulu Beitrag anzeigen
                Das stimmt. Bekett war sehr wichtig für die Serie aber es gibt viele Gründe warum Paul McGillion die Serie verlassen hat. Es kann doch auch sein das Paul McGillion keine Lust mehr hatte bei Stargate Atlantis zu spielen oder er wollte mal was anderes machen. Bei anderen Schauspielern ist es genauso es gibt immer welche Gründe warum der Schauspieler nicht mehr bei einer Serie mitmachen will.
                Richtig! Und genau deswegen habe ich diesen Thread eröffnet! Vielleicht weiß ja jemand mehr!
                Live long and in prosper

                Kommentar


                • #9
                  Vllt aus dem gleichen Grund wie Daniel damals in der 6 Staffel.
                  Außerdem kommt er ja vllt mal in der 4 Staffel wieder und... bleibt.... ein Antiker oder so. Oder vllt als Clon oder sein böses Ich. Wer weiß wer weiß. War vllt so geplant

                  Naja ich hab keine Ahnung
                  "Wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein"
                  -Friedrich Nietzsche-

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich weiss leide nicht warum hab aber was interessantes entdeckt er kommt in der folge outsiders in season 5 als gastrolle vor.

                    Kommentar


                    • #11

                      Spoiler
                      Das wurde doch schon irgendwo mal geschrieben na was solls, auf jeden Fall hat Michael( der Wraith/Mensch) irgendwie einen Beckett geklont, den rettet Sheppards Team sogar, allerdings ist da irgendwas so in de Genen geändert, dass er bald stirbt, also stecken sie ihn in eine Stasiskammer.
                      Die 2 Seiten der Medaille
                      Alles hat zwei Seiten, wer seine Augen öffnet wird beide sehen, wird die Realität erkennen.
                      Doch wer seine Augen verschließt wird nur eine Seite sehen können, wird nur das Schlechte in allem sehen.
                      ein netter kleiner Sinnspruch.....

                      Kommentar


                      • #12

                        Spoiler
                        Carson Beckett hat in Staffel 5 auch 5 Gastauftritte. Bin mal gespannt, wie die aussehen. 'Kindred', die Doppelfolge, in der er gefunden wurde ist meiner Meinung nach gut gelungen. Einfach tragisch mitanzusehen dass er 2 Jahre lang auf Rettung gewartet hat ohne zu wisen, dass er eigentlich 'nur' ein Klon ist. Und deshalb auchnoch zum Sterben erurteilt ist.

                        Ich muss aber ganz ehrlich sein: Ich mag Jennifer Keller als Beckett ersatz sehr gerne. Sie ist jemand, der seine eigenen Fähigkeiten völlig unterschätzt. Sowas ist zwar klischeehaft, aber sympathisch
                        Antimon oxidiert zuuuuuu... Antimonoxid

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich finde es sehr Schade das Beckett sterben soll (bin zwar noch nicht dort wo er stirbt aber irgendwie lässt sich das nicht verhindern das man sowas erfährt -.-).

                          Beckett ist einer meiner Lieblinscharaktere in Atlantis und ganz im ernst, ohne ihn wird es nicht das gleiche sein, ähnlich wie bei SG-1 wo Fraiser stirbt (die mochte ich auch so dolle =( ... )

                          Ich kann aber irgendwie nicht glauben das McGillion die Serie 'wirklich' verlassen wollte, da ich mal gelesen habe das er der Meinung ist StarGate Atlantis sei eine große Chance für ihn.

                          Gruß

                          Gilad
                          "History is on the move, Captain. Those who cannot keep up will be left behind,
                          to watch from a distance. And those who stand in our way will not watch at all."
                          - Großadmiral Thrawn zu Captain Pellaeon

                          Kommentar


                          • #14
                            Im übrigen ist in einem Interview auf gateworld.net zu lesen, dass Paul zwar nicht freiwillig gegangen ist, aber trotzdem schon sehr früh erfahren hat, was mit seinem Chara passiert und dass er keinesfalls einfach rausgeschrieben wurde, oder ihm das erst kurz vorher mitgeteilt wurde.
                            Er hat zum Abschied sogar ne Flasche Scotch bekommen

                            Scheint also nichts bösartiges gewesen zu sein.
                            Das was sie mit Torri Higginson gemacht haben ist dagegen einfach nur bösartig.
                            Antimon oxidiert zuuuuuu... Antimonoxid

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Sam Fan Beitrag anzeigen

                              Spoiler
                              Das wurde doch schon irgendwo mal geschrieben na was solls, auf jeden Fall hat Michael( der Wraith/Mensch) irgendwie einen Beckett geklont, den rettet Sheppards Team sogar, allerdings ist da irgendwas so in de Genen geändert, dass er bald stirbt, also stecken sie ihn in eine Stasiskammer.

                              Spoiler
                              Der Michael hat ihn so ummanipuliert, dass er nach irgendeinem Stoff abhängig ist, und ohne den er sterben würde.
                              Außerdem hat Michael in seinen Genen verankert, dass Becket ihn nicht verletzen oder gar töten kann.
                              68 61 62 61 64 61 2d 68 61 62 61 64 61

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X