Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[410] "Die Mühsal der Sterblichen" / "This Mortal Coil"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [410] "Die Mühsal der Sterblichen" / "This Mortal Coil"

    Kurzinhalt: Eine abtrünnige Gruppe Replikatoren erschafft mit Hilfe von Naniten Abbilder von McKay, Sheppard, Ronon, Teyla und Weir. Sie erhoffen sich Erkenntnisse über das entscheidende Element zum Aufstieg, doch die Repliken erkennen bald ihre wahre Natur... .


    Na also, das ist doch mal wieder ne schöne Folge. Endlich sieht man die Replis wieder in Aktion und sie haben ihre Ruhephase genutzt um viele schöne neue Aurorakreuzer zu bauen.
    Ich hätte zwar vermutet die "Ascension-Boys" wären gnadenlos von den anderen Replikatoren ausgemerzt worden, aber auch im totalitaristischten System gibt es immer noch einige Lücken für Widerstand.
    Der Verschwörungshintergrund zu Beginn ist natürlich nichts Neues, ist aber gut gemacht und recht überraschend. Dann gibt es auch ein bisschen was fürs Auge, als Atlantis 2 von Repli-Drohnen zerstört wird.
    Die Finte am Ende hingegen ist sehr vorhersehbar und es wirkt nicht sehr plausibel mehrer Schiffe hinter einen Jumper herzuschicken, so dass das Tor danach schön unbewacht ist.

    Ich frage mich was man mit der Information über die Position von dutzenden Aurora-Kreuzer letztendlich anfangen will, wo man nicht einmal in der Lage sein dürfte auch nur einen direkt anzugreifen.
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    11.36%
    5
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    27.27%
    12
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    25.00%
    11
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    15.91%
    7
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    13.64%
    6
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    6.82%
    3
    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

  • #2
    Ein ziemlich schwache Folge - vor allem für die letzte Folge vor de Weihnachtsfolge. Bitte nicht falsch verstehen, es gab ja einige sehr schöne Momente - aber die Grundhandlung...*gääähn*

    Es wurde ja recht schnell klar, daß das Repli-Team nicht wirklich die echten waren - und allein das gab es ja schon ungefähr tausendmal. Ich kenne SG1 nicht so gut, aber allein da gibt es (wie ich von anderen Fanreaktionen mitbekommen habe) mind. zwei Folgen, die ein ähnliches Thema haben.
    Das Problem war - sobald klar wurde, daß es nicht das echte Team war, wurden sie mir total egal, denn wie es sich für eine anständige Scifi-Serie gehört, war es auch klar, daß das Repli-Team natürlich draufgehen würde, indem sie sich natürlich opfern würden.Weil sie ja so edel sind...*augenroll* Ein bisschen mehr Kampfgeist hätte (wie es auch besser zum Team passen würde) hätte mir da gut gefallen!
    Die Zerstörung von Repli-Atlantis sollte anscheinend auf die Zerstörung hinweisen, die Sam in ihrer Vision bei "The Seer" gesehen hat (auf jeden Fall war das Bild für Bild übernommen), wobei ich mich frage, wie das gehen soll? Sholio hat das auch schön ausgedrückt, denn: Which also makes me wonder why the heck the Seer would have shown her a vision that had nothing whatsoever to do with Atlantis? She wasn't even there! She didn't even have a Replicator clone there! It's like, "Hi, I'm a fortune teller, here's a vision of something that has nothing whatsoever to do with you. Have a nice day!" WTF? Genau das, was ich auch dachte!

    Die zweite Häfte der Folge war etwas besser - vor allem, als sich die beiden Teams getroffen haben...*lol* Die zwei Rodneys, die sich gleich zulabern, die zwei Sheppards, die beide skeptisch schauen und Ronon und Teyla, die sowieso mehr als nicht begeistert waren. Sehr schön auch die Szene ganz am Schluß zwischen Radek und Rodney. Radek, der sich Sorgen macht um Rodney, der wiederum Probleme hat, mit den Ereignissen klarzukommen...*seufz* Schön!
    Die allerallerletzte Szene war auch nicht schlecht. Dieses "Oh Crap!" von Rodney, als der Abspann schon lief, war sehr nett - auch wenn das nicht wirklich so ein Cliffhangar ist, wie ich es sonst von den Mittelteilen des Staffel bei SGA gewohnt bin.

    Fazit: Nette Folge mit einer absolut vorhersehbaren Handlung, aber ein paar netten Momenten, die das ganze (fast) wettmachen. Schade, da gab es eindeutig Potential, das verschenkt wurde!
    Jayne: "I'll be in my bunk."

