Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[403] "Das Wiedersehen" / "Reunion"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [403] "Das Wiedersehen" / "Reunion"

    Eine Gruppe von Ronons Heimatwelt bittet das Team um Hilfe zum Angriff auf eine Waffenfabrik der Wraith. Während des Einsatzes findet man sich jedoch inmitten eines Konfliktes mit einem unerwarteten Feind. Wieder vereint mit einigen seiner Leuten,wird Ronon gefragt, ob er nicht die Atlantis Expedition verlassen würde um sich Ihnen anzuschliessen.
    Quelle

    __________________

    Nicht ganz uninteressant die Geschichte, zumal Ronon ja wirklich nur auf Atlantis geblieben ist, weil er sonst nirgendwo hin konnte.
    Leider erfährt man im B-Plot nicht ganz warum Carter nun nach Atlantis geht, sie wollte doch eigentlich nicht so recht. Die Szene mit Teal'c war aber sehr nett

    Leider war (mir) sehr schnell klar, dass die Leutchen etwas im Schilde führen, aber genial wie Rodney es rausgefunden hat. Teyla stunned, dann Shep und Rodney versteckt sich in einem Aufbewahrungs-/Konservierungsbehälter und läuft dann den anderen in die Arme um auch betäubt zu werden^^
    Der Wraith Wissenschaftler war echt cool und ich glaube unter anderen Umständen hätten er und McKay sich gut verstanden^^
    Nur warum Team Sheppard dann auf den Replikator gefeuert haben, versteh ich nicht, sosnt warten sie auch erst ab, ob die Gegner was tun. Sie müssten ja eigentlich wissen, dass er nur hinetr Wraith her ist. Dass man da zur Vorsicht die Waffe zieht, eh klar nur wenn ich der Replikator gewesen wäre, dann würde ich erstmal die Komischen ausschalten, die auf mich schießen und dann die Warith jagen. Das hätte also ins Auge gehen könenn.

    Carter muss auch noch lernen, dass sie als neue Chefin besser zu Hause bleiben soll.
    Aber nett, dass sie ein Bild von O'Neill im Koffer hatte^^

    Gemein aber von Sheppard, dass er Rodney den Korb "klaut"
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    30.95%
    13
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    35.71%
    15
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    28.57%
    12
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    4.76%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
    "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
    "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
    "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

  • #2
    Naja so klar war das ja nicht das der REplicator sie nicht angreift, ich mein die greifen jetzt die Wraith an aber das heisst ja nicht das sie Atlantis in Ruhe lassen müssen. Oder hab ich was übersehen?

    Kommentar


    • #3
      Naja der Basecode wurde doch geändert so dass Bekämpfen der Wraith der primäre Befehl ist, allein zu dem Zweck wurden sie geschaffen.
      Ganz klar war es nicht, deswegen sag ich ja zur Vorsicht die Waffe im Anschlag haben ist sicherlich sinnvoll, aber es hätte auch Borg-Mäßig ablaufen können, dass der Replikator dann die Menschen (und andere Aliens) angreift.
      "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
      "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
      "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
      "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

      Kommentar


      • #4
        hast du gesehen wie der repikator drein geschaut hat ? also ich hät auch losgeschossen. vorallem ist es ja nicht ganz klar ob sie nur noch die wraith vernichtung als "auftrag" haben. so alla secundäres ziel auch gleich noch die leute von atlantis töten.

        zur der folge: zu beginn sah es nicht danach aus aber es hat sich zu ner guten folge entwickelt. auch mit einigen schönen überraschungen. die geschichte mit carter nervt mich aber trotzdem, einerseits finde ich das sie irgendwie nicht nach atlantis passt, und anderseits ist sie immer noch vom militär was doch das komitee nie wollte (oder habe ich da was verpasst?).

        PS: Der Totenkopf in Ronons Rastas und das tatoo das er sich mal so schnell hat stechen lassen hat (auch wenns ein freundschaftsbekenntis oder ähnliches war), find ich mehr als lächerlich.

