Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[305] "Der Bruderstreit" / "Progeny"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [305] "Der Bruderstreit" / "Progeny"

    Story:
    Weir and the team visit an advanced civilization that split off from the Lanteans thousands of years ago, but discover that they may not have left Atlantis in peace.

    Hauptcast:
    Joe Flanigan (Lt. Colonel John Sheppard), Jason Momoa (Ronon Dex), Paul McGillion (Dr. Carson Beckett), Rachel Luttrell (Teyla Emmagan), Torri Higginson (Dr. Elizabeth Weir), David Hewlett (Dr. Rodney McKay)

    Gastschauspieler:
    David Ogden Stiers (Oberoth), John O'Callaghan (Niam)

    Story: Carl Binder

    Regie: Andy Mikita

    Quelle: www.gateworld.net/index.shtml

    1
    ****** eine der besten StarGate Folgen aller Zeiten!
    13.33%
    8
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht
    55.00%
    33
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    21.67%
    13
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    5.00%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    3.33%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    1.67%
    1


  • #2
    Dann sollte jemand diesen Thread löschen:

    http://www.scifi-forum.de/showthread.php?t=35396
    "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
    "
    Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

    Kommentar


    • #3
      Wenn die Idee der "Replikatoren" nicht schon in SG-1 aufgebraucht worden wäre, wäre es eine absolut geniale Folge, aber auch so bringt es Schwung in die in letzter Zeit relativ schwache 3. Staffel.
      Denn das Atlantis-Team findet hier einen neuen, gefährlichen Gegner, der anders als die "normalen" Replikatoren scheinbar immun (naja fast) gegen Projektil- und Energiewaffen zu sein scheint.
      Nach der Schlussszene wird außerdem klar, dass der Plot weiter verarbeitet wird...und ich sehe da durchaus Potenzial, vielleicht wird ja auch eine Verbindung zu den anderen Replikatoren hergestellt...bin auf jeden Fall sehr gespannt...
      Es gibt zwei Regeln für Erfolg:

      1.) Teile nicht dein ganzes Wissen
      2.)

      Kommentar


      • #4
        Endlich.
        In der ersten Staffel war ich ein riesen Fan von Atlantis, aber im Laufe der 2. Staffel wurde es immer... mittelmäßiger. Seit dieser imo hirnrissigen Idee mit dem dewraithifying Retrovirus konte ich mich nicht mehr so wirklich für die Serie begeistern.
        Obwohl es dieses Jahr bisher 2 objektiv recht gute Folge gab, war doch der Spaß getrübt. Nicht zuletzt von der fortlaufenden Handlung mit den Wraith, welche ich total ruinös für die Serie finde.

        Zur Folge:
        Der Sense of Wonder ist endlich zurück.
        Eine coole Idee. Zumindest die erste Hälfte hat mich wirklich gefesselt.
        Die Szenen von der Ancient/Replikatoren Stadt waren wahnsinnig beeindruckend. Der Zoomout hat mir ein "Wow" entlockt. Die Enthüllung das es sich um Naniten basierte "Replikatoren handelt war eine Überraschung.
        Natürlich ist es aber nichts wirklich Neues und man kann argumentieren, ob Atlantis SG-1 kopiert, aber ich denke (und hoffe) man geht da andere Wege.
        In dieser Folge gab es aber dann schon kleine Parallelen.

        Das nächste Wow kam, als man zum ersten Mal eine Atlantis-Typ Stadt abheben und im All fliegen sieht. Genial.
        Endlich mal wieder ein paar gute Details und Einfälle.

        Die zweite Hälfte verliert etwas an Spannung, bleibt aber dennoch gut genug.
        Alles in allem endlich mal wieder eine Folge, die wirklich gute Ideen, beeindruckende Effekte und den Sense of Wonder in sich vereint hat und spannende Unterhaltung bot.
        Ich hoffe, es geht so weiter.