    Kommentar


    • #3
      hi,

      klar war die folge nichts herrausragendes, aber ich fand sie ganz nett. gab deutlich schlechtere.

      bei dem "oh crap" wär ich vor lachen fast vom stuhl gefallen, das hat mir richtig gut gefallen.

      das das duplizierte team stirbt, is SG typisch, das gabs mindestens son 4-5 mal. manchmal früher, manchmal später.

      aber so schafft man sich halt die probleme vom hals die das sonst geben könnte.

      zumindest sheppard is ja noch am leben.

      schade das sie weir jetzt so abhandeln, zack weg tot fertig. :-/

      das die bösen replis sich saudoof anstellen, is ja SG typisch, die haben ja keinen heldenbonus.

      ich hatte mich aber ehrlichgesagt schon auf zumindest 2-3 folgen gefreut, wo die 2 mckays sich gegenseitig zulabbern, und ihr umfeld in den wahnsinn treiben, vorallem wohl den armen zelenka, und paar geniale sachen erfinden. aber das wirds jetzt wohl nicht geben :-(

      naja.

      mfg
      <-- kann _jede_ SG1&SGA folge mitsprechen

      Kommentar


      • #4
        Das war ja wohl mal großer Blödsinn. Die Folge war durchschaubar, mal wieder ein sehr sehr bekanntes Setting und was man mit Weir gemacht hat...
        Wir dachten alle sie wäre vermisst.. jetzt töten wir sie, lassen einen Klon auftauchen, den wir auch töten.. Wow.. einfach nur..bescheuert.

        Wenigstens mal nen bisschen mehr von Dr. Keller aber sonst.. furchtbar.
        Eine Erinnerung ihres Atlantisbeauftragten:
        Antiker,Galaxie,Hive

        Kommentar


        • #5
          Also ich muss sagen mir hat die Folge sehr gut gefallen...klar war die Handlung an einigen stellen sehr vorhersehbar aber trotzdem...manchmal versteh ich nicht was manche hier von der Serie erwarten...So wie einige schreiben "verlangen" sie jede Woche eine Folge welche die aus der Vorwoche toppt...

          Das Weir jetzt tot ist, ist wirklich schade aber naja ewig bei den Replikatoren rumhopsen lassen kann man die auch nicht.

          Die Szene am schluss war echt gut, musste ziemlich lachen :-)

          Alles in allem eine gute bis sehr gute Folge.

          Kommentar


          • #6
            Also ich fand die Folge jetzt auch nicht schlecht. Also ein wenig komisch war es zu Beginn schon als plötzlich Naniten im Körper zu finden waren und Lorne und Keller sich da im Hintergrund unterhalten haben. Dass da was nicht ganz richtig läuft hat man dann da schon gesehen.
            Allerdings ist das von der Grundidee her alles nix neues gewesen, das ist schon richtig.
            Man hat scheinbar so versucht den Replikatoren Bogen wieder neu aufzubauen und ich finde das ist schon mal gut gelungen. Zum einen die Kopien vom SGA Team und dann gerade auch am Ende, wo gezeigt wurde wie sehr sich die Replikatoren doch ausgebreitet haben und wieviele Schiffe sie auf einmal wieder vorhanden sind.
            Da war das Ende wirklich wieder ziemlich gut gemacht und lustig. Erst meint Rodney so..."ach naja sind ja nur ein paar....na gut ein paar mehr, das wird schon gehen...jetzt wirds aber viel..." und dann am Ende nur noch der Ton mit den Tönen von den aufgetauchten Signalen und McKay wie er flucht. Das war schon ziemlich gut und baut schon mal gute Spannung auf.

            Ich hätte mir allerdings auch mehrere Dialoge von 2 McKays gewünscht und da wäre ne Doppelfolge sicher nicht falsch gewesen. Aber das Thema Weir wurde relativ schnell wieder erledigt und wirkte nicht sonderlich interessant, außer der kurze "Ooohhh" Effekt als man sie wiedergesehen hat.
            WorldOfRisen.de | WorldOfGothic.de | OnlineFussballManager | STUniverse

            Kommentar


            • #7
              Ich hoffe dennoch immer noch, dass Elizabeth in Wahrheit noch lebt
              Bin da wahrscheinlich zu optimistisch, aber sie sterben zu lassen und die Gastauftritte dieser Staffel auf den Elizabeth-Klon zu beschränken, fänd' ich ehrlich gesagt ziemlich mies.

