Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[0507] "Chaka" / "Beast of Burden"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [0507] "Chaka" / "Beast of Burden"

    Inhalt:
    Das SG-1-Team entdeckt eine Zivilisation, die die Unas wie Sklaven hält. Nun müssen sie Chaka befreien, und sein Volk lehren, sich gegen die Unterdrücker aufzulehnen...
    Durch Aufnahmen mit einer versteckten Kamera macht Doktor Jackson eine ungewöhnliche Entdeckung. Bei der Erforschung der Unas, der Urform der Goa’Uld-Wirte, trifft man auf unbekannte menschliche Jäger. Mit Hilfe von Goa’Uld-Waffen gelingt es ihnen, diese zähen und wilden Außerirdischen einzufangen.

    Während Daniel Jackson unbedingt den Verbleib der Una klären will, interessiert Jack O’Neill eher die Herkunft der Goa’Uld-Technologie.

    Auf dem Planeten stößt die SG-1-Truppe auf eine menschliche Zivilisation, die Unas wie Arbeitstiere behandelt und sie zu diesem Zweck erbarmungslos jagt.

    Daniel Jackson und Colonel O’Neill machen die Bekanntschaft von Burrock, einem rücksichtslosen Una-Händler. Er erzählt ihnen die Geschichte einer Zeit der Kriege zwischen den Unas als Herren und den Menschen als Sklaven. Nach blutigen Kämpfen gelang es den Menschen die Unas zu besiegen. Seitdem dienen die Unas ihren ehemaligen Untertanen auf entwürdigende Weise.

    Daniel Jackson entdeckt während der Unterhaltung mit Burrock unter dessen Sklaven einen alten Bekannten. Diesen speziellen Una hat er bei seinen Forschungen schon oft getroffen. Auch der Außerirdische erkennt den Menschen wieder. Leider kann ihn Daniel nicht befreien, denn Burrock verlangt als Preis zwei weitere eingefangene Unas.

    Um ihr Gewissen zu beruhigen beschließen Daniel Jackson und das SG-1-Kommando, den befreundeten Una zu helfen. Doch die improvisierte Befreiungsaktion scheitert.



    Quelle: http://www.mystery-files.de/
    1
    ****** eine der besten StarGate Folgen aller Zeiten!
    9.09%
    3
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was StarGate ausmacht!
    18.18%
    6
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    60.61%
    20
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    9.09%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut StarGate unwürdig!
    3.03%
    1
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    sowas hätte es bei Captain Picard nie gegeben, Unas mit Waffen für nen Krieg ausstatten

    ....

    Also ich fand es war eigentlich eine recht unterhaltsame Episode, nicht was wirklich herausragendes aber ganz gut. Hab nur leider die ersten 15min verpasst gehabt
    Man kann natürlich streiten, ob es richtig war den beiden Unas die Waffen zu überlassen. Ist ja eigentlich ihr gutes Recht gegen die Sklaverei zu kämpfen, allerdings gibbet sicherlich auch andere Wege.

    P.S.: Eigentlich immer wieder erstaunlich, dass sich die Menschen auf anderen Planeten nie weiterentwickeln
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

    Kommentar


    • #3
      Also ich kann dr nur zustimmen COSIMO, die Folge war gut.

      Naja das Thema Sklaverei ist immer eine ernste Sache. Interessant war hier wieder die offensichtlich unterschiedliche Meinung zwischen Daniel und Jack. Die Unas wiederzusehen war auch nicht übel.
      Das Ende ist sicherlich umstritten. SG1 hat den Unas geholfen. Aber dann haben sie ihnen die Waffen überlassen und es ist wohl klar, was sie mit den Waffen anfangen werden.
      Auf der anderen Seite ist auch klar, die Unas kämpfen für ihre Freiheit und darauf haben sie ein Recht. Sklaverei ist nicht zu rechtfertigen, selbst wenn man angebliche Biester versklavt. Und es gibt genügend Beispiele aus der Geschichte in dem Menschen für ihre Freiheit gekämpft haben. Daher finde ich, Daniel hat richtig entschieden ...


      Ach ... ja, kann es sein, das die Unterentwicklung nicht rein zufällig was mit den Goa'uld zu tun hat?
      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

      Kommentar


      • #4
        Original geschrieben von Colmi Dax
        Ach ... ja, kann es sein, das die Unterentwicklung nicht rein zufällig was mit den Goa'uld zu tun hat?
        Naja, aber auch hier waren die ja schon ne ganze Zeit weg. Und gibt ja auch bessere Beispiele dafür, als gerade in dieser Episode. Ich wollts ja nur mal so nebenbei mal wieder anmerken
        "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

        Kommentar


        • #5
          coole folge, in der den wirklichen Menschen wiedermal ein spiegel vorgehalten wird...

          Das Ende ist sicherlich umstritten. SG1 hat den Unas geholfen. Aber dann haben sie ihnen die Waffen überlassen und es ist wohl klar, was sie mit den Waffen anfangen werden.
          Fand ich irgendwie komisch, aber auch irgendwie gut. Das zeigt, dass nicht immer jedes Problem "richtig" gelöst werden kann. Vielleicht werden wir ja mal in einer folgenden Episode sehen was daraus geworden ist...
          Das neukonzipierte, einsteigerfreundliche Stargate Rollenspiel!

          ...zum Rollenspiel...

          Kommentar


          • #6
            *lacht*

            also.. erstmal Jack brauchte einige Zeit um die Stabwaffen zu kapieren.. Unas schafft das in 3 sec..

            ist genauso, wie wenn ein Normaler ein Rad wechselt und das bei einem Formel 1 rennen

            das stört ein wenig.. ach ja der Typ der die P90 benutzte.. Der hat noch nie eine Waffe benutzt mit einem Rückschlag, aber kann sie sofort handtieren...

            sie sollten etwas mehr auf die Waffen achten und auch typische Reaktion darauf..

            allgemein.. Daniel war schuld das er gefangen wurden. okay Hammed gibt sein okay und schobn dort.. Action total..ect

            gesamt gute folge auch wenn das ende etwas blöd ist die Typen sieht man doch auf den Baum..

            Kommentar


            • #7
              Gute Folge. Endlich sieht man mal wieder Chaka. Die ganze Sklaven-Handlung auf dem Planeten (welcher eindeutig den USA vor rund 150 Jahren nachempfunden wurde) ist sehr bedrückend und stimmig. Nett, dass auch Stargate sich einmal diesem (doch sehr wichtigem) Thema annimmt. Auch Jacks Sprüche (wo sie in der Scheune gefangen sind) sind wieder einmal toll. Ganz zu schweigen von dem herzerweichendem Ende.

              4 Sterne!

              Kommentar


              • #8
                The same here, wegen Fußball nicht alles mitbekommen. Allerdings fand ich die Folge auch nicht so gut, wie die andere, die danach kam, weshalb ich doch mehr beim Fußball hängen blieb. Ich vergeb mal 3 Sterne für eine durchschnittliche Folge.
                Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                Klickt für Bananen!
                Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                Kommentar


                • #9
                  Gute Folge

                  Endlich sieht man mal wieder Daniel´s Freund Chaka, zugegeben die Umstände sind nicht gerade rosig, aber unterhaltsam ist es alle mal.
                  Diese Folge war gut, mehr aber auch nicht.
                  Deshalb nur 4 Sterne von mir.
                  Erst die Fremde lehrt uns, was wir an der Heimat besitzen. Theodor Fontane - Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.Albert Einstein - We´ll never forget you Eddie Guerrero(09.10.1967 - 13.11.2005)

                  Kommentar


                  • #10
                    Sehr gute Folge. Sehr anspruchsvoll. Diese menschliche Zivilisation wurde sehr realistisch dargestellt.
                    Die Dialoge zwischen Daniel und Jack als Gefangene in der Scheune waren sehr gut gelungen.
                    Lediglich das Ablenkungsmanöver von Teal'c fand ich etwas 0815, aber das störte nicht so sehr.
                    Der Schluss war dann sehr stark, als man Chakas Absichten erfuhr, ein sehr guter Abschluss.
                    Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                    die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                    das geht aber auch so

                    Kommentar


                    • #11
                      war ne ganz unterhaltsame folge eigentlich, außerdem kam der altbekannt una wieder vor, der schon n bisschen sprechen kann, das bring mindestens ein sternchen bei mir. dann die storyidee an sich und die feinheiten, wie z.b. dass der una mit daniels energieriegel angelockt wurde, bringen den nächsten. die umsetzung und die tatsache, dass dieses primitive völkchen mal eben die waffen der goa'uld annektiert hat, den nächsten. dann schließlich die rebellion der una die gefangen waren, das war besonders cool und hat den nächsten stern eingebracht...also mein gesamturteil: 5 Sterne

                      Kommentar


                      • #12
                        Das errinnerte mich an die grausamen Laborversuche auf unserer Welt,
                        ich finde es war eine traurige Folge!
                        Nun, es gab mal wieder einen Auftritt von Chaka, mir hatte die Episode eigentlich recht gut gefallen.
                        I don't need Drugs.
                        Just give me Music...

                        Kommentar


                        • #13
                          Eine sehr interessante Folge, die das Thema Sklaverei recht gut behandelt und dargestellt hat!
                          Auch das Ende der Folge hat mir gut gefallen, wo einer der Unas über dem Sklavenhändler stand und vor der Entscheidung stand ihn zu töten oder auch nicht! Es war doch klar, wie er sich entscheiden würde.
                          Von mir gibt es vier Sterne für diese Folge.
                          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                          Kommentar


                          • #14
                            Wieder mal eine sehr ernste Folge, in denen die Frage aufgeworfen wird, ob Unas als Sklaven gehalten werden dürfen. Daniels Una Freund Chaka wird von ein paar Männern gefangen genommen. Als SG-1 nachforscht entdecken sie, dass die Unas wie Sklaven gehalten werden.

                            Der Sklavenhändler ist ein richtig unangenehmer Typ und Daniel und Jack machen sich gleich mal unbeliebt bei ihm.

                            Logisch, dass Daniel die Unas aus der Sklaverei befreien möchte, O’Neill ist wieder mal anderer Meinung. Die Befreiungsaktion zu Anfang ist doch recht ziellos, was man von SG-1 normalerweise nicht gewohnt ist. Hingegen ergeben sich in der Scheune, wo Daniel, Jack und die anderen Unas gefangen gehalten werden, einige nette Szenen.

                            Das Ende ist moralisch wieder einmal fragwürdig, obwohl die Befreiungsaktion der Unas ethisch sicher richtig gewesen ist. Aber dass man ihnen die Goa’uld Waffen überlässt und sich vermutlich ausrechnen kann, was mit den anderen Menschen auf dem Planeten passieren wird, finde ich nicht besonders gut.

                            Ich kann Una Folgen nicht besser als mit 4 Sternen bewerten und diese bekommt von mir wieder mal die Höchstwertung, nämlich 4 Sterne. Allerdings werden mir die Unas von mal zu mal sympathischer…
                            R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
                            ***
                            "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." Albert Einstein

                            Kommentar


                            • #15
                              Ja, ich mag die Folgen mit den Unas auch nicht wirklich. Aber von denen, die ich bisher gesehen habe, ist diese doch eindeutig die beste und bekommt auch 4 Sterne!

                              Dass man den Unas die Waffen überließ, fand ich gar nicht so verkehrt. Immerhin haben sie sie sich erkämpft (okay, mit Hilfe der Menschen, zugegeben). Gut fand ich O'Neils Wandlung während der Folge. Wirkte sehr glaubhaft.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X