        Kommentar


        • #5
          Einererseits ist es gut, dass man erkannt hat, dass man sich mit den Wraith festgefahren hat. Wenn sie nicht repariert werden (da könnte man z.B. anfangen in dem man ein paar echte Wraith Charaktere einführt), ist es zumindest eine gute Idee einen weiteren großen Gegner einzuführen

          Aber die Replikatoren? Blah
          Die menschlichen Versionen haben mir schon in SG-1 nicht gefallen. Und hier wollen sie sogar aufsteigen. Da frage ich mich wirklich wie das gehen soll, aber man kann ja einfach schreiben, dass es möglich ist.
          Für die Zukunft hoffe ich, dass die aber bessere Charaktere als Repräsentanten bekommen. Oder vielleicht lag es auch an den Schauspielern...

          Für Spezies die sich getrennt entwickelt haben sollen, sind sie mir aber etwas zu ähnlich. Man hat sogar kopiert, dass ein Replikator seine Hand in den Kopf stecken kann, um in ein Bewusstsein einzudringen.
          Obwohl es mich nicht überraschen würde, wenn später etabliert wird, dass die Ancients etwas mit der Entstehung der SG-1 Replikatoren zu tun hatten. Auch wenn deren Erschaffung schon grundlegend geklärt wurde

          Und das Atlantis Team hat mal wieder einen Verbündeten hintergangen was prompt schief gegangen ist.

          Ingesamt nicht herausragend, aber gut. Zwischendurch ein paar langweilige oder vorhersehbare Elemente, aber auch gute Sachen. Und Weir kam mal wieder aus Atlantis heraus
          "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
          "
          Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Serenity
            Dann sollte jemand diesen Thread löschen:

            http://www.scifi-forum.de/showthread.php?t=35396
            Oh...
            Ich dachte soweit im voraus ging es doch nicht. Hat mich mein Gedächtnis im Stich gelassen.

            Kommentar


            • #7
              Ich fand die Folge eigentlich ziemlich gut.

              Am Anfang war ich ja völlig geflasht von der großen "Antiker" Stadt und hätt auch nie gedacht, dass es sich dann um eine Art Replikatoren handelt.
              Fand ich schon sehr toll.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Serenity
                Die menschlichen Versionen haben mir schon in SG-1 nicht gefallen. Und hier wollen sie sogar aufsteigen. Da frage ich mich wirklich wie das gehen soll, aber man kann ja einfach schreiben, dass es möglich ist.
                Naja, wenn Roboter in BSG religiös sein können und an Gott glauben, und das so angenommen wird, warum sollten diese Replikatoren nicht aufsteigen können wollen?
                Da sehe ich keinen Kritikpunkt.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Serenity
                  Die menschlichen Versionen haben mir schon in SG-1 nicht gefallen. Und hier wollen sie sogar aufsteigen. Da frage ich mich wirklich wie das gehen soll, aber man kann ja einfach schreiben, dass es möglich ist.
                  Bislang gibt es ja keinen Hinweis darauf, dass die Replikatoren tatsächlich aufsteigen "können", einige von ihnen möchten es gerne, aber das heißt ja nicht das es auch möglich ist.

                  Im Unterschied zu den Replikatoren aus SG-1 hatten diese Replikatoren zumindest 10000 Jahre Zeit, um die Antiker zu imitieren und deren Eigenarten zu verinnerlichen. Und das "Aufsteigen", bzw. der Wunsch danach gehört ja dazu. So gesehen gefallen mir diese Replikatoren wesentlich besser als die "Nummern" aus SG-1.

                  Atlantia liegt da schon richtig, wenn er darauf hinweist, dass die Religiosität der Cylonen in BSG nicht viel anders motiviert ist. Genau wie in Galactica die Frage im Raum steht, ob es den Cylonengott wirklich gibt, bleibt hier die Frage offen, ob diese Replikatoren wirklich dazu fähig sind aufzusteigen.

