Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[320] "Der Angriff" / "First Strike"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [320] "Der Angriff" / "First Strike"

    Als ein Erstschlag auf einen Replikatorplaneten katastrophal schiefgeht, muss Dr. Weir radikale Schritte einleiten, um Atlantis vor der Vernichtung zu bewahren.


    Hauptcast:

    Joe Flanigan (Lt. Colonel John Sheppard),
    Jason Momoa (Ronon Dex),
    Paul McGillion (Dr. Carson Beckett),
    Rachel Luttrell (Teyla Emmagan),
    Torri Higginson (Dr. Elizabeth Weir),
    David Hewlett (Dr. Rodney McKay)

    Gastschauspieler:

    Chuck Campbell (Techniker),
    Michael Beach (Colonel Ellis)

    Was soll ich zu dieser Folge sagen, einfach gut. Eine 304 und Atlantis selbst, in Höchstform, ein immer mehr und mehr skeptisch werdender McKay.
    Eine Dr. Weir die trotz Optimismus nicht weis wo ihr der Kopf steht und ebenso auch ein John Sheppard der mal nicht die Fäden in der Hand hält sondern organisieren muss das nicht noch mehr schief geht.

    Die Folge an sich ist vollgepackt mit mehreren Highlights, ich kann mich nur an wenige Atlantis oder SG1 Folgen erinnern die nur annähernd diese Zahl an Computeranimierten Szenen nachweisen könnten. Vielmehr glaubt man in dieser Episode das die Realaufnahmen die Lückenfüller sind, die die wirklich gelungenen SE's ergänzen.

    Einziges Manko, im Gegensatz zu "The Siege" läuft die Folge eher glatt ab, die Replikatoren wollen einfach die Auslöschung der Menschen, deshalb fällt auch der Horrorfaktor den die Wraiths damals ausgelöst haben leider völlig weg.

    Auch die musikalische Untermalung ist eher wenig spektakulär, doch wird das Drama, dem Atlantis letztendlich ausgesetzt ist, erst richtig in den letzten 5 Minuten klar.

    Summa Summarum: 4 von 5 Sternen, für eine gute Performence und mächtig viel SciFi. Es ist wirklich interessant anzusehen was die Erde jetzt alles aufbringen vermag um einen potentiellen Gegner abzuwehren, einfach Dinge die vor 5 oder 6 Jahren nicht vorstellbar waren.


    mfg Sivic


    PS: Ich bitte einen Moderator eine Umfrage einzubauen.
    1
    ****** eine der besten StarGate Folgen aller Zeiten!
    45.16%
    42
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht
    35.48%
    33
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    12.90%
    12
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    2.15%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    3.23%
    3
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    1.08%
    1
    "I wish, i was James Kirk"

  • #2
    WOW
    Eine geile Folge, die Story war der Wahnsinn und die Special Effects waren der Hammer. Eine gutes offenes Ende, bin gespannt wie es weitergeht, man dieses Warten immer!!! Die Musik passte gut zur Folge. Spannend war sie allemal.
    Ich habe an der Folge nix auszusetzen.
    6 Sterne
    I don't need Drugs.
    Just give me Music...

    Kommentar


    • #3
      Mal eine Frage :

      Kam es nur mir so vor als wenn die ganze Charaktäre sehr "hölzern" wirkten

      war das ein Regiedebuet? Irgentwie kam mir das verhalten der Personen merkwürdig vor ...

      Kommentar


      • #4
        Ich habe da jetzt nicht mehr "hölzerigkeit" gemerkt als bei SGA sowieso üblich.

        Was mich aber irgendwie etwas gestört hat - so als nit-picking - war, dass der F-302 Pilot einen Daedalus-Aufnäher auf der Brust trug und nicht den der Apollo.
        Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
        Makes perfect sense.

        Kommentar


        • #5
          Replikatoren bei SG-Atlantis?Shit und ich hab die letzten volgen verpasst!Hört sich aber ganz gut an was da abging!Welsche waren es denn die die aussehen wie Spinnen oder schon die Menschlich aussehende?Ähm und wenn ich richtig verstanden haben war das sie letzte volge von der staffel oder?Weiss eigentlich einer denn wann die 3staffel im Free TV kommt?