              Was mir in dieser Folge aufgefallen ist, ist dass Carter schon das zweite Mal in Folge nicht zu sehen war. Wofür hat die Frau nen Vertrag für die 4. Staffel unterschrieben? Oder hab ich was verpasst, und ist Amanda Tapping gerade krank?
              Es gibt zwei Regeln für Erfolg:

              1.) Teile nicht dein ganzes Wissen
              2.)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Kompensator Beitrag anzeigen
                Was mir in dieser Folge aufgefallen ist, ist dass Carter schon das zweite Mal in Folge nicht zu sehen war. Wofür hat die Frau nen Vertrag für die 4. Staffel unterschrieben? Oder hab ich was verpasst, und ist Amanda Tapping gerade krank?
                Sie hat den Vertrag nur für 12 oder 14 Folgen unterschrieben. Genau weiß ich das jetzt auch nicht mehr. Abgesehen davon: Es muss doch nicht jeder Schauspieler immer und überall zu sehen sein.

                Was Dr. Weir angeht, so vermisse ich sie in keinster Weise. Die Figur ging mir eh immer schon auf den Senkel.
                *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
                *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
                Indianische Weisheiten
                Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Noir Beitrag anzeigen
                  Sie hat den Vertrag nur für 12 oder 14 Folgen unterschrieben. Genau weiß ich das jetzt auch nicht mehr. Abgesehen davon: Es muss doch nicht jeder Schauspieler immer und überall zu sehen sein.
                  Ja schon, aber zwei mal in Folge? Außerdem ist sie doch jetzt die Leiterin der Expedition, aber die letzten Folgen war eindeutig Sheppard der "Shef"

                  Zitat von Noir Beitrag anzeigen
                  Was Dr. Weir angeht, so vermisse ich sie in keinster Weise. Die Figur ging mir eh immer schon auf den Senkel.
                  Sehe ich ganz anders. Der Charakter hat Atlantis finde ich von Anfang an sehr gut getan, und Carter wirkt nach wie vor (finde ich) fehl am Platze...
                  Es gibt zwei Regeln für Erfolg:

                  1.) Teile nicht dein ganzes Wissen
                  2.)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Kompensator Beitrag anzeigen
                    Was mir in dieser Folge aufgefallen ist, ist dass Carter schon das zweite Mal in Folge nicht zu sehen war. Wofür hat die Frau nen Vertrag für die 4. Staffel unterschrieben? Oder hab ich was verpasst, und ist Amanda Tapping gerade krank?
                    Wäre ein fehler gewesen sie auf dem zweiten Atlantis zu haben (zu dem zeitpunkt, als sie die Informationen von Weir extrahiert hatten, war Carter noch nicht auf Atlantis) und sie dann die paar Sekunden zu zeigen, wo Shep mit Weir via VideoComm redet wäre auch "hineingewzungen" gewesen.

                    Es ist mir zwar aufgefallen, dass sie nicht da ist (nachdem man sie ja nach Atlantis hineingepfercht hat), aber siehat mir weder gefahlt, noch schaded es der Story. Im Gegenteil, hier halten sich die Autoren mal an Kontinuität.


                    Was allgemein die Folge angeht ist es mal wieder ein schönes Beispiel für Stargate Voyager.
                    War fast wie Endstation - Vergessenheit, nur dass die "Klone" diesmal noch die Originale treffen und oh wunder noch helfen.
                    Was mich besonders aufregt ist dieses "wir sind im recht" gehabe. Zuerst die Weir/Sheppard/McKay/Ronon/Teyla-Dublikate zu den Replikatoren, von wegen die wären die Bösen, was ich so nun gar nicht verstanden habe, weil die doch nur versuchen ein anderes Leben zu führen als die anderen, die die Wraith (und Menschen) bekriegen. Sowas sollte man doch eher unterstützen!

                    Und dann die Dublikate gegenüber den Originalen. Weir noch zum originalen Sheppard "I don't blame you" hallo??? Ich tue das! Nur weil jemand dubliziert ist heißt es nicht, dass man derjenigen "weniger" ist. Und wenn man dann demjenigen, der das so sieht auch noch sagt er mache nicht falsch, dann 'tschuldigung seh ich das nicht ein.

