Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[107] "Tödliche Verteidigung"/ "Poisoning the Well"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [107] "Tödliche Verteidigung"/ "Poisoning the Well"

    Zitat von RTL2
    Das Stargate-Team hilft den Hoffanern bei ihren Bemühungen, einen Impfstoff gegen die Attacken der Wraith zu finden. Aber dann will Kanzler Druhin trotz der eindringlichen Warnung von Dr. Beckett sein Volk mit dem noch nicht getesteten Serum impfen lassen...

    Major Sheppard, Dr. Beckett, Dr. McKay, Lieutenant Ford und Teyla probieren eine neue Stargate-Adresse aus und landen dabei auf dem Planeten Hoff. Die Hoffaner befinden sich nach dem letzten verheerenden Angriff der Wraith in einer hektischen Wiederaufbauphase. Um sich endgültig gegen ihren schlimmsten Feind zu wappnen arbeiten sie unter Leitung der Wissenschaftlerin Dr. Perna an einem Impfstoff, der die Wraith daran hindern soll, den Hoffanern ihre Lebensenergie zu rauben. Dr. Beckett bietet der Wissenschaftlerin seine fachkundige Hilfe an, und gemeinsam entwickeln sie ein Serum, das jedoch erst einmal getestet werden muss. Da jedoch die Zeit drängt, besteht Kanzler Druhin darauf, sämtliche Hoffaner mit dem Serum impfen zu lassen. Entsetzt versucht Dr. Beckett, ihn von seinem Vorhaben abzubringen, schließlich könnten die Hoffaner sich so selbst einer unbekannten Epidemie aussetzen. Doch Druhin lässt nicht mit sich reden, und die Folgen sind verheerend...
    Auf dem Planeten Hoff, arbeiten Wissenschaftler seit mehr als 150 Jahren an einer Droge, um ihr Volk vor der Verfütterung an die Wraith zu schützen. Aber jedesmal wenn die Wraith kommen, verlieren die Hoffianer nahezu jeden, der an der Droge gearbeitet hat. Sie besitzen Aufzeichnungen, einschließlich Zellproben der Wraith, mit denen die nächste Generation die Forschungen weiter betreiben kann.

    Dr. Carson Beckett von der Erde arbeitet eng mit Perna an der Droge und findet heraus, dass ein Forscher namens Mylan Farris ein einzelnes Protein entdeckt hat, welches menschliche Zellen widerstandsfähig gegen einen Angriff der Wraith macht - wovon sich Beckett selbst in einer Petri-Schale überzeugen kann. Ferris wurde während der letzten Wraith-"Sammlung" von Hoffianern getötet und nun soll Perna sein Werk fortführen. Diese Entdeckung ist bahnbrechend und Dr. Beckett und Weir diskutieren darüber, ob es auch gegen die heutigen Wraith funktionieren würde.

    Beckett macht weitere Test und glaubt die hoffianische Droge könnte wirken. Aber es ist nur eine Frage der Zeit, bevor die Wraith entdecken, dass die Menschen auf Hoff gegen sie geimpft sind und dann werden sie jede Person jagen, die mit denjenigen in Kontakt gekommen ist. Hoff ist jetzt der neueste rauchende Krater und die Droge selbst könnte katastrophale Nebenwirkungen haben.
    Quelle: www.dailytrek.de
    1
    ****** eine der besten StarGate Folgen aller Zeiten!
    7.94%
    5
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht!
    44.44%
    28
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    31.75%
    20
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    14.29%
    9
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.59%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von The_Sisko; 24.02.2005, 21:29.

  • #2
    Schöne Folge die problemlos ohne übermässig viel Action auskommt.
    Klasse fand ich, das sie den Arc um den Gefangenen Wraith wieder aufgenommen haben.
    Und nach dieser Folge soll noch mal eienr behaupten, die Wraith seien kein ebnbürtiger Ersatz für die Goa'Uld als Gegner. Die verzeiflung und Panik der Leute hinsichtlich der Wraith kam ziemlich gut rüber.
    Wird sicherlich spannend, wenn die handlung um dieses Volk in späteren Folgen wieder aufgegriffen wird.

