Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[210] "Die verlorenen Männer" / "The Lost Boys"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [210] "Die verlorenen Männer" / "The Lost Boys"

    Inhalt:

    Das Team findet den lange vermissten Ford, der nun eine Gruppe von jungen Männern anführt, die alle von dem Wraith Enzym verändert wurden. Ford will nun die Hilfe des Teams bei einer Selbstmordmission gegen ein Wraith Basis-Schiff. (Teil 1 von 2)
    1
    ****** eine der besten StarGate Folgen aller Zeiten!
    3.39%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht
    30.51%
    18
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    44.07%
    26
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    13.56%
    8
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    8.47%
    5
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    0.00%
    0
    "The only thing we have to fear is fear itself!"

  • #2
    Interessante Folge. Endlich sehen wir Ford wieder und er war ja richtig flleißig! Typisch McKay, muss natürlich immer essen, diesmal bringt es ihn aber so richtig in die Bredoulle! Hat ihm seine Mutter eigentlich nie gesagt, dass man mit vollem Mund nicht spricht? Na ja, bin mal gespannt wie es weiter geht. Die letzte Szene erinnert dann doch ziemlich stark an den Pilotfilm, nur dass die Wraith diesmal etwas anders aussieht...

    Genialster Satz: "R2, I need you to turn the autopilot off. Now!" *lol*

    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

    Kommentar


    • #3
      Naja, ganz nette Folge. IMO nicht so gut wie "Aurora".

      Was mich irgendwie am meisten geströt hat, war dass sie Ford absolut nicht ernstnehmen und man das Gefühl hat, für sie ist er ein genauso schlimmer Feind wie die Wraith.
      Auch komisch fand ich, dass kein vom Team dran gedacht hat, dass die Wraith, wenn sie mitgehen, rausfinden werden, dass Atlantis noch existiert.

      Im Vergleich zu dem Cliffhanger von SG-1 und BSG war das IMO ganz schön schwach.
      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
      Makes perfect sense.

      Kommentar


      • #4
        Meh. (unter)durchschnittlich und ein sehr schwacher Cliffhanger

        Wieder zuviel Action die man so schon gesehen hat, und zwar gut coreographiert, aber am Ende sinnlos ist.
        Ford sollte dem mit ein paar Charakter Szenen entgegenwirken, was aber nicht funktioniert hat.
        Ich finde man kann ihn nicht ernst nehmen. Sein Benehmen und die Bessenheit von Weir und den Anderen akkzeptiert zu werden wirkt ziemlich lächerlich

        In der ersten Staffel habe ich noch gedacht, dass Atlantis etwas neues und besseres als SG-1 ist. Mitterweile ist aber genauso formularisch und abgestanden
        "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
        "
        Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

        Kommentar


        • #5
          Na ja was auch immer andere auszusetzen haben, ich gebe erstmal 5 sterne (mal sehen was teil 2 macht - wohl in 3 monaten). Sicher nicht so gut wie Aurora, aber da war auch mehr Humor im spiel.

          Die Story war ok, umsetzung auch. Verstehe auch nicht was soviele an den Wraith auszusetzen haben. Gut Fords Plan war scheiße, aber vll fiel ihm eben kein besser ein.

          Fand die Szene super mit dem Essen am Anfang, aber schon fies von Ford ihnen sowas unterzuschieben.
          Generell muss mal wieder der eine am meisten leiden, aber das Gespräch zwischen McKay und Sheppard war auch nett, nachdem er weggerannt ist.
          Den Plan mit dem Hiveschiff fand ich aber auch nicht berauschend, aber nette kampfszene am ende. Selbst jene mit Teyla hat mir gefallen, chrono wie immer sehr gut und da diesmal nicht halbnackt sahs gleich noch besser aus.

          Btw die Tussi am ende, na mein gott, da wird doch Sheppard mit sicherheit was einfallen. Der schleppt doch sonst alles mit was er unterwegs findet.

          An alle die leicht slash angehaucht sind, nach langem nennt sheppard ihn mal wieder Rodney. Auch wenn das anrufen mit dem Namen nicht den Rekord der Folge The Gift bricht.
          my props

          Kommentar


          • #6
            Ich fand die Folge recht unterhaltsam, auch wenn der Cliffhander 2 Minuten zu spät kam.

