Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[502] "Der Keim" / "The Seed"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [502] "Der Keim" / "The Seed"

    The clone of Dr. Carson Beckett is removed from stasis because he's the only one who can take action to figure a way out of a serious dilemma before it's too late for some of his close friends.

    Diese Folge war meiner Meinung nach einfach nur WOW! Die Story um das lebendige Hiveshiff und wie es entsteht, die Tatsache, dass das Schiff ein Bewusstsein hat.....genial, muss ich zugeben. Ich hatte mich schon lange gefragt, woher Michael Schiffe hat, wenn man bedenkt, dass er von den Wraith ja ausgestoßen wurde und Anfangs nur zu Fuß unterwegs war. Ich dachte nur, er hätte sie einfach gestohlen.
    Super war natürlich auch der Auftritt von Carson. Schade, dass er wieder weggeht, aber dieses Mal ist er wenigstens "in erreichbarer Nähe".

    Das Ende war natürlich vorherzusehen, zumindest, wenn man wie ich schon wusste,

    Spoiler
    dass Beckett nur in sehr wenigen Folgen der 5. Staffel und nur als Gast auftreten wird. Ohne das Wissen hätte man aber durchaus denken können, dass Keller zum Hiveshiff wird und Beckett sie ersetzt.


    Besonders hervorzuheben finde ich allerdings Woolsey. Obwohl ich von Anfang an ein großer Fan des Charakters war (schon seit SG-1; die Folge wo er Kinsey praktisch an den Präsidenten ausliefert --> endlich ein subtiler Nebencharakter), ging ich dieser Folge mit stark gemischten Gefühlen entgegen. Einerseits bin ich Fan von Woolsey und auch noch ein großer von Robert Picardo, andererseits konnte ich mir nicht vorstellen, dass der Charakter eine Führungspersönlichkeit sein könnte.
    Aber es kam dann doch ganz anders. Klar, er ist und bleibt der Prinzipienreitende Kotzbrocken, aber zugegeben: Die SG-Teams hatten es doch immer leicht: Hammond hat zum Ende hin alles gemacht, was SG-1 wollte, dann wurde er durch Jack ersetzt, und Landry war auch immer auf Seiten von SG-1.
    In Atlantis: Weir hat immer John nach dem Mund geredet, und selbst bei Carter hat man nichts von einer Führungsperson gemerkt. Jetzt endlich sehe ich Potenzial für Reibung! Auch schön war, dass Woolsey gleich schnell merken durfte, dass die Regeln nicht immer die richtige Lösung darstellen, aber sein "The rules are there for a reason" und sein verstörter Gesichstausdruck zeigen, dass das Thema noch nicht gegessen ist. Ich hoffe, die Atlantis-Writer lassen sich auch mal schöne "In-House-Konflikte" einfallen.

    Ich vergebe 5*****
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    14.81%
    8
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    40.74%
    22
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    35.19%
    19
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    9.26%
    5
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von Kompensator; 19.07.2008, 09:30.
    Es gibt zwei Regeln für Erfolg:

    1.) Teile nicht dein ganzes Wissen
    2.)

  • #2
    Hm...ganz so überzeugt hat mich die Folge eigentlich nicht. Nicht dass sie wirklich schlecht gewesen wäre - das nicht - aber es fehlte einfach was.

    Vielleicht lag es ja daran, dass ich schon länger wußte, dass Hives ein Bewußtsein haben und organisch sind, auch wenn ich nicht wußte, wie das Ganze vonstatten gehen soll. Vielleicht lag es aber auch einfach daran, dass im Grunde nicht viel passiert ist. Die Leute hängen in Atlantis rum und quasseln, und nebenbei wächst dieser Organismus, der mich auch nicht wirklich vom Hocker gerissen hat.

    Woolsey war aber am Anfang wirklich nervig. So nervig, dass ich ihn am liebsten gepackt und geohrfeigt hätte. Mal schaun, wie er sich entwickelt. Zumindest hat er etwas Einsicht gezeigt, und die ist ja bekanntlich der erste Weg zur Besserung.

    Irgendwie tendiere ich zwischen 3 und 4 Punkten.....Ich überleg mir, was ich gebe, wenn ich die Folge nochmal gesehen habe.
    *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
    *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
    Indianische Weisheiten
    Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

    Kommentar


    • #3
      *rofl* Keine Ahnung, warum, aber ich musste die meiste Zeit der Folge dauern doof kichern...*hihi* Das Problem: die Idee war nicht mal schlecht (obwohl ich es jetzt nicht soo aufregend fand, daß Hive-Shiffe ein Bewußtsein haben. Ich hätte es interessanter gefunden, wenn da noch mehr Persönlichkeit da gewesen wäre, so daß man sieht, daß das, was das Hive-Schiff macht quasi "nur" Notwehr ist... ) - aber Himmel!, sah das Ding schlecht aus!! Sorry, aber das war doch nicht mal annähernd furchteinflössend. Vor allem, da mir Keller sowieso ziemlich egal ist und ich mir deswegen um sie auch nicht wirklich Sorgen gemacht habe... :P

      Ansonsten: nette Folge, ohne aber besonders gut zu sein. Zelenka war da (yeah!), Carson (mit diesmal fast braven Haaren... *gg*), Woolsey (der sich in meinen Augen besser geschlagen hat als ich dachte), Teyla + Kind (und sie rennt trotzdem mit ihrer P90 rum! Yeah! ), Kanaan wurde erwähnt (ich hab mir schon Sorgen gemacht, daß man ihn einfach vergessen hätte...) und Sheppard dürfte mal wieder den Tag rennen. Wie immer halt...

