Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[412] "Kriegsbeute" / "Spoils of War"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [412] "Kriegsbeute" / "Spoils of War"

    Hier nun die Fortsetzung von 4.11
    Die Replikatoren scheinen Besiegt und der "Alte" Feind ist wieder in.

    Hier die ersten Bilder und ein Trailer:

    BILDER

    TRAILER
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    6.67%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    60.00%
    18
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    16.67%
    5
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    10.00%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    3.33%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    3.33%
    1
    Rechtschreibfehler dienen allerhöchstens der verschönerung der Texte in denen sie sich befinden und der unterhaltung der Menschen die diese Texte lesen!!!!!

  • #2
    Ist ja nett, dass du die Themen immer eröffnest, aber halte dich bitte an unsere Regel zur Titel-Benennung.

    Das ist auch hier, in dem angepinnten Thema erklärt - sollte ja kein Problem sein, erst mal die angepinnten Themen zu lesen.

    http://www.scifi-forum.de/science-fi...enthreads.html
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

    Kommentar


    • #3
      Doch mal eine gute Episode. Auch wenn John wirklich eine Glucke ist

      Auf der einen Seite wird der Hauptplot um die Wraith weitergeführt und man erfährt auch, wie sie schnell eine große Anzahl von sich "erschaffen" können.
      Ich denke (oder hoffe zumindest), dass es nicht wirklich so einfach war die Reproduktions- und Klonanlage zu zerstören. Zumal sich die Anlage weit unter die Felsen noch zog.

      Die andere Seite zeigt, wie schwierig es für Teyla ist plötzlich anders auf sich aufpassen zu müssen. Und auch, wie die Menschen um sie herum sich anders Verhalten. Ich glaub, mir würde das auch auf die Nerven gehen.
      Lorne war hier auch sehr lieb zu ihr und Teyla wirkt richtig sympatisch mit ihren zweifeln.

      Ich frage mich nur, wann sie endlich mal ein Wraith-Schiff mit nach Hause nehmen dürfen

      Insgesamt eine sehr gute Folge 5*****
      "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
      "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
      "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
      "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

      Kommentar


      • #4
        Ja das haben wir ja lange nicht mehr gesehen: 2 gute SGA-Folgen, die direkt aufeinander folgten
        Kaum streiken die Autoren mal, schon fließt der kreative Saft wieder
        Der Plot hat mir ziemlich gut gefallen, wie bereits genannt, endlich handelt die Geschichte mal wieder von den "Urgegnern" der Atlantisexpedition.
        Toll finde ich auch den Wraith Todd. Ich habe mit jeder Folge mehr und mehr das Gefühl, dass das Team mit ihm tatsächlich einen Freund auf Seiten der Wraith gefunden hat! Und vorher war eigentlich immer klar, dass der "One-Episode-Friend" das Thema noch in der gleichen Folge ganz bös ver....äppeln würde

        Außerdem markiert diese Folge die erste, in der ich Teyla gut fand. War irgendwie mal was anderes, statt "Rambobraut" endlich mal eine passende Charakterdarstellung.

        Ich gebe der Folge ebenfalls 5*****

        @Orovingwen: Dass sie Wraithschiffe mit nach haus' nehmen wird wohl genauso wahrscheinlich sein wie bei SG-1 mit Ha'taks. O'Neill wollte auch immer wieder eins haben, und die sind immer ziemlich schnell kaputt gegangen.
        Aber ich schätze mal, dass das auch eine zu große Gefahr wäre, die Schiffe können bestimmt doch wenigstens von den Mitgliedern der eigenen Fraktion geortet werden.
        Es gibt zwei Regeln für Erfolg:

        1.) Teile nicht dein ganzes Wissen
        2.)

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
          Doch mal eine gute Episode. Auch wenn John wirklich eine Glucke ist

          Auf der einen Seite wird der Hauptplot um die Wraith weitergeführt und man erfährt auch, wie sie schnell eine große Anzahl von sich "erschaffen" können.
          Ich denke (oder hoffe zumindest), dass es nicht wirklich so einfach war die Reproduktions- und Klonanlage zu zerstören. Zumal sich die Anlage weit unter die Felsen noch zog.

          Die andere Seite zeigt, wie schwierig es für Teyla ist plötzlich anders auf sich aufpassen zu müssen. Und auch, wie die Menschen um sie herum sich anders Verhalten. Ich glaub, mir würde das auch auf die Nerven gehen.
          Lorne war hier auch sehr lieb zu ihr und Teyla wirkt richtig sympatisch mit ihren zweifeln.

