Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[0202] "Freund oder Feind" / "In the Line of Duty"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [0202] "Freund oder Feind" / "In the Line of Duty"



    O'Neill und sein Team begeben sich auf den Planeten Nasya, um die dortige Bevölkerung auf die Erde zu evakuieren und somit vor den Angriffen der Goa'uld zu schützen. Während der Evakuierung jedoch ergreift ein Goa'uld Besitz von Dr. Samantha Carter, als diese mittels Mund-zu-Mund-Beatmung einem Narsyaner das Leben retten will.

    Keines der Team-Mitglieder nimmt Notiz von diesem Vorgang. Auf diese Weise kann sich der Goa'uld in Dr. Carter frei im Hauptquartier des Stargate-Kommandos bewegen. Erst Carter's kleine Freundin Cassandra spürt die Gefahr, und unterrichtet O'Neill. Dieser überwältigt Dr. Carter und sperrt sie in eine Arrestzelle.

    Während des Verhörs des Goa'uld bietet dieser Carter's Leben für seine Freiheit, ein Handel auf den sich O'Neill jedoch nicht einläßt. Während des Verhörs offenbart der Goa'uld, daß er Jolinar von Malkshur sei und einem Geheimbund - den sogenannten Tok'ra - angehört, die Widerstand gegen die Pharaonen leisten.

    Doch der Goa'uld in Dr. Carter ist nicht der einzige der bei der Evakuierung von Narsya auf den Planeten gelangt ist! Ein weiterer Goa'uld - Ashrak - ist ebenfalls auf der Erde und ist mit der Ermording von Jolinar beauftragt worden.

    Wird es dem Kommando SG-1 gelingen Jolinar's Leben zu schützen und Dr. Carter zu retten?
    1
    ****** eine der besten StarGate -Folgen aller Zeiten!
    20.51%
    8
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht!
    30.77%
    12
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    38.46%
    15
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    7.69%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    2.56%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    0.00%
    0
    »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

    Läuft!
    Member der No - Connection

  • #2
    Umfrage

    Umfrage hinzugefügt
    Is that a Daewoo?

    Kommentar


    • #3
      Ich fand die Folge ziemlich cool. Hier werden zum ersten Mal die Tokra eingeführt, die später noch sehr wichtig sind, und gezeigtnicht alles mit Symbiont auch Feind ist

      Zum Glück hat man das gemerkt, bevor man auf die Trill traf
      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
      Klickt für Bananen!
      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

      Kommentar


      • #4
        Eine wirklich spannende Folge. Vor allem beim ersten mal Ansehen wusste man eigentlich nie, wie man bei Jolinar drann ist. Außerdem wird hier ja auch der ganze TokRa-Handlungsbogen eingeführt.

        4,5 Sterne (mit Tendenz eher zu 5)!

        Kommentar


        • #5
          Die Einführung der Tok'ra und gleichzeitig ein Erlebnis, dass Carter für die folgenden Jahre immer wieder prägen sollte: Ihre Verschmelzung mit Jolinar von Malkshur.
          Gar net mal schlecht, wenn da teilweise net die langen Dialoge gewesen wären.
          Das machte die Folge etwas langatmig.

          Aber sonst durchaus 4* wert.
          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
          Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

          Kommentar


          • #6
            Den Zufall daß gerade die beiden Ashrak Folgen aufeinander folgten fand ich noch am Bemerkenswertesten

            Ansonsten: Die Jolinar-Story fand ich ganz gut, das mit dem Ashrak war aber iMO eher unterirdisch

            Aber weil Sam, Jolinar und die Tok'Ra gut verbunden wurden und damit viele nette Storybögen ihren Grundstein bekamen Insgesamt schöne *****
            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

            Kommentar


            • #7
              Klasse Folge.
              Einfhrung der Tok'Ra, ein Wiedersehen mit Cassandra und Sam mal so richtig in Lebensgefahr.
              Natürlich will man hier noch viel mehr über die Tok'Ra erfahren, leider passiert das an dieser Stelle nicht.
              Der Angriff der Goa'uld am Anfang der Folge war auch gut inszeniert.

              4 Sterne.
              Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
              Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

              Kommentar


              • #8
                Ich fand die Story gut. Einführung der Tokra. Carter wird zeitweilig zu einem Goa'uld, ein Killer infiltriert die SG-Basis. Und so weiter diese Folge ist mir 4 Sternchen wert.
                Han:"Wie stehen unsere Aktien?"
                Luke:"Unverändert."
                Han:"So schlecht also?"
                Bei langeweile hier klicken: Viel Spaß

                Kommentar


                • #9
                  Gut

                  Gut! Gute Folge etwas Action und eine neue Art von Gua´uld (Tok´ra) Diesen Ashrak fand ich gut wie er sich einfach in die Basis eingeschlichen hat ein richtiger Gua´uld 007. Der Typ hat sich in einer Scene alls er eine Pistole verwendet hat sogar über die Waffen der Tauri gewundert.

                  Kommentar


                  • #10
                    war mal schön, wieder ne neue rasse kennenzulernen. und dann auch noch gleich so einen ashrak - der war mir irgendwie sympathisch
                    also gute story, ziemlich gut umgesetzt.
                    4 sterne

                    Kommentar


                    • #11
                      Es gibt also unter den Gou´ald eine Wiederstandsbewegung die Tokra.