        Kommentar


        • #5
          Die Grundhandlung (alte Freunde entpuppen sich als Feinde) war eigentlich mehr als schwach, die Folge hat mir aber trotzdem sehr gut gefallen...

          Carters Abschied von Teal'c war sehr putzig - da wurde sie mir auch fast sympathisch, wie sie so offensichtlich mit den Tränen gekämpft haben. Auch ihre leichte Unsicherheit auf Atlantis war eigentlich recht angenehm, nur warum sie (wie Orovingwen ja auch schon erwähnt hat) mit auf die Mission musste, hab ich nicht ganz gerafft.
          Warum plötzlich das amerikanische Militär die Führung über Atlantis hat, wurde ja leider überhaupt nicht angesprochen. Wurde am Anfang nicht so betont, daß Atlantis quasi eine Zivlioperation ist?

          Teyla war einfach cool. Wie sie sich erstmal mit mehreren Satedans gleichzeitig kloppt (und gar nicht schlecht) und dann ihr Blick, als Ronon die drei wiedererkennt.... *lol* Sehr schön auch die Szene, wo sie Ronon verkloppt, bis er schließlich sagt, was ihn bedrückt. Das nennt man dann weibliche Subtilität, was? *hehe*

          Auch die Team-Dynamik hat mir sehr gut gefallen. Erstmal zwischen Teylan & Ronon, auch das Gespräch zwischen Sheppard und Ronon war nett. Und wie die Wraith dann Rodney mitnehmen und ihm Teyla nachruft, er soll stark sein und er nur mit kleiner Stimme antwortet: I try. *seufz*

          Und was wollte Rodney mit diesem furchtbaren Bild von Ronon? *lol* Auf einem Lifejournal hat eine gemeint, sie glaubt ja, dass das eine Erinnerung an Ronon sein sollte...*schnüff* Ein süßer Gedanke. Gefällt mir.

          Bei dem Replikator hab ich mich auch gewundert, daß die gleich losgeschossen haben. Aber gut, sie sind wahrscheinlich auch ein bisschen schreckhaft, was Replikatoren angeht, insofern...
          Jayne: "I'll be in my bunk."

          Kommentar


          • #6
            am start von atlantis waren wraith fast nicht zu töten. nun fallen die um wie fliegen bzw normale menschen wenn sie getroffen werden? (scheinen alle low energie zu haben)

            im großem und ganzen hat einen die folge zwar weiter gebracht in sachen story um atlantis da carter nun ihre meinung über rohnon haben darf. aber wieso geht sie gleich mit durchs gate?

            wieder eine sehr wiedersprüchliche folge und eine erneute wiederbelebung alter SG geschichten.

            wichtiges ziel finden -> rein -> verrat -> alle kommen zum retten -> alle sind glücklich

            so gesehen eine schwache folge und nun muss ich wieder ne woche warten

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Ramigo Beitrag anzeigen
              so gesehen eine schwache folge und nun muss ich wieder ne woche warten
              4x04 wird noch grottiger.
              Noch mehr SG-1, noch mehr Wiederholung, und es dauert ein wenig, bis sie auf Touren kommt.

              4x03 fand ich eigentlich ziemlich geil. Gut, ich mag den Ronon halt auch, aber hat mir sehr gut gefallen an und für sich- nur halt mal wieder diese Carter....
              Finde ich wirklich schade, weil die Serie damit für mich deutlich uninteressanter wird (kann halt weder Chara noch Schauspielerin ab)

              Kommentar


              • #8
                Ich finde den Wechsel von Carter sehr angenehm. Vorallem steht ihr die Uniform deutlich besser als das Standard-Army-Outfit. Jedenfalls hat sie deutlich mehr Charisma als Weir und wertet die Serie auf jeden Fall auf.