    Kommentar


    • #3
      Die Folge war schon nicht schlecht, aber das typische Stargate-Phänomen stört mich langsam echt: wann immer ein SG Team, oder jetzt die Atlanter, auf eine entwickelte Rasse treffen, die ihnen irgendwie im Kampf gegen die Goa'uld oder Wraith helfen könnten, werden die irgendwie vernichtet, dahingerafft, werden böse, oder es ist klar, dass sie die Staffel nicht überleben.
      Ich finde das affig im SG-Universum, dass die Erde - bis auf die Asgard - immer alleine dastehen muss und jeder menschlichen Zivilisation, die helfen könnte, irgendwie künstlich der Garaus gemacht wird.
      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
      Makes perfect sense.

      Kommentar


      • #4
        folge auch gerade gesehen und muss sagen sie kam über mittelmass leider nicht hinaus.zumindest mal ne folge in der Lt.ford mal nicht mit seinem namensgebungstick pausenlos rumnervte.
        was ich an der folge nicht verstanden habe ist folgendes: warum zum teufel macht die hohe verlustrate unter der bevölkerung nach der impfung niemanden der hoffaner etwas aus? ich mein sie können nicht mehr als futter missbraucht werden aber dennoch ausgelöscht werden.
        desweiteren fand ich es unpassend so eine "starke" waffe so früh in der serie einzubauen.
        vom wissenstand der antiker gesehen ist der impfstoff(virus) suicherlich nicht hochentwickelt.warum haben sich die antiker dann nicht so verteidigt?
        in sachen biogenethik müssten sie ja einiges voraus gewesen sein.


        mfg

        Kommentar


        • #5
          ALso
          ich fand die Folge auch gut. Nur ich finde es schade, dass Steve jetzt tot ist. Der war cooooool .
          Außerdem wer sagt denn, dass die sich wirklich alle töten, es ist nicht 100 % sicher, dass sie alle tot sind vielelicht überleben ja ein paar. Sie haben ja auch gesagt 50% oder so (ich weiß es nicht mehr genau) sind nicht gestroben und haben bisshe keien negativen Reaktionen gezeigt
          "Indeed" Teal'C "Darth Vader"
          "Do or do not, there is no try" Yoda
          "Nur Pessimisten schmieden das Eisen, solange es heiß ist. Optimisten vertrauen darauf, daß es nicht erkaltet." Peter Bamm

          Kommentar


          • #6
            Ich fand die Episode ebenfalls recht ordentlich. Auch schade, das Steve nun tot ist.

            Was mir wiederrum sehr gefallen hat ist, dass sie wieder auf eine zivilisation getroffen sind, die ca. 100 Jahre "jünger" sind und dann ihre Technologie mit denen Teilen. Das diese dann Kopflos die Hälfte ihrer Leute sterben lassen ist dann nicht mehr so toll. Wenigstens haben die es einigermaßen zustande gebracht es zum schluss glaubwürdig rüberzubringen, dass die ganze bevölkerung es wollte.

            Der "Kanzler" aus Seven Days hat seine Sache finde ich auch gut gemacht.

            **** 4 Sterne
            Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
            Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
            Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

            Kommentar


            • #7
              Kurz und knapp: Mir gefiel die Folge so eigentlich gar nicht gut.
              Wenn ich 3*** geben würde ist es noch zu hoch gegriffen - wenig Spannung, kein Witz und man beteiligt sich an Menschenversuchen und das nach 5 sec. überlegen????
              Sehr unglaubwürdig. Da hätte man doch wenigstens so tun können, als hätte sie die Nacht drüber gegrübelt.

              Zitat von Quonos
              warum zum teufel macht die hohe verlustrate unter der bevölkerung nach der impfung niemanden der hoffaner etwas aus?
              Nun ja, nach Jahrhunderten des "Kampfes" reagiert man wohl nicht mehr ganz so besonnen - halte ich für sehr realistisch.

              Zitat von Quonos
              desweiteren fand ich es unpassend so eine "starke" waffe so früh in der serie einzubauen.
              vom wissenstand der antiker gesehen ist der impfstoff(virus) suicherlich nicht hochentwickelt.warum haben sich die antiker dann nicht so verteidigt?
              in sachen biogenethik müssten sie ja einiges voraus gewesen sein.
              Vielleicht haben sie das ja auch versucht... Vielleicht konnten auch sie die Mutationen nicht verhindern... und haben es deswegen nicht eingesetzt.... oder vielleicht haben sie es ja auch getan???
              Ich bekomme wahrscheinlich gleich wieder auf den Deckel , aber ist die Herkunft der "Großen Seuche" eigentlich mal geklärt worden???
              Wenn nicht - vielleicht haben die Antiker wirklich versucht sich so zu schützen, und es ist etwas sehr unerwartetes passiert.... Ohh wieder wilde Theorien...
              ---=== Don't run with scissors!!! ===---

              Kommentar


              • #8
                Uiuiui.....

