Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[101/102] "Aufbruch in eine neue Welt"/"Rising, Part 1 & 2"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [101/102] "Aufbruch in eine neue Welt"/"Rising, Part 1 & 2"

    Danke Zefram für das neue Unterforum Hui... nun eröffne ich auch gleich das erste mal einen Episodenthread

    Inhalt:



    Col. O´Neill ist inzwischen zum General befördert worden und hat die Leitung des Stargatecenters übernommen. Auf seiner Mission begibt er sich mittels Helicopter, geflogen von Major Sheppard, in die Antarktis. Dorthin, wo einst das 2. Stargate gefunden wurde und die Stadt der Antiker gewesen sein soll. Dort trifft er auf Daniel Jackson, der mit Dr. Weir an einem Stützpunkt vor Ort forscht. Sie haben herausgefunden, dass der derzeitige Standort der Antiker in der Pegasus-Galaxie liegt. Dr.Weir und ihr Team reisen durch das Gate dort hin, jedoch nicht bevor der Techniker (gespielt von Gary Jones) den Ausspruch ´Chevron 8 loged´ verkündet hat, denn das 8.Chevron in der Gateadresse ist schließlich zum Verlassen der Galaxie erforderlich.
    Zitat von RTL2
    Dr. Elizabeth Weir und ihr Atlantis Team gehen auf eine gefährliche Mission mit ungewissem Ausgang: Sie treten durch das Stargate, um die sagenumwobene Stadt Atlantis zu finden. Doch das Ziel befindet sich so weit weg, dass die Stargate-Energie nicht für eine Rückkehr reicht. In einer von der Erde unermesslich weit entfernten Galaxis stoßen sie auf technische Wunderwerke, neue Verbündete – aber auch auf einen neuen schrecklichen Feind...

    Das SG-1 Team hat die Überreste der verlorenen Stadt der Antiker – der Erbauer der Sternentore - entdeckt. Mitten in den Ruinen findet Daniel Jackson eine Stargate-Adresse, von der er hofft, dass sie zu der neuen Stadt dieses uralten Kulturvolkes führt, von der einige glauben, dass es sich dabei um das sagenumwobene Atlantis handelt. Allerdings befindet sich dieser Ort in der entfernten Pegasus-Galaxie und damit weiter weg, als sich bislang irgendein Stargate-Team ins Universum hinausgewagt hätte. Schließlich würde die Energie des Stargates bei einem so weit entfernten Ziel nur für eine Tour ausreichen – die Rückkehr könnte nicht gewährleistet werden. Also steht General Jack O’Neill, der neue Commander des SGC, vor der schwierigen Aufgabe, ein geeignetes Team für diese gefährliche Mission mit ungewissem Ausgang zusammenzustellen. Die Leitung überträgt er der Zivilistin Dr. Elizabeth Weir. An ihrer Seite schreiten u.a. Major John Sheppard, Lieutenant Aiden Ford, Colonel Marshall Sumner und Dr. Rodney McKay durch das Sternentor. An ihrem Zielort stößt das Atlantis Team auf ein wahres Wunderwerk der Technik: Eine Stadt mitten im Meer, die allerdings völlig verlassen zu sein scheint. Ein mächtiger Schutzschild bewahrt sie davor, von der gewaltigen Meeresströmung einfach mitgerissen zu werden. Allerdings findet Dr. McKay heraus, dass die Stadt offensichtlich allmählich ihre Energie verliert – und damit ihr kostbares Schutzschild. Da es nicht auf die Erde zurückkann, muss das Atlantis-Team schleunigst eine andere Energiequelle finden. Also wählen sie eine Stargate-Adresse an, die sich ganz in der Nähe befindet. So landen Major Sheppard und Colonel Sumner auf einem Planeten, der von menschenähnlichen Wesen bewohnt wird. Doch deren Anführerin Teyla warnt die Neuankömmlinge vor einem mächtigen Feind. Zu spät, denn bald darauf geraten Sumner und Teyla in die Gewalt der brutalen Wraith, die Menschen als Energiequellen nutzen...