                    Und wenn wir dabei sind, dieses "wir opfern uns um menschlich zu werden" gottchen, da bekomm ich auch das kotzen. 1. sind sie schon menschlich und 2. eine bescheuertere Art die Dublikate wieder los zu werden hätte man sich nicht einfallen lassen können.
                    Hätten sie lieber wie Farscape halten sollen und ein zweites Replikator Atlantis haben sollen, oder ein paar Dublikate mit auf die Alphasite nehmen und a lá Red Dwarf ein D auf die Stirn klatschen.
                    "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                    "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                    "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                    "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                      Und wenn wir dabei sind, dieses "wir opfern uns um menschlich zu werden" gottchen, da bekomm ich auch das kotzen. 1. sind sie schon menschlich und 2. eine bescheuertere Art die Dublikate wieder los zu werden hätte man sich nicht einfallen lassen können.
                      Nun, das "Opfern" lasse ich ja nochmal gerade durchgehen. Aber ich frage mich, warum der Jumper nun voll beladen sein muss. Hätte es nicht gereicht, wenn Sheppard sich allein geopfert hätte? Wieso müssen die zu fünft auf die Selbstmordmission gehen? Haben die Replicators erst die Lebenszeichen gescannt?

                      Ich fand die Folge ganz in Ordnung. Sie fing schwach an, wurde dann aber deutlich besser, auch wenn der Plot nicht wirklich neu ist (aber welcher Plot ist da schon wirklich?). Das Opfern am Ende fand ich auch etwas überzogen. Ich hätte auch nichts dagegen, wenn man sich ein paar Doubletten gönnen würde, die ein, zwei Mal pro Staffel auftreten.

                      Was Carter anbetrifft, so ist sie doch ein bisschen wie Hammond bei SG1. Nicht immer zwingend dabei und ansonsten mal mehr, mal weniger. Außerdem sollte die mal zum Friseur. Die sieht in der Uniform im Moment aus wie eine Putzfrau. (Das nur nebenbei).
                      Republicans hate ducklings!

                      Kommentar


                      • #12
                        Oro hat es im Prinzip auch schon gesagt, viel hab ich nicht hinzuzufügen. Der Witz an der Sache ist ja, dass es so eine ähnliche Folge in SG-1 auch schon gab. Gut, da waren es dann im Endeffekt 2 Folgen, aber wieder mit dem gleichen Ergebnis Ich hätte es auch besser gefunden, wenn sie es - wenigstens für ein paar Folgen - wie Farscape gemacht hätten, da war das wirklich klasse gelöst!

                        Schön fand ich allerdings die Szene am Schluss mit Rodney und Zelenka. Nicht nur, dass dort mal wieder Rodney angesprochen wurde (der dann garantiert in einer der nächsten paar Folgen auftaucht^^) sondern auch, dass Rodney mal über seine Gefühle gesprochen hat und sich endlich mal wie ein halbwegs normaler Mensch verhalten hat *g*

                        Die Szene am Schluss, wo immer mehr Schiffe auftauchten war zwar abzusehen, aber recht nett. Wobei ich mich frage, ob die Replikatoren noch andere Schiffe haben als die Aurora Klasse^^ Btw: Ich bin nicht 100%ig Sicher, dass Weir tot ist, da wurden wir wohl mit Absicht im dunkeln gelassen, so dass die Schauspielerin zurückkehren kann, entweder als ihr Klon oder sogar als die Echte Elizabeth Weir...

                        Ich gebe der Folge 3 Sterne, aber nur wegen ein paar sehr netten Szenen.

                        Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                        "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
                          [...]

                          Schön fand ich allerdings die Szene am Schluss mit Rodney und Zelenka. Nicht nur, dass dort mal wieder Rodney angesprochen wurde (der dann garantiert in einer der nächsten paar Folgen auftaucht^^) sondern auch, dass Rodney mal über seine Gefühle gesprochen hat und sich endlich mal wie ein halbwegs normaler Mensch verhalten hat *g*
                          Ja das gefiel mir auch sehr gut. Vor allem zeigt es, dass Rodney und Radik doch irgendwo enge Freunde geworden sind und nicht nur gezwungenermaßen zusammenarbeiten.

                          Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
                          Die Szene am Schluss, wo immer mehr Schiffe auftauchten war zwar abzusehen, aber recht nett. Wobei ich mich frage, ob die Replikatoren noch andere Schiffe haben als die Aurora Klasse^^ Btw: Ich bin nicht 100%ig Sicher, dass Weir tot ist, da wurden wir wohl mit Absicht im dunkeln gelassen, so dass die Schauspielerin zurückkehren kann, entweder als ihr Klon oder sogar als die Echte Elizabeth Weir...

                          Ich gebe der Folge 3 Sterne, aber nur wegen ein paar sehr netten Szenen.
                          Die Replikatoren werden bestimmt noch andere Schiffsklassen haben, als die Aurora-Klasse. Hatten die Lantianer doch mit Sicherheit auch (wer weiß, wieviel Atlantis-gleiche Städte durch die Gegend fliegen? ).
                          Wie oben bereits erwähnt, ich hoffe ganz doll, dass Weir noch lebt und wieder auftaucht....vielleicht in Staffel 5 wieder als Mitglied der Hauptbesetzung?
                          Es gibt zwei Regeln für Erfolg:

                          1.) Teile nicht dein ganzes Wissen
                          2.)

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von endar Beitrag anzeigen
                            Nun, das "Opfern" lasse ich ja nochmal gerade durchgehen. Aber ich frage mich, warum der Jumper nun voll beladen sein muss. Hätte es nicht gereicht, wenn Sheppard sich allein geopfert hätte? Wieso müssen die zu fünft auf die Selbstmordmission gehen? Haben die Replicators erst die Lebenszeichen gescannt?
                            Ich mein ja nur im Zusammenhang des "Menschwerdens".
                            Der gedanke war mir auch gekommen, aber ich hab dann gedacht, dass die Replikator vermutlich von den Dublikaten wissen (andere Replikatoren ins Kollektiv zurück assimilier oder Datenbanken durchgeschaut, soetwas in der art), warum sonst wären sie bei dem Planeten aufgekreuzt?

                            Ich kann mir aber auch vorstellen, dass es alles zum großen Plan gehört und wir in der zweiten Folge dazu mehr erfahren.

                            Was Carter anbetrifft, so ist sie doch ein bisschen wie Hammond bei SG1. Nicht immer zwingend dabei und ansonsten mal mehr, mal weniger. Außerdem sollte die mal zum Friseur. Die sieht in der Uniform im Moment aus wie eine Putzfrau. (Das nur nebenbei).
                            Absolut 10 Jahre lang achten sie bei SG-1 dadrauf, dass sie den Militär-Look hat und dann bei SGA ist alles egal.
                            Mit den langen Haaren sieht sie auch etwas ungepflegt aus

                            ________

                            Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
                            Schön fand ich allerdings die Szene am Schluss mit Rodney und Zelenka. Nicht nur, dass dort mal wieder Rodney angesprochen wurde (der dann garantiert in einer der nächsten paar Folgen auftaucht^^) sondern auch, dass Rodney mal über seine Gefühle gesprochen hat und sich endlich mal wie ein halbwegs normaler Mensch verhalten hat *g*
                            Das stimmt, die Szene(n) waren sehr schön für Rodney Charakter oder auch Zelenka.
                            Was mir eben nur wieder auffällt ist das bei SGA sie anscheinend immer nur Rodey weiter als Person erforschen und die anderen dahinter zurückstehen, obwohl die es viel nötiger hätten.

                            Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
                            Die Szene am Schluss, wo immer mehr Schiffe auftauchten war zwar abzusehen, aber recht nett. Wobei ich mich frage, ob die Replikatoren noch andere Schiffe haben als die Aurora Klasse^^ Btw: Ich bin nicht 100%ig Sicher, dass Weir tot ist, da wurden wir wohl mit Absicht im dunkeln gelassen, so dass die Schauspielerin zurückkehren kann, entweder als ihr Klon oder sogar als die Echte Elizabeth Weir...
                            Hab ich mir auch gedacht, warum nur Aurora Klasse? Wäre doch blöd nur einen Schiffstyp zu haben.

                            Was Weir angeht ist es mit absicht offen gelassen worden, ich hoffe natürlich, dass Torri Higginson für Staffel 5 zurückkommt - alleine schon aus dem Grund, weil Weir dann eine gute Storylein mitsich bringt. Kann mir aber eher wohl vorstellen, dass sie sie als Gueststar belassen, weil sie denkenTapping ist ein besseres Zugpferd.
                            "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                            "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                            "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                            "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                              Ich mein ja nur im Zusammenhang des "Menschwerdens".
                              Der gedanke war mir auch gekommen, aber ich hab dann gedacht, dass die Replikator vermutlich von den Dublikaten wissen (andere Replikatoren ins Kollektiv zurück assimilier oder Datenbanken durchgeschaut, soetwas in der art), warum sonst wären sie bei dem Planeten aufgekreuzt?

                              Ich kann mir aber auch vorstellen, dass es alles zum großen Plan gehört und wir in der zweiten Folge dazu mehr erfahren.
                              Welche zweite Folge? Ist das ein Zweiteiler? Ich dachte, das sei eine in sich weitgehend abgeschlossene Folge.

                              Absolut 10 Jahre lang achten sie bei SG-1 dadrauf, dass sie den Militär-Look hat und dann bei SGA ist alles egal.
                              Mit den langen Haaren sieht sie auch etwas ungepflegt aus
                              Ist mir das also nicht als einzigem aufgefallen.
                              Republicans hate ducklings!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X