Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[418] "Verwandte" / "The Kindred Part 1"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [418] "Verwandte" / "The Kindred Part 1"

    As a mysterious new illness sweeps through the Pegasus Galaxy, Teyla is convinced by a vision that the father of her child is trying to communicate with her.
    Tolle Folge fand ich. Gelungener kann ein Cliffhanger eigentlich nicht sein, als "to be continued" auf den Bildschirm kam, wollte ich losschreien Beckett wieder da! Natürlich war mir das schon bekannt, bin ja hier fast täglich unterwegs, aber trotzdem
    Sehr schön alles noch in Mysterien gehüllt, die sich wahrscheinlich über die Fortsetzungen noch aufklären werden, aber eine geniale Spannung war das heute
    Freute mich auch, endlich mal wieder Michael zu sehen, der Story-Arc war lange Zeit unangetastet geblieben.

    Ich vergebe schon mal im Voraus 5*****
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    7.14%
    3
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    50.00%
    21
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    28.57%
    12
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    11.90%
    5
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    2.38%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Es gibt zwei Regeln für Erfolg:

    1.) Teile nicht dein ganzes Wissen
    2.)

  • #2
    Wow nicht schlecht. Erst glaubt man ja wirklich, dass Teyla durchgedreht ist aber DAS? Oha!

    Michael war sogar erst mein zweiter Tipp, ich hatte fest mit den Genii gerechnet (nach der Sache mit den Drohnen)
    Todd entwickelt sich langsam wirklich zu einem ganz brauchbaren Verbündeten. "You always say that"


    Spoiler
    Nur wer war der Beckett, der in die Luft geflogen ist? Wenn einer in ner Zelle bei Michael hockt? Noch ein Replikator oder gar das Orginal?
    Eine Erinnerung ihres Atlantisbeauftragten:
    Antiker,Galaxie,Hive

    Kommentar


    • #3
      Mir hat die Story-line um Teyla nie sehr gut gefallen, aber das war eine der besseren Folgen, 5 Sterne. Als Micheal gesagt hat dass er hilfe hatte meinte er damit das Beckett ihm geholfen hat das Virus zu entwickeln? Wenn das so ist dann glaube ich nicht dass der Beckett das Original ist.

      McKay zusammen mit Kindern ist immer wieder ein Spaß.
      Zuletzt geändert von Sebastian1901; 24.02.2008, 07:52.

      Kommentar


      • #4
        Zur Episode. Gut gefallen hat mir, dass man Michael mal wieder sieht und natürlich Beckett.
        Nun wird der Teyla Story Bogen endlich aufgelöst. Irgendwie reizt der mich überhaupt nicht. Mehr wie "Michaels" Komplott interessiert mich nun die Sache mit Beckett. Kann es sein, dass er ein Replikator ist? IMO am wahrscheinlichsten, wenn ich mir den Arc um "Repli-Weir" ansehe.

        Ansonsten fand ich die Episode jetzt nicht umwerfend. Vor allem zögere ich, weil die Story offenbar staffelübergreifend sein soll und nicht mit der nächsten Episode aufgelöst wird. Ich hasse warten

        Gebe mal 4 von 6 Sternen
        Zuletzt geändert von endar; 24.02.2008, 15:03.
        Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
        Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
        Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

        Kommentar


        • #5
          Kann matrix nur zustimmen. Keine schlechte Folge, aber gegen "Midway" schon deutlich schwächer. Irgendwie wird Michael immer "klischeehafter" - jetzt wirkt er mehr wie ein verrückter Frankenstein...*hüstel* Und wieso ist es nur immer so, daß sobal ein Caharkter in einer Show schwanger wird, das Kind plötzlich unglaublich bedeutsam wird? *augenroll* Wenn Michael jetzt noch erklärt, daß Teylas Sohn "the chosen one" ist, dann fang ich an zu schreien...

          Die Team-Momente waren sehr schön, Teyla alleine eher weniger - im Moment macht sie ja auch wenig mehr als bestürzt oder entsetzt zu schauen. Carson in der letzten Szene ist natürlich auch sehr nett. Und ich bin sehr auf die Erklärung gespannt!
          Jayne: "I'll be in my bunk."