      Wie gesagt, Folge war okay, das Hive-Schiff (also die Anfänge) sah aber echt unglaublich grottig aus und ich mag Keller immer noch nicht...
      Jayne: "I'll be in my bunk."

      Kommentar


      • #4
        So - ich hab mich jetzt für 4 Sterne entschieden. Nach nochmaligem Ansehen in weitaus besserer Qualität als beim ersten Mal, fand ich doch, dass das eine angemessene Wertung ist.
        *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
        *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
        Indianische Weisheiten
        Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

        Kommentar


        • #5
          Die Folge beginnt ganz nett. So gefällt, dass sie nahtlos an die letzte anschließt: Teylar kümmert sich um ihr Kind (Kanan wird erwähnt), und Woolsey ist auf dem Weg nach Atlantis. Auch ist das Wiedersehen mit Beckett nett. Schön, dass man ihn wieder auftaut. Leider verlässt er uns nach dieser Folge schon wieder.

          Die Story rund um Dr. Keller Verwandling in ein Hive-Schiff war dann wieder weniger interessant. Man sah schon ähnliche Mutations-Sachen in diversen SF-Serien und selbst bei Stargate. An ihrem Überleben hat (aufgrund ihrer erst kürzlich erfolgten Aufnahme in den Maincast) wohl niemand gezweifelt.

          Woolsey macht seine Sache eigentlich recht ordendlich. Bin schon neugierig ob die SGA-Autoren dieses Reibungspotential auch zu nutzen vermögen.

          3,5 Sterne!

          Kommentar


          • #6
            na ich hoffe eher nicht

            hab nicht lust jede 2te Folge sowas zu sehen

            Woosley: "blablabla Prinzipien blablal Regeln blablala"
            Sheppard: "aber"
            Woosley: "blablabla Prinzipien blablal Regeln blablala"
            Sheppard : "sie sind ein Ar...., ich machs trotzdem wie ich es will"
            Woosley: "blablabla ok diesesmal mach ich ne Ausnahme"
            Homepage

            Kommentar


            • #7
              Auf Gateworld ist ein Interview mit Robert Picardo und er redet über die nächsten Folgen, und es klingt so, als würde da mehr kommen als simples Ausnahmen machen
              Es gibt zwei Regeln für Erfolg:

              1.) Teile nicht dein ganzes Wissen
              2.)

              Kommentar


              • #8
                Ich fand die Folge ganz nett.
                Keller hätte meinetwegen ruhig ein Hive werden Können. Aber nicht in der Stadt. War die Deadalus nicht da um sie Aus der stadt zu beamen?
                Außerdem machen sie wieder ein dickes Loch in die Stadt. Wer repariert das denn?
                Ich fand das wachstum stark übertrieben. Ich würde da ja fast sagen 2 tage und man hat nen Hive.
                Ich geb mal ****
                Lelouch of The Rebelion
                For the Zero Requiem!


                InterStella To boldly do

                Kommentar


                • #9
                  Ja ich fand die Folge auch ganz net hat mir echt gefallen, ich würde sagen ich geb der Episode ehhh auch ****, für fünf sterne hat´s meiner Meinung nach nicht ganz gereicht.
                  Infinite Diversity in Infinite Combinations

                  Kommentar


                  • #10
                    Hmm also alles ausser dem Keller Teil war super.
                    Da hat mich gestört wie ungeschoren sie davon gekommen ist, wenn doch ihr halber Körper in Hive Material umgewandelt worden sein muss..

                    Woolsey wird noch interessant als Anführer werden. Zumal jetzt wieder die Zivilisten vs Militär Karte besser gespielt werden kann. Sam war zwar super, das hatte aber etwas gefehlt.
                    Eine Erinnerung ihres Atlantisbeauftragten:
                    Antiker,Galaxie,Hive

                    Kommentar


                    • #11
                      Da hat mich gestört wie ungeschoren sie davon gekommen ist, wenn doch ihr halber Körper in Hive Material umgewandelt worden sein muss..
                      Stimmt, scheinbar keine Narben, obwohl das zeug ja bewiesener maßen überall mit ihrem Körper zusamen gewachsen ist. So gut kann Carsen auch nicht sein^^ Vermutlich hat der bei Michael ne ausbildung als Plastischer chirurg gemacht^^
                      Lelouch of The Rebelion
                      For the Zero Requiem!


