Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[518] "Identität" / "Identity"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [518] "Identität" / "Identity"

    Dr. Jennifer Keller falls ill and, in Carson Beckett's opinion appears to be suffering from a psychological ailment. In fact she has been taken over by an alien consciousness, a cunning and manipulative woman named Neela Casol.
    Quelle

    ----

    Man möge die Serie "Stargate Atlantis" in "Stargate SG-1: Recycled" umbenennen.
    Besonders schade hier ist, dass eine Technik, die bei ihrem Stargate Ersteinsatz einen so wichtigen Konflikt (mit den Ori) eingeleitet hat, hier für eine weitere Füllepisode herhalten muss.

    Hinzu kommt das erneute Im-Mittelpunkt-Stehen von Keller, die man gerne etwas weniger zeigen dürfte.

    Etwas überraschend war das dämliche Verhalten der Komplizen; normalerweise würden solche Charaktere nach der Wiedergabe ein paar persönlicher Informationen eine solche Körpertauschgeschichte schlucken. Das dem hier nicht so aus, fand ich als kleine Abwechslung ganz gut- aber das wars dann auch schon.

    Ne, die Folge hat mir nicht gefallen.

    2 Sterne

    **
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    2.63%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    28.95%
    11
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    21.05%
    8
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    39.47%
    15
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    7.89%
    3
    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

  • #2
    Och, ich fand die Folge eigentlich ganz ok- was auch daran liegen kann, dass ich die dazugehörige SG1-Folge (noch) nicht kenne. ^^

    Ich dachte ja, dass die Radek wirklich sterben lassen. Zum Glück ja nicht.
    Und als Tusse McKay fast erschiesst.... ich war noch nie so froh, Ronon's Perücke zu sehen.
    Schön auch, dass Carson wieder da war.
    Sheppard sah heute irgendwie besonders nett aus - auch schön, wie er den Magistrate des Dorfes am Ende "überzeugt", den Lantianern zu helfen.

    Mit einer Wertung halte ich mich noch zurück....aber sollte irgendwo zwischen 3 und 4 Sterne liegen. ^^

    "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

    Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

    Kommentar


    • #3
      Ich kenn die SG1-Folge nicht, aber als sie mit der Erklärung ankamen, dass es eben schon bei Daniel udn Vala vorkam, musste ich spontan Augen rollen. Ist schon peinlich, dass die Autoren anscheinend inzwischen so weit gesunken sind, dass sie von sich selbst klauen müssen... *hüstel*

      Ansonsten fand ich die Folge erstaunlich erträglich. Vielleicht deshalb, weil meine Erwartungen so tief waren (ne Kellercentered!), aber ich hab sogar recht gut amüsiert, obwohl die Story an sich ja mehr Logik-Löcher hatte als ein Schweizer Käse... *augenroll* Dazu kommen noch die üblichen Sachen wie, dass Teyla wieder mal nur Beiwerk war (aber hey, sie dürfte was SAGEN!) und das Team zwar anwesend war, aber mehr auch nicht. Schade, schade - denn das war ja die letzte "reguläre" Folge.. *seufz*

      Trotzdem war die Folge nciht so schlimm wie ich befürchtet habe - vielleicht auch, weil Keller und McKay recht wenige Szenen miteinander hatten und ich ihre Beziehung immer noch nicht nachvollziehen kann. Und ehy, Zelenka hat überlebt! *freu*
      Jayne: "I'll be in my bunk."

      Kommentar


      • #4
        Total langweilig. Selbst für mich, einen Keller-Fan.
        Langweilige Story ohne "wichtigen Inhalt".....
        tja, mehr gibt es gar nicht zu sagen....

        2**
        Es gibt zwei Regeln für Erfolg:

        1.) Teile nicht dein ganzes Wissen
        2.)

        Kommentar


        • #5
          Und kann das sein, dass Carson in der Folge vollkommen sinnlos war? Mir ist nur vorhin spontan eingefallen, dass er ja drin vorkam... aber irgendwie gar nichts Wichtiges zu tun hatte... öhm... als Carson-Fan wär ich jetzt aber angepisst!
          Jayne: "I'll be in my bunk."

          Kommentar


          • #6
            tja, 3 Extrem schwache Folgen hintereinander, nächste Folge klingt auch lahm und dann gibts schon das Serienfinale.

            Alles in allem kann ich jetzt nur mehr sagen, SGA verdient es wirklich eingestellt zu werden
            Homepage

            Kommentar


            • #7
              Nach der Staffel wirklich... :/ Nur schade, dass sie die letzten Folgen wirklich "verschwendet" haben, ohne noch mal aufzutrumpfen. *seufz* Und doppelt schade, dass sie anscheinend noch in der letzten Staffel, in den letzten Folgen NOCH IMMER von SG1 klauen.

              Das lässt wirklich nichts Gutes für SGU erahnen (dann können sie dort Sachen recyklen, die schon von SGA recykelt wurde - oh Gott! )
              Jayne: "I'll be in my bunk."

