Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[0212] "Die Tok'ra, Teil 2" / "The Tok'ra, Part II"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [0212] "Die Tok'ra, Teil 2" / "The Tok'ra, Part II"



    Der Anführer der Tok'ra ist auf der Suche nach einem neuen Wirtskörper, da er nicht mehr dazu in der Lage ist, seinen derzeitigen Wirtskörper am Leben zu erhalten. Nach langen Diskussionen erklärt sich das Hauptkommando schließlich mit Dr. Carter's Plänen einverstanden und zusammen mit Ihrem Vater tritt sie die Reise durch das Stargate an.

    Schnell stellt sich heraus, daß es einen Verräter innerhalb der Goa'uld geben muß, der aufgrund von Carter's Erinnerungen ausfindig gemacht werden kann. Erst Carter wird von den anderen Tok'ra akzeptiert, da sie immer noch Spuren des verstorbenen Jolinar's in sich trägt. Nach eingehenden Diskussionen erklärt sich Dr. Carter's Vater schließlich bereit den Anführer der Tok'ra in sich aufzunehmen.

    Dies geschieht kurz bevor der Planet von den Goa'uld angegriffen wird, doch was passiert nun? Ist Dr. Carter's Vater immer noch derselbe? Kann der Planet rechtzeitig evakuiert werden und vor allem - sind die Tok'ra wirklich das wofür sie sich ausgeben?
    1
    ****** eine der besten StarGate -Folgen aller Zeiten!
    31.71%
    13
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht!
    43.90%
    18
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    17.07%
    7
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    4.88%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    2.44%
    1
    »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

    Läuft!
    Member der No - Connection

  • #2
    Umfrage

    Umfrage hinzugefügt
    Is that a Daewoo?

    Kommentar


    • #3
      Natürlich ist auch der zweite Teil genauso genial, wie der erste. Sams Vater erklärt sich einverstanden, sich als Wirtskörper eines Tok'Ra zur Verfügung zu stellen und so kann es schließlich doch noch zum Bündnis kommen.
      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
      Klickt für Bananen!
      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

      Kommentar


      • #4
        Gleiche Bewertung wie bei Teil 1. Einfach genial dieser Zweiteiler und eindeutige 6 Sterne wert.

        Kommentar


        • #5
          Hier muss ich einfach noch mal die genialen Sprüche zusammen zählen:

          Jacob: "Ich hatte doch gesagt, dass sie nicht herkommen soll."
          Sam: "...ich freue mich auch dich zu sehen, Dad."

          Sarush: "Selmak ist eine wundervolle Tok'ra. Sie ist uneigennützig und liebenswert. Sehr guter Umgang. Sie hat einen fantastischen Sinn für Humor."
          Sam: "Na, klingt das nicht gut, Dad? Du kannst dich stundenlang über dich selbst amüsieren."

          Teal'c: "Tschenok'in!"
          Daniel: "Frei übersetzt: Wahnsinnig cool!"

          Ansonsten ein toller Abschluss.
          Und auch gut, Jacob auch in der Zukunft noch sehen zu können.
          Sein Gesicht als sich das Tor öffnete war göttlich.

          Auch hier volle 6*.
          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
          Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

          Kommentar


          • #6
            %* aus den gleichen Gründen wie bei Teil 1:

            an sich sehr gute Folge mit Mängeln im Detail. (siehe Part I)
            Veni, vici, Abi 2005!
            ------------------------[B]
            DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

            Kommentar


            • #7
              Klasse Fortsetzung des ersten Teils.
              Sams Vater überlebt, die Tok'Ra bilden eine Allianz mit den Menschen und zu lachen gibts in der Folge auch genug.
              Was mich noch interessiert hätte, welcher Goa'uld hat wohl in der Folge die Tok'Ra angegriffen? Apophis wird es ja nicht gewesen sein, da er kaum schon wieder eine solche Macht haben dürfte.

              Insgesamt hier auch 5 Sterne.
              Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
              Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

              Kommentar


              • #8
                Spitze!

                Sams Vater darf weiterleben und dient zugleich als Verbindungsmann zwischen den Tok´ra und der Erde.
                Ein schöne Episode, wie ich finde deshalb 5*****.
                Erst die Fremde lehrt uns, was wir an der Heimat besitzen. Theodor Fontane - Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.Albert Einstein - We´ll never forget you Eddie Guerrero(09.10.1967 - 13.11.2005)

                Kommentar


                • #9
                  1+ Sehr Gut

                  Das sich keiner bereiterklärt Wirt zu werden ist klar den Alle kenen ja schon die Gua´uld aber nicht die Tok´Ra ich würde mir das auch nicht antun. Das Jacob Sams Vater sich dafür bereiterklärt ist gut den Thelmak wird noch ein hilfreicher Tok´Ra sein, auserdem ein Mann mit der Erfahrung eines Luftwaffe Generals hat sicher Auch für die Tok´Ra großen Wert!

                  Kommentar


                  • #10
                    Super Folge, auch die Sprüche waren geil!!
                    Und Sam's dad darf weiterleben.
                    Ich bin nicht auf der Welt, um zu sein, wie "Andere" mich gerne hätten.

                    "Und alle Zeit, die nicht mit dem Herzen wahrgenommen wird, ist so verloren wie die Farben des Regenbogens für einen Blinden oder das Lied eines Vogels für einen Tauben." - aus "Momo" von Michael Ende

                    Kommentar


                    • #11
                      Die Lösung mit Sams Dad war so offensichtlich, dass es mich fast geärgert hat, dass die so lang gebraucht haben, um drauf zu kommen... Aber abgesehen davon, schöne Folge.

                      Kommentar


                      • #12
                        Gute Einführung der Tok'ra, obwohl ich von den Erinnerungen Jolinars bis heute nich wirklich begeister bin, da sowas zufällig immer gerade dann kommt wenn man es gerade braucht, aber wirklich immer. naja letztendlich war das mit Jacob sowieso klar, aber doch ne gute idee der autoren.
                        5 Sterne

                        Kommentar


                        • #13
                          6 Sterne

                          Die Tok'ra setzen den Menschen ganz schön zu. Sie klagen Gefühle wie Ekel und Angst eindeutig an, berücksichtigen aber nicht, dass die Menschen vielleicht noch ein wenig Zeit bräuchten um diverse Negativ-Erlebnisse und evolutionäre Prägungen zu überwinden. Es zeigt sich, dass diese Symbiose-Geschichte eine Geschichte mit vielen Missverständnissen ist.

                          Die Folge wird erst dadurch richtig gut, als das mit Jacob Carter gelöst wird, er erfährt was Sache ist und bietet die Lösung des diplomatischen Problems. Er ist erstaunlich offen für diese neuen Möglichkeiten, was für jemanden in seiner Situation nachvollziehbar ist - jedenfalls hat er keine besonders guten Alternativen. Den wesentlichen Stoff von 1.5 Staffeln nimmt er sehr gut auf und trifft die strategisch sinnvolle Entscheidung - das kommt sehr gut rüber und reisst es hoch auf Bestnote - nicht zuletzt wegen der Vertiefung von den zwei Carter-Charakteren.

                          Zusätzliche Annährung zeigt sich als die Tok'ra Nachhilfestunden von O'Neill bekommen, was die Aufmerksamkeit gegenüber möglichen Spionen betrifft zusammen mit der Anerkennung über das selbstgebastelte Einwahlgerät.

                          Zum Glück ein Happy End, wenn auch unnötig knapp und überhastet.
                          Man sollte die Doppelfolge keinesfalls verpassen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich fand die zweite Folge noch etwas spannender und interessanter als die erste Folge. Das Einbinden von Sams Vater in die Folge und den beiden Verrätern unter den Tok'Ra gaben der Folge zusätzliche Pluspunkte. Auch der Angriff der Goa'ulds mit den beiden Mutterschiffen und den Todesgleitern war recht imposant.
                            Somit vergebe ich für diese Folge sechs Sterne.
                            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
                            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
                            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich mag diesen Zweiteiler sehr, was mich daran aber gestört hat ist daß die Tokra selbst so unfähig waren die Verräter in ihren Reihen dingfest zu machen und daß die SG1 Leutchen nur mal ein paarmal da zufällig um die richtige Ecke spazieren müssen und schon erwischen sie die Übeltäter auf frischer Tat... zufällig mit dieser Kommunikationskugel

                              A bisserl sehr viel Zufall.. und ein bischen sehr unfähige Tokra.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X