    Willkommen in einer völlig neuen Galaxie der Abenteuer: Auf der Suche nach der mystischen Stadt Atlantis, der Heimat des hoch entwickelten Volkes, das die Sternentore konstruiert hat, wagt sich ein furchtloses Stargate-Team in bislang völlig unbekannte Regionen des Weltalls hinaus – ohne Garantie auf Rückkehr. Auf ihrer gefährlichen Mission entdecken Major John Sheppard, Dr. Elizabeth Weir, Lieutenant Aiden Ford, Dr. Rodney McKay und Teyla faszinierende außerirdische Technologien, gewinnen neue Verbündete, treffen aber auch auf völlig neue furchterregende Feinde.
    Angehängte Dateien
    1
    ****** eine der besten StarGate Folgen aller Zeiten!
    49.23%
    64
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht!
    40.77%
    53
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    7.69%
    10
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    1.54%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.77%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von The_Sisko; 24.02.2005, 21:47.
    Website: http://www.sliders-dimension.de Forum: http://www.seriengeeks.de

  • #2
    Das war er also nun: Der Start von Atlantis (danke erstmals für das neue Unterforum ). Anfangs war ich doch etwas skeptisch. Wie werden die Wraiths sein, wie Atlantis, das neue Team, kann man sich von SG1 eigentlich wirklich trennen oder wird alles nur ein schwacher Abklatsch?

    Also ich muss sagen ich bin begeistert. Der Pilotfilm ist wirklich gut (zwar IMO nicht ganz so gut wie der von SG1 - diesen zu schlagen wäre meiner Meinung nach jedoch sowieso fast unmöglich gewesen).

    Im Grunde kann man den ersten Teil (fast) als normale SG1-Folge betrachten. Jack und Daniel sind mehr dabei als bei manch herkömlichen Folge der letzten beiden Staffeln. Auch gibt es wieder viele gute Sprüche von den beiden (allen voran von Jack, welcher als General eine echt gute Figur macht). Auch mit der neuen Dr. Weir konnte ich mich nun mehr anfreunden als bei "New Order" vor rund einer Woche. Schade jedoch fand ich irgendwie, dass die Koordinaten von der Verlorenen Stadt im Pilotfilm von "Atlantis" von Daniel gefunden werden. Da sucht man bei SG1 ne ganze Staffel danach nur damit diese in einer anderen Serie gefunden werden. Das ist IMO fast so als würde der Dominionkrieg bei VOY enden oder die Voyager im Pilotfilm von ENT erst den Weg nach Hause finden.
    Deren Ankunft auf Atlantis ist einfach nur toll. Ein mystischer Moment und atmosphäre genial. Die Aufzeichnung vom Hologramm, die kurze Rückblende zu Beginn der Folge - einfach nur herrlich.
    Auch werden die Charaktere gut eingeführt. Robert Patrick (Agent Dogget aus Akte X) hat nen Gast-Auftritt als harter, dafür aber cooler Col. Sumner welche ihm wie auf den Leib geschnitten ist. Über Dr. Weir habe ich schon gesprochen. Sheppard ist zwar was seinen trockenen Humor angelangt ein kleiner O'Neill-Abklatsch, hat jedoch irgendwie auch etwas von der Sympathie eines Jonas Quinn. Beckett gefälllt mir alleine schon wegen seines schottischen Akzets. Und Teyla *sabber* ... da kann Teal'C einpacken gehn .

    Im zweiten Teil ist dann schließlich Action angesagt. Die Wraith haben ihren ersten großen Auftritt. Anfangs hatte ich Angst, dass sie zu B-Movie-like und trashig rüberkommen. Naja, ein klein wenig ist das auch der Fall (jedoch nicht mehr wie bei den Guauld). Im Großen und Ganzen finde ich sie jedoch genial. Ziemlich cool und die Atmosphäre ist einfach nur herrlich düster. Sumner stirbt einen unschönen Tod (eigentlich ist der ganze Pilotfilm weitaus härter und düsterer wie man es von Stargate eigentlich gewohnt ist), Atlantis taucht aus dem Wasser auf (neben der Eisschlacht von "The Lost City" der vermutlich atemberaubendste visuelle Effekt von ganz Stargate) und am Ende trinkt man mit dem Sekt von O'Neill auf das neue Abenteuer.

    Alles in allem kann man sagen gefiel mir "Rising" sogar besser als "New Order" (obwohl der Vergleich irgendwie hinkt - immerhin ist "Rising" ein Pilotfilm und "New Order" ein ganz normaler Season-Opener). Mal sehen wie "Atlantis" so weitermacht. Der Stil erinnert im Moment ziemlich an SG1. Der gleiche Humor, die (fast) gleiche Musik, Charme usw. Wäre das SG1-Team öfters zu sehen könnte man meinen sich in einem normalen Zweiteiler der Serie zu befinden. Das mag einmal funktionieren, ich hoffe jedoch, dass Atlantis (wie die meisten Star-Trek-Serien) jedoch noch seinen eigenen Weg findet. Der (wirklich gute) Grundstein ist ja schon mal gelegt. Obwohl diesen hatten zum Beispiel Andromeda auch: Pilotfilm genial, Serie großteils Müll.