                Die Folge an sich war in Ordnung. Man hat erfahren, dass die Wraith für die Deaktivierung der Kommandozeilen im Replikatorencode verantworlich waren. Wie schon in einem anderen Thread erwähnt hoffe ich, dass man hier anständige Episoden um die Wraith-Replikatoren Thematik produzieren kann.

                Kommentar


                • #9
                  ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!

                  Da ich Ronon-Episoden immer gerne sehe, "muss" mir die Folge einfach gefallen. Der Mann strahlt einfach eine Dynamik aus, welche SGA braucht. Kleiner Wermutstropfen ist wie immer Teyla. Diese Frau besitzt sowenig Schauspieltalent das es schmerzt. Es ist einfach absurd das Leute wie Ford und Beckett von den Autoren eleminiert wurden und Luttrell immer noch ein fixer Bestandteil des Hauptcasts ist.

                  Auch wenn es vorhersehbar war, dass seine Freunde falsch spielen, war die Episode doch sehr stimmig und hatte ihre Höhepunkte. Als erstes sei der etwas kitschige Abschied von Carter zu erwähnen welcher jedem SG-1 Fan die Tränen in die Augen treibt. Okay jetzt werde ich etwas melodramatisch. Ich hoffe dass die Worte von Teal`c, SG-1 komme wann immer sie es benötige, auch einmal in die Tat umgesetzt wird.

                  Sehr witzig war wieder einmal McKay der ernsthaft glaubte die Leitung über Atlantis zu übernehmen. Herrlich auch die Früchtekorb-Szene mit Sheppard.

                  Mit Mark Dacascos hat man auch einen würdigen Gegner gefunden. Ich hoffe man wird noch öfter von ihm hören.

                  Carter integriert sich, wie vermutet, sehr gut in das Casting und es ist einfach schön ein bisschen SG-1 in Atlantis zu haben.

                  Ich hoffe die Folgen werden jetzt qualitativ weiter ansteigen. Ich bin jetzt schon auf die unglaublich attraktive Jill Wagner (Blade: The Series) gespannt und auf das Zuammentreffen von Ronon und Teal`c.
                  <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                  Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                  (René Wehle)

                  Kommentar


                  • #10
                    Die Folge find ich genial, muß sagen sie ist wirklich gelungen, gute Story viel Action und auch Humor, hoffe das die Staffel so weitergeht.
                    Eine schöne Charackter Folge von Ronon.
                    5 Sterne
                    I don't need Drugs.
                    Just give me Music...

                    Kommentar


                    • #11
                      *****-sehr gute Folge
                      Ich muss mich wohl einfach noch ein bisschen an Carter in Atlantis gewöhnen, sie hat sich allerdings recht gut eingefügt und hat (zum glück) McKay nicht das Wissenschaftsmonopol weggenommen sondern zeigt nun endlich mal ihre Anführer-Fähigkeiten. Sonst auch eine nette Folge, leider war mir schnell klar das mit Ronons Freunden irgendwas nicht stimmt (ist wohl so ne Angewohnheit alte Kameraden von ihm umzubringen). Auch schön war das diese Folge gezeigt hat das die Wraith keinesfalls, wie von so vielen dargestellt, stupide Menschenaussauger sind, sondern wirklich was draufhaben (siehe Replikatoren-Code). Auch klasse war wie der Replikator ohne mit der Wimper zu zucken an ihnen vorbei ist und eben die zwei Wraith verkloppt hat .
                      "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
                      "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Folge war ok, aber nicht außergewöhnlich. Das Problem bei der ganzen Sache war eben, man WEIß, dass Ronan Atlantis nicht verlassen wird und dass eine Freunde ein falsches Spiel treiben war mich auch recht schnell klar. Aber der Abschied Carters von Teal'c war sehr schön. Nur hätte ich mir gewünscht, zu erfahren, warum die IOA ausgerechnet Carter ausgewählt hat und nicht wieder nen Zivilist oder jemand erfahrerenes im Führen eines Stützpunktes. Sie muss ausserdem noch lernen, dass man als Kommandant nicht so einfach mit auf Missionen geht^^

                        Interessant fand ich, dass man mehr über den Wraith / Replikatoren Krieg erfahren hat und dass sie es damals waren, die den Deaktivierungscode gesendet hatten - und damit der Untergang der Atlanter besiegelt war.