          Kommentar


          • #6
            Also ich muss wirklich sagen, dass die Folge gut war und ich finde auch, dass sie definitiv nicht schlechter war als Midway. Eher im Gegenteil die Story wurde endlich mal wieder weiter geführt. Nach den ganzen Lückenfüllern der letzten Wochen gibt es endlich mal wieder ein wenig Story. Und auch, wenn ich nicht unbedingt alles davon verstanden habe, glaube ich dass das noch einen ziemlich guten Storybogen geben kann, den man ganz ordentlich in Staffel 5 weiterführen müsste. Vorausgesetzt das wird nicht schon in der nächsten Folge wieder beendet.
            Sehr schön war auch, dass wir Michael wieder sehen konnten. Er hat sich ja schon zu einem der interessantesten, wiederkehrenden Gegenspieler der Atlanter entwickelt und Connor Trineer spielt die Rolle auch sehr überzeugend.

            Ich bin mal gespannt, wie das mit den hybriden Wraith-Menschen weiter geht.

            Und dann noch die letzte Szene, bei der ich mal wieder nur gedacht habe WTF? Denn mit dem hab ich ja nun gar nicht gerechnet. Vor allem, wie ist der da hingekommen
            WorldOfRisen.de | WorldOfGothic.de | OnlineFussballManager | STUniverse

            Kommentar


            • #7
              Nach "Midway" wieder eine ansehbare Folge. Nett, dass sowohl der Wraith-Handlungsbogen (Todd), der Michael-Handlungs-Bogen und Teylars Suche nach ihrem Volk weitergeführt wurde. Dass Michael für ihr Verschwinden verantwortlich ist, war ne gelungene Überraschung. Ebenso natürlich der wtf-Moment zum Schluss mit der Rückkehr Becketts (wobei ich hier leider im Internet bereits zugespoilert wurde).

              Trotzdem gibt es auch Negatives über die Folge zu sagen. Da wäre etwa Teylars Herzallerliebster. Es wurde so ein Geheimnis rund um den Vater ihres Kindes gemacht und dann ist es jemand den man noch nie zuvor gesehen hat. Auch wären die Ereignisse weitaus dramatischer gewesen, wenn man gesehen hätte, wie die beiden zueinanderfinden. So wirkt das Ganze ziemlich aus dem Hut gezaubert. Gute und glaubwürdige Charakter-Entwicklung war ja schon immer DAS Manko der Stargate-Autoren. Langsam aber sicher sollten sie jedoch etwas dazulernen.

              So überraschend Becketts Rückkehr auch war, so verars**t komme ich mir dabei auch vor. Erst stirbt Beckett, dann Weir, Weir kehrt jedoch wieder zurück und nun auch noch unser Lieblingsdoktor. Etwas mehr KONSEQUENZ bitte. Stargate ist doch keine Zombie-Show wo alle Toten wiederkehren müssen.

              Fazit: Gute Unterhaltung jedoch mit ein paar Schönheitsfehlern
              4,5 Sterne!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von kiko82 Beitrag anzeigen
                Und dann noch die letzte Szene, bei der ich mal wieder nur gedacht habe WTF? Denn mit dem hab ich ja nun gar nicht gerechnet. Vor allem, wie ist der da hingekommen
                Da bin ich auch mal gespannt. Von offizieller Seite hieß es ja, das man es bereut hatte, ihn gekillt zu haben, nachdem man die ganzen Reaktionen darauf gesehen hat und deshalb nach einer Möglichkeit suchte, ihn zurückzubringen. Bei Atlantins gibt's ja immer die Möglichkeit jemanden als Replikator wiederzubringen, aber ich hoffe mal, dass es eher so etwas wie ein Klon ist, das würde auch eher zu Michaels Experimenten passen.

                Die Folge war auf jeden Fall gelungen und ich kann den zweiten Teil kaum noch erwarten. Zwar mochte ich Michael noch nie besonders, aber hier kommt er ja nur in einer verträglichen Dosis vor und wer weiß, vielleicht taugt er es ja doch zum nächsten "Hauptgegner". Da hat es mich aber eher gefreut, dass Todd wieder dabei war, der ist eindeutig mein Lieblings-Wraith. Ansonsten ist es wohl ganz gut, dass sich der Athosians-Arc so langsam seinem Ende zu nähern scheint. Zwar fand ich die Folgen bisher immer ordentlich, aber man sollte es nicht überstrapazieren.
                So gibt's von mir 5* für eine Folge die sehr viel Gutes beginnt und Lust auf eine Fortsetzung macht.
                When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                  So überraschend Becketts Rückkehr auch war, so verars**t komme ich mir dabei auch vor. Erst stirbt Beckett, dann Weir, Weir kehrt jedoch wieder zurück und nun auch noch unser Lieblingsdoktor. Etwas mehr KONSEQUENZ bitte. Stargate ist doch keine Zombie-Show wo alle Toten wiederkehren müssen.