                      Schön das man Cassandra mal wieder gesehen hat, die Umstände wie waren dann leider nicht so schön.
                      Das arme Kind war hatte Cater als Freundin und wird von dieser mit dem Tode bedroht als der Gou´ald in ihr war.
                      Erst die Fremde lehrt uns, was wir an der Heimat besitzen. Theodor Fontane - Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.Albert Einstein - We´ll never forget you Eddie Guerrero(09.10.1967 - 13.11.2005)

                      Kommentar


                      • #12
                        6 Sterne.

                        Carter an sich ist ja nun stark, das wird durch diese Verschmelzung nochmal multipliziert. Erleichtert darüber, dass man die Geschichte von Kowalsky nicht dupliziert, aber sehr gut erwähnt und von diversen besonders verstörenden Besessenheitsszenen Abstand nimmt, finde ich, dass die Einführung der Tokra besonders gelungen ist. Auch die (wenn auch undiskrete) Übernahme von Carter verlief insofern positiv, dass man nicht erneut eine dieser hässlichen Larven zu Sehen bekommt.
                        Carter wirkte bei der Besprechung gegenüber Teal'C etwas überheblich und gegenüber Cassandra zuerst etwas unsicher (Hervorragende Darstellung für den inneren Kampf zwischen Carter und Jolina von "Ich muss sie zum Schweigen bewegen" bis "Tu ihr bloss nichts an"), was beides geeignet subtile Andeutungen einer Besessenheit sind.
                        Cassandra erweisst sich sogar als guter Biosensor für Goa'uld - auch das könnte man zukünftig nutzen. Jeder, der etwas Naquadah gespritzt bekommt, dürfte dann sensibel genug sein.

                        Mit Jolinar von Malkshur hat das SG-Team einen starken Verbündeten gegen die Goa'Uld verloren - Schade, dass das aber nur allzu verständliche Misstrauen dies verhindert hat. Es wäre sehr interessant gewesen Jolinar für einige Zeit im Team zu behalten.

                        Dieser "Auftragskiller", hat diverse Sicherheitslücken offenbart und man darf erleichtert sein, dass er nicht überlebt hat. Gleichzeitig lernen wir, dass die Zed-Waffe scheinbar die ideale Methode ist, um gegen Geiselnahmen vorzugehen - auch ein "halber" Treffer reicht, um bei einem Folgetreffer getötet zu werden. Ferner dürfen wir davon ausgehen, dass dieser omminöse Ring nun auch im Besitz von SGC ist.

                        Die Interaktionen der Charaktere waren auch optimal:
                        Teal'C - Jack: "Das hier ist kompliziert"
                        Teal'C - Jolina: Zum ersten Mal sieht man echte Überraschung bei Teal'C.
                        Jack - Jolina: Das Spiel des Standhaltens der Blicke.
                        Daniel - Jolina: Vor dem Hintergrund seiner Frau Sha'Re.

                        Zum Schluss nimmt sich die Episode Zeit für Carter - man kann sicher sein, dass dieses Erlebnis für sie durchaus traumatisch und in seinem Widerspruchsgehalt enorm war und entsprechend Zeit zur Aufarbeitung braucht.

                        Eine der wichtigsten Folgen der Serie, da man sicher sein kann, dass einiges davon später eine grosse Rolle spielt.

                        Kommentar


                        • #13
                          Eine gute Folge, die ich eigentlich noch besser fand, als die Folge davor.
                          Gut finde ich, dass nicht alle Goa'uld böse sind (wär ja auch etwas zu klischeehaft) und das schon eine neue Invasion angekündigt worden ist.
                          Das es beim letzten Mal nur zwei Schiffe waren fand ich nämlich irgendwie seltsam. Ich meine hies es nicht Apophis sammelt Kräfte?
                          Und dann nur zwei Schiffe?
                          naja gute Folge:
                          4 Sterne

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von m-DIS
                            Eine gute Folge, die ich eigentlich noch besser fand, als die Folge davor.
                            Gut finde ich, dass nicht alle Goa'uld böse sind (wär ja auch etwas zu klischeehaft) und das schon eine neue Invasion angekündigt worden ist.
                            Das es beim letzten Mal nur zwei Schiffe waren fand ich nämlich irgendwie seltsam. Ich meine hies es nicht Apophis sammelt Kräfte?
                            Und dann nur zwei Schiffe?
                            naja gute Folge:
                            4 Sterne
                            Das hatte mich auch etwas gewundert, nach einem Jahr Vorbereitungszeit hätte ich auch mehr erwartet.
                            Schnell kann man folgern, dass eben die 2 Schiffe nur der Anfang waren und als diese mit scheinbar nichts zerstört wurden, den anderen gesammelten Kräften die Muffe ging.

                            Anders kann man sagen, dass Apophis schon Kriege an mehreren Fronten führt (zum Beispiel gegen andere Systemlords) und dann noch eine weitere zu eröffnen und selbst nicht verwundbarer als vorher zu sein braucht schon viel Geschick und Organisation.

                            Kommentar


                            • #15
                              Fand die Folge super, spannend gemacht, zum ersten mal fällt der Name Tokra, Sam hat mir am Anfang leid getan, gute Dialoge.
                              4/5 Punkte
                              I don't need Drugs.
                              Just give me Music...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X