                  Was ich interessant fand, war wie leicht es dem Atlantis-Team fällt ein geschlossenes Bündnis zu verraten bzw. zu ihren Gunsten abzuändern. Hätte die Umprogrammierung der Replikatoren funktioniert, dann könnte Atlantis jetzt einen Verbündeten haben, anstatt eines neuen Gegners.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Atlantia
                    Naja, wenn Roboter in BSG religiös sein können und an Gott glauben, und das so angenommen wird, warum sollten diese Replikatoren nicht aufsteigen können wollen
                    Ich habe über die praktische Möglichkeit geredet und nicht den Wunsch

                    Solange sie nur den Wunsch haben ok, aber wenn es wirklich könnten, wäre es ziemlich lächerlich. Zumindest würde es das Austeigen an sich noch mehr abwerten.
                    Obwohl es mir schon bei Star Trek nie wirklich gefallen hat, dass als Energie zu existieren als natürliche Evolution betrachtet wird. Aber das ist wieder was anderes...
                    "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                    "
                    Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                    Kommentar


                    • #11
                      Warum sollten die denn nicht aufsteigen können?
                      Nirgendwo wird doch gesagt, dass man zum aufsteigen zwingend aus Fleisch und Blut bestehen muss...vielleicht reicht ja ein Bewusstsein, dass dem der Alteraner ähnelt, bzw. ebenbürtig ist um die "Erleuchtung" zu erreichen...
                      Es gibt zwei Regeln für Erfolg:

                      1.) Teile nicht dein ganzes Wissen
                      2.)

                      Kommentar


                      • #12
                        Das war ja mal ne Folge. Endlich haben wir mal einen Eindruck bekommen wie die wirklichen Antikerstädte aussahen und nicht nur diese kleinen Aussenposten wie Atlantis.

                        Die Logik der Asuraner erschliesst sich mir noch nicht, ich würde es aber begrüssen, wen sie logisch mit den Replikatoren aus SG1 verknüpft würden.

                        Das erklärt auch warum die Antiker eine Waffe gegen die Replikatoren hatten

                        Dummerweise sind die Asuraner eine Art Kollektiv. Die wissen jetzt alle, dass Atlantis noch existiert und der Planet sah sehr bevölkert aus.
                        Eine Erinnerung ihres Atlantisbeauftragten:
                        Antiker,Galaxie,Hive

                        Kommentar


                        • #13
                          Geile Folge endlich geschieht mal wieder was

                          Also eins versteh ich jetzt auch nicht...
                          Die "einfachen" metallreplikatoren entstanden ja aus dem einen den dieses mädchen bei sg1 damals gebaut hat. Diese entwickelten sich weiter und kamen irgendwann mit mit solchen menschenähnlichen modellen an.

                          Unabhängig davon und wohl schon viel früher haben bereits die antiker solche menschenreplikatoren geschaffen die scheinbar 100%ig mit den anderen übereinstimmen (die sache mit der hand in den kopf, können durch wände gehen usw, haben irgend ne subraumverbindung mit den übrigen...).

                          Einzige erklärung wäre doch dass die metallreplis irgendwann die pegasusgalaxy erkundeten und dort auf die anderen trafen - diese haben sie dann wieder vertrieben (oder es waren die wraith da diese organische technologie verwenden welche die replis maybe nicht verwerten konnten?).
                          Auf jeden haben sie dann das konzept der menschlichen replis kopiert und auch solche erschaffen. Ne andere erklärung fällt mir momentan nicht ein.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich denke, dass das noch weiter erklärt werden wird, denn schließlich ist Progeny der Anfang einen "Quasi-Zweiteilers"
                            Es gibt zwei Regeln für Erfolg:

                            1.) Teile nicht dein ganzes Wissen
                            2.)

                            Kommentar


                            • #15
                              Wow, geile Folge

                              Irgendwie war zwar schon klar, dass es nicht wirklich Antiker waren oder das es real ist....aber verdamt cool.
                              Vor allem die Visual-Effects waren fantastisch!

                              Was die Story an sich betrifft...nun, wollen die noch mehr Feinde? Oder was wird jetzt aus denen? Ich meine, die würden verdamt gute Verbündete abgeben! Und warum haben die die ZPMs net mitgenommen?(verpasst oder net kapiert )

                              gibt volle 6****** von mir
                              "It's Zen, right?" - "Is it?" | ~Ich mag Gefühle nicht, sie passen nicht unters Mikroskop und in kein Reagenzglas~
                              ...trau dich nur zu spinnen, es liegt in deiner Hand! (PUR-Abenteuerland) | Bitte um Vergebung, nicht um Erlaubnis!(Brom)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X