                      InterStella To boldly do

                      Kommentar


                      • #12
                        So jetzt bin ich dran^^

                        Also eines schon mal vor weg ich werde mal eine Lanze für Dr. Keller brechen. So sehr ich Carson auch mag und so sehr ich mich damals über seinen Ausstieg geärgert habe, finde ich macht Jewel Staite einen ordentlichen und guten Job.
                        Ich finde die Rolle der Jennifer Keller ist sehr sympathisch und keines Falls schlechter als die von Carson, lediglich anders. Deshalb bin ich natürlich froh, dass alles so glimpflich ausging.

                        Die Idee ein Hive aus einem Menschen herauswachsen zu lassen ist grundsätzlich ja schon mal richtig abartig, gleichzeitig aber auch neu und interessant. Schließlich weiß man bislang nur woraus das Schiff besteht und was das sein könnte aber eine Möglichkeit es zu "bauen" wurde noch nicht angesprochen.

                        Ansonsten war die Interaktion der Charaktere ganz ok. Dass Woolsey noch nicht sofort der souveräne Leiter der Expedition ist, der mit allen sofort zurecht kommt, ist natürlich klar. Gerade für so einen Bürokraten für ihn ist es sicher eine komplette Umstellung, wenn es direkt in die Praxis geht. Ich denke er braucht noch eine Weile sich in Atlantis einzuleben. Und wenn er sich dann mit dem Team eingespielt hat, dann wirkt das alles auch wieder etwas flüssiger.

                        Was mich aber ein wenig gestört hat, war dass John jetzt schon zum 2. Mal hintereinander den großen Held gespielt hat. Sicher mag er der Anführer des SG1 Teams von Atlantis sein, und er fühlt sich in solchen Situationen für sie verantwortlich aber dauernd den Superhelden spielen kommt nicht ganz so gut. Ich hoffe, dass alle im Laufe der nächsten Folgen wieder mehr zu Teamspielern werden.

                        Ansonsten fand ich ja noch ganz Spaßig, dass Rodney vor seinen Fenstern Vorhänge gemacht hat.^^
                        Und auch die rausklappbare, kleine Leiter in dem Gang zu den technischen Röhren war ganz nett, die Atlanter haben damals beim Bau ja an alles gedacht
                        WorldOfRisen.de | WorldOfGothic.de | OnlineFussballManager | STUniverse

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich fand die Folge nicht so prickelnd.

                          McKay mutiert langsam zum normalen Menschen, Sheppard ist malwieder der superheld und eine 'damsel in distress' gab es in Form einer Jennifer Keller.

                          Jetzt frage ich mich. Wenn Ronon ganz vorsichtig durch die Tentakel laufen konnte und dann schließlich doch halb von so einem Ding erwürgt wurde...
                          weshalb konnte Sheppard dann mit einem ganzen Puddle Jumper hineinfliegen und ohne wirkliche Störung (na gut, er wurde getroffen, allerdings wurde das nicht durch den Crash mit dem Puddle Jumper ausgelöst) unsere liebe (ja, ich mag sie wirklich gerne und sogar lieber als Dr. Beckett) Dr. Keller retten?

                          Drei Sternchen, mehr nicht, trotz Jewel Staite
                          Antimon oxidiert zuuuuuu... Antimonoxid

                          Kommentar


                          • #14
                            Also, mir hat die Folge gefallen ...

                            Am schönsten fand ich den Anfang und wie die alle auf Woolsey reagieren ... vor allem McKay, der nur sehr, sehr widerwillig ueberhaupt mal aufsteht, als Woolsey runtergebeamt wird hehe.
                            Oder dann die Blicke und Sprüche von ihm bei der Besprechung ... echt lustig

                            gebe gute 4 Sterne
                            I don't need Drugs.
                            Just give me Music...

                            Kommentar


                            • #15
                              Also da hab ich mir mehr von erhofft. Aber solange die nächsten Folgen nicht genauso schlecht werden ists akzeptabel. Diese "Wir-bringen-die-Seuche-mit-nach-Hause" Folgen sind mittlerweile wirklich ausgelutscht. Es war zwar interessant mal zu erfahren, wie das mit dem Hive wachsen eigentlich von statten geht, aber das wars auch schon. Von Anfang an war klar, wenn die jetzt Carson wiederbeleben, dann passiert was mit Dr. Keller... und so war es dann auch. Naja, ich hoffe mal diese Folge musste sein um etwas Geld anzusparen für die nächsten Episoden, die totaler Hammer werden!

                              Insgesamt nur 2 Sterne von mir.

                              * für die Antworten auf einige Hive-Fragen
                              * für Carson und Rodneys Vorhänge
                              Lieber eine Kerze anzünden, als über die Finsternis klagen.
                              Schrimps und Krabben haben das Herz im Kopf.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X