          Kommentar


          • #6
            Das sind nicht die gleichen legos wie bei sg1. die sga replis sind damals von den ancients als waffe gegen die wraith erfunden wurden. das sind wohl aus kosten gruenden alles human forms.

            Kommentar


            • #7
              der schmäh an den replics ist, dass sind die selben wie bei sg1, die haben nur die lego replics erschaffen. zur erinnerung das mädel aus sg1, ich glaube aus der 5. staffel gehörte zu denen.

              @ieee802.1q: mir sind die chars auch sehr hölzern vorgekommen, ich dachte aber das es an der schlechten bild und ton qualität lag. Da kann man manchmal das ein oder andere dann überhören.


              mfg sivic
              "I wish, i was James Kirk"

              Kommentar


              • #8
                Wars das jetzt eigentlich für Dr. Wier?

                Wenn ja, hatten sie in der Staffel einen gigantischen Verschleis an Wichtigen Schauspielern
                Vor dem Gesetz sind alle gleich, aber Gerechtigkeit geht an den Meistbietenden

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Sivic Beitrag anzeigen
                  wie bei sg1, die haben nur die lego replics erschaffen. zur erinnerung das mädel aus sg1, ich glaube aus der 5. staffel gehörte zu denen.


                  mfg sivic
                  will dich jetzt nicht falsch verstanden haben aber das Mädel aus SG-1 war doch ein Android(Robotor)und die hat doch die Replicatoren doch erschaffen!Erst als spielzeug für sich und dann hatte sie nacher doch keine kontrolle über sie(die ersten die sie erschaffen hat nicht die bei SGC)oder liege ich da falsch und gibt noch andere hintergründe?

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Sivic Beitrag anzeigen
                    der schmäh an den replics ist, dass sind die selben wie bei sg1, die haben nur die lego replics erschaffen. zur erinnerung das mädel aus sg1, ich glaube aus der 5. staffel gehörte zu denen.
                    Ich denke du solltest dir die Folge "Reese" nochmals anschaun. Das Mädel war ein Android, welcher von einem der Bewohner des Planeten wo sie gefunden wurde gebaut wurde und keiner der Pegasus-Replikatoren. Die Pegasus-Replikatoren sind einfache in lahmer Abklatsch der Reese-Replikatoren und haben mit diesen nichts zu tun.

                    Kommentar


                    • #11
                      @sivic

                      Ja, "hölzern" ist vielleicht der falsche Ausdruck. Die Charatäre kamen mir sehr entfremdet vor , als wenn sie nicht sie selbst seien... Auch der Schnitt war sehr merkwüdig . z.B die sehr lange Szene mit dem "Horizon"-Sprengkopf. Das für TV (und besonders SG) eine sehr lange Einstellung , die man eigentlich mehr vom Kino kennt..

                      Daher war ja auch meine Frage , ob das ein Regiedebuett war. Die Art der Charakterentfremdung fans ich ähnlich wie beim ersten StarTrek-Film. Nicht ganz so extrem , aber spürbar.

                      Gings anderen auch so , oder werd ich langsam wunderlich


                      UPDATE:
                      Ich habe mal nachgeschaut. Martin Wood ist kein "Neuer" er hat bei vielen SGA-Folgen regie geführt.
                      Sehr sehr Merkwürdig
                      Zuletzt geändert von ieee802.1q; 08.02.2007, 14:56.

                      Kommentar


                      • #12
                        die folge wirft mal wieder fragen auf.

                        wieso en astro zwüschen den laiser und atla? hätten sie das ding nicht einfach gegen deren schild werfen können?

                        wenn laiser hat atlantis getroffen und sollte meiner meinung nach durch gehen und alles hops nehemen. wieso waren die schäden so klein?
                        ich meine das ding soll die stadt zerstören und keine löcher rein machen

                        wieso haben die F-302 diese seile? is ja gut das die sowas haben. währe mal wieder ne anspielung auf die SG-1 sache mit den steuer geldern

                        wieso wurde das stargate mit dem laiser angewählt? wenn 2 stargates da sind sollte doch das richtige zuerst angewählt werden (siehe das 2te tor auf der erde)

                        wobei mich das auch wundert. stargate2 war ja bei antarktika (was für die antika ja wichtig war) scheinbar muss man sowas ja wirklich steuern können.

