Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[0213] "Geister" / "Spirits"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [0213] "Geister" / "Spirits"



    Das Kommando SG-1 wird auf die Suche nach einer Gruppe von Geologen geschickt, die auf einem fremden Planeten das Metall Trinium fördern sollten. Gerade in dem Augenblick als das Team durch das Stargate gehen will, wird die Iris mit dem Code der Geologen geöffnet. Ein Geschoß - daß auf der anderen Seite des Tors abgefeuert wurde - durchschlägt O'Neill's Schulter. Weitere Geschosse sind so gewaltig, daß sie das Panzerglas, mit dem der Beobachtungsposten geschützt wird, durchschlagen.

    Während O'Neill nun erstmal außer Gefecht gesetzt ist, wird Carter zur neuen Leiterin von SG-1 ernannt und setzt die eigentliche Rettungsaktion fort. Doch sofort nach der Ankunft wird das Team überwältigt und gefangen genommen.

    Erst nach großen Bemühen darf das Team, zusammen mit den Geologen und einem Vertreter des Planeten zurück kehren. Dieser soll davon überzeugt werden, daß die Erde das Trinium dringen benötigt. Als dieser jedoch vehement ablehnt sieht sich General Hammond gezwungen, ihn von den Plänen der Regierung zu unterrichten: das Trinium wird notfalls mit Gewalt gefördert.

    Doch das Stargate-Hauptquartier sieht sich nun einer Bedrohung ausgesetzt, die niemand in seinen kühnsten Träumen vorhersehen konnte ...
    1
    ****** eine der besten StarGate -Folgen aller Zeiten!
    4.76%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht!
    16.67%
    7
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    59.52%
    25
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    11.90%
    5
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    7.14%
    3
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    0.00%
    0
    »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

    Läuft!
    Member der No - Connection

  • #2
    Umfrage

    Umfrage hinzugefügt
    Is that a Daewoo?

    Kommentar


    • #3
      Ne nette Folge. Die Indiana wurden gut, wenn auch etwas naiv dargestellt. Der Beginn mit dem Pfeil und dem verschwundenen Team ist wirklich sehr spannend und mysteriös. Ab dem Mittelteil wird es auch moralisch etwas nachdenklich stimmend. Haben die Weißen denn nichts aus der Geschichte gelernt? Vor allem O'Neills Dialog mit Hammond darüber gefällt mir sehr gut. Dass das ganze dann mit ner Action-Sequenz wo die Geister-Aliens das SG-Center heimsuchen ist zwar recht spannend und gut gelungen, fand ich persönlich jedoch ein klein wenig enttäuschend. Man hätte diese Thematik ruhig länger weiterführen können und am Ende einsehen, dass das Trinium von den Indinanern zu stehlen vielleicht doch nicht der richtige Weg ist.

      Alles in allem eine gute Folge, welche sehr gut unterhält, aus der man jedoch eindeutig auch mehr hätte machen können.
      4 Sterne!

      Kommentar


      • #4
        Ich finde es gerade so realistisch, dass das Amerikanische Militär NICHTS aber auch gar nichts aus der Geschichte gelernt hat... sieht man im TV ja Tag für Tag, dass es genau so ist! Und wo Politiker mitspielen wird es eher schlimmer als besser

        Mir hätte noch ein Spruch ala "Sir, bedenken sie, dass auch Custer ein General war" gefehlt

        Ansonsten nette Folge, wenn auch keine der absolut großen. Die Aliens sind aber hübsch geworden, vor allem der Kiemeneffekt! 4*
        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

        Kommentar


        • #5
          Die Folge war nicht schlecht. Da sieht man vor allem, dass nicht alle auf der Erde die gleichen friedlichen Ziele verfolgen. Nur seltsam, dass sich Hammond da derart beeinflussen lässt!

          Aber diese Außerirdischen Geister waren doch sehr freundlich und haben sich sehr große Mühe gegeben, dass niemand dabei wirklich zu schaden kommt, naja wenigstens erst dann wenn sie es auch wollen und den Stützpunkt zerstört hätten.
          Und dass die Zats nicht auf alle so "harmlos" wirken sieht man hier zum ersten mal.

          Alles im allem, aber trotzdem nur durchschnitt 3 Sterne, der vor allem daran verliehrt, dass es eine "nur" Erdenepisode war!
          STARGATE: "Alles auf eine Karte"

          Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
          O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

          Kommentar


          • #6
            Gute Folge. Nicht mehr nicht weniger. Ich fand das Szenario mit den Indianern als recht gelungen.

            Schade finde ich nur, dass man danach nix mehr von diesen "Beschützern" hört. Von wegen Diplomatie usw.

            Trotzdem 4 **** Sterne
            Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
            Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
            Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

            Kommentar


            • #7
              Recht interessante Folge. Zumindest interessant, das eine Rasse die Beschützerrolle für einen anderes Volk übernimmt und in Gestalt von Geistern auftritt.
              Die Indianerstory fand ich nicht ganz so gelungen, da gab es in anderen Serien weit bessere Umsetzungen. Aber wernigstens war der Wolf dabei.
              Interessant noch der Vergleich mit der Vergangenheit, wo schonmal die Indianer getäuscht wurden.
              Von daher noch 4 Sterne, wobei eine Tendenz zu 3 besteht.
              Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
              Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

              Kommentar


              • #8
                Ja wirklich interessante Folge. Gutes Beispiel hier die Indianer herzunehmen als Volk das betrogen wird. Ja das US-Militär hat nichts aus der Geschichte gelernt, Bush & Co würden in so einer Situation wohl genauso reagieren wie es dargestellt wurde.
                Dann die Aliens die die Indianer verteidigen, war auch ne gute Idee. Dass am Ende alles gut ausgeht war auch klar, wenigstens das SG1 Team hatte noch moralische Bedenken an der Aktion.

                Ganz lustig fand ich, wie Daniel vermutete sie müssen jetzt irgendwelche Tänze aufführen um die Götter zu rufen. Hätte lustig ausgesehen, besonders bei Teal'C. Und darauf Tonanis Kommentar, dass sie nicht mir so primitiv sind solche Riten durchzuführen.
                Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                das geht aber auch so

                Kommentar


                • #9
                  Tonani fand ich sowieso gut , der is immer mit gelaufen hat alles geglaubt was die sachen und gegrinst.

                  Kommentar


                  • #10
                    durchschnitt
                    der indianer war mit zu naiv.
                    und das das sg team sich so leicht überrumpeln lässt.., naja

                    Kommentar


                    • #11
                      2 Gut

                      Gut, Die Indianer im Weltraum Dieser Indianer war wirklich ein Netter Kerl, aber General Hamond wolte ihn über den Tisch ziehen, aber die Strafe folgte auf den Fuß die Geister haben einfach alle Weggebeamt. Diese Aliens fand ich Cool mit solchen Waffen/Fähigkeiten bewaffnet waren die ja nicht aufzuhalten aber manitu sei dank hat Jack un Co. die ja auch überzeugen könen alle wieder freizulassen. alles in allem Gut

                      Kommentar


                      • #12
                        Geht so

                        Ich fand diese Episode gut aber nicht gerade überragend.

                        Der Zusammenhang zwischen den Indianern auf unserm Planeten fand ich gut.
                        Da bis her auch viele andere Kulturen der Erde schon einen "Auftritt" hatten, Griechen, Mykener, Ägypter und sogar Urmenschen.

                        Sonst war die Storry eher lahm, meiner Meinung nach.
                        Mag wahrscheinlich daran liegen das die zwei vorangegangenen Folgen (Die Tok´ra 1&2) so spannend und Emotions geladen waren.
                        Erst die Fremde lehrt uns, was wir an der Heimat besitzen. Theodor Fontane - Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.Albert Einstein - We´ll never forget you Eddie Guerrero(09.10.1967 - 13.11.2005)

                        Kommentar


                        • #13
                          4 Sterne
                          Na wieder mal ein neues Element eingeführt (und wo soll das nun im Periodensystem stehen ?) - wie so oft in SciFi-Serien.
                          Carter erhält eine Chance mehr im Vordergrund zu stehen - allerdings scheint bei der Mission anfangs alles zu glatt zu gehen.
                          Zuerst schien das mit den Geistern lächerlich, aber die Lehre, dass mehr dahintersteckt, als es den Anschein hat ist durchaus angekommen.
                          Auch wurde in dieser Folge die Indianerfrage gut behandelt - das war vorrauszusehen, dass auch Indianer umgesiedelt wurden und das Thema aufgegriffen werden musste. Umso wichtiger war es eine Wiederholung der traurigen Geschichte zu verhindern.

                          Statt Unmengen von "Trinium" hat man man nun Zugang zu kleinen Proben, die Freundschaft der Indianer und einen potentiellen Verbündeten, die es mit den Goa'uld locker aufnehmen können. Im Grunde militärisch gar nicht so schlecht wie man annehmen sollte.

                          Kommentar


                          • #14
                            Eine verdammt öde Episode... Überragend war sie nicht gerade, aber die Spezial Effekts waren klasse!!!
                            I don't need Drugs.
                            Just give me Music...

                            Kommentar


                            • #15
                              Die Indianer fand ich irgendwie witzig

                              Diese "Geister"spezies, meint ihr, das könnten vielleicht diese Furlinger sein? Es gibt ja diese vier verbündeten Rassen und die haben alle mehr Macht, als die Goa'Uld und auch diese Spezies wird mit denen fertig...
                              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                              Klickt für Bananen!
                              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X