                  Fazit: Gute Unterhaltung jedoch mit ein paar Schönheitsfehlern
                  4,5 Sterne!
                  Dann kannst du dich ja freuen, Weir ist doch jetzt offiziell raus aus der Show (Torri Higginson ist ausgestiegen).
                  Es gibt zwei Regeln für Erfolg:

                  1.) Teile nicht dein ganzes Wissen
                  2.)

                  Kommentar


                  • #10
                    Was nichts daran ändert, dass irgendwo in der Galaxis noch ne Repli-Weir herumgeistert.

                    Kommentar


                    • #11
                      Insgesamt eine eher ruhige Folge, die viel vorbereitet, und gegen Ende Action bietet.
                      Mir persönlich hat Michael am besten gefallen. Er ist und bleibt ein interessanter Gegenspieler.

                      gebe 5 Sterne
                      I don't need Drugs.
                      Just give me Music...

                      Kommentar


                      • #12
                        Sehr gute Folge, hab ich wirklich gemocht (mal eine Überraschung in dieser Staffel^^).

                        Wir bekommen endlich mal bischen mehr davon mit, wie Teyle sich um ihre Leute sorgt - sonst war es bloß mal ein Spruch hier und da, nichts, was ich wirklich ernst nehmen konnte.
                        Schön ist hier auch die Auflösung mit Michael als derjenige, der mit ihr in Kontakt getreten ist. Wenn der Vater des Kindes das gewesen wäre, wäre das etwas unglaubwürdig gewesen.

                        Schön auch die eine kleine Szene, wo Sam und Teyla "das Du anbietet" (bzw. sagt sie könne sie ruhig beim Vornamen nennen). Wird Zeit, dass die beiden sich etwas näher kommen.

                        Die Geschichte um Michael finde ich interessant und bin eigentlich von Teylas Ignoranz mal wieder (negativ) überrascht, sie war doch am Anfang die Einzige, die ihm eine Chance gegeben hat und wenn Michael versucht von dem loszukommen, was ihn "böse" macht ist sie nur angepisst.
                        Die Athosianer scheinen etwas beeinflusst worden zu sein von Michael aber bis wir die Hintergründe kennen, will ich dazu noch keinen Kommentar abgeben.

                        Rodney war zu Teyla auch sehr süß, will sie nicht gleich vor den Kopf stoßen, weil er denkt, dass ihre Visionen Humbug sind Wenn ich da an Season 1 denke, ihm wäre das sowas von egal gewesen.
                        Und dann hat er ihr noch ein Geschenk gemacht für ihr Baby Awww.

                        Gut, was Carson da jetzt macht - mal schauen. Ich hoffe nur, die haben eine gute Erklärung dafür.

                        Ach und toll finde ich, dass wir endlich mal wieder Bezug zu den Hoff nehmen. Hab mich schon gefragt, was aus ihnen geworden ist.

                        5*****
                        "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                        "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                        "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                        "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich hoff nur dass sie Keller nicht wieder rauswerfen nachdem Carson wieder da ist.
                          Das wär ihr gegenüber ungerecht und sie schaut auch definitiv besser aus als er ^^

                          Zur Folge: Naja unterhaltsam, schön Mike wieder zu sehen, schöner wtf Effekt bei Carson, sonst aber ehr unteres Mittel.

                          Die Sache mit Mikes Schiff fand ich etwas unrealistisch. Das Schiff wurde nach paar Minuten nur stark beschädigt? Was haben die die ganze Zeit gemacht? "Er greift uns an" "Schauen wir erstmal was passiert, wenn sein Waffenfeuer auf unseren Schild trifft"
                          Ich mein hallo? Die Waffen brauchen wie viele Treffer und Sekunden für eine Aurora? Ich verstehs, dass das Schiff nicht zerstört werden soll. Aber dann wären sie besser zu 2. oder zu 3. gekommen als sowas.
                          Marcs: "We're ready to go, sir."
                          Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
                          Marcs: "Sir?"
                          Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                            Was nichts daran ändert, dass irgendwo in der Galaxis noch ne Repli-Weir herumgeistert.
                            Aber hallo! Natürlich ändert das diesen Story-Arc, denn die Repli-Weir werden wir wohl nicht mehr zu Gesicht bekommen
                            Es gibt zwei Regeln für Erfolg:

                            1.) Teile nicht dein ganzes Wissen
                            2.)

                            Kommentar


                            • #15
                              wär aber extrem bescheuert, sie wird ja wohl noch für nen Gastaufritt zu haben sein oder will sie nie wieder was mit der Serie zu tun haben?
                              Homepage

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X