                        eine große frage währe noch:
                        die antika wurden ja laut daniel von RA versklavt (so hat ra das ZPM bekommen)

                        sie sind ihm unterlegen aber verteilen sternentore?
                        sie waren doch teil der ally aber scheinbar nicht sehr stark


                        staffel4:

                        meiner meinung nach währe es ein wunder wenn sie jetzt nicht durch "zufall" die stelle in atlantis finden wo man ZPM's baun kann (oder ein lager)

                        oder finden sie richtige antika?

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Ramigo Beitrag anzeigen
                          wieso en astro zwüschen den laiser und atla? hätten sie das ding nicht einfach gegen deren schild werfen können?
                          Hat McKay doch erklärt: das Gate-Laser-Schiff würde sich einfach wieder neu ausrichten, die Schilde würden es schützen. Mit dem Asteroiden im Strahl konnten sie mehr Zeit gewinnen.

                          wenn laiser hat atlantis getroffen und sollte meiner meinung nach durch gehen und alles hops nehemen. wieso waren die schäden so klein?
                          ich meine das ding soll die stadt zerstören und keine löcher rein machen
                          Atlantis ist in der Mitte nicht massiv, der Strahl ging ja am Turm knapp vorbei und um den Turm ist ein Graben, deshalb konnte der Strahl durchgehen ohne dass es einen Schaden gab.
                          Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                          Makes perfect sense.

                          Kommentar


                          • #14
                            ich fand die epsiode echt ganz gut, aber vom hocker hat sie mich nicht gerissen. fand nur die szene mit john, ronan und teyla auf dem balkon ganz witzig, als john von den "fantastic four" geredet hat.

                            dr. weir wird die serie ja in der vierten staffel verlassen und schon bei der ersten episode adrift steht sie nicht mehr bei den hauptdarstellern dabei...
                            was wohl passieren wird? stirbt sie etwa auch? logisch wäre es ja, weil sie ziemlich schwer verletzt wurde...

                            Kommentar


                            • #15
                              Tja Stargate: Atlantis wird bald umbenannt in Stargate: Rodney Mckay wenn das so weitergeht.

                              Das war endlich mal wieder ne gute Folge in dieser Staffel. Da hat man sich alles für die letzte aufgehoben

                              Es war wirklich ein wenig linear. Auch war das mit der Apollo völlig unpassend. Das wäre genau die Rolle für Caldwell gewesen.
                              Wollte man Hermiod aus dem Spiel haben oder was?

                              Dank ZPM kann Atlantis jetzt auch mal sein volles Potential ausschöpfen. Gelungen war die Zäsur am Ende. Ich frage mich was der

                              Spoiler
                              neue Planet
                              noch für Überraschungen bereithalten wird.


                              Spoiler


                              Ich vermute mal, dass auf Lantia jetzt die Bohrplattform mit einem Stargate ausgestattet werden wird, um hoffentlich den Planeten als Handlungsort zu erhalten.



                              Wenig begeistert bin ich von dem Cliffhanger. Es ist doch offensichtlich wie das gelöst wird. In Atlantis wurden F302 von der Daedalus stationiert. Die sind Hyperraumtauglich. Sheppard und Mckay werden eine benutzen und damit zu einem Planeten springen um per Stargate Kontakt mit der Apollo oder der Erde aufzunehmen und so das ZPM von der Erde zu leihen.

                              Statt der 302 kann vielleicht an den Antrieb für die Jumper angeknüpft werden, den Rodney während seines Aufstiegs erfunden hat.


                              Edit: Da fällt mir noch auf, die Asgard sind die erklärten Feinde der Replikatoren. Warum schicken sie nicht ihren Satteliten?
                              Eine Erinnerung ihres Atlantisbeauftragten:
                              Antiker,Galaxie,Hive

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X