    Eigentliche Bewertung wie immer erst wenn ich die Folge (in vermutlich einem Jahr oder so) in guter Quali auf Deutsch gesehen habe, bin mir jedoch fast sicher 6 Sterne zu geben.

    Kommentar


    • #3
      Ich stimme HanSolo soweit eigentlich zu. Die neue Serie macht einen sehr guten Ersteindruck. Dr. Weir ist inzwischen sehr sympatisch, Sheppard ebenfalls. Außerdem gefiel mir McKay recht gut, obwohl der (wie einst bei Stargate) doch noch eher etwas unsympatisch rüberkommt.

      Bleibt also abzuwarten, wie Atlantis weitergeht. Ich frage mich, ob die Multikulti-Crew, welche ja aus über 12 Nationen aufgebaut ist, und eventuell damit verbundene Konflikte noch näher behandelt werden. Würde mich freuen.
      "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
      "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
      "Life... you can't make this crap up."

      Kommentar


      • #4
        Auch ich war zu Beginn ziemlich skeptisch, ob das Stargate-Konzept in einer neuen Umgebung und mit einer neuen Crew so gut aufgeht, wie das in "SG-1" der Fall war.

        Aber ich war von dem Pilot-Film einfach nur begiestert. Die neue "Mannschaft" finde ich schon jetzt ganz gut zusammengewürfelt und John Sheppard hat wirklich Potenzial, sich in Sachen Sarkasmus und Humor mit O'Neill zu messen. Erfreulich finde ich, dass den Stargate-Machern gelang, Dr. Weir uns schon in SG-1 vorzustellen und ihr dort doch schon die richtigen Symphatien anzuheften. So kommt man doch ziemlich locker und leicht in den Plot herein.

        Die Stadt Atlantis sieht ja auch schon direkt mal ziemlich beeindruckend aus und ich bin gespannt, was sich da noch alles in den Tiefen der Stadt verbirgt. Der neue Look des Stargates und die neuen Waffen gefallen mir ebenfalls sehr gut und in Sachen neue Bösewichte.... seeeeeeeeeehr interessant.... da dürften sich noch einige Probleme für unsere tapferen Forscher ergeben.

        Im Vergleich zu SG-1 , den man durchaus ziehen kann, reiht sich der Pilot zu Atlantis bei den besten Episoden aller Zeiten ein 6*chen
        Is that a Daewoo?

        Kommentar


        • #5
          Ich war SEHR im Zweifel ob die Serie gut werden würde - aber der Start fängt ja schon mal richtig super an. Die Action, die ruhigeren Momente und der Humor sind super aufeinander abgestimmt und nichts wirkte Fehl am Platz. Auch wenn Atlantis eine vollkommen eigenständige Serie sein soll, hoffe ich doch, dass man die altbekannten Gesichter aus SG-1 ab und zu zu sehen bekommt. Sheppard macht ja schon mal einen guten Eindruck. Er nimmt in gewisser Weise die Rolle von O'Neill ein - wirkt aber meiner Meinung nach absolut nicht wie eine Kopie. Weir war mit anfangs etwas unsympatisch, aber sie passt doch ganz gut in die Rolle. Ich hätte nichts dagegen gehabt wenn Robert Patrick noch länger Teil der Serie geblieben wäre.

          Ich für meinen Teil bin jedenfalls enorm gespannt wie es weitergeht mit den Wraith. Sie sind jedenfalls schon mal einwenig düsterer und wirken in meinen Augen um einiges böser als die Goa'uld. Außerdem ist es interessant was sie eigentlich alles in Atlantis finden - sie haben ja bisher nur wenig Möglichkeiten gehabt die Stadt zu erkunden ...

          ***** eine der besten StarGate Folgen aller Zeiten!

          Kommentar


          • #6
            Ich hätte ja auch gerne 6 ****** gegeben. Allerdings liegt die maximal mögliche Anzahl im Moment bei 5 *****
            "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
            "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
            "Life... you can't make this crap up."

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Mainboand
              Ich hätte ja auch gerne 6 ****** gegeben. Allerdings liegt die maximal mögliche Anzahl im Moment bei 5 *****
              Hm, was, wie, wo?

              (Ich hatte den Poll nicht erstellt!!!)

              Kommentar


              • #8
                Danke für die schnelle Korrektur cmE. Der gute Doc scheint ja heute morgen beim Erstellen der Umfragen etwas durch den Wind gewesen zu sein. "New Order" ist ja bereits mit 4 **** "eine der besten Stargate-Folgen überhaupt".
                "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
                "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
                "Life... you can't make this crap up."

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Mainboand
                  "New Order" ist ja bereits mit 4 **** "eine der besten Stargate-Folgen überhaupt".