            An sich ganz interessante Story und vor allem eine konseqquente weiterführung der Ford-Story.
            Auch seine Motivation wurde gut weitergeführt, nämlich zu beweisen, dass er besser ist, aber nicht verrückt. Klar, dass das nicht so funktionieren wird.

            Aber mehr als gut war die Folge trotzdem nicht. Es war zu viel vom übliche SGA!
            McKay war zwar charaktergerecht, ging mir aber diesmal regelrecht auf den Sack, obwohl ich seinen Charakter ansonsten ganz gut finde.

            Richtig gut fand ich als Ronon endlich seinen Säbel auspackt und damit kämpft. Irgendwie haben sie es besser hinbekommen Ronon einen eigenen Kampfstil zu geben, als bei Teyla. Und das egal ob er mit Waffen oder ohne kämpft.

            Der Beste Moment war schlichtweg "R2 I need you to turn the Autopilot off"!!! Richtig nettes und gut angebrachtes Zitat. Vor allem nimmt man Sheppard auch ab dass er StarWars kennt.

            Zum Cliffhanger nochmal. Ich finde der kam zu spät. sie hätten nach der Gefangenname des Teams ausblenden sollen und dann "to be continued..."
            Das bisschen was man danach gesehen hat war weder informativ noch hat es "lust auf Mehr" gemacht.

            Aber das ist bei so einem relativ normalen Cliffhanger eh nicht so drastisch.
            Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

            Kommentar


            • #7
              Ich fand die Folge auch gut. Es war schön Ford mal wieder zu sehen.
              Klasse fand ich auch wie stark Ronan und Teyla wurden, aber bin mal gespannt, wie sie die Nebenwirkungen abzeichnen werden. ich freue mich schon auf die nächste Folge, aber da muss ich ja leider noch ein weing warten

              4 Sterne
              "Indeed" Teal'C "Darth Vader"
              "Do or do not, there is no try" Yoda
              "Nur Pessimisten schmieden das Eisen, solange es heiß ist. Optimisten vertrauen darauf, daß es nicht erkaltet." Peter Bamm

              Kommentar


              • #8
                Ich weis nicht mir gefällt der Storyzweig mit Ford nicht so sehr. Wahrscheinlich weil er selbst nicht realisiert, dass er nicht so "normal" handelt wie sonst.

                Ich fand aber lustig das die "Fresserei" von McCay ihn diesmal in ernste Schwierigkeiten gebracht hat.

                4 von 6 Sternen ****
                Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                Kommentar


                • #9
                  Kann nicht behaupten, dass ich die Story um Ford überzeugend finde. Ehrlich gesagt finde ich es immer wieder irritierend, dass Ford jetzt fast wie der wiederauferstandene Apophis aussieht.
                  Naja, als Cliffhanger ganz nette Folge, wenn auch nicht wirklich umwerfend.
                  “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                  Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                  Kommentar


                  • #10
                    hab ja noch gar nichts gesagt. Nun aber schleunigst bevor ich The Hive anschaue.

                    Interessant, interessant.
                    Ford ist mal wieder das Kind, dass denkt es wüsste&könnte alles besser, McKay ist sowieso herrlich, geniale Szene zwischen Ronon und Teyla (sie kann in seiner nähe sogar mal "nett" wirken ) als beide sich...äh...ums essen streiten Und Sheppard der irgendwie die Kontrolle verliert^^

                    Bisher gefällt's mir ganz gut, nur warum musten die unbedingt diese Mänenr verlieren Der Autopilot sollte beser wissen, wann man die rauslässt. Die vergeuden doch keine Nahrung!

                    glaub ich geb dem ganzen mal 5*****
                    "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                    "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                    "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                    "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                    Kommentar


                    • #11
                      Gut, außer Sheppard waren sie alle auf Drogen, aber mußten sie trotzdem so peinlich wirken? Dieses dämliche Grinsen von Teyla und Ronon, als sie mit ihrer pubertären Prügellei um ein Salatblatt anfingen. Das war einfach nur blöd.

