Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[0415] "Kettenreaktion" / "Chain Reaction"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [0415] "Kettenreaktion" / "Chain Reaction"



    General Hammond legt sein Amt nieder und wird durch General Bauer ersetzt, dieser strukturiert das gesamte SGC um. Während Jack herausfindet, dass Hammond vom NID bestochen wurden ist, hat Bauer vor eine Naquadahbombe auf einen fremden Planeten zu testen.
    Nach einem spektakulären Anfang in dem sich SG1 gerade so retten können, gibt General Hammond bekannt das er sein Amt niederlegen wird.

    Nachdem sich SG1 gefangen haben, wird alles versucht General Hammond von dieser Entscheidung abzuhalten. Es gelingt nicht und so wird der Neue vorgestellt: General Bauer.
    General Bauer krempelt erst einmal alles herum und zerreisst SG1 indem er Sam und Daniel in "Forschungsgruppen" steckt die nicht mehr ausrücken. Auch Jack bekommt Instruktionen über die richtige Verhaltensweise.

    Davon nicht sonderlich begeistert sieht man Jack, wie er Hammond besucht. Es stellt sich heraus das Hammond erpresst wird und deshalb nicht weiter auf seinem Posten bleiben darf. Das Leben seiner 2 Enkelkinder wäre in Gefahr...


    Jo, also ich fand die Folge recht gut. Die Episode konnte Spannung ohne viel Action aufbauen und hatte dank Maybourne und Te'alc wieder einmal ein paar gite witze zu bieten.
    1
    ****** eine der besten StarGate Folgen aller Zeiten!
    9.76%
    4
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht!
    41.46%
    17
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    26.83%
    11
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    21.95%
    9
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    0.00%
    0
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

  • #2
    Ich fand die Folge auch nicht schlecht, aber es gab schon bessere. Man hat zu schnell gemerkt an Hammonds aussagen, dass er es nicht ernst meinen kann, bzw, dass er es nicht freiwillig tut ...

    Kommentar


    • #3
      Gute Folge.

      Am Anfang habe ich ja wirklich gedacht, der will freiwillig gehen, er hatte ja auch eine plausible Erklärung. Gott sei Dank hat sich das aber als falsch herausgestellt und die Episode konnte erst richtig beginnen. Maybourne hat mir als "Guter" auch gut gefallen, obwohl er alles nur zum Selbstzweck getan hat.
      Die Versetzung von Daniel an den Schreibtisch war für mich nicht so ganz plausibel, denn er ist einer der wichtigsten. Und das müsste er selbst für Bauer gewesen sein.

      Wie schon gesagt eine gute Folge ohne viel Action (was nicht schlecht war), ich gebe 4*.
      Infinitus est numerus stultorum.

      Kommentar


      • #4
        Eine spannende Verschwörungsfolge.

        Mit einen frechen Spruch von O'Neil zu Bowsers : Wenn SG1 nicht gewesen wäre hätten Sie jetzt eine Schlange im Kopf, statt Ihr Gehirn im Hintern.
        Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

        Kommentar


        • #5
          Ich schließe mich eurer Meinung voll an.

          War wirklich spannend diese Konspirationsgeschichte und ich bin mal gespannt, ob da noch was zu kommen wird. Aber ich stimme Angel zu... es gab schon bei weitem bessere Episoden...
          Ich gebe mal schwache 4*
          Is that a Daewoo?

          Kommentar


          • #6
            Eine ganz ansehnliche Folge...

            ... die nicht wirklich gut aber auch nicht wirklich schlecht war, da sie teilweise Höhepunkte setzte (vorallem der Witz von T'alc und die Sprüche von O'Neil) doch wurden diese nicht weiter ausgebaut sonder verflachten und so kamm es zu etwas langweiligen bzw. hervorsehbaren Szenen.
            Gandalf aka Mr. Vulkanier (mit Leerzeichen ;))
            Stand men of the West, wait then this is the hour of doom!