          Ich frage mich nur, wann sie endlich mal ein Wraith-Schiff mit nach Hause nehmen dürfen

          Insgesamt eine sehr gute Folge 5*****
          Hmm war das hauptproblem mit den klonanlagen nicht dass sie so gut versteckt waren?

          ansonsten ne wirklich gute folge die mal bissl was von früher erzählt^^


          ansonsten wo ich das sehe: wieso klonen die wraith nicht einfach menschen mit der anlage^^ wäre dann halt bissl von matrix geklaut aber trotzdem^^

          Kommentar


          • #6
            Ich fand die Folge sehr gut.

            Endlich haben sie mal das Puzzlestück rausgerückt, das man schon seit The Rising haben will: Wie konnten die Wraith die Antiker besiegen.
            Und dann noch so eine passende und logische Erklärung: Sie klonen sich. Die Energie dafür nehmen sie aus ZPMs, die sie den Antikern gestohlen haben. Dabei ist es mMn absulot glaubwürdig, dass die Antiker so sicher sind, dass ihre tollen Schiffe unbesiegbar sind, nur weil sie mit ZPMs rumfliegen. Außerdem beweist es, dass eine Aurora bei weitem nicht so stark sein kann, wie man anfangs vermutete.

            Folglich haben die Wraith tatsächlich wegen ihrer unglaublichen Masse gewonnen, indem sie die Antiker einfach überrannt haben.
            Die einzige offene Frage ist jetzt nur noch: Wie und wo produzieren sie so viele Schiffe? Die Dinge wachsen ja nicht auf Bäumen, auch wenn sie teilweise organisch sind.
            Andererseits, wenn man sieht wie schnell die Menschen ihre BC304er bauen... Wenn die 1/Jahr schaffen, schaffen die Wraith sicher mehrere Schiffe/Monat.

            Aber auch sonst storytechnisch und schauspielerisch durchaus gelungen.
            Marcs: "We're ready to go, sir."
            Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
            Marcs: "Sir?"
            Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

            Kommentar


            • #7
              Serge ich denke das die Wraith ihre Schiffe so reproduzieren wie ihre 0-8-15 Gesichtslosen Krieger. Ich frage mich nur, warum die Königin da auch noch ihre Energie reinsteckt wenn die ZPM´s haben. Dann die Frage ob die Wraith wie Todd, Steve, Bob, Ellia auch so "Geboren" werden...

              Also in Todd haben die nun einen Freund und ich denke das McKay ganz gut mit Todd kann. Ich finde die Folge nicht Schlecht...
              Rechtschreibfehler dienen allerhöchstens der verschönerung der Texte in denen sie sich befinden und der unterhaltung der Menschen die diese Texte lesen!!!!!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Eluchiel Beitrag anzeigen
                [...]Ich frage mich nur, warum die Königin da auch noch ihre Energie reinsteckt wenn die ZPM´s haben.[...]
                Ich schätze einfach, dass die Wraith keine DNA synthetisieren können. Daher muss die Queen immer ihre DNA "pumpen"
                Zuletzt geändert von Kompensator; 14.01.2008, 16:17.
                Es gibt zwei Regeln für Erfolg:

                1.) Teile nicht dein ganzes Wissen
                2.)

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Kompensator Beitrag anzeigen
                  Ich schätze einfach, dass die Wraith keine DNA synthetisieren können. Daher muss die Queen immer ihre DNA "pumpen"
                  Was an und für sich wiederum ein Blödsinn ist, denn dann wären alle Krieger weiblichen Geschlechts.
                  *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
                  *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
                  Indianische Weisheiten
                  Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Noir Beitrag anzeigen
                    Was an und für sich wiederum ein Blödsinn ist, denn dann wären alle Krieger weiblichen Geschlechts.
                    Wieso das denn? Meine Mutter hat mich auch geboren, und trotzdem bin ich ein Mann.
                    Außerdem wird doch in dieser Folge sogar extra nochmal gesagt, dass die Wraith wie Insekten sind, und ich schätze mal dass so weit entwickelte Insekten durchaus einen Einfluss auf die Nachkommen nehmen können. Oder vielleicht so ähnlich wie bei Ameisen: Je nachdem, was die Larven zu fressen bekommen, werden sie entweder dies oder das.
                    Es gibt zwei Regeln für Erfolg:

                    1.) Teile nicht dein ganzes Wissen
                    2.)