                      Dann Fords "Ich will doch nur nach Hause" - Getue. Dass Sheppard da so prompt darauf reingefallen ist, war unglaubwürdig in meinen Augen.

                      Genial fand ich die Aufnahmen im Hive, als Sheppard mit seinem Dart dort landete. Die waren atemberaubend gut.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Steve Coal
                        .
                        Zum Cliffhanger nochmal. Ich finde der kam zu spät. sie hätten nach der Gefangenname des Teams ausblenden sollen und dann "to be continued..."
                        Das bisschen was man danach gesehen hat war weder informativ noch hat es "lust auf Mehr" gemacht.

                        Aber das ist bei so einem relativ normalen Cliffhanger eh nicht so drastisch.
                        Ich glaube er war in der ersten Folge der ersten Staffel genauso (oder jedenfalls ähnlich gesetzt) und da beide Szenen sich so ähneln unterstelle ich den Autoren ein Stück Absicht - dafür will ich den Cliffhänger aber anders aufgelöst sehen.

                        Es war schön Ford mal wieder zu sehen, da er in der etwas durchgedrehten Version wesentlich mehr Potential entfallten könnte als in der ersten Staffel.

                        Kommentar


                        • #13
                          Naja, von der Idee her Ford wiedermal mit ins Spiel zu bringen eigentlich nicht schlecht, aber manchmal denke ich, dass sie etwas übertreiben, mit der Situation von Ford. Sie stellen ihn mir manchmal zu...naja, zu übertrieben dar.
                          Und die Sache, dass er mit ein paar Männern ein Hive zu sprengen...naja....ein bisschen Größenwahnsinnig. Aber scheinbar hat das Serum wirklich so fatale Auswirkungen, wenn sich danach sogar Teyla und Ronon so .... komisch verhalten. Obwohl ich das für ne schöne Szene halte, wo sie sich ums Essen streiten und dann... *hihi* Sheppard voll eine mit dem Ellbogen verwinkt bekommt^^

                          Naja...und McKay gefällt mir hier und vor allem dann in the Hive noch besser ^^

                          dennoch krieg die Episode nur 4**** von mir
                          "It's Zen, right?" - "Is it?" | ~Ich mag Gefühle nicht, sie passen nicht unters Mikroskop und in kein Reagenzglas~
                          ...trau dich nur zu spinnen, es liegt in deiner Hand! (PUR-Abenteuerland) | Bitte um Vergebung, nicht um Erlaubnis!(Brom)

                          Kommentar


                          • #14
                            Also, ich fand die Folge ganz .... "witzig" . Nicht schlecht, avber auch nicht überragend. Was mich aber etwas stört: Die Szene, in der sie in das Mutterschiff reinfliegen, ist hundertpro von ID4 abgekupfert. Aber das meine ich wirklich: Alles dadrinn sah genauso aus wie bei ID4. Zuerst das mit dem Autopilot. Ok, noch logisch. Dann kam diese "Stränge" die vom Boden bis zu Decke gehen, das gab es am Anfang auch bei ID4. Danach kam das, wo sie in diese große "Halle" geflogen sind. Das erinnerte mich stark an die Folge, wo sie bei ID4 über die ganzen Bodentruppen rübergeflogen sind.
                            Die USA, Frankreich, Russland, Großbritannien und China sind die größten 5 Waffen-Exporteure, und auch die 5 ständigen Mitglieder im UN-Sicherheitsrat.

                            Volksbegehren für DS9

                            Kommentar


                            • #15
                              4 von 6 Sterne.

                              Die Folge war nicht schlecht. McKay natürlich mit seinen super Tischmanieren.. Da is die Erziehung daneben gegangen.
                              Mehr gibt's aus meiner Sicht nicht zu sagen, ausser dass ich's ma wieder doof finde dass es ein Zweiteiler sein muss.


                              Zitat von Snobantiker
                              Genialster Satz: "R2, I need you to turn the autopilot off. Now!" *lol*
                              Genau meine Meinung. Das war das genialste.
                              The moment I find you, you die. Weir, 2x16 The long Goodbye
                              Schaut euch doch mal meine DVD Liste an. :)
                              Oder besucht meine Homepage und mein Forum.
                              Meine Stargate Atlantis Story: Hier.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X