            Kommentar


            • #7
              [80]Kettenreaktion / Chain Reaction

              Umfrage hinzugefügt!
              »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

              Läuft!
              Member der No - Connection

              Kommentar


              • #8
                Die Folge war ganz nett, aber nichts, was mich richtig vom Hocker reißen würde. Dieser Bauer war eher nervig, so dass ich Probleme hatte, mich auf die Handlung zu konzentrieren

                Ich vergebe 4 Sterne
                Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                Klickt für Bananen!
                Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                Kommentar


                • #9
                  Ziemlich gute Folge. O'Neill und Maybourne waren ein Spitzenteam. Klar war von Anfang an klar, dass Hammond das SGC nicht wirklich verlassen wird, trotzdem aber ne gute Erden/Intriegen-Folge voller interessanter Dialoge und Story-Weiterentwicklungen.
                  Der kurzfristige Hammond-Ersatz war ganz den Erwartungen nach das totale A****-Loch.

                  4,5 Sterne!

                  Kommentar


                  • #10
                    Na ja, eine Erd-Folge...es gibt net viel dazu zu sagen.
                    Bis auf die Tatsache, dass Maybourne mit O'Neill einfach klasse harmoniert. Dieser Nebencharakter hat mir schon immer gut gefallen, diese Folge bildet keine Ausnahme.

                    Dennoch nur 4*.
                    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                    Kommentar


                    • #11
                      Wiedermal eine spannende Folge, bei der man nicht nur Maybourne sondern auch Kinsey mal wieder zu Gesicht bekommt.
                      Man erfährt auch wieder mal was neues über den NID, was ebenfalls sehr spannend ist. Der neue Kommandant im SG-Center erinnerte mich fast ein bisschen an Jellico in TNG.
                      Genial fand ich am Ende, das Jack die Presse angerufen hat, das war wohl der originellste Fluchtplan den man je im TV gesehen hat.
                      Klasse auch wieder O'Neills Sprüche: "Nicht fuchteln, zielen!"

                      5 Sterne.
                      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                      Kommentar


                      • #12
                        Eine super Folge

                        Diese Folge war einfach mal wieder super.
                        Ein Teil amerikanischer Poltithriller, gepaart mit ein wenig SG1.
                        Sau gut.
                        Schade das Maybourne wieder auf freien Fuss gekommen ist, den sollte man für immer wegsperren und den Schlüssel wegschmeissen.
                        Obwohl er in dieser Folge recht hilfreich war, ist und bleibt er doch eine linke Ratte.

                        Kinsey for President? - NO GO!!!!

                        5Sterne für diese gelungene Folge.
                        Erst die Fremde lehrt uns, was wir an der Heimat besitzen. Theodor Fontane - Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.Albert Einstein - We´ll never forget you Eddie Guerrero(09.10.1967 - 13.11.2005)

                        Kommentar


                        • #13
                          Dieser General Bauer wurde wirklich gut rübergebracht. den Test mit der Naquadah-Bombe haben sie ja fast versemmelt, gut dass sich das Gate dann von selbst ausschaltete.
                          Die Haupthandlung fand ich auch sehr gut, Jack und Maybourne zusammen, das verspricht schon was. Was ich allerdings unlogisch fand, dass Jack ein Bier ablehnte in Maybournes Geheimwohnung .
                          Dann der Besuch bei Kinsey, hat mir auch gut gefallen. Nur frage ich mich, welchen Schulabschluss Kinsey's Frau hat, sie kam so rüber als könne sie nciht bis 3 zählen. Und hat dem guten Senator schon mal jemand gesagt, was man als Passwort nehmen soll für seine geheimen Unterlagen? Schade für ihn dass Jack es geknackt hat.
                          Und schlussendich die Flucht von Jack und Maybourne, dass war eine gute Idee der Autoren da die Presse zu holen. Das Augenzwinkern von Jack zu Kinseys Killerkommando kam gut an.
                          Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                          die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                          das geht aber auch so

                          Kommentar


                          • #14
                            Hier sieht man mal wieder, wie mächtig der NID letztendlich ist. Aber auch cool, dass SG1 sich so um ihre alten General gekpmmert hat, naja gut, der neue Genreal (hieß der nicht Bauer?) war ja auch nicht der netteste. Schließlich Maybournes wiederauftauchen hat die folge stark angehoben, der kerl wird immer netter, seitdem er nicht mehr beim militär ist...dann außerdem noch der waffentest, der hat sehr gut in die szenerie gepasst und aufgrund dieser ganzen sachen geb ich der folge locker mal 6 Sterne

                            Kommentar


                            • #15
                              Eine sehr gute Episode mit viel Spannung, endlich erfuhr man mehr über Hammond.
                              I don't need Drugs.
                              Just give me Music...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X