                Nach sechs vielversprechenden Folgen ....war es diese die mich völlig in den Bann der "neuen" Serie gezogen hat.

                Und wie einer der Vorredner schon sagte ohne viel Action ,doch unterhaltsam und vielversprechend.

                [Und weil mir das so gut gefallen hat bin ich nun hier....hello to all other freaks ]

                When I am free you will be the first that I feed upon.

                You think you've won a victory by my capture
                but by bringing me here you've only hastened your own doom. Its only
                a matter of time before the others of my kind come to rescue me…and
                when they do…They'll be no where in this world you can hide.

                Kommentar


                • #9
                  He, he... war nett Alan Scarfe mal wiederzusehen. er hatte ja schon in TNG zwei mal einen Romulaner gemimt und war einfach gut in der Rolle. Ich fand die Folge sehr kurzweilig und interessant, obwohl am Ende genau sowas bei rauskommen mußte. Hatte einen gewissen Twilight Zone Touch.

                  4*chen von mir
                  HOFFNUNG ist alles!

                  Kommentar


                  • #10
                    steve

                    war eigentlich eine nette folge.

                    what's your name? let me guess - steve? i'm your death - thats all you need to know. i prefer steve ... haha geniale szene ...

                    Umfrage hinzugefügt.

                    Kommentar


                    • #11
                      Mir hat die Folge super gefallen. Endlich gab es mal etwas mehr für Dr. Beckett zu tun. Ich mag ihn sehr. Das Ende war sehr traurig. Mich würde es auf jeden Fall interessieren, was aus den Hoff geworden ist. Das beste an der Folge waren jedoch die Dialoge zwischen Sheppard und "Steve". Einfach genial. Mir gefällt SGA jetzt schon besser als SG-1 zur Zeit, daß ja stark in den Folgen nachgelassen hat.

                      Kommentar


                      • #12
                        Habe ziemlich gemischte Gefühle, was diese Folge angeht. Zum einen ist es gut, dass die Aliens (auch wenn sie menschlich aussehen) nicht immer vernünftig aus menschlicher Sicht handeln, zum anderen waren die gezeigten Versuche alles andere als wissenschaftlich vertretbar (einmal funktioniert=die gesamte Bevölkerung impfen). ...
                        “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                        Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ihrer Ansicht nach lohnt sich die überlebenschance ja dennoch. Besser 50% schaffen es, als dass immer 40 % abgeschleppt werden. Aus unserer Sicht kmische Moral, und ob sie klappt sei auch noch dahingestellt.
                          Andere Völker andere Einstellungen! Sehr schön gemacht. hierfür auch gute 4,5 Sterne. Tendenz, da sowas doch sehr ungewöhnlich für eine Serie ist sogar eher zu 5!
                          STARGATE: "Alles auf eine Karte"

                          Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
                          O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

                          Kommentar


                          • #14
                            In der deutschen Synchro klingt Steve wie ein Mensch. Warum haben die nicht den Stimmenverzerrer wie im Pilotfilm bei den Wraith angewendet? Im englischen klingt Steve doch auch wie die aus dem Pilotfilm???
                            Website: http://www.sliders-dimension.de Forum: http://www.seriengeeks.de

                            Kommentar


                            • #15
                              Sehr gelungene Folge!
                              Da ist die Hoffnung eine Resistenz gegen die Wraith zu erlangen und dann stellt sich dieses Mittel als sehr gefährlich heraus, da jeder zweite daran stirbt.
                              Schön das Beckett mal mehr in den Mittelpunkt rückt, scheint ein sehr moralischer Doktor zu sein.
                              Gelungen auch die Frage, ob man Experimente an einem Wraith machen soll oder nicht und ob man jemanden ihm zum Fraß vorwerfen soll, selbst dann wenn er selbst es will.
                              Einziger Schwachpunkt erneut der Wraith. Hat diese Rasse nichts weiter zu bieten als "Ich bin dein Tod." und "Ich fresse dich auf."?

                              5 Sterne.
                              Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                              Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X