Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[0605] "In den Händen der Goa'Uld" / "Nightwalkers"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [0605] "In den Händen der Goa'Uld" / "Nightwalkers"

    Sam Carter wird mitten in der Nacht vom Telefon aus dem Schlaf gerissen. Am anderen Ende der Leitung ist der ihr unbekannte Richard Flemming. Obwohl sie ihm noch nie zuvor begegnet ist, kennt der Mann einige interessante Details aus ihrer Vergangenheit. Panisch versucht er sie vor einem mysteriösen Projekt zu warnen. Bevor er jedoch weiter sprechen kann, wird er in einen Unfall verwickelt. In der Stargate-Basis wirft der geheimnisvolle Anrufer einige Fragen auf. Weil sie einst den Symbionten eines Tok’ra in sich trug, wurde sie von einem schwerreichen Industriellen entführt. Der Todkranke wollte sich mit ihrer Hilfe eine Goa’Uld-Larve einsetzen lassen.
    Der Plan wurde verhindert, doch in dem blutigen Kampf, der sich zum Schluss abspielte, ging der Außerirdische Parasit verloren.
    Was genau versuchte ihr nun der Biologe Flemming zu verraten? Teal'c, Jonas und Samantha werden von General Hammond mit der Lösung des Falles beauftragt. Als die drei vor Ort die Ermittlungen aufnehmen, müssen sie feststellen, dass von Richard Flemming jede Spur fehlt. Auch in seinem Haus sind keine wertvollen Hinweise aufzutreiben. Während sie noch die Unterlagen des Biologen durchstöbern, nimmt Samantha in seinem Namen ein sorgfältig verschlossenes Päckchen entgegen. Dieses enthält eine Spritze mit einer unbekannten Flüssigkeit, die sich als Antiserum entpuppt. Irgendwann kommendann die Goa'ul zu ihr und setzen ihr einen Symbionten ein. Wenig später geraten auch Jonas und Teal'c in Gefngenschaft. Sam, die zuvor das Antiserum genommen hat, kann aber verhinden, dass ihnn Symbionten eingepflanzt werden. Sie schafft es dann auch, di anderen zu überwältigen.
    Die Bevölkerung des Dorfes bekam von allede nichts mitund glaubt am Ende nur gegen Meningitis geimpft worden zu sein.

    Prima Folge, die mir recht gut gefallen hat, auch wenn das eam mal nicht vollständig war.
    1
    ****** eine der besten StarGate Folgen aller Zeiten!
    10.26%
    4
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht!
    23.08%
    9
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    41.03%
    16
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    17.95%
    7
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    7.69%
    3
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    0.00%
    0
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    Re: [114]In den Händen der Goa'Uld / Nightwalkers

    Original geschrieben von Spocky
    Prima Folge, die mir recht gut gefallen hat, auch wenn das Team mal nicht vollständig war.
    Ich kann mich dir nur anschließen. Jedoch war es für mich fraglich woher die Goa'Uld das Material für das Schiff her hatten.

    Kommentar


    • #3
      Das war doch eine normale Werft, oder? Dann werden die einfach über die normalen Zulieferer das bezogen haben. Sie wären natürlich keine Naquadahülle benutzt haben, sondern mit billigen Erdenmaterialen vorlieben nehmen müssen...

      ...oder der NID hat ihnen etwas unter die Arme gegriffen, da sie die Technologie haben wollten.
      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
      Makes perfect sense.

      Kommentar


      • #4
        Original geschrieben von Harmakhis
        Das war doch eine normale Werft, oder? Dann werden die einfach über die normalen Zulieferer das bezogen haben. Sie wären natürlich keine Naquadahülle benutzt haben, sondern mit billigen Erdenmaterialen vorlieben nehmen müssen...

        ...oder der NID hat ihnen etwas unter die Arme gegriffen, da sie die Technologie haben wollten.
        Dann hätten die Doa'Uld das sofort merken müssen und nicht erst später. Und wenn es nur aus billigen normalen Materialen die eine Werft bekommt besteht ist das Raumschiff föllig nutzlos - zu schwach gepanzert, besonders da es doch die Erdenverteidigung sein soll.

        Kommentar


        • #5
          Ne IMHO recht durchschnittliche Folge. Dass die Bewohner der Stadt Guauld sind, wusste man schon vom Titel her, folglich kam im Grunde nie richtige Spannung auf. Auch, dass Sam Carter gegen den Sympiont resisdent ist, wurde sofort klar.

          3 Sterne!

          Kommentar


          • #6
            was heisst hier billiges Material ?

            kaufst einfach Titan und Wolfram legiereungen und fertig! Es war zwar blau, aber was solls. Darfst dich eben nicht zu oft Treffen lasse Eher was mich stutzig macht, ist der Antrieb.. ich meine Ich geh auch mal in den Laden und bestell mir einen Hyperraum antrieb... Aber egal, seit dem man sich im Versandhandel ein SG zusammensuchen kann, ist scheinbar auch das möglich


            der REst der Folge na ja...Jonas macht mir zunehmend Angst, das er kein Wissenschaftler ist. Seine große Auffassungsgabe haben meinstens und profikiller und leute die beim CIA arbeiten und dergleichen erledigen...

            das Jack nicht dabei ist, war ja jedem Klar das er erst seinen Symbionten loswerden musste... Nächste Folge Rock derbe

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von Logic
              ...besonders da es doch die Erdenverteidigung sein soll.
              Sagmal haben wir die selbe Folge gesehen? Erdenverteidigung?