                  Hach... ich wollte eben, dass sich die Umfragen von Atlantis mal von allen anderen abheben und schon mit 4*chen , die besten Episoden aller Zeiten sind..... neue Serie hat eben am Anfang nen Symphatiebonus
                  Is that a Daewoo?

                  Kommentar


                  • #10
                    Und was haben wir gelernt? Man sollte doch erstmal aus dem Fenster schauen, wenn man eine neue Welt betritt

                    Dass der Schotte eine schottische Flagge auf der Uniform trägt, musste ja sein, eine britische wäre völlig Fehl am Platz gewesen . Ich liebe den schottischen Akzent

                    Witzig finde ich auch Mister "I didn't touch anything", "have I done that?". Erinnert mich ein klein wenig an Urcle
                    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                    Klickt für Bananen!
                    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                    Kommentar


                    • #11
                      so auch gerade den pilot gesehen und bin ganz zufrieden damit.ganz lustig fand ich die szene im puddle jumper als Major sheppard "anfängt" zu denken und verschiedene sachen erscheinen im jumper und als er dann sagt nen sandwich wäre nicht schlecht und sich fdann danach umsieht
                      für das auftauchen der stadt aus dem ozean dürfte wohl der verdiente award für spezial effekte abgeräumt werden.war echt ne coole szene.
                      Der farbige offizier nervt mich allerdings ein wenig .er will tatsächtlich jedem neuen gerät oder gefährt gleich nen namen geben.Damit haben die autoren für meinen geschmack etwas übertrieben.
                      Durch den neuen feind und seine überlegenheit kommt aber gleich ein sehr gut bekanntes underdog gefühl auf.
                      major sheppard ist von der ersten minute an gleich mein persönlicher favorit geworden.er ist dem charakterprofil von o´neill ähnlich .ich hoffe allerdings das das charakterprofil nicht 1:1 übernommen wird und sheppard seinen eigenen stil entwickelt.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich warte auch bises die serie auf DVD gibt oder ATV bzw RTL2 die Folgen herzeigt.

                        Jenny
                        What is the cure for Cancer, Eric? The cure for death itself. The answer is immortality. By creating a legacy, by living a life worth remembering, you become immortal. So now we find the tables are turned. It is I who will carry on John's work after he dies, and you are my first test subject. Now you are locked away, helpless and alone.
                        Game Over

                        Kommentar


                        • #13
                          Ein wirklich hervorrangender Start des STARGATE Ablegers.
                          Die Location, die Story, das neue Team - alles passt gut zusammen.

                          Volle Punktzahl für diesen Pilotfilm mit dem "ich will mehr sehen" - Effekt.


                          Thomas
                          "Wir fahren ja eh nur eine Station oder wir warten bis der Schauer vorbei ist."
                          Das 10. TdG hat Hamburg trocken gelegt.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich hab das glatte Ergebnis mal ein bisschen durcheinander gebracht

                            Ich fand diese neuen Aliens einfach ein wenig nervig, da sie ständig nur ans Fressen und neue "Feeding Grounds" dachten

                            Irgendwo wars auch logisch, dass Atlantis wieder aus dem Meer aufsteigen musste
                            Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                            endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                            Klickt für Bananen!
                            Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                            Kommentar


                            • #15
                              WOW!!! Gestern Abend angesehen und:

                              ******6Stars******

                              Ein Pilotfilm wie er im Buche steht. Mit so etwas bindet man Fans an eine Serie.

                              Die Effekte wie z.B. Atlantis selbst sind rießig. Ausserdem verströmt die Serie durch den freien Zugang zu neuen Technologien so einen Forscherdrang.

                              Mich wundert bloß das diese Wraith, die ja recht altertümlich und gothisch anmuten, solch einen technologischen Fortschritt besitzen.

                              Ansonsten denke ich die Leute sind gut gewählt. Auch jetzt im Nachhinein denke ich das die Macher es ganz gut geschafft haben, die neue "Kommandantin" einzuführen, indem sie schon 3 Episoden bei Stargate zu sehen war. leider musste Col Sumners sterben (hätte wahrscheinlich zuviel gekostet ihn zu halten).

                              Morgen werde ich mir 1x03 ansehen. Bin schon gespannt darauf!

                              Alles in allem kann man nur hoffen, das Atlantis in Amerika nicht auf Freitag verlegt wird. Dann könnte Enterprise nämlich einpacken. Ich muss auch ehrlich zugeben, dass Atlantis auf mich einen wesentlich besseren Eindruck macht und das obwohl ich mich schon öfter stark gemacht habe für Enterprise!
                              Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                              Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                              Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X