                        Etwas gemein fand ich die Aktion mit dem Früchtekorb Aber na ja, irgendjemand muss sich ja als erstes beim Boss einschleimen^^

                        Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                        "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                        Kommentar


                        • #13
                          Solide Episode, bei der mir vor allen Dingen gefallen hat, wie selbstverständlich sich Carter einfügt und nicht wirklich als Fremdkörper herumsteht.
                          Sicher waren die Ideen nicht neu, aber gut umgesetzt.
                          Ich komme nie auf sowas, demzufolge war ich über den Verrat der anderen Satedeans doch überrascht.
                          Etwas enttäuscht war ich von dem Kampf zwischen Tyre und Ronon. Okay, Mark Dacascos hätte eh nicht wirklich zeigen können, was er kann, dann hätte Tyre innerhalb von Sekunden Hackfleisch aus Ronon gemacht, aber es war nicht sehr glücklich inszeniert. Einmal war die Umgebung zu dunkel, dann war es auch noch sehr shlecht geschnitten. Aber naja, kein Weltuntergang, und das Ende läßt hoffen, daß er nochmal auftaucht. Bezweifeln tu ichs mal ganz stark, aber nett, daß die Option offen gelassen wurde.

                          Kommentar


                          • #14
                            Sehr schöne Folge.
                            Am Anfang der Abschied Carters von Teal'c war sehr schön gemacht. Bin mal gespannt ob die wirklich mal ab und zu auf Atlantis vorbei schauen.

                            Nun die Hauptstory an sich war ganz ok. Nichts wirklich revolutionäres, aber gut.
                            Ws war aber ja von Anfang an klar, dass es nur zwei Möglichkeiten gibt wie diese Folge endet.
                            1. Ronons Freunde sind Böse und er geht deshalb nicht weg.
                            2. Ronons Freunde sterben und er geht deshalb nicht weg.
                            Nun gut, es wurde eine Mischung, aber dasss er nicht geht war eigentlich klar.
                            Dennoch fand ichs gut umgesetzt und der Fight war mal wieder richtig cool.

                            Von mir gibts 5*****
                            Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

                            Kommentar


                            • #15
                              Nunja. Geht so. Der Anfang war ja gigantisch. Teyla prügelt sich in ner Bar – warum eigentlich? – und wird von Ronan gerettet – war ja so klar. Wahnsinn.
                              Die darauf folgende Szene mit Rodney um die Führungsentscheidung waren dagegen um Welten besser.
                              Wunderschön dann der Abschied von Carter aus Cheyenne Mountain. Erstklassig das man Christopher Jugde für diese Szene gewinnen konnte. Rodneys Früchtekorb war aber auch nicht von schlechten Eltern.
                              Carters neue Uniform sieht hässlich aus. Ich will wieder das Air Force Special Ops Gear.
                              Gut aber das sie ein wenig aneckt. Solange sie es nicht übertreiben (was ich befürchte).
                              Die Haupthandlung reißt mich leider überhaupt nicht vom Hocker. Ronans Freunde. Schön.
                              Variante A: Sie führen irgendwas im Schilde, Ronan bleibt
                              Variante B: Ronan merkt, das es ihm auf Atlantis besser gefällt und er mit ihnen nicht kann, er bleibt
                              Variante C: Die Mission geht schief, Ronan bleibt
                              Am Ende wurde es dann eine Mischung. Handwerklich zwar in Ordnung aber vorhersehbar.

                              4 Sterne

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X