              Kommentar


              • #8
                Was bin ich froh, dass SGA abgesetzt wird. Selten eine so miese Serie gesehen. Selbst kurz vor Schluss schaffen es die Autoren nicht, sich ins Zeug zu legen. "Universe" hätte wohl erst später starteten sollen - oder mit einem anderen Autoren-Team. Aktuell sehe ich dafür echt schwarz. Da waren B&B in ihren schlimmsten ENT-Zeiten um Läääängen besser.

                Dabei hätte die Episode durchaus Potential gehabt spassig zu werden. Die Grundidee mit dem Körpertausch ist in der SF zwar schon uuuuuralt, ein Dieb im Körper von Dr. Keller auf Atlantis hätte jedoch trotzdem ne nette Fun-Episode werden können. Leider wurde uns nur gähnend Langweiliges präsentiert, dass nicht einmal seine Klau-Vorlage (jener Aparat mit dem Daniel und Vala bei SG1 in die Ori-Galaxie gelangten) ernstnahm - warum sonst hat man am Ende das Gerät zerstört?

                Wirklich schade, dass mein Lieblingscharakter Beckett in Staffel 5 nur in den schlechten Folgen dabei ist. Und wirklich schade, dass Stargate so tief sinken musste wie in dieser Staffel (dabei dachte ich bei SGA Staffel 2 bis 4 schon, dass es nicht mehr viel schlechter ginge):

                2 Sterne (und die wegen Beckett)!

                Kommentar


                • #9
                  Hmm...
                  Ich schrieb schon mehrfach, das die Autoren IMO keine Lust mehr hatten und sich keine Mühe mehr geben.
                  Insofern: Solange es lief war ich nicht wirklich gelangweilt, nur jetzt im Forum denke ich auch, das die Folge nichts auf sich hatte.
                  Ich mag Dr Keller, aber ich bin schon froh, das man die meiste Zeit auf die ander Dame schauen konnte.
                  Das der Oritauscher vorkam finde ich ambivalent: OK als Begründung für , aber das Original war ja wirklich intergalaktisch und jetzt gibts da so n Ding in der Pegasus Galaxie.

                  Übrigens Beckett war nicht nutzlos, irgenwer musste doch Radick das Leben retten!
                  Der Kerl ist einer meiner Lieblings NC.

                  Einer der nächsten Folgen spielt anscheinend in Vegas...
                  Da muss ich jetzt schon kotzen.
                  Ich hasse Erdfolgen.

                  Ich weiß nicht was die Produzenten denken, glauben die wirklich, das wenn die letzte Serie noch mehr Zuschauer verliert, das trotzdem *viel* mehr Leute SGU sehen werden?
                  Das würde ich schweren Optimismus nennen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Die ganze Zeit als ich mir die Episode ansah, hab ich mir gedacht: "Wollen die Stargate Atlantis wirklich so beenden?"

                    2 Sterne, gerademal.
                    "We are Paratroopers, Lieutenant. We are supposed to be surrounded."

                    Kommentar


                    • #11
                      Laaaaaaangweilig. Also ehrlich, warum müssen die denn schon wieder eine SG-1 Folge recyceln? Und dann auch noch so vorhersehbar und schlecht? Nee nee, das geht ja gar nicht...

                      Zitat von elyc Beitrag anzeigen
                      Und kann das sein, dass Carson in der Folge vollkommen sinnlos war? Mir ist nur vorhin spontan eingefallen, dass er ja drin vorkam... aber irgendwie gar nichts Wichtiges zu tun hatte... öhm... als Carson-Fan wär ich jetzt aber angepisst!
                      Tja, da kann ich ja froh sein, dass ich schon lange mehr kein passionierter Becket Fan bin *g*

                      2 Sterne. Und auch nur mit gutem Willen.
                      Zuletzt geändert von Snobantiker; 15.12.2008, 23:57.

                      Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                      "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                      Kommentar


                      • #12
                        Unfassbar.. Es gibt noch so viel über die Pegasus Galaxie zu erfahren, soviel in der Stadt zu erkunden und so viel was man über die Charaktere schreiben könnte.. und was kriegen wir? SOWAS! Es wäre ein netter B-Plot geworden aber eine Folge kann der nun wirklich nicht tragen?

                        Die Serie ist echt am Ende...
                        Eine Erinnerung ihres Atlantisbeauftragten:
                        Antiker,Galaxie,Hive

                        Kommentar


                        • #13
                          Wieso hat man überhaupt mit der ersten Sekunde schon das Rätsel gelöst? Hätte man Dr. Keller gesehen wie sie sich merkwürdig verhalten hätte, hätte man ja noch rätseln können was mit ihr los ist, aber die andere Person und ihr Spiegelbild haben ja sofort alles verraten. Der Körpertausch an sich war total langweilig, was hatte man einen Spaß als unser Jaffe-Freund sich in O´neills Körper eine Glatze schneiden wollte
                          Die Story mit der Verbrecherin, die hingerichtet werden sollte, wurde doch aus ST Voyager geklaut
                          Ein Pluspunkt gibt es aber für die Hinrichtung, da ich dort richtig überrascht wurde, dass
                          a) scharf geschossen wurde und
                          b) es nicht das SA Team war.
                          Wollte schon wieder losmeckern, warum sie keine Sets dabei haben^^