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Kompensator Beitrag anzeigen
                      Wieso das denn? Meine Mutter hat mich auch geboren, und trotzdem bin ich ein Mann.
                      Das in der Fabrik war aber keine normale Fortpflanzung. So wie ich das gesehen habe hat die Maschine nur Körperzellen der Königin entnommen und die sind nun mal alle weiblich.
                      *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
                      *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
                      Indianische Weisheiten
                      Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

                      Kommentar


                      • #12
                        Gute Folge das steht außer Frage aber ich habe mir die ganze zeit über eine Frage gestellt:
                        Wie zum Teufel gewinnt man einen interstellaren Krieg mit einfachen soldaten? Ist ja nicht so dass da Hiveships mitgeklont werden oder ein Fußweg nach Atlantis führt.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Serge Beitrag anzeigen
                          Ich fand die Folge sehr gut.

                          Endlich haben sie mal das Puzzlestück rausgerückt, das man schon seit The Rising haben will: Wie konnten die Wraith die Antiker besiegen.
                          Und dann noch so eine passende und logische Erklärung: Sie klonen sich. Die Energie dafür nehmen sie aus ZPMs, die sie den Antikern gestohlen haben. Dabei ist es mMn absulot glaubwürdig, dass die Antiker so sicher sind, dass ihre tollen Schiffe unbesiegbar sind, nur weil sie mit ZPMs rumfliegen. Außerdem beweist es, dass eine Aurora bei weitem nicht so stark sein kann, wie man anfangs vermutete.

                          Folglich haben die Wraith tatsächlich wegen ihrer unglaublichen Masse gewonnen, indem sie die Antiker einfach überrannt haben.
                          Die einzige offene Frage ist jetzt nur noch: Wie und wo produzieren sie so viele Schiffe? Die Dinge wachsen ja nicht auf Bäumen, auch wenn sie teilweise organisch sind.
                          Andererseits, wenn man sieht wie schnell die Menschen ihre BC304er bauen... Wenn die 1/Jahr schaffen, schaffen die Wraith sicher mehrere Schiffe/Monat.

                          Aber auch sonst storytechnisch und schauspielerisch durchaus gelungen.
                          Ja, das hat mir an der Folge auch so gut gefallen, dass endlich mal eine logische Erklärung gefunden wurde, wie die Wraith die mächtigen Antiker besiegen konnten (bis auf die Schiffe, aber da gibt es vielleicht auch eine Schiffsklonmaschine ). Eine Mischung aus Arroganz, Hochmut und eben das Klonen der Wraith hat wohl den Krieg entschieden.

                          Ich hoffe auch sehr, dass das damit noch nicht erledigt sein wird. Ich meine, diese Anlage war riesig, es gab 100 Hallen voll mit Wraith, so ne poplige Schiffsexplosion wird es da garantiert nicht vernichten.

                          Insgesamt war die Folge recht gut, auch wenns mir optisch etwas zu düster war, die Wraith und ihre Schiffe sind leider nicht nach meinem Geschmack, aber dennoch kann ich ruhigen Gewissens knapp 5 Sterne vergeben. In der schwachen Staffel hat die Folge das wirklich verdient

                          Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                          "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich hoffe auch sehr, dass das damit noch nicht erledigt sein wird. Ich meine, diese Anlage war riesig, es gab 100 Hallen voll mit Wraith, so ne poplige Schiffsexplosion wird es da garantiert nicht vernichten.
                            Naaa, weißt du wie groß so ein Hive ist? Das ist sicher keine poplige Explosion gewesen ausserdem müssten sie ja nur die Energieversorgung zerstören, dann fällt die Energieversorgung aus und die "Larven" sterben einfach.
                            "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
                            "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

                            Kommentar


                            • #15
                              Mir ist schon klar, dass das Schiff nicht gerade winzig ist. Aber ein großer Teil der Explosion wird mehr oder minder wirkungslos nach oben in die Luft verpfuffen. Sicherlich wird sehr viel von der Anlage vernichtet werden und ich sag auch nix dagegen, dass die Wraith erst einmal die Energieversorgung reparieren müssen und dabei viele Klone sterben werden. Wäre unrealistisch, wenn sie die Anlage schon in der nächsten Folge wieder in Betrieb nehmen könnten. Aber warum nicht ne Staffel später das wieder aufnehmen, dass das Ding repariert wurde und die Wraith bereit sind für das Klonprogramm 2.0?

                              Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                              "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X