              Ich denke das Ding war eher als "Fluchtschiff" gedacht um ohne das Stargate zu benutzen die Systemlords infromieren zu können.
              Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
              Makes perfect sense.

              Kommentar


              • #8
                Eine wirklich gute Folge, wie man's ja von Stargate gewöhnt ist

                Zur frage wer da alles Goa'uld ist hab ich bestimmt lang gerätselt aber gleich die ganze Stadt

                Von mir gibt's 4****
                The very young do not always do as they are told.
                (Die sehr jungen tun nicht immer das, was man ihnen sagt.)
                [Stargate: Die Macht der Weisen / The Nox]

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Lone Ranger
                  kaufst einfach Titan und Wolfram legiereungen und fertig! Es war zwar blau, aber was solls. Darfst dich eben nicht zu oft Treffen lasse Eher was mich stutzig macht, ist der Antrieb.. ich meine Ich geh auch mal in den Laden und bestell mir einen Hyperraum antrieb... Aber egal, seit dem man sich im Versandhandel ein SG zusammensuchen kann, ist scheinbar auch das möglich
                  Nana wenn der Schiff stark sein soll und gegen ein Hoa'Uld Schiff kämpfen soll, dann nützt diese billige Titan nix.

                  Original geschrieben von Harmakhis
                  Sagmal haben wir die selbe Folge gesehen? Erdenverteidigung?

                  Ich denke das Ding war eher als "Fluchtschiff" gedacht um ohne das Stargate zu benutzen die Systemlords infromieren zu können.
                  Ja habe wir, der NID wollte denen doch das Schiff abnehmen und als Erdenverteidigung nutzen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Aber...ähm! Das Schiff wurde von den Goa'Uld gebaut und glaubst du, dass die sich nach den Wünschen des NID richten?! Frei nach dem Motto: "Sagt nur was ihr wollt, wir bauen es und lassen uns dann abknallen, damit ihr es euch unter den Nagel reissen könnt".
                    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                    Makes perfect sense.

                    Kommentar


                    • #11
                      Umfrage

                      Die Episode beginnt wirklich spannend und unterhaltsam. Es ist auch mal die erste Episode ohne Jack O'Neill und trotzdem hat sie sowohl Witz als auch Spannung. Damit dürfte dann auch endlich mal klar sein, dass Star Gate nicht von O'Neill abhängig ist

                      Jonas bewährt sich ja langsam aber sicher auch im Team..... naja... gegen Ende wird die Episode dann leider etwas zu schnell vorhersehbar, denn wer glaubt schon wirklich, dass Sam nun wirklich besessen ist...


                      4 *chen
                      Is that a Daewoo?

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von HanSolo
                        Ne IMHO recht durchschnittliche Folge. Dass die Bewohner der Stadt Guauld sind, wusste man schon vom Titel her, folglich kam im Grunde nie richtige Spannung auf. Auch, dass Sam Carter gegen den Sympiont resisdent ist, wurde sofort klar.
                        Ja, da hast du wohl Recht, das war das Problem mit der Übersetzung des Episodentitels. Im Englischen konnte man da nicht ohne weiters drauf kommen.

                        Was Sam angeht, hat man es sich schon denken können, als sie die Spritze angeschaut hat. Danach sah man auch noch die leere Spritze am Boden liegen. Spätestens aber, als Sam dann sagte, dass keiner Jonas traut, weil er ein Außerirdischer ist, sollte es selbt dem dümmsten klar geworden sein, zumal dieser ja schon sein Gesicht verzog, wohlahnend, was gespielt wird.
                        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                        Klickt für Bananen!
                        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von Harmakhis
                          Aber...ähm! Das Schiff wurde von den Goa'Uld gebaut und glaubst du, dass die sich nach den Wünschen des NID richten?! Frei nach dem Motto: "Sagt nur was ihr wollt, wir bauen es und lassen uns dann abknallen, damit ihr es euch unter den Nagel reissen könnt".
                          Nein, nur dass dann der Dialog mit dem NID keinen Sinn macht. Das Schiff kannste ja dann nicht zur Erdenverteidigung einsetzen.

                          Kommentar


                          • #14
                            @Logic
                            Ich denke sie wollten vorallem die Technologie haben, in der Hoffnung sie kopieren zu können.

                            Ich fand die Folge recht fad, ohne O`Neill ist es eínfach nicht dasselbe... Sicher war es ganz nett und auch einigermaßen witzig, aber so ein flapsiger Spruch von O'Neill wäre teilweise bestimmt klasse gekommen.
                            Die Stoy fand ich auch nicht so berauschend.
                            3*

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Spocky
                              Ja, da hast du wohl Recht, das war das Problem mit der Übersetzung des Episodentitels. Im Englischen konnte man da nicht ohne weiters drauf kommen.

                              Das ist doch wirklich immer so. Die Titel sind im Deutschen meistens so verdammt schlecht gewählt, dass man von vorne herein 50% der Spannung genommen bekommt. Wenn nach der Hälfte der Episode noch kein Goa'Uld aufgetaucht ist oder ein 2. Handlungsstrang aufgetaucht ist, ist ja wohl klar, wer die Goa'Uld sind. Den Übersetzern müsste man echt mal eine Beschwerdemail schreiben und nachfragen, ob sie auch wirklich für ihren Job geeignet sind.
                              Is that a Daewoo?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X