                          Was mich aber diesmal besonders gestört hat:
                          Das Team geht auf einen unbekannten Planeten und McKay trägt nichts außer seine Kleidung, Ronon hat nur seine Gammelklammoten an und seine Kanone dabei. Wie schlampig ist das denn? Ein militärisches Kommando sollte auch bei Routineeinsätzen gut ausgerüstet sein, was offentlich nur Sheppard und Teyla waren.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ah crap, mir is grad mein ganzer Post flöten gegangen. Mal schaun ob ich ihn wieder hinkriege...
                            Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                            Wieso hat man überhaupt mit der ersten Sekunde schon das Rätsel gelöst? Hätte man Dr. Keller gesehen wie sie sich merkwürdig verhalten hätte, hätte man ja noch rätseln können was mit ihr los ist, aber die andere Person und ihr Spiegelbild haben ja sofort alles verraten.
                            Absolute Zustimmung. Nur dass ich sofort von den Dingen die Radek zu ihr sagte wusste, dass sie eine Fremde in Kellers Körper war, lang bevor dem Spiegelbild. Die Serie ist einfach schon so vorhersehbar geworden.

                            Generell hatte diese Folge ziemlich Potential, das aber verballert wurde. Jemand sollte den Autoren wohl mal ein paar einfache Regeln erklären, die eigentlich jeder Depp kennen sollte:

                            1. Gerade das interessante an einer Körpertauschgeschichte ist ja, dass man den gewohnten Schauspieler einen völlig anderen Charakter spielen sieht. Das ist spannend und interessant zu sehen und bringt auch die verschiedenen Verwicklungen viel besser rüber. Hier völlig verloren gegangen, weil man die ganze Zeit den Chrakter gesehen hat, nicht den Körper. Seit wann haben wir Zuseher denn Seelenguckbrillen auf?
                            Den Schauspieler einen anderen Charakter spielen zu sehen macht so eine Folge schon einmal zu einem 50%igen Erfolg. 50% die man hier einfach das Klo runter gespült hat.
                            Zudem war das noch eine genaue Kopie von dem wie es in SG-1 dargestellt wurde. Dort hatte es funktioniert, weil Daniel und Vala eine großartige Chemie haben und in einer neuen Galaxie waren in der es viel zu entdecken gab. Es war also auch keine primäre body-switch Geschichte.
                            Hier war es einfach nur Epic fail.

                            2. Wenn du kein Autor vom Kailber eines Joss Whedon / Steven Moffat / *insert awesome autor here* bist kannst du eine Körpertauschgeschichte nicht ernst erzählen! Die Sache ist einfach schon von Natur aus komisch und um das ganze wieder umzudrehen braucht man eine MENGE Talent. Und sorry das ich es euch sagen muss, liebe Atlantis-Schrieber: sowas habt ihr nicht!
                            Macht die Frau im Körper von Keller einfach zu einer witzigen Diebin im Stil einer Vala Maldoran (ihr klaut doch sonst so gut von euch selbst) und lasst sie frei in Atlantis rumlaufen. Die Seite von Kellers Geist muss man gar nicht lange zeigen. Lasst die Diebin auf Atlantis sich einfach kurz Fragen "hmm wo wohl mein Körper ist?" *schneller Schnitt auf Frau die an Gitterstäben rüttelt und sagt "Ich bin Keller lasst mich raus" - schneller schnitt zurück* "Hmmm da kümmer ich mich drum wenn ich den Laden hier ausgeräumt habe."
                            Schwups hat man eine lustige Episode mit einer Diebin, die Atlantis unsicher macht und nicht son langweiliges Gesumse wie das was uns hier angetan wurde.

                            Was mich aber diesmal besonders gestört hat:
                            Das Team geht auf einen unbekannten Planeten und McKay trägt nichts außer seine Kleidung, Ronon hat nur seine Gammelklammoten an und seine Kanone dabei. Wie schlampig ist das denn? Ein militärisches Kommando sollte auch bei Routineeinsätzen gut ausgerüstet sein, was offentlich nur Sheppard und Teyla waren.
                            Tja die beiden haben nunmal auch keinen Bock mehr das ganze weiter mitzumachen. Sie denken wohl der Tod ist die bessere Alternative. Wer kanns ihnen verübeln?
                            Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
                            "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
                            "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

                            Kommentar


                            • #15
                              *gähn*
                              Was war das denn? Da war die SG-1 Folge bei weitem besser, auch wenn es da mehr als eine Episode gab, die mit vertauschten Körpern zu tun hatte.
                              Hier ist aber auch so gar nichts spannend und wie es ausgeht weiß man sowieso.

                              Beckett ist ganz nett und ich bin froh, dass Radek noch lebt, aber eigentlich hätte man sich die Folge auch sparen können. Hatte mehr das Gefühl sie wollten Mckay/Keller mehr screentime geben *seuftz*

                              2**
                              "